Multimedia Notebook

Diskutiere Multimedia Notebook im Forum Fragen vor dem Notebook Kauf im Bereich Notebook Forum - Servus, nachdem mein Lenovo E320 schön langsam den Geist aufgibt, möchte ich nun etwas Geld in die Hand nehmen und mir ein neues Notebook...
A

Almagest

Forum Newbie
Servus,

nachdem mein Lenovo E320 schön langsam den Geist aufgibt, möchte ich nun etwas Geld in die Hand nehmen und mir ein neues Notebook zulegen.

Wie hoch ist dein Budget?
~ 1200€
Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen?
Ja, ich bin Student
Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?
Ja, ich nehme es täglich mit auf die Uni da ich gerade an meiner Diplomarbeit schreibe.
Brauchst du ein CD/DVD/Bluray Laufwerk?
nicht zwingend
Welche Displaygröße bevorzugst du?
15,6"
Bevorzugst Du ein mattes oder ein spiegelndes Display bzw. möchtest Du das Notebook auch unter freiem Himmel nutzen?
Ein mattes Display ist Pflicht und im Freien werde ich das Notebook eigentlich nie nutzen.
Wofür soll das Notebook voraussichtlich verwendet werden?
Office, Internet, Multimedia
Im Speziellen brauch ich es aber für Solid Works und diverse Berechnungen in Mathematica.
Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele mit welchen Ansprüchen an die Darstellungsqualität?
Ab und zu zock ich schon gern mal; derzeit aber nur World of Tanks. BF4 brauch ich nicht auf max. Einstellungen. Habe ich aber bis jetzt auch noch nicht angespielt.
Welche Ansprüche an die Akkulaufzeit stellst du im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen?
Hab das Netzteil immer mit, also steht es nicht auf meiner Prioriäteniste ganz oben.
Bist du auf das Notebook angewiesen, d.h. benötigst du zuverlässigen Service (Vor-Ort-Service / Garantieerweiterung)?
Ja! Ich habe keinen Platz für einen PC, daher soll mein neues Notebook auch in gewisser Weise als Ersatz dienen.

Ich habe die Weiten des Internets schon durchforstet und habe diese Notebooks in die engere Wahl genommen:
Asus N55JV-CN201H
Lenovo IdeaPad Y510p
Samsung ATIV Book 8 (gibt es auch ohne Touch-Display)

Als Alternative hab ich mir auf mySN.de das Schenker M503 vorkonfiguriert. Jedoch gibt es dazu noch keinen Testbericht.
Folgende Komponeten habe ich ausgesucht:
  • 39,6 cm (15.6") Full-HD (1920*1080) Non-Glare IPS-Panel
  • NVIDIA GeForce GT 750M 2048MB GDDR3
  • Intel Core i5-4330M - 2,80 - 3,50GHz 3MB 37W
  • 8GB (1x8192) SO-DIMM DDR3 RAM 1600MHz Crucial
  • 250GB SATA-III SSD Samsung 840 EVO Series
  • DVD SATA Multinorm Brenner
  • Intel Dual Band Wireless-AC 7260 (inkl. Bluetooth)
Ich würde mit dieser Spezifikation auf 1.088€ kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tazuro94

Forum Freak
Lenovo > Samsung > Schenker > Asus

Ich habe nicht auf den Preis geachtet, wenn das Lenovo deinem Budget entspricht nimm das! ;)
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Die wichtigste Entscheidung ist für oder gegen neue Spiele wie BF4. Wobei auch WOT ein Softwarekrüppel mit mieser Engine ist, so dass WOT deutlich mehr Rechenpower braucht als es nötig wäre.

Wenn du zwingend spielen willst kann man dir nur empfehlen soviel Grafikpower wie möglich und eine so niedrige Displayauflösung wie möglich zu wählen.
 
A

Almagest

Forum Newbie
So der Zocker bin ich nicht. BF hab ich zb noch nie gespielt. War nur so eine Idee.
Welches Notebook wäre empfehlenswert wenn man den Gamingpunkt außer acht lässt?
 
A

Almagest

Forum Newbie
Von den Spielen bin ich nun gänzlich weg. Verarbeitung und Rechenleistung haben eher priorität. Auch sollte er leise im Officebetrieb sein.
 
A

Almagest

Forum Newbie
Die Seite kannte ich ja noch gar nicht, vielen Dank.
Ich habe leider keinen Testbericht zu diesem Gerät gefunden, bzw geht mir ein HDMI Anschluss schon ab. Hast du vl Erfahrung mit diesem Gerät bzw reicht die Geforce 730m aus? Ich mein hier aufwendige Konstruktionen in SolidWorks.
 
Zuletzt bearbeitet:
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Was ist "Aufwändig"? Für Studieninhalte wird die Kiste mehr als ausreichen.

HDMI ist ein Dino und ist ausgestorben. Der neue Standard heißt Displayport und Kombiniert VGA und HDMI zu einem Anschluss - das spart Platz am Gehäuse und ermöglicht billige Adapter in der 5€ Klasse.
 
A

Almagest

Forum Newbie
Ok, ich kann die Grafikkarte von der Leistung her nicht einschätzen. Aber ich glaub dir schon, dass sie ausreichen wird. War nur etwas unsicher, weil ich keinen Review finden konnte.
Gut, dann kein HDMI ;)

Dann dank ich dir für deinen Input. Hast du schon Erfahrungen mit ok1.de gemacht, weil du Top Service schreibst oder meinst du den Herstellter? Auch wenn ich dich schon nerve, aber wie ist deine Meinung zum i7-4700MQ gegenüber dem i5-4200M; bzw wieviel RAM sind ausreichend?
 
Zuletzt bearbeitet:
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Der Reihe nach:
Ok, ich kann die Grafikkarte von der Leistung her nicht einschätzen. Aber ich glaub dir schon, dass sie ausreichen wird. War nur etwas unsicher, weil ich keinen Review finden konnte.
Ich habe mein Studium mit einer FX770m bestritten - der CAD Version der 9600GT (5 Jahre alt). Diese Karte hat sich das ganze Studium gelangweilt.
Gut, dann kein HDMI;)
:p
Hast du schon Erfahrungen mit ok1.de gemacht, weil du Top Service schreibst oder meinst du den Herstellter?
Das war auf den Vor Ort Service seitens Lenovo bezogen. Und 3 Jahre ist auch nicht wenig für ein 1000€ Gerät.
aber wie ist deine Meinung zum i7-4700MQ gegenüber dem i5-4200M
Quads haben in Notebooks nix zu suchen. Für Leute die nicht wissen dass sie definitiv einen Quad brauchen reicht ein i3 oder i5.
bzw wieviel RAM sind ausreichend?
In meinem CAD Notebook stecken 3gb Ram bei WinXP 32bit als OS.
In meinem Desktop stecken 8GB, davon geht noch was für die Grafikkarte ab.

In der Firma arbeite ich mit 24 oder 32GB Ram, wobei dort der Arbeitsaufwand und der Umfang an einer Baugruppe sehr viel größer ist als alles was ich im Studium zusammengenommen gemacht habe. Ich denke 8gb reichen.
 
A

Almagest

Forum Newbie
Danke für deine ausführlichen Antworten. :)

Ich habe mein Studium mit einer FX770m bestritten - der CAD Version der 9600GT (5 Jahre alt). Diese Karte hat sich das ganze Studium gelangweilt.
Na gut, dann könnte es sich mit der 730M trotz 1GB Ram ausgehen ^^

Das war auf den Vor Ort Service seitens Lenovo bezogen. Und 3 Jahre ist auch nicht wenig für ein 1000€ Gerät.
Das stimmt durchaus, nur komme ich aus Wien und bzgl Österreich könnte das mit dem Vor-Ort-Service schon wieder anders aussehen. Wahrscheinlich wird es da ein Bring-In sein. Aber darüber kann man sich ja noch schlau machen.

Quads haben in Notebooks nix zu suchen. Für Leute die nicht wissen dass sie definitiv einen Quad brauchen reicht ein i3 oder i5.
Ich nehme an, dass sie heiß werden und schlecht zu kühlen sind. Na dann nehm ich doch lieber einen starken i5 der 4. Generation. ;)

In meinem CAD Notebook stecken 3gb Ram bei WinXP 32bit als OS.
In meinem Desktop stecken 8GB, davon geht noch was für die Grafikkarte ab.
Hm, so wenig reicht? Kann aber gut sein, dass ich bis jetzt auf der Schiene "je mehr power desto besser" war :D
Ich werde mir das Notebook mit 8gb Ram und einer 250gb SSD konfigurieren.

In der Firma arbeite ich mit 24 oder 32GB Ram, wobei dort der Arbeitsaufwand und der Umfang an einer Baugruppe sehr viel größer ist als alles was ich im Studium zusammengenommen gemacht habe. Ich denke 8gb reichen.
Na gut was Firmen betrifft die arbeiten eh in ganz anderen Dimensionen.

Wenn ich dich schon an der Strippe habe, was spricht eigentlich gegen meine vorgeschlagenen Notebooks? Gut, der Lenovo ist billig verarbeitet und ist nur fürs Gaming ausgerichtet. Aber Samsung und Asus wirken doch ziemlich edel!?

Was wären eigentlich die Alternativen in diesem Preissegment gewesen? Auch bezogen darauf, dass ich meine Schmerzgrenze von ~1500€ auslote?
 
Zuletzt bearbeitet:
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Kurzfassung, da Friefox grade gecrashed ist und ich los muss:

Ich denke dass die GT730 ausreicht. Wenn auch nicht für aktuelle Spiele.

Wie es mit dem Service und dem Bestellen aus AT ausschaut weiß ich nicht, das müsstest du beim Shop erfragen. Für Österreicher gibts immer kurz vor dem Semester die uBook aktion.

CPU: So ist es. Die i7 bremsen sich gern mal selbst aus weil sie zu warm werden. Von i5 hab ich das noch nicht gehört.

Meine Software war Creo/ProE. Ich hatte mit meinem Notebook nie Stress - und wenn ich doch Stress hatte lag es an falschen Einstellungen in der Software, bzw. der eigenen Dummheit beim Konstruieren.

Wegen den Alternativgeräten von Samsung/Asus: Das sind keine Businessgeräte. Wenn ich schon 1000€+ für ein Notebook ausgebe, will ich doch auch was solides wo ich eine faire Chance habe, das das Gerät die nächsten 3-5 Jahre überlebt und das dem täglichen Transport standhält.
Businessgeräte sind genau darauf ausgelegt: stabilität und Zuverlässigkeit. Bei Consumerware ist das genau anders herum: Die sollen im Idealfall 2 Tage nach Ablauf der Garantie kaputt gehen, damit ein neues Gerät angeschafft werden soll. Unternehmen dürfen PCs über 3 Jahre steuerlich abschreiben, entsprechend werden frühestens alle 3 Jahre neue Geräte gekauft. Dazu kommen dann noch Sachen wie Ersatzteilversorgung - bei Consumergeräten hast du da in der Regel pech - grade bei Thinkpads gibts eine große Netzgemeinde wo man immer wieder Tipps zu Treibern, Ersatzteilen usw. bekommt. Und die Hersteller haben länger und mehr Ersatzteile parat, was im Servicefall wie einem Defekt natürlich positiv in die Reaktionszeit für die Reparatur wirkt.
Ich hoffe der Unterschied ist klar geworden.
 
A

Almagest

Forum Newbie
Sry, dass ich den Thread wieder öffne, aber ich hab eine kleine Zwischenfrage. Und dafür ein eigenes Thema zu starten ist unsinnig.
Es wurde mir ja zu einem 15,6" Notebook mit i5 Prozessor geraten, da sie sich nicht so überhitzen wie ein i7. Wie sieht es nun aus, wenn ich einen 17,3" Laptop nehme? Ist hierbei die Kühlung aufgrund der Größe für diesen Prozessor besser?
lg
 
T

tazuro94

Forum Freak
Die Frage ist: was willst du mit einem i7 Prozessor? Du musst so viel du kannst am Prozessor sparen und so viel es geht in die Grafikkarte stecken, denn das ist beim zocken IMMER der Flaschenhals, vorallem bei Notebooks! Ein i5 reicht völlig aus, wenn du einen i7 nimmst zahlst du Einbußen in anderen Kategorien und das kannst du dir nicht leisten.
 
eraser4400

eraser4400

Ultimate Member
Zitat: Ist hierbei die Kühlung aufgrund der Größe für diesen Prozessor besser?

>Nein, ist sie nicht.
 
A

Almagest

Forum Newbie
Danke genau das wollt ich wissen. Prinzipiell suche ich keinen Gaminglaptop sondern ein Arbeitstier. Ich warte eben nur noch die ubook-Aktion im Februar ab.
Daraus lässt sich schlussfolgern, dass der Unterschied nur in der Größe des Bildschirms liegt und nicht wie fälschlicherweise angenommen ein i7 besser gekühlt wird und dadurch mehr Sinn als in einem 15,6" Notebook hat.
 

Multimedia Notebook - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming

    Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming: Hallo, ich suche ein neues Notebook. Ich habe mich bisher am ehesten auf den Hersteller Asus festgelegt, da ich über Asus viel gutes gelesen habe...
  • Multimedia Notebook in Buisness Qualität

    Multimedia Notebook in Buisness Qualität: Hallo, ich brauche eine kleine Hilfe. Ich suche ganz dringend ein Notebook, ich möchte eins mit der Qualität ala Thinkpad, HP Elitebook etc. Da...
  • Multimedia Notebook 1000€

    Multimedia Notebook 1000€: Hallo zusammen, Ich suche für meinen zukunftigen Schwiegervater Notebook. Anforderungen: Budget: bis 1000Euro Anwendung: mobil 30%/stationär...
  • Notebook für cousine - Multimedia und einfaches Gaming

    Notebook für cousine - Multimedia und einfaches Gaming: Hallo an alle, Ich bin auf der Suche nach einem Laptop für meine 14 jährige cousine. Wie hoch ist dein Budget? - das Budget beträgt 500€...
  • 1000€ Multimedia notebook beratung

    1000€ Multimedia notebook beratung: Hallo community, Ich bin auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen laptop, größtenteils für Office aufgaben, aber auch für eine kleine...
  • Oben