Neues Notebook - was nun?

R

Rene101076

Forum Newbie
Hi!

Wenn morgen mein R50 1860 kommen sollte, kann ich mich auch endlich Besitzer eines Notebooks nennen.

Da es mein erstes Notebook ist, hab ich nur eine Frage:

Muss ich etwas beachten, bzw. irgendetwas auf jeden Fall damit machen, bevor ich loslege, oder kann ich wie bei jedem normalen Rechner auch gleich anfangen, meine diverse Software draufzuspielen??

Danke!
 
Z

zaunkoenig

Forum Stammgast
Eigentlich kannst du sofort mit der Installation deiner Software anfangen.
Da das R50 die RecoverPro-Funktion hat, solltest du dir vorher noch überlegen:

a) möchte ich diese Funktion nutzen?
b) möchte ich diese Funktion nicht nutzen und dadurch 7GB Festplattenkapazität wieder freigeben?

Bei a) solltest du direkt zu Anfang einen Wiederherstellungspunkt setzen um dein System jederzeit schnell auf den Ursprungszustand setzen zu können.

Wenn b), dann solltest du wie hier von mir schon in mehreren Threads beschrieben die versteckte Recover-Partition löschen (geht nicht mit fdisk, PartitionMagic u.ä. Programmen)

In jedem Fall ist es sinnvoll deine Festplatte zu partitionieren.
Da RecoverPro z.B. auch ein Image deiner C-Partition sichert sollte die nicht allzu groß sein.

In meinem Fall habe ich wie folgt partitioniert (RecoverPro hab ich direkt runtergeschmissen um die vollen ~75GB zu haben).
-----
C: Windows (ca 10GB)
D: wird vom optischen Laufwerk belegt
E: kleine Temppartition (2GB)
F: Programme (10GB)
G: Games (20GB)
H: Daten (inkl. Eigene Dateien, 20 GB)
I: Download (12 GB)
-------
Ich habe mit Sicherheit ein wenig übertrieben partitioniert *g*
Die Windows-Partition kann mit Sicherheit auch kleiner ausfallen, die Temp-Partition habe ich nur aus Neugier erstellt.
Wie man Temp-Ordner und den Speicherplatz der Eigenen Dateien ändert kann ich bei Bedarf auch nochmal erläutern.
Die Download-Partition ist nur entstanden, da ich meine Linux-Partitionen wieder gelöscht habe und die 12GB nicht irgendwo anfügen wollte.
Es bietet sich in jedem Fall an min. eine weitere Partition zu erstellen, auf der man Programme und Daten archiviert, damit man im Falle eines Systemcrashs (wenn man RecoverPro nicht mehr drauf hat) die Windowspartition löschen kann ohne wichtige Daten zu verlieren. Wie du dann im Detail vorgehst hängt von dir ab, ich mag es gerne geordnet und übersichtlich :)

Was du auf jeden Fall machen solltest ist das Installieren verschiedener Benchmarks um die korrekte Funktionsfähigkeit deines R50 zu testen.
Könnte ja sein, dass es irgendwo einen Fehler hat, den du so entdecken kannst.
 
R

Rene101076

Forum Newbie
Vielen Dank erstmal für die Hilfe!!

Als Laie stellt sich mir die Frage:
Wie funktioniert die RecoverPro-Funktion denn eigentlich (?) bzw. wie setze ich einen Wiederherstellungspunkt??
 
D

daStranger

Forum Stammgast
ich hab natürlich auch noch kein Notebook, aber mir wird sich sciher auch irgendwann die Frage stellen. Und da denk ich mir:
Wäre es nicht vielleicht sogar möglich, vom einmal richtig laufenden System MIT recoveryproxyz funktion ein komplettimage zu machen, das auf dvd zu brennen, sicher zu verstauen und dann eventuell die Partition runter zu reißen?
Dann hat man Sicherheit und Platz. Und wenns mal schlag auf Schlag kommt hat man sogar die Sicherungspartition wieder.

bin ich ein toller Hecht oder bin ich ein toller Hecht?
 
Schripsi

Schripsi

Ultimate Member
Rene101076 schrieb:
Wie funktioniert die RecoverPro-Funktion denn eigentlich (?)
Steht sicherlich ausführlich im Handbuch, das deinem Notebook beigepackt ist.
Rene101076 schrieb:
wie setze ich einen Wiederherstellungspunkt??
Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du in der Windows-Hilfe (Start -> Hilfe und Support) unter "Systemwiederherstellung".
 
R

Rene101076

Forum Newbie
@ daStranger

Also wenn sowas geht, nenn ich dich von mir aus toller Hecht! :)


@ Schripsi

Stimmt, werds da mal nachlesen.




Das schöne Teil ist also eben gekommen (übrigens für den Knallerpreis 1194,- EUR, mit 80GB-Platte/5400).
Werd mich heute Abend mit beschäftigen und mich dann melden, wenn was nicht geht. Danke erstmal.
 
Z

zaunkoenig

Forum Stammgast
Rene, was Schripsi dir da von der Windowshilfe erzählt ist nochmal was anderes.
Ich meinte den Wiederherstellungspunkt von RecoverPro. Einfach mal das Handbuch wälzen, da steht alles drin.

@daStranger aka HECHT
Das ist der Sinn und Zweck von Image-Programmen. Brauchst du also kein RecoverPro für, sondern kannst auch jedes andere missbrauchen ;)
 
Minobu

Minobu

Forum Master
Rene101076 schrieb:
Hi!

Muss ich etwas beachten, bzw. irgendetwas auf jeden Fall damit machen, bevor ich loslege,


ich persönlich würde es aus der verpackung rausnehmen und ohne akku und strom erstmal 2h auf einem tisch ohne was stehen lassen. gerade jetzt im winter kommen die geräte mit einer gehäuse temperatur von weniger als zimmertemperatur an.
wenn man also elektronische hardware dann gleich anschaltet, kann sich unter umständen kondenswasser innerhalb des gehäuses bilden.

kannst ja erstmal in ruhe die bedienungsanleitung und erste schritte lessen.
 
R

Rene101076

Forum Newbie
@ zaunkoenig

Alles klar. Dann hab ich ja erstmal was zu lesen heute Abend....



@ Minobu

Danke für den Tipp. Da hab ich auch schon drüber nachgedacht.
Der war so kalt.........den wollt ich gar nicht anfassen....
;-)


Danke, ist echt ne Hilfe hier.
 
D

daStranger

Forum Stammgast
zaunkoenig schrieb:
@daStranger aka HECHT
Das ist der Sinn und Zweck von Image-Programmen. Brauchst du also kein RecoverPro für, sondern kannst auch jedes andere missbrauchen ;)

ja ne, is klar! Wusste nicht dass RecoverPro ein stink normales Imaging Programm ist. Ansonsten wäre das natürlich die ultimative notfallfunktion, falls die Festplatte komplett crasht oder man das Teil mal wieder zurückbringen will im Garantiefall
 
Z

zaunkoenig

Forum Stammgast
RecoverPro ist kein stinknormales Image-Prog :p
Ich hab nur gesagt, dass du auch jedes andere Prog nehmen kannst um ein Image deiner HDD zu brennen.

RecoverPro legt ein Image auf einer versteckten Festplatte an.
Diese kann man sich nur übers BIOS anzeigen lassen, allerdings verschwindet die Anzeige sobald man Windows startet oder ein anderes als das mitgelieferte Formatierungsprogramm benutzt. So kann die Partition auch nicht von Viren befallen werden.
Nutzt einem beim Festplattencrash aber herzlich wenig.
Würde es nicht so viel Speicher von der 75gb großen HDD ziehen, würde ich das vllt auch nutzen.
So lege ich mir WENN dann ein Image auf einem externen Medium an.
Oder installiere einfach alles neu. So lange dauert das auch nicht^^
 

Ähnliche Themen

Notebook zum Surfen gesucht

Gigabyte P15 Laptop tot - Mainboard durchgebrannt?

Ein Notebook, zwei Benutzerkonten: Pro&Contra?

Unschlüssig ob neu oder gebraucht - "Edelnotebook" gesucht

Mit dem MacBook Pro 2016 den Schreibtisch entrümpeln?

Sucheingaben

neues notebook was nun

Oben