Testbericht HP Pavilion tx 2140

Diskutiere Testbericht HP Pavilion tx 2140 im HP Testberichte Forum im Bereich Hewlett Packard Forum; Nach langem „Hin -und Her“ denke ich, doch dieses Gerät zu holen. Man muss bei solchen Anschaffungen individuell berücksichtigen, für welchen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #11 atersem, 26.07.2008
    atersem

    atersem Forum Newbie

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Nach langem „Hin -und Her“ denke ich, doch dieses Gerät zu holen. Man muss bei solchen Anschaffungen individuell berücksichtigen, für welchen hauptsächlichen Einsatzbereich es benötigt wird. Da ich im Berufsleben noch sehr viel auf Notizen , Folien, Papierkram angewiesen bin und keine „500 Anschl/Min“ schaffe brauche ich einen Tablet PC mit Stifteingabe . Zudem geht mein alter NB allmählich seinem Ende zu.
    Für den Outdoor Einsatz bei Sonnenlicht sind tablet PCs mit Umgebungslichtsensor, View-Anywhere D. antireflektives und entspiegeltes Displays eine andere Liga und Preisklasse.
    Ich hoffe mein erstes Mal mit Vista wird nicht allzu schmerzhaft wie hier beschrieben. Die Zeit und Nerv mit Umstellung auf XP und Treibern und Support hab ich nicht.

    Gruß an alle Tablet PC Fans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 atersem, 26.07.2008
    atersem

    atersem Forum Newbie

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Arbeitspeicher und Vista beim TX2140eg

    Der tx2050eg hatte 2GB und der tx 2140 nun 3 GB DDR2 RAM
    Und noch besser um vielleicht die Performance zu erhöhen : Ein Händler bietet beim Kauf diese Gerätes für nur 43€ Aufrüstung von 3GB auf 4GB.
    Allerdings habe ich gelesen, dass Win Vista 32bit nur 3335 MByte von den insgesamt 4096 MByte erkennen kann :
    Der offizielle Windows-Tweaks Blog Blog Archiv Mehr als 2 GByte Arbeitsspeicher in Vista x86 (32-Bit?)
    Dann kann ich man sich dies wohl ersparen. Frage mich, ob das überhaupt viel ausmacht.
    Und noch eine „vielleicht unerfahrene “ Anmerkung. Wie sieht es aus bei diesem Produkt mit Aufrüstung von Vista 32-bit auf 64-bit, anstatt auf XP umzuwandeln ?

    Gruß an alle Tablet PC Fans
     
  4. nwa

    nwa Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Bei Vista gibt es die sog. "Ready Boost" funktion, die es ermöglicht, schnellen Flashspeicher (USB oder Karte) als Arbeitsspeicher zu nutzen...

    Ich muss sagen, dass ich mit Treibern keinerlei Probleme hattebei Vista. Allerdings fand ich, dass der Lappi ziemlich in die Knie ging.
     
  5. #14 timmer, 22.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2008
    timmer

    timmer Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hi, was ich is jetzt noch nicht rausgefunden habe, hat der tx2140eg denn einen internen pci-e steckplatz für ein solches sogenanntes robson-modul?

    so, meins ist heute angekommen...sagt mal ist eure grafiktemp auch so hoch beim nichts tun im energiemodus? meine liegt ei 69°C was auch für den ständigen lüfterschwung verantwortlich ist


    mfg
     
  6. #15 novista, 24.10.2008
    novista

    novista Forum Newbie

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hamburg
    Mein Notebook:
    HP Pavilion tx2140eg
    Hi timmer,
    nach meinem Wissen haben wir 'einen einzigen' von aussen zugaenglichen Steckplatz, links hinten vor der ext. Stromversorgung. In diesem ist eine Fernbedienung eingelassen.

    Ich denke immer wieder: -jo, Hitze war wohl das zu erreichende Hauptmerkmal eines von HP entwickelten mobilen Notebook's.
    Frueher hiessen die Dinger "Heizluefter" und standen unter dem Schreibtisch... so, nun wieder zum Ernst der Sache...

    Wie kommst Du darauf, dass die 69°C durch den Grafikchip entstehen. Wie kann man das auslesen??
    Wir haben hier einen FSB, der mit bis zu 1.8ghz -also heftigst strapazierten Datenleitbahnen- seine 'schlechte' AMD-Leistung ausgleichen moechte.
    [[Elektronenreibung ist 4x hoeher als bei einem Standardrechner]]
    AMD ist bekannt fuer seine Heizleistung ( Verschwendung von Watt ). Solche Notebook's leben nicht lange -Hitze ist der Tod jeder CPU... auch die angeblich normale Betriebshitze!!!
    ...
    Erzaehle mal, wie Du an die System-Infos kommst
    LG, NOvista
     
  7. timmer

    timmer Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hi, ich habe everest installiert, der gibt mir ja auch eine gpu temp. aus
    der prozessor hingegen hat 33-35° also recht verträglich.

    mfg tim
     
  8. #17 yacc143, 28.10.2008
    yacc143

    yacc143 Forum Newbie

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Paar Bemerkungen

    Ich kann irgendwie dieses AMD-Bashing nicht mehr hören.

    Notebookcheck: HP Pavilion tx2140

    AMD CPUs haben nicht nur dieselbe TDP (was einen Großteil der Diskussion über "heisse" AMD gleich cancelt), nein sie haben anscheinend praktisch den selben Strombedarf in den meisten (weil alle kann nicht testen) Leistungslagen.

    Dann noch ein Hinweis zum Vista und der "versteckten" Partition.

    0.) Versteckte Partitionen für Recoverysysteme sind ein alter Hut.
    1.) Man kann ohne Probleme ein Linux draufknallen.
    2.) Zweifelsohne kann man die Partitionstabelle bearbeiten und eine Dual-Installation bewerkstelligen, habs aber persönlich nicht getestet, da mich das Vista bereits beim "Recovery-DVDs schreiben" zum weinen gebracht hat. 3-4 Stunden für 2.5 DVDs? Jede normale (Linux) Brennsoftware hätte sich vor Scham deinstalliert. Folglich wurde die gesamte Platte dem Ubuntu übergeben.
    3.) Die Betriebssystemfestlegung ist "normal". Sony wollte sogar mal eine Extragebühr fürs Nicht-Standard Linux bei einer reinen Hardwarereparatur (Getränk + Kleinkind/Baby + Tastatur => ergibt 1x neue Tastatur). Dumm ist halt das Windowsuser dieses Feeling bis vor kurzem noch nicht gekannt haben.
    4.) Der Bildschirm hat natürlich auch was gutes. Kein Kollege im Büro sieht dir auf den Schirm und kann beurteilen ob du arbeitest oder "Solitaire" spielst ;)
    5.) Lüfter stört mich persönlich nicht so sehr, aber mein Centrino Vorgänger hat auch mal paar BIOS Versionen gebraucht bevor er den Boeing 747 Emulationsmodus deaktiviert hat (Hint: Nein, es ist nicht die AMD CPU die daran schuld ist, sondern HP Hardware bzw. das BIOS :p)
    6.) Ahmenmärchen: Vista braucht keine Hardware um zu kontollieren welche Programme und wie ausgeführt werden. (Die Leute haben keine Ahnung was TPM ist. Trusted Platform Module ? Wikipedia)
    7.) Anschlüsse auf der rechten Seite => was soll den dann auf der rechten Seite sein. Ok nix. Was ist mit der linken Seite? Dumm, für Linkshänder. Ok, auch nix. Vorne ist auch toll für Buchsen. Hmm, bleibt hinten, was aber nicht SO toll ist wenn man mal dringend einen USB Stick im ICE oder Flieger anstecken will/muß.

    Fazit: Abgesehen mal von den 2-2.2kg die das Ding auf die Waage bringt, ist das HP 2140eg ganz in Ordnung.

    Andreas


    Andreas
     
  9. #18 skopeia, 05.11.2008
    skopeia

    skopeia Forum Newbie

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Asus EEPC 700
    Mein Notebook:
    HP TX2140eg/FSC Amilo Si1250 /
    Hallo,
    ich habe fats die gleichen Erfahrungen wie novista - vielleicht noch etwas schlimmer:
    Bei Vista war noch nicht mal SP1 installiert, der USB-Treiber hatte einen Fehler, USB-Mäuse gingen nicht, dabei habe ich mir 2 Mäuse "erlegt" :-( ...

    Ich habe sehr viele Blue Screens - zB bei der für mich essentiellen Software MoWes, die unter XP klaglos läuft. An der Installation vo OVPN bin ich verzweifelt - es geht nicht, letztlich muss man alles jedesmal wieder händisch einstellen (Routen etc.) - auch wenn das Programm mit Admin-Rechtenn gestartet wird. Immer wieder weigerte sich der Rechner Links mit dem Firefox zu öffnen - obwohl dieser praktisch für alles ausser Mail als
    zuständig eingestellt war.

    Ich habe einige Wochen die Zähne zusammengebissen und zunächst per Live CD Ubuntu 8.04 ausprobiert und schließlich die AMD64-Bit Version installiert. Nach Beschaffung der Treiber funktionieren WLAN, Tablet-Funktionen, Sound, Grafik klaglos (aber natürlich auch her laut ...)

    Der HP Support antwortete erst heute (!) mit mehr als 14 Tagen Latenz.

    Mittlerweile hatte ich Windows XP Tablet erworben -
    Vista deinstalliert - incl. der verkrüppelten HP-Partition.

    Jetzt läuft der Rechner erstmal stabil - incl. MoWe - aber ohne LAN und WLAN (surfen nur per UMTS), ist zwar laut, jedoch tonlos, die Grafik ist in die Breite gezogen ....

    Vom HP-Support habe ich keine brauchbare Treiberquelle erhalten.
    Letzlich wir mir so der Abschied von Windows leicht gemacht, es sind sowie so nur noch 3 Programme, für die ich XP brauche (alles andere läuft notfalls unter wine oder in einer VM).

    Übrigens: Bei der Doppelinstallation Vista (jetzt XP) / Ubuntu verwende ich eine zusätzliche NTFS-Partition, die sowohl unter Win wie XP Daten aufnimmt - so kann ich ohne Probleme Openoffice Dokumente und die Mail (Thunderbird) mit beiden BS nutzen, sogar die Apache/PHP Dateien liegen dort, nur für die Datenbank mysql kopiere ich die Datenfiles hin und her.

    Für Links (oder Direktübermittlung) der Treiber für XP wäre ich sehr dankbar.

    Gruß

    Skopeia
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #19 widerspruch, 27.10.2009
    widerspruch

    widerspruch Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Die Hitze wird zum vermutlich größten Teil durch die Grafikkarte verursacht. Bei mir bis 102 Grad - Celsius :mad:
     
  12. #20 Thedeny, 27.10.2009
    Thedeny

    Thedeny Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    abend,

    ich wollte mich erkundigen inwieweit eine umstellung von vista auf windwos 7 sinnvoll ist?
    -sprich kann ich die hp partition löschen?
    -wird der touchscreen mit windwos 7 unterstützt?

    ich hatte in den letzten wochen leider viel ärger mit hp. laptop musste 4 mal eingeschickt werden, weil er bei dvd´s und spielen abstürzte. extreme hitze (man konnte den finger nicht auf den lüster legen) war der grund. für mich steht fest: ich mag kein hp

    kan mir wer meine windows7 fragen beantworten?
     
Thema: Testbericht HP Pavilion tx 2140
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hp pavillion tx2140eg Neupreis

Die Seite wird geladen...

Testbericht HP Pavilion tx 2140 - Ähnliche Themen

  1. [SUCHE] Testbericht für Pavilion dv7-7001sg

    [SUCHE] Testbericht für Pavilion dv7-7001sg: Hey, war gerade am überlgen bzgl. neuen laptop für die schule. und bräcuhte einen testbericht für den laptop HP Pavilion dv7-7001sg. Link zum...
  2. HP Pavilion dv6-3110eg (Erfahrungen, Testberichte ?)

    HP Pavilion dv6-3110eg (Erfahrungen, Testberichte ?): Hi, ich bin in dem HP Online-Store für Studenten auf das HP Pavilion dv6-3110eg aufmerksam geworden. Spezifikationen: Intel i5-460M 4Gb...
  3. [SUCHE]Testbericht HP Pavilion dv9868eg

    [SUCHE]Testbericht HP Pavilion dv9868eg: hallo! kann im internet nirgends einen testbericht für das oben genannte modell finden. könnte mir jemand seine erfahrungen schildern? danke!!
  4. Testbericht zum Pavilion dv6286eu

    Testbericht zum Pavilion dv6286eu: HP Pavilion dv6286eu Notebook Steckbrief Hersteller: Hewlett Packard Modell: dv6286eu CPU: AMD Turion 64 X2 TL-56 Speicher: 2 x...
  5. Testbericht HP Pavilion dv2029ea

    Testbericht HP Pavilion dv2029ea: Auf THG gibt's einen Testbericht zum HP Pavilion dv2029ea: http://business.thgweb.de/2006/12/11/hp_pavilion_dv2029ea/
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden