Spionage-Notebooks von Dell

Diskutiere Spionage-Notebooks von Dell im Notebook Technik Forum im Bereich Notebook Forum; Ich meinte auch nur die letzten drei.

  1. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich meinte auch nur die letzten drei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. s1g-de

    s1g-de Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hör mal zu Doktor drogenfrei. Könntest Du mir mal eine Frage beantworten:

    Worum handelt es sich bei diesem Thema überhaupt:

    a.) um eine Anleitung zu Stollenbacken?
    b.) um eine Software die evtl. gefährlich sein könnte?
    c.) um eine Suchtberatung für einbeinige Goldfische?

    Liesst Du die Artikel oder kommentierst Du je nach Stimmungslage? Schaltest Du auch dein Gehirn ein und setzt Dich mit dem Thema auseinander oder fehlt Dir das erst erwähnte Teil?

    Georg
     
  4. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Es reicht den ersten Beitrag gelesen zu haben, denn der enthält alle für die Beurteilung des Falles nötigen Informationen.

    Ich weiß überhaupt nicht was Du mit dem Unsinn hier noch erreichen willst - denn an einer Lösung deines Problems bist Du ja ganz offensichltich nicht interessiert?
     
  5. #74 s1g-de, 17.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2009
    s1g-de

    s1g-de Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Kommen wir wieder auf ein normales Niveau der Konversation zurück.

    Ich bin gar nicht so verpicht darauf mein Problem zu lösen. Ich möchte aufklären welches Potential solch eine Software hat. Das solltest Du bereits mitbekommen haben. Ihr seid gewohnt bei speziellen begrenzten Dingen zu helfen und das ist gut so und ihr macht einen guten Job. In diesem Fall ist das anders, wie ich bereits mehrfach erwähnte.

    Ich denke, dass einige Leser sich für dieses Thema interessieren und geweckt wurden. Es ist nicht mein Problem. Es ist das Problem was wir in Zukunft haben und was bereits am Laufen ist, wo wir nichts unternehmen können, z.B.Vorratsdatenspeicherung, aber in diesem Fall können wir etwas unternemen. Diese Software läuft auf unseren Computern.

    Wenn solche Dinge nicht bei euch im Forum erwünscht sind, dann werde ich mit diesem "Unsinn" aufhören.

    Georg

    PS: Solange noch jemand Fragen oder Bemerkungen hat werde ich sie beantworten.
     
  6. #75 Brunolp12, 17.11.2009
    Brunolp12

    Brunolp12 Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
  7. #76 Brunolp12, 17.11.2009
    Brunolp12

    Brunolp12 Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    nein, ich weiß nicht, was Du von mir willst. Ich glaube nicht, daß ich gewisse Ausdrücke so verwendet habe wie Du. Da müsstest Du schon konkreter werden, meinetwegen auch offList.
     
  8. #77 Brunolp12, 17.11.2009
    Brunolp12

    Brunolp12 Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Du machtest Dir doch Sorgen um Mitarbeiter und Verstoß gegen Datenschutz.

    Daher sprach ich nur ganz allgemein dazu, wie ein vergleichbares Thema bei uns im Betrieb (und vermutlich in vielen anderen Unternehmen auch) gehandhabt wird. Damit wollte ich sagen, daß es gängige Praxis ist, hier Mittel und Wege zu finden und daß alleine schon durch offenes Kommunizieren und eine Vereinbarung gewisse Vorwürfe nicht mehr greifen. Kurz & vereinfacht gesagt: Wenn der Mitarbeiter weiß, daß das Notebook eine Tracking-Software drauf hat, dann ist das schon wieder was anderes als wenn heimlich getrackt wird.
     
  9. #78 robert.wachtel, 17.11.2009
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Das schrieb ich auch schon - aber dieses Argument will Georg wohl einfach nicht gelten lassen.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #79 s1g-de, 17.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2009
    s1g-de

    s1g-de Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Vorab: Der Fall mit der aktivierten Trackingsoftware ist gelöst. Es handelt sich um einen noch nicht bekannten Konfigurationsfehler in meinem Notebook. Es müssen Teile der Hardware ersetzt werden. Für Details einfach weiter lesen.

    Heute habe ich mal die zündende Idee gehabt den Account Manager von Dell zu kontaktieren, bei dem ich die Notebooks bestellte. Ich schilderte ihm meinen Fall und war sehr von seiner Kompetenz überrascht. Er sah sich meine Bestellung an und meinte, das kann nicht angehen, dass die Tracking-Software aktiviert ist. Sie ist nur aktiv wenn man diesen Service explizit bestellt. Er vermittelte mich sofort in den technischen Support, wo ich zunächst ca. eine Viertelstunde in der Warteschleife verbrachte.

    Der Supporter hörte sich meinen Fall an und bat mich ein wenig zu warten, weil er zunächst die Zuständigkeit (Presto-Service oder Hardwaresupport) und weitere Dinge klären müsse. Das dauerte ca. 20 Minuten bei schöner Musik. Durch die Freundlichkeit, Sachkenntnis und das Verständnis meines Anliegens bei allen Dell Mitarbeitern war ich weder ungeduldig noch genervt.

    Nach den 20 Minuten sagte mit der Supporter, es müsse das ganze Mainboard und die Festplatte getauscht werden. Es gibt bereits eine Gruppe anderer Kunden, die das gleiche Problem haben. Es handelt sich um einen Konfigurationsfehler bei einer Serie Vostro Notebooks. Einen Termin für den Tausch konne er mir erst später mitteilen.

    In der Zwischenzeit habe ich mir das Notebook meines Mitarbeiters gegriffen und suchte im System nach den Computrace Komponenten. Es gab sie nicht. Da mein Mitarbeiter damals auf Geschäftsreise war haben wir nur die BIOS Einstellungen mit meinem Notebook verglichen, die gleich waren. Ich ging davon aus, das auch er ein aktiviertes Computrace hatte. Im BIOS beider Notebooks stand am Menuepunkt Computrace ACTIVATE in grau und nicht bedienbar. Das hatte mich schon immer gewundert. Normal hätte es heissen müssen ACTIVATED.

    Jetzt wird ein Schuh daraus. Man installiert die Programme von Absolute Software und kann dann im BIOS das persistenz Modul aktivieren, denke ich. Dieses müsste ich in meinen vorherigen Nachrichten korrigieren. Meine Einstellung zu dieser Software haben sich jedoch nicht geändert.

    Später rief der Account Manager an um sich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Es gab noch 2 weitere Anrufe vom technischen Support zwecks Terminierung zum Austausch der Komponenten.

    Die Welt ist wieder in Ordnung. Der Dell Support hat sich sogar verbessert, nach meinen letzten Erfahrungen vor einigen Jahren, weil die Verbindungsqualität excelent ist und die Leute akzentfrei sprechen. Das war nicht immer so.

    Georg

    PS: Ich fragte einen der Mitarbeiter von Dell, ob er diesen Service nutzen würde. Er sagte: "Jein, ahäm eher nein." Er gab mir jedoch keine weiteren Auskünfte.

    PS1: Damit ist der Thread von meiner Seite beendet. Ich habe fertig!

    @fs005
    Ich bin mehr für das geschriebene Wort, weil man es besser nachvollziehen kann. Bei Dell muss man anrufen, da hast Du recht. Dieses bitte nicht als Einschleimversuch werten.
     
  12. s1g-de

    s1g-de Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also, ich würde es meinen Mitarbeitern mitteilen, weil ich Vertrauen zu ihnen habe. Wenn jedoch ein Mitarbeiter alle 2 Jahre ein Notebook als gestohlen meldet, würde ich ihn nicht unbedingt einweihen wollen (kommt auf die Umstände an). Das kann für mich jedoch gefährlich sein. Darauf wollte ich hinweisen.

    Georg

    PS: Kannst Du vielleicht das Topic dieses Treads auf gelöst setzen?
     
Thema: Spionage-Notebooks von Dell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rpcnetp.exe in dienste win 7 pro

    ,
  2. dell spionage

    ,
  3. dell laptop computrace

    ,
  4. computrace entfernen,
  5. lowjack latitude forum,
  6. dell computrace deaktivieren,
  7. cumputrace dell notebook,
  8. computrace dell deaktivieren,
  9. dell vostro computrace,
  10. dell computrace,
  11. absolut software von dell latitude entfernen,
  12. computrace deaktivieren,
  13. lojack erfahrung,
  14. dell diebstahl
Die Seite wird geladen...

Spionage-Notebooks von Dell - Ähnliche Themen

  1. Akku Samsung N150 Plus Notebook OHNE Akku betreiben?

    Akku Samsung N150 Plus Notebook OHNE Akku betreiben?: Hallo, grundsätzliche Frage: Kann jedes Notebook auch OHNE Akku, also nur per Netzteil betrieben werden? Der Grund dafür ist, dass mein altes...
  2. notebook für cad oder alten aufrüsten

    notebook für cad oder alten aufrüsten: hallo an die experten ich überlege mir ein neues notebook anzuschaffen, da das alte hier und da bei cad 3d ruckelt. Wie hoch ist dein Budget? max...
  3. Notebook zum Surfen gesucht

    Notebook zum Surfen gesucht: Hallo zusammen, VORGESCHICHTE ich bin ca. 2 Jahren zufriedener Besitzer eines gebrauchten Lenovo X200s. Leider sind bereits 2 Tasten defekt, das...