Suche mobiles Notebook hauptsächlich zum Schreiben von Hausarbeiten in der Bibliothek

Diskutiere Suche mobiles Notebook hauptsächlich zum Schreiben von Hausarbeiten in der Bibliothek im Forum Fragen vor dem Notebook Kauf im Bereich Notebook Forum - Hallo, wie man dem Titel entnehmen kann bin ich Student und verfüge dementsprechend über kein hohes Budget und würde daher gerne Angebote für...
H

HartzIIII

Forum Benutzer
Hallo,

wie man dem Titel entnehmen kann bin ich Student und verfüge dementsprechend über kein hohes Budget und würde daher gerne Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen und das zukünftige Notebook häufig mobil nutzen.

Das Notebook soll hauptsächlich in der Bibliothek zum Schreiben von Hausarbeiten oder in Vorlesungen als College-Block-Ersatz verwendet werden. Dementsprechend sollte es aus Platzspar-Gründen über ein kleines Display und da es in öffentlichen Räumlichkeiten verwendet werden soll, über eine sehr "leise" Tastatur verfügen.

Vom schönen Wetter gab es dieses Jahr kaum bis keine Spur, dennoch sollte das Display sicherheitshalber auch unter freiem Himmel benutzbar sein. Dies ist aber nicht zwingend erforderlich, falls das preislich einen großen, für mich nachteiligen Unterschied machen sollte und da ich eh nur in einem von hundert Fällen draußen schreiben werde, kann man diesen Punkt eigentlich auch ganz vernachlässigen. (Glänzende Displays mag ich aber irgendwie nicht, haben die irgendeinen Vorteil?)

Betriebssystem und CD/DVD/Bluray Laufwerk ist auch nicht zwingend notwendig.
Erforderliche Anschlüsse: 1-2xUSB 2.0, (W-)LAN, 3,5mmAudio

Spiele oder CAD -fähig muss es nicht sein. Verwendungszweck hauptsächlich (leise) Schreiben und Dateien hin- und herschieben :)


Über Akkulaufzeit und Budget kann ich nicht viel sagen.. Akku: je länger umso besser (mind. 4-5h?!), Preis: je weniger umso besser.... keine Ahnung 200-300€?!

Ich hoffe, dass ich einigermaßen deutlich machen konnte, in welche Richtung die Suche geht.
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Schau dich mal nach gebrauchten Dell Latitude E6400/E6410/E6420 sowie den 6500 usw. um.
Da hast du ne faire Chance ein halbwegs brauchbares Gerät für 250€ zu bekommen.
die Idee mit den 4 Stunden Akkulaufzeit kannste dann aber vergessen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Anspruch und Wirklichkeit bei dir nicht gut zusammenpassen.
 
H

HartzIIII

Forum Benutzer
Okay danke, ich werde mich mal umschauen.

Wie sieht das ganze aus wenn man die Displaydiagonale ein wenig herunterschraubt?
 
H

HartzIIII

Forum Benutzer
Sehr wahre Aussage, ist das ein Zitat? Den merke ich mir :)

Das Lenovo setzte ich mir auch auf die Beobachtungsliste, Danke!

Wie sieht es denn mit Netbooks aus, taugen die was?

Möchte ja im Grunde nur Word benutzen und stundenlang auf die Tasten (leise) "hämmern". Macht man sich mit den Viechern (Netbooks) dann unter Umständen den Rücken kaputt, weil die so klein sind, dass man sich krümmen muss?
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Zuletzt bearbeitet:
H

HartzIIII

Forum Benutzer
Ups.. ja kann sein dass ich etwas hängengeblieben bin.

Nun habe ich wieder die Auswahl zwischen zehn verschiedenen Modellen und werde mich nicht entscheiden können. Die Notebooks habe ich aus meiner Liste gestrichen und werde mich für eines der aufgelisteten Netbooks entscheiden.

Welchen kannst du mir denn empfehlen? Gibt es in deiner Erinnerung auch "gute", aber schon vergriffene Netbooks von früher, bei denen es sich lohnen würde sich nach Gebrauchtwaren umzuschauen? Keine Ahnung, ein Macbook aus 2010, oder ein älteres Asus eee PC, oder sowas in der Richtung?

Man kaum zu glauben, wie schnell sich die Welt dreht :D
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
gebrauchte Macbooks kannst du bei einschlaegig bekannten Haendlern und Foren finden, ebenso wie die gebrauchten Dell Latitudes. Da werd ich jetzt nicht den Googleservice machen.

Was gebrauchte Netbooks angeht bin ich auf mein inzwischen veraltetes und entsprechend gefaehrliches Netbook-Halbwissen angewiesen.
Ich meine aber mich zu erinnern, dass die 11.6"er von Asus und Lenovo, jeweils mit MATTEM! Display grundsolide waren, besonders eben in der Kategorie Display. Koennte aber auch sein, dass das 10"er waren. Die 12"er kannste jedenfalls vergessen. Da hat jeder Werbegeschenk-Taschenrechner ein bessere Display.
 
S

strazzi1965

Forum Freak
Ich wäre bei Lenovo inzwischen grundsätzlich äußerst wachsam. Das ist nicht mehr IBM, und wenn man die Testberichte in der Fachpresse anschaut und auch in einschlägigen Foren mitliest, dann stellt man schnell fest, dass sich dort mehr und mehr erboste User melden wegen der katastrophalen Verarbeitungsqualität der neueren Generationen so etwa ab 2009. Bei uns in der Redaktion haben wir sogar Testgeräte von Lenovo selbst mit klapprigen Keyboards, im Schacht wackelnden Akkus oder schief im Schacht sitzenden optischen Laufwerken bekommen. Lenovo muss mittlerweile - um die Verkaufszahlen aufzuhübschen - Distributoren zwingen, größere Bestände von Ladenhütern auf Lager zu legen. Und von manchem erbosten Business Partner hört man, dass Lenovo bei Großkunden Geräte direkt billiger anbietet als der Business Partner sie im EK bekommt. Alles keine schönen Praktiken und anders als früher von IBM gewohnt. Dell und HP sind längst - was Fertigungsqualität, Inovationen und Supportleistungen angeht - an Lenovo vorbeigezogen. Mein Tipp:

Kauf Dir ein HP EliteBook 2540p (mit Core i7-CPU!). Diese Geräte sind zwar nicht mehr ganz taufrisch (etwa drei Jahre alte Leasing-Rückläufer gibt es für zwischen 250,00 und 300,00 Euro), aber die Systeme sind äußerst robust und massiv gebaut und haben ein erstklassiges Thermal Design. Ich mache mit meinen sogar Video Encoding, was die problemlos ohne große Abwärme absolvieren.

Testberichte dazu:

Test HP EliteBook 2540p Subnotebook - Notebookcheck.com Tests

HP EliteBook 2540p WK302EA im Test Elitäres 12-Zoll Business-Subnotebook auf notebookjournal.de.

HP EliteBook 2540p Notebooks im Überblick - Preis, Test

Gruß
strazzi1965
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
die 25xx sind doch gütze. Die Displays haben ihren Namen nicht vedient, das sind Krankheiten...
dann lieber nen Dell 64xx
 
S

strazzi1965

Forum Freak
@2k5.lexi:

Wie viele von den 25xx-Modellen hast Du denn jemals in natura gesehen? Scheinen nicht viele gewesen zu sein, denn sonst könnte nicht solch ein Statement kommen. Ich habe derzeit zwei 2540p und ein 2530p im Labor sowie zwei X201 und X220 von Lenovo. Die Displays der HP-Maschinen sind um Längen besser als die der Lenovo-Geräte. Das liegt u.a. auch daran, dass HP bei diesen Serien nur einen Displayhersteller bemüht und nicht wie Lenovo drei oder vier. Bei HP sind Farben und Helligkeit überall gleich, bei Lenovo mal eher gelbstichig (bei LG-Displays) oder im Graubereich zu schwach (bei AOU). Für den Büroeinsatz sind die Displays der HP-Geräte optimal. Bei knalligem Sonnenschein im Freien eignen sie sich natürlich nicht zum Arbeiten. Aber um bei wirklich heller Sonneneinstrahlung mit dem Notebook draußen problemlos arbeiten zu können, braucht man ein Display mit mehr als 500 nit. So etwas bekommt man bei Getac, neu so ab 3.000,00 Euro, gebraucht so ab 1.000,00 Euro. Notebooks für den Büroeinsatz haben so etwas nicht.

Gruß
strazzi1965
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
genug 30er und 40er um zu wissen dass die Displays dieser Serien Murks waren, im Vergleich zu den 1280ern und 1440er Displays die Dell in den 6400 und 6410 verbaut hat. Klar, das sind keine 12"er, aber wer wert auf ein halbwegs brauchbares Display legt meidet dann halt die 12"er dieser Generation, egal ob Dell oder Lenovo.
 
S

strazzi1965

Forum Freak
@2k5.lexi:

Also wie gesagt, ich kann die Aussage zur Displayqualität bei den 2530p und 2540p nicht nachvollziehen. Vom Display her betrachtet waren von Lenovo bei diesen Generationen die X200t und X201t brauchbar, sofern man ein Modell mit IPS-400 nit-Display hatte. Aber auch das taugte nicht zum Arbeiten bei knalligem Sonnenschein. Ich war selbst bei der damaligen Lenovo-Roadshow in Regensburg dabei und habe erlebt, wie sich die drei zuständigen Produktmanager vor Publikum mit vollmundigem Marketing-Geschwafel bis auf die Knochen blamiert haben: Man hat auch bei dem 400 nit-Display in der Sonne nichts gesehen. Außerdem haben diese Baureihen Scharnierschwächen und sind teilweise mit Celeron- oder Core Solo-Prozessoren ausgerüstet, somit will ich dazu für die Anforderungen des Käufers hier keine Empfehlung aussprechen! Wenn es ein Convertible sein soll, dann besser ein EliteBook 2740p oder 2760p.

Gruß
strazzi1965
 
H

HartzIIII

Forum Benutzer
Was halten Sie denn vom Asus F200CA-KX078H?

Den gibt es hier lokal momentan für 275€:
Link: Saturn Prospekt

Empfehlenswert?
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Asus halt ich nicht viel von, von billigst asus noch viel weniger.
Ist halt ne Netbook CPU, also ein alter Atom mit neuem Namen. Ob du damit klar kommst weiss ich nicht.
 

Suche mobiles Notebook hauptsächlich zum Schreiben von Hausarbeiten in der Bibliothek - Ähnliche Themen

  • Suche mobiles Notebook/Ultrabook

    Suche mobiles Notebook/Ultrabook: Hallo! Wie hoch ist dein Budget? maximal 600€ Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen (Bist du: Schüler / Azubi / Student /...
  • Suche professionelles, mobiles Notebook...

    Suche professionelles, mobiles Notebook...: Hi, da mein altes Dell Inspiron 500m Notebook nun bald schon 10 Jahre durchgehalten hat, ist es mal wieder an der Zeit, sich ein neues Gerät...
  • Suche preiswertes, mobiles Notebook

    Suche preiswertes, mobiles Notebook: Hallo. Ich bin auf der Suche nach einem preiswerten, mobilen Notebook. Soll ein Geschenk werden (ist also nicht für mich). Budget: maximal...
  • Suche mobiles Gerät für Unialltag

    Suche mobiles Gerät für Unialltag: Hallo, da ich demnächst vor habe mir einen "mobilen PC" zuzulegen will ich mich vorab schonmal hier informieren. Ich bin auf der Suche nach einem...
  • Suche mobiles Notebook mit langer Laufzeit

    Suche mobiles Notebook mit langer Laufzeit: Hallo ich suche ein Notebook als mobiles Zweitgerät neben meinem Desktop zuhause. Folgende Dinge sind mir wichtig: - nicht zu schwer...
  • Oben