Mal was Neues: Kaufberatung für ein Notebook

T

trollomat

Forum Newbie
Servus zusammen.

Durch Zufall bin ich gerade auf euer feines Forum gestossen, und so wie es aussieht, ist es genau das was ich gerade brauche: Eine kostenlose und vor allem unabhängige Beratung zum Notebook-Kauf. Super. Schonmal vorab ein Dickes Lob + Dankeschön an alle Mitmacher hier.

Ok, kommen wir zum Wesentlichen:


Wie hoch ist dein Budget?
Maximal 500€, bei nem besonders guten Angebot bis zu 600.
Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen (Schüler / Azubi / Student / Lehrer / Dozent / Professor)?
Nein

Welche Displaygröße bevorzugst du?
15,6 oder 16,4

Bevorzugst Du ein mattes oder ein spiegelndes Display bzw. möchtest Du das Notebook auch unter freiem Himmel nutzen?
Eher spiegelnd, ich könnte mich aber auch mit matt anfreunden; der Punkt hat nicht unbedingt Priorität für mich.

Wofür soll das Notebook voraussichtlich verwendet werden?
In erster Linie für Standard-Internet und -Office-Kram, hin und wieder mal unterwegs einen Film gucken. Der wichtigste Punkt: Ich möchte zu Hause das Notebook an meine Hifi-Anlage anschliessen und Musik darüber abspielen, es sollte also eine ordentliche Soundqualität liefern können.

Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele mit welchen Ansprüchen an die Darstellungsqualität?
Höchstens gelegentlich, und dann auch nicht die neuesten Grafikkracher, hat absolut keine Priorität.

Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?
Nicht allzu häufig.

Welche Ansprüche an die Akkulaufzeit stellst du im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen?
Mit 2-3 Stunden Office /1,5-2 Stunden DVD könnte ich schon gut leben, alles darüber hinaus ist wunderbar.

Bist du auf das Notebook angewiesen, d.h. benötigst du zuverlässigen Service (Vor-Ort-Service / Garantieerweiterung)?
Nein

Welche Anschlüsse benötigst Du?
USB x.0, HDMI, LAN, WLAN. Bluetooth wäre super, ich kann aber notfalls auch ohne leben.


Zu erwähnen wäre noch, dass ich Linux als Betriebssystem nutzen werde, ich benötige also kein vorinstalliertes Windows. Allerdings habe ich noch einen Desktop-Rechner, auf dem noch Windows XP läuft - wenn es also die Möglichkeit gibt, ein mitgeliefertes Win7 darauf zu übertragen (ich habe keine Ahnung, wie das lizenztechnisch mittlerweile geregelt ist), würde ich das auf diese Weise nutzen können.
 
B

Brunolp12

Ultimate Member
Der wichtigste Punkt: Ich möchte zu Hause das Notebook an meine Hifi-Anlage anschliessen und Musik darüber abspielen, es sollte also eine ordentliche Soundqualität liefern können.
wenn das der wichtigste Punkt ist:
vergiss es!

Dann brauchst du eine eigenständige, Streaming- fähige Audio- Komponente, die Klangqualität liefern kann.

Zu erwähnen wäre noch, dass ich Linux als Betriebssystem nutzen werde, ich benötige also kein vorinstalliertes Windows
dir sollte klar sein, daß Linux nicht jede Hardware gleich gut unterstützt. Ich würde dann z.B. auf ein Intel- WLan achten. NVidia Optimus kommt bei deinem geringen Budget ja eh nicht in Frage, das geht nämlich nicht richtig. Falls du Ubuntu 11.04 oder 11.10 nutzt: WLan nach n- Standard ist durch einen Bug im Kernel nicht nutzbar (was sich aber hoffentlich früher oder später erledigen wird).
 
Zuletzt bearbeitet:
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Und eine ordentliche Musikquelle... nicht unbedingt 128k mp3s ;)
 
T

trollomat

Forum Newbie
Ähm, ok. Ich glaube nicht, dass ich irgendwo etwas von mp3 geschrieben habe, meine Musiksammlung liegt fast vollständig unkomprimiert oder als flac vor.
Und mit "ordentliche Soundqualität" meinte ich auch genau das und nicht etwa ein Klangwunder. Ok, war vielleicht etwas vage ausgedrückt. :)
Ums nochmal klarzustellen: die Qualität der meisten modernen Soundchips reicht für meine Zwecke erstmal völlig aus, eine externe Soundkarte brauche ich erst, wenn ich auch neue Lautsprecher habe. Ich habe nur letztens einen Notebook-Test gelesen, in dem die Soundqualität ordentlich gerügt wurde - sowas möchte ich vermeiden, daher habe ich das noch extra erwähnt.

Zu Linux: Gentoo wirds, das nutze ich seit 6 Jahren und fummle durchaus gerne damit herum. Was das Intel-WLAN angeht, hast du aber sicherlich recht, das wäre schon sinnvoll.
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Dann müsstest du aber auch gelesen haben, dass üblicherweise die Lautsprecher von Notebooks gerügt werden, die Signalausgänge in der regel ein sehr ordentliches Signal liefern.
 
T

trollomat

Forum Newbie
Genau. Und ich möchte nur sichergehen, dass mein zukünftiges Notebook in diesem Punkt "in der Regel" bleibt und keine Ausnahme darstellt. :)
 
B

Brunolp12

Ultimate Member
... also das käme für mich nicht in Frage und jede halbwegs ordentliche Musiksammlung sollte man nicht über den Soundchip / Analogausgang eines Notebooks schicken (Flac braucht man da schonmal garnicht) - das gibt ne bessere Telefonqualität, mehr nicht. Aber an dem Detail wollen wir uns mal nicht zu arg festkrallen.

Ansonsten seh ich hier aber nichts, was nicht durch die üblichen Standardtips abgedeckt wäre - Intel i3-2... plus CPU- Grafik (HD 3000) - bspw. das obligatorische Dell Vostro.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trollomat

Forum Newbie
das gibt ne bessere Telefonqualität, mehr nicht.
Das ist doch Blödsinn, bitte spar dir die Polemik.

Aber an dem Detail wollen wir uns mal nicht zu arg festkrallen.
Ja, bitte. Ich habe über Klangqualität und Hörgewohnheiten schon ellenlange Diskussionen geführt, aber das muss denke ich hier nicht unbedingt sein. Du kannst mir aber gerne Vorschläge machen, wie du es machen würdest (vielleicht per PM), ich bin für Ideen immer offen.

Ansonsten seh ich hier aber nichts, was nicht durch die üblichen Standardtips abgedeckt wäre - Intel i3-2... plus CPU- Grafik (HD 3000) - bspw. das obligatorische Dell Vostro.
Jo, der Vostro 3550 Express sieht ja schonmal ganz brauchbar aus, naheliegenede Konfigurationen für mich wären da wohl diese beiden:
Computerlösungen für kleine Unternehmen | Dell Deutschland

Lohnen sich die 60€ mehr für die bessere CPU und 1GB mehr RAM? Unter welchen praktischen Umständen würde ich das merken?
Und wie ist das mit dem Windows, könnte ich das problemlos auf meinem Desktop installieren?

Sonst noch Vorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mad-Dan

Mad-Dan

Ultimate Member
Ich möchte zu Hause das Notebook an meine Hifi-Anlage anschliessen und Musik darüber abspielen, es sollte also eine ordentliche Soundqualität liefern können.
Kann jedes Notebook über klinke lineout!
Boxen im Gerät selber liefern kein gutes klangbild.
Wenn es dir aber definitiv im Sound Quali geht, dann kommst du um eine vernünftige ext. Soundkarte eh nicht herum.
Die Chips in Notebooks liefern zwar relativ guten Sound (Consumer Sound) aber für Freaks ist es definitiv nichts.
Da die Wandler halt nur grotte sind.
Zitat von Brunolp12
das gibt ne bessere Telefonqualität, mehr nicht.
Das ist doch Blödsinn
eben nicht!
Ich habe über Klangqualität und Hörgewohnheiten schon ellenlange Diskussionen geführt
Anscheinend hast du da falsche infos bekommen, oder du gehörst zur gattung der Beratungsresistenten User! :D

Lohnen sich die 60€ mehr für die bessere CPU
Nein!
Ram ja, aber CPU nein.
Ram kannste aber überall kaufen, und bei Dell ohne Garantieverlust aufrüsten.
 
B

Brunolp12

Ultimate Member
Das ist doch Blödsinn, bitte spar dir die Polemik.
"Polemik" sind (auch) Begriffe wie "Blödsinn" :rolleyes:

Aber meine Erfahrung und mein Erleben ist so, wie ich es schrieb.
Wenn man aus dem billigst- Chip analog in ne "richtige" Anlage geht, dann verliert man Klang und FLAC (gegenüber Standard- CD Auflösung) lohnt sich dann schon garnicht.
Notebooks mit digitalem Ausgang und eine Audio- Komponente mit entsprechendem Eingang wären ein Ausweg - aber Digitalausgang bei Notebooks gibts so gut wie garnicht (mehr).
Heute gibts "Netzwerkspieler" und ähnliche Komponenten, die direkt auf die Musiksammlung auf der Platte zugreifen und diese streamen können.

Aber:
Mach doch einfach wie du meinst, da hab ich kein Problem mit. Wir müssen hier unsere Klangvorstellungen nicht mühsam abgleichen.


Ja, bitte. Ich habe über Klangqualität und Hörgewohnheiten schon ellenlange Diskussionen geführt
damit habe ich in den 90er Jahren irgendwann aufgehört.

Jo, der Vostro 3550 Express sieht ja schonmal ganz brauchbar aus, naheliegenede Konfigurationen für mich wären da wohl diese beiden (...)
Sonst noch Vorschläge?
Vorsicht - bei Dell siehst du Nettopreise und die Garantie ist afaik nur 1 Jahr und recht teuer. Es gibt online Anbieter, die vorkonfigurierte Dells (auch mit Garantieerweiterung) zu interessanten Konditionen anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trollomat

Forum Newbie
"Polemik" sind (auch) Begriffe wie "Blödsinn" :rolleyes:
touché


Vorsicht - bei Dell siehst du Nettopreise und die Garantie ist afaik nur 1 Jahr und recht teuer. Es gibt online Anbieter, die vorkonfigurierte Dells (auch mit Garantieerweiterung) zu interessanten Konditionen anbieten.
Ok, bei Cyberport hab ich jetzt diese beiden Angebote gefunden:
DELL Vostro 3550 Silber inkl. 2 GB RAM beiliegend zum Aufrüsten auf 4 GB!
DELL Vostro 3550 Silber inkl. 2 GB Original Dell RAM beiliegend!

2GB RAM ohne Aufpreis dazu? Übersehe ich da irgendwo einen Haken oder ist das wirklich so ein gutes Angebot? Nochmal 20€ draufpacken für original Dell-RAM?

Garantieerweiterung hab ich allerdings bis jetzt noch nicht gefunden.
 
B

Brunolp12

Ultimate Member
Garantieerweiterung hab ich allerdings bis jetzt noch nicht gefunden.
Die Vostros bspw bei notebooksbilliger.de haben manchmal gleich 2 Jahre.
*Das* zum Beispiel. Der Preis dafür ist allerdings nicht gesondert ausgewiesen. Dafür ist das Paket etwas teurer.

Bei Dell selbst muß man oft gleich 3 Jahre nehmen - dann zahlt man deutlich über 100,- extra (auch wieder + MWSt!) und kommt schnell über die magische Grenze von 700,- (was ich dann auch fürs Vostro schon wieder viel finde).
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trollomat

Forum Newbie
Hmja, 80€ mehr für ne 1 Jahr längere Garantie find ich auch schon etwas viel...
 

Mal was Neues: Kaufberatung für ein Notebook - Ähnliche Themen

  • Mal was anderes:Von Apple wieder zurück.

    Mal was anderes:Von Apple wieder zurück.: Hallo, ich habe jetzt seit ca. 9 Monaten mein 15 Zoll MBP i5,mit 2,4 Prozessor.Da ich aber echt nur Office,Webanwendungen sowie mal Fotos in...
  • D630 stürzt mal gerne ab. Was tun?

    D630 stürzt mal gerne ab. Was tun?: Hallo zusammen! Mit meinem D630 war ich bisher eigendlich immer sehr zufrieden. Seit einem halben Jahr jedoch stürzt es regelmäßig ab. Das...
  • Neuer Computer - manchmal etwas träge, Grafik ruckelt

    Neuer Computer - manchmal etwas träge, Grafik ruckelt: Auf meinem Fujitsu Lifebook E8420 (P9600, nVidia GForce 9300, Win 7) hab ich folgenden Effekt festgestellt: Wenn ich ein Fenster öffne, schließe...
  • Zwei Mal Dell zurück - Was nun?

    Zwei Mal Dell zurück - Was nun?: Hallo, ich hoffe ihr könnte mir helfen, auf der Suche nach einen Laptop habe ich schon weit zu viel Zeit investiert und kann und kann mich nicht...
  • Jetzt suche ich auch mal etwas: Notebook mit 13" od. 14" Display

    Jetzt suche ich auch mal etwas: Notebook mit 13" od. 14" Display: Servus, da ich mich vielleicht von meinem MacBook Pro trennen möchte bräuchte ich natürlich Ersatz dafür. Gründe dafür gibt es keine...
  • Oben