Mein Desktop kommt in die Jahre! Soll´s nun mein erstes Notebook werden?

D

Diethard

Forum Benutzer
Hallo zusammen,

bin neu hier und erst mal meine Glückwünsche zu diesem lebendigen Forum !
Vielen Dank den Spezialisten für die Geduld mit welcher sie hier Fragen beantworten.

Als reiner Anwender ohne tieferen Einblick in die Hardware stehe ich vor der Entscheidung bei einem Desktop zu bleiben, oder auf ein Notebook umzusteigen.
Wichtig ist mir die Qualität (Zuverlässigkeit) des Gerätes, aber ich denke da wurde hier schon viel geschrieben. Sony scheint mir - nicht nur bei Notebooks - eine Sonderstellung zu haben, Spitzengeräte aber lausiger Support!?

Meine Hauptanforderungen etwa:
70% Internet
15% Office
15% Bildbearbeitung (Photoshop)
0,00% Spiele

Ich brauche zunächst noch keine konkrete Kaufempfehlung, sondern eine grobe Richtung um dieses Forum etwas gezielter zu belesen.
Geräte mit größerem Bildschirm müssten doch da das Gehäuse insgesamt größer ausfällt weniger Temp.probleme bekommen - oder?
Unklar ist mir z.B. welche Anforderung Bildbearbeitung stellt, gehts dabei um die Grafikkarte oder um den Arbeitsspeicher?
Auf was sollte ich achten?

Danke, Gruß an Alle
Diethard
 
Schripsi

Schripsi

Ultimate Member
Grob gesprochen reicht ein Mittelklasse-Notebook in deinem Fall ohne Probleme. Die Prozessorleistung ist zweitrangig, wichtig für dich ist jedenfalls ein Arbeitsspeicher mit mind. 1 GB. Wenn du das Gerät nur als Desktop-Ersatz verwenden willst, dann kannst du ruhig zu einem Modell mit 17-Zoll-Display greifen. Das hat für dich vor allem bei Photoshop große Vorteile.
In jedem Fall rate ich zu einem Modell mit Centrino- oder Turion-Technologie. Diese werden weit weniger warm als Geräte mit Nicht-Mobil-Prozessoren, was auch der Laufruhe zugute kommt.
 
Z

zaunkoenig

Forum Stammgast
Jopps, für PS ist der Arbeitsspeicher am wichtigsten. Mein Desktop ist bei größeren Farbverläufen mit seinen 256mb regelrecht abgeschmiert - 1024 laufen da doch gleich geschmeidiger :)
 
D

Diethard

Forum Benutzer
Vielen Dank schon ´mal.

Eine wichtige Frage wäre also geklärt, Arbeitsspeicher vor Grafikkarte für Bildbearbeitung (Photoshop).

Noch eine grundsätzliche Frage:
NBs sollten eigentlich robuster sein als Desktops (sind sie doch Erschütterungen, Temperaturschwankungen, ... ausgesetzt).
Gewinne aber den Eindruck, dass sie doch öfter mal streiken. Liegt das jetzt eben genau an den genannten Gründen (Erschütterungen, Temperaturschwankungen, ... ), oder an dem beschränkten Platz im Gehäuse (mangelnde Wärmeabfuhr, minimalisieren von Bauteilen, ...), oder ... ?

Gruß an Alle
Diethard
 
Schripsi

Schripsi

Ultimate Member
Also ich kann - ausgehend von meiner Arbeit in einem Computerladen - nicht bestätigen, dass die Ausfallrate von Notebooks höher als von PCs ist. Wenn, dann werden meist die selben Komponenten defekt: Festplatte, CD/DVD-Laufwerke, Speicher. Alles Weitere sind eigentlich Einzelfälle je nach Anwendungsgebiet und Beanspruchung und zum Teil auch stark modellabhängig.
 
A

ANDIroidika

Forum Benutzer
"NBs sollten eigentlich robuster sein als Desktops "

Wie kommst du auf diese Idee? Notebooks sind von Vorteil, wenn man seinen Rechner oft mitnehmen oder an unkonventionellen Orten ohne Strom benutzen will. Wenn das bei Dir nicht zutrifft, solltest du Dir den Umstieg auf ein Notebook nochmal gut überlegen.

Desktoprechner sind billiger, man kann sich die Komponenten selbst zusammenstellen, man kann ohne großes Fachwissen auch mal selbst Hand anlegen und daran rumschrauben, außerdem kann man ihn ohne weiteres (mehr oder weniger) günstig aufrüsten.

Ein Notebook ist vielleicht nicht unbedingt störungsanfälliger, aber wenn eine Störung auftritt, dann ist sowohl der Arbeits- als auch der Materialaufwand deutlich höher als beim Desktop PC. Außerdem ist ein Notebook in der Regel nach 2-4 Jahren in Bezug auf die Hardware veraltet - wenn es überhaupt so lange hält.
Ganz abgesehen davon, dass ein Desktop PC auch deutlich mehr leisten kann, als ein Notebook.

Versteht mich nicht falsch - ich hab nichts gegen Notebooks! Hab doch selber eins. Und mein nächster Rechner wird mit Sicherheit wieder ein Mobiler. Aber solange Notebooktechnik noch so kompliziert und teuer ist, sollte man dennoch, wenn es nicht unbedingt ein Notebook sein muss, zu einem günstigen Desktop PC greifen.

Bei Deinen Ansprüchen ist die Auswahl groß. Also - wenn du dich entschieden hast, ob Desktop oder Notebook, nennen wir Dir ein paar Alternativen.
 
satgar

satgar

Forum Master
Ich würde auch auf ein 17" NB greifen,am allerbesten gleich mit Intels neuster Centrino Duo Mobiltechnologie.

Da Photoshop ja auch gerne auf die Festplatte auslagert sollte diese auch ausreichend schnell sein.Mindestens dort 5.400 U/min,besser noch eine 7.200er.
Beim Display gerade für Photoshop und dergleichen halte ich eine Auflösung bei einem 17" von mindestens WSXGA+ oder besser noch WUXGA+ für sinnvoll.
Arbeitsspeicher mindestens 1GB,2GB wäre sogar noch besser, gerade wie gesagt für Photoshop, damit nicht so schnell auf die Festplatte ausgelagert werden muss.
Aufgrund der besten Bildqualität würde ich zu einem NB mit ATI Grafik greifen, egal welches Modell, da die Geschwindigkeit nicht zählt. Somit kann es auch eine X1300 oder X1400 sein.
Wie schon gesagt ein Core Duo Prozessor mit egal welcher Taktung, selbst 1,66GHz sind da mehr als ausreichend.
Am allerbesten gleich mit dem heutigen Standard PCMCIA UND der Express Card im 54 Format,somit bist du auch für die Zukunft gerüstet, was Erweiterungskarten angeht.

P.S.: Du wolltest zwar keine genau Notebookempfehlung, aber dazu passt fast haargenau das DELL Inspiron 9400 Royal, mit zurzeit Gratis Speicherverdoppelung, somit 2GB Arbeitsspeicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zaunkoenig

Forum Stammgast
lol
Und wtf soll der gute mit so einem Tier?
Ich erinnere nochmal hierran:

Meine Hauptanforderungen etwa:
70% Internet
15% Office
15% Bildbearbeitung (Photoshop)
0,00% Spiele

Ausserdem ist die Frage, WAS mit Photoshop gemacht wird. Wenn nur ein paar Digitale Bilder bearbeitet werden, muss man dafür doch nicht gleich 2 GB RAM anschaffen...
Wenns gewerblich wird oder es ein wichtiges Hobby ist, kann dafür natürlich gerne mehr investiert werden.

Ich würd dir nicht empfehlen, gleich alles vom Neusten zu kaufen (Core Duo X1XXX-Atis etc...).
In meinen Augen suchst du ein klassiches Office-Notebook, dass auch bei der ab und an vorkommenden Benutzung von Photoshop nicht gleich schlappmacht.

Vllt kannst du deine PS-Priorität nochmal genauer erläutern.
Und dir mal überlegen, welches Displayformat du haben möchtest. Ein 17" NB ist ein klarer Desktopersatz und eignet sich höchstens zum Transport, wenn du es mit dem Auto mal fürs Wochenende bei deiner Freundin (oder wo auch immer) auf den Schreibtisch knallen möchtest.

Ein größeres Gehäuse garantiert dir keinen geringeren Geräuschpegel und auch keine geringere Temperatur.

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, was für ein Display du haben willst, ob du auch mal mobil arbeiten willst und ich würde zu namhaften Herrstellern zurückgreifen. Man zahlt nicht immer nur für den Namen, sondern auch für die Qualtität der Verarbeitung ;)
 
satgar

satgar

Forum Master
Ja,da hast du natürlich recht.Meine Empfehlungen zielen schon eher auf ein NB ab, das fast hauptsächlich für Photoshop genutzt wird und schon sehr große Datein bearbeitet werden.
Für Internet und so würde es natürlich auch ein kleines feines X20 tun.
 
D

Diethard

Forum Benutzer
Bei der Ausfallrate muss ich mir also keine Sorgen machen, ok Schripsi.

Auf Dein Angebot, mir Alternativen zu nennen, komme ich gerne noch zurück - ANDIroidika. Du hast genau erfasst was mich umtreibt (PC/NB?).

Danke satgar, für Deine Empfehlung. Es ist nicht so, dass ich keine wollte. Ich möchte Euch aber nicht unnötig strapazieren weil ich ja noch ganz am Anfang meiner Meinungsbildung bin. Wenn also jemand jetzt schon eine Empfehlung im Ärmel hat, her damit!

Mit einem Inspiron 9400 hatte ich gedanklich schon geflirtet, aber ein Royal ?
Da hab ich erst mal geschluckt!

zaunkoenig hat´s dann wieder zurechtgerückt. Es ist wirklich eher so, dass eben ab und zu mal ein Bild bearbeitet wird (dann aber schon richtig, was Photoshop so hergibt). Bisher komme ich mit meinem 1GHz, 256MB RAM PC der alleine mit Win XP schon ganz schön ausgelastet ist, zurecht. Bin also nicht verwöhnt und muss auch nicht 10 Bilder auf einmal bearbeiten. Und diese Mühle hätte es auch noch eine Weile getan, wenn nicht meine Tochter (9) mit ihren Spielen meine 30GB Festplatte zumüllen würde. Nun soll sie den PC erben und ich suche Ersatz. Wenn es ein NB wird so steht es zu 99% dort wo jetzt der PC zu Hause ist. Aber vielleicht auch mal im Dach, im Bett, als Navi auf See, im Urlaub zum überspielen von Bildern, ... !?? Zum arbeiten unterwegs nie (dort stehen genug PC´s ´rum).

Und weil ich so treu und genügsam bin ;) meine Ansprüche wohl kaum steigen werden (Spiele sind wirklich kein Thema) soll das Gerät wieder Jahre halten.

Ich glaube ein 17"er wäre das passende.

Ich wundere mich etwas dass nichts von der Sony-Fraktion zu hören ist.

Dell gefällt mir weil sie anscheinend robust sind und man sich die Geräte auf Maß konfigurieren kann, dadurch als Greenhorn einigermaßen den Überblick findet.

Andere Hersteller mit Ihren "XYZ 08/15 haumichtot" Bezeichnungen machen mir das Leben schwer (nicht ohne Absicht denke ich).
 
satgar

satgar

Forum Master
Natürlich,das ist aber in anderen Bereichen nicht anders.Die Hersteller wollen gezielt Verwirrung stiften um die Käufer dazu zu bewegen, am besten genau das teuerste Produkt des Herstellers zu kaufen. Da den Überblick zu behalten fällt oft schwer. Aber dafür gibt es ja uns;)

Wenn du vorher einen 1GHz Prozessor und 256MB Ram drinnen hattest, wirst du sicher mit jedem NB Leistungstechnisch zufrieden sein. Deshalb würde ich bei dir ganz klar das Hauptaugenmekr auf die Verarbeitungsqualität und auch die Temperatur- und dasmit die Geräuschtentwicklung achten.

Wenn du dich jetzt noch nicht zu 100% für ein 17" NB entschieden hast, wäre wirklich das allseits beliebte, und das kommt nicht von ungefähr, Samsung X20 1730V ans Herz legen.

Es bietet,im Vergleich zu deinem alten PC, ein vielfaches an Leistung, ist hochwertig verarbeitet und hat, um auch mal auf Sony zu sprechen zu kommen, ein im Vergleich zu diesem Hersteller bei weitem besseren Service und Support.

Es ist dazu dank des Super-Silent-Modes sehr sehr leise.
 
A

ANDIroidika

Forum Benutzer
Ok, dann schauen wir uns den Markt der 17 Zöller mal ganz unvoreingenommen an:

Asus A7
Asus W2
Asus Z8000
Acer Apire 9500
Dell Inspiron 9400
Dell Inspiron XPS
Fujitsu Siemens Amilo M 3438/4438
HP 8045/8075
HP 8010 u.ä.
Samsung M40
Samsung M50
Sony Vaio VGN-A
Sony Vaio VGN-BX
Toshiba Satellite M60
Toshiba Qosmio G10
Toshiba Qosmio G20

Das sind die aktuellen 17 Zöller der namhaften Hersteller. Es gibt natürlich noch zahlreiche andere Notebookhersteller in dieser Klasse (Nexoc, Cybersystem, MSI, Packard Bell, Yakumo etc.) Da aber Qualität, Zuverlässigkeit und Service im Vordergrund stehen, lasse ich sie spontan einfach mal weg.

Bei den oben genannten Notebooks kann man auch schon im Voraus einige aussortieren. Das Asus W2, Dell XPS, Sony VGN-BX und Toshiba Qosmio G20 kosten alle rund € 2000 oder erheblich mehr. Deshalb kann man diese schon mal getrost vergessen. Das HP der alten 8000er Reihe (8010/8155/8335 etc.) basiert noch auf dem guten alten Pentium 4, ist also für den mobilen Einsatz nicht mehr die erste Wahl. Ist zwar nach wie vor ein schönes und richtig gutes Notebook, hat aber unbestreitbare Nachteile (Größe, Gewicht, Geräusch, Hitze).

Die Hardwarevoraussetzungen für dein Notebook setze ich mal folgendermaßen fest:

Prozessor: Centrino oder Turion mit mind. 1,73 Ghz. Dualcore bietet sich natürlich an, aber sie ist nicht zwingend für dich notwendig.
Arbeitsspeicher: 1024MB RAM - bis vor kurzem hätte ich hier noch gesagt, dass 512MB reichen, aber jetzt kenne ich die Hardwarevoraussetzungen für Windows Vista :)
Display: 1440x900 Pixel sind Standard, und sie reichen auch aus. Ein paar wenige Notebooks haben 1680x1050, das ist nett. Aber 1920x1200 sind dem einen oder anderen schlicht zu klein.
Grafik: Im Grunde reicht dir ne Intel Grafik, 128MB sollten es schon sein. Eine Topgrafikkarte vom Schlage einer Geforce 7800 ist definitiv nicht nötig - sie verbraucht nur unnötig Strom.

Natürlich ist das Dell Inspiron 9400 mit seinem Dualcore und der 7800 ein Leckerbissen für sehr günstiges Geld - aber hier ist es eigentlich fehl am Platz, es sei denn es handelt sich um die Basisversion mit onboard Grafikkarte.

Von den oben genannten Notebooks solltest du dir mal folgende Notebooks näher anschauen:

Asus A7VC (leider nur mit 512MB)
Asus Z8310Dc
Dell Inspiron 9400
HP 8045 oder 8075
Sony Vaio VGN-A617B
Toshiba Satellite M60
Toshiba Qosmio G10

Das A7VC ist ein edles und sehr günstiges Multimedia Notebook, leider prinzipiell nur mit 512MB Arbeitsspeicher.
Das Z8310Dc mit Turion hat 1GB RAM und ein anderes Gehäuse, ist sonst aber weitgehend ähnlich zum A7
Das Dell mit Onboardgrafik ist ein absoluter Preishammer. Außerdem ist es neben dem (teuren) Asus A7JC das einzige mit Dualcore Technologie.
Das neue HP ist ein sehr ansehnliches und hochwertiges Multimedia Notebook mit vielen guten Ideen und schnellen Turion Prozessoren. Auch sind bis zu 200GB Speicherplatz möglich.
Das gute alte Vaio hat nach wie vor ein konkurrenzlos helles und scharfes Display sowie eine exzellente Verarbeitung.
Das Toshiba, an dem ich auch gerade schreibe, ist ein hochwertiger Desktopersatz mit gutem Display (1440x900! - das 1680x1050 Display ist hier schlechter) zu einem günstigen Preis.
Das G10 ist die letzte Generation der Highend-Multimediaserie von Toshiba. Nicht billig, dafür aber wie ein Tresor gebaut und mit fantastischem Display sowie toller Multimediaausstattung gesegnet.

Natürlich kannst du auch mal nen Blick auf die anderen Notebooks s.o. werfen. Ich bin aber zuversichtlich, dass das perfekte Notebook für dich HIER dabei ist. Wenn du genauere Informationen zu einem Notebook willst, frag einfach....
 
satgar

satgar

Forum Master
Wie du siehst Diethard,ist das so eine Sache mit der Auflösung. Das ist wirklich Geschmackssache. Da würde ich dir raten wenn möglich in einigen Elektromärkten mal direkt nach 17" mit WXGA+ (1440x900Pixel), WSXGA+ (1680x1050Pixel) und WUXGA+ (1920x1200Pixel) zu fragen und diese zu begutachten, was dir am besten gefällt. Somit kann man den NB-Markt nochmals gut selektieren.

Wunder dich nicht, WUXGA+ ist im normalen Betrieb anscheinlich schon klein, aber man kann die Symbole und Textgrößen auch dementsprechend anpassen, das sie größer sind. Größter Vorteil ist einfach, das man super viel auf den Bildschirm drauf bekommt.

So ein ungefährer Maximalpreis wäre auch schonmal nicht schlecht, dann kann man widerum besser eingrenzen, was für dich in Frage kommen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Diethard

Forum Benutzer
Vielen Dank, Ihr seid unbeschreiblich :eek:

Werde jetzt mal losziehen um mir zwischen 15 oder 17" und den dazugehörigen Auflösungen klarer zu werden.

In meiner Nähe gibt´s mehrere MediaMarkt und Saturn. Auf die Frage nach möglichst guter Qualität werden immer wieder Samsung, Toshiba seltener auch Sony genannt. Leider habe ich noch nie einen Dell, IBM, oder HP gesehen. Werde mich mal umhören wo es die im Raum MA/LU geben könnte.

Ja, was darf mein NB kosten ?
Zuerst dachte ich für unter 1000€ müsste ich was ausreichendes bekommen.
Wie so oft geilt man sich dann auf, stellt mal hemmungslos ein Traumgerät zusammen und wundert sich gefrustet über den Preis - Traum geplatzt !
Aber wie Ihr sagt sind meine Anforderungen nicht sehr groß und ich werde mich weiter schlau machen und dann so wenig wie möglich und soviel wie nötig investieren (1000 bis 1500€ +/- ). Was meint Ihr ?
 
satgar

satgar

Forum Master
Bei Dell liegt das schlicht und ergreifend daran, das du die nicht siehst, weil man Dell nicht in Geschäften kaufen kann.Kommt doch auch immer in der Werbung^^: "Dell gibt es nicht im Geschäft. Rufen sie an oder gehen sie online".

IBMs sind am besten verarbeitet. Kosten aber auch dementsprechend. In deiner Preisregion würde ich da dann doch eher zu einem Samsung oder Dell greifen. Die sind das beste Mittelmaß zwischen Leistung und Qualität.

17"er sind generell teurer als 15"er. Und gerade bei einem Preis von 1000-1500€ findet man dort nur spärlich etwas, was auch wirklich qualitativ-hochwertig ist.

Aus diesem Grunde kann ich nur nochmals zum Samsung X20 1730V verweisen, das deinen Ansprüchen vollkommen gerecht wird. Preislich liegt es bei unter 1300€, hat ein mattes,nicht spiegelndes 15" SXGA+ Display (sehr gute Auflösung wie ich finde für ein 15" NB) und wiegt unter 2,4kg.
 
A

ANDIroidika

Forum Benutzer
Bei den höherwertigen Notebooks dürfen natürlich Toshiba und HP nicht fehlen!
Sowohl bei Verarbeitung, Zuverlässigkeit und Service können sie mit Samsung&Co locker mithalten. Bei Samsung sind meiner Meinung nach jedoch viele Modelle einfach überteuert. Bei der Konkurrenz wie Toshiba oder HP bekommt man modernere und schnellere Hardware zu günstigeren Preisen. Von Toshiba hab ich nur gutes gehört, deshalb habe ich nun auch selber eins und bin vollauf zufrieden. Samsung Notebooks sind edel in Magnesium gefasst, aber das ist nur die Schale. Im 17" Bereich gibt es das schon etwas ältere M40, leicht, edel und mit hoher Akkulaufzeit. Die Hardware reicht von veraltet für moderate Preise bis relativ aktuell für unverschämte Preise. Das M50 ist nicht ganz so edel gebaut, aber dennoch sehr hochwertig. Mit aktueller Hardware liegt es preislich etwas bis deutlich über der vergleichbaren Konkurrenz. Im übrigen liegen beide in jedem Fall über 1500€.

Wenn es nicht mehr als 1500€ sein dürfen:

Asus A7VC

Centrino 1,86 Ghz
512MB
Radeon X700

€ 1400,-

Asus Z8310Dc

Turion 1,8 Ghz
1024MB
Radeon X700

€ 1399,-

Dell 9400

Core Solo 1,66
1024MB
Intel onboard

€ 1099,- (!!)

HP 8045/8075

Turion 2 - 2,2 Ghz
1024MB
Xpress 200

€ 1219,- / 1419,-

Sony VGN-A617B

Centrino 1,73 Ghz
1024MB RAM
Radeon X600

€ 1485,-

Toshiba M60-139

Centrino 1,73 Ghz
1024MB RAM
Radeon X700

€ 1399,-
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
also da die grafikkarte hier nicht wichtig ist, würde meine entscheidung sofort auf das dell fallen.

Ein solches display und nen core duo zu diesen preisenfindet man sonst nirgends. Und die qualität ist auch nicht zu knapp.
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
ich fühle mich verarscht....

allerdings bleibt der dell selbst mit duo unter den preisen der anderen.
 
D

Diethard

Forum Benutzer
So, habe mich versucht zu informieren. Leider habe ich aus Eurer Auswahl nur das Samsung X20 1730V gesehen.
Natürlich jede Menge Schwestermodelle von Sony und Toshiba, aber keinen Hp.

Rein optisch für mich ganz klar die Sonys weit vorn. Aber die geargwöhnten Supportschwächen wurden mir bestätigt, fällt für mich also weg.

An den Samsungs stört mich die Position der Lautsprecher. Sicherlich kein wichtiges Argument, aber warum müssen die dort sein wo normalerweise die Hände (Arme) des Users rumhängen? Ausserdem möchte ich einen 17"er und da fällt das X20 also weg.

Toshibas Qosmio mit seiner Hochglanzoberfläche bietet zu mindest wenn er von 100erten von Fingern betatscht wird einen traurig schaurigen Anblick und fällt also weg.

Was ich ganz schrecklich finde sind die spiegelden Bildschirme, oder stört das nur in der Großmarkt- Ausleuchtung? Aber damit muss man wohl leben, gibt es doch keine Alternativen mehr.

Bleibt noch der Dell Inspiron 9400 Deluxe, den ich mir in etwa so zusammenstellen würde :

Intel ® Core™ Solo Processor T1300 (1.66 GHz, 2 MB L2 cache, 667 MHz FSB)
Original Windows® XP Professional, SP2
Original Windows® XP Professional, SP2 CD Backup Media
Resource CD - contains Diagnostics and Drivers
1 Jahr Abhol und Reparatur Service
1024MB 533MHz DDR2 SDRAM (2x512)
60GB (5,400 rpm) SATA Hard Drive
???17" UltraSharp™ Wide Screen WUXGA (1920 x 1200) Display with TrueLife™???
Diese Empfehlung habe ich hier irgendwo gelesen. Bei meinem jetzigen Bildschirm nutze ich 1024x768. Kann mich nicht entscheiden.
Intel® Media Accelerator 950 Graphics Up to 128MB
???Firewire / Multimedia Audio/Video Kabel Kit???
Für was kann man Firewire gebrauchen
???Dell Wireless 350 Bluetooth 2.0 Module ???
Für was kann man Bluetooth gebrauchen (interessant für mich die Verbindung zu einer GPS-Maus, aber für was noch?)
???Nylon Black/Grey Carry Case X-Large ???
Sind die Taschen sinvoll, oder soll man sich die wo anders besorgen
1.377 €

Habe ich was wichtiges vergessen, übersehen, ...?

Was mich jetzt überrumpelt ist, dass dieses Angebot nur noch heute gilt. Wie war das in der Vergangenheit bei Dell? Wann gibt´s das voraussichtlich ´mal wieder?
 
Oben