Win7 lässt sich nicht fehlerfrei installieren

G

Gyula

Forum Benutzer
Hallo liebe Leute!

Nun sitze ich bereits über eine Woche an meinem Rechner und versuche ihn zum fehlerfreien Laufen zu bringen.

HP 6910p
CPU: Intel Core (TM)2 Duo CPU T7700 2.4 GHz 2.4 GHz
RAM: 4 GB
Systemtyp: 64 Bit
Betriebssystem: XP und dann seit einigen Jahren Win7 / Pro / 64 Bit

Vor längerer Zeit begann der CPU plötzlich auf 50% zu laufen.
Als Ursache habe ich Windows Update lokalisiert.
Ich habe in deaktiviert so, dass es dan funktioniert hat.
Irgendwann war aber das Problem wieder da.

Nun entschloss ich mich Win 10 zu installieren.
Leider läuft das Programm auf meinem Rechner sehr unstabil.
Der Bildschirm wird manchmal nicht vollständig aufgebaut, kein vernünftiger
Bildschirmtreiber, Icons fehlen und die, die da sind, lassen sich zum Teil nicht anklicken.
Internetverbindung wird nur jedes zweite Mal hergestellt, usw.

Also versuche ich nunmehr seit einer Woche (viele Stunden am Tag) Win7
fehlerfrei zum Laufen zu bringen.

Es läuft nicht fehlerfrei.......
* Win7 von Cd installiert
* Rechner macht sofort Updates, incl. SP1 - SP1 wurde aber nicht wirklich installiert.
* SP1 als ISO heruntergaladen und installiert.
* Die Probleme mit dem Updater kommen spätestens, wenn ich IE8 durch IE11 ersetze.
* Verschiedene Reparaturversuche mit diversen KB's, Dr. Windows, unsw. funktionieren nicht.
* Svchost exe. szeht stets auf 50% CPU - Auslastung
* Windows Update verursacht Fehlermeldungen, Reparaturhinweise bringen nichts.
* Das Problem scheint gemeinsam mit der (ungewollten) Installation des
Update Agent 7.6.7600.320 im Zusammenhang zu stehen.

Den Rechner habe ich mehrmals aufgesetzt, die Win - Partition
vorher stets formatiert. Die Fehlerbilder sind nicht immer gleich.
Mal funktioniert der Updater, bis er selbständig den Update Agent instaliert,
obwohl die Automatik abgestellt wurde, dann funktioniert er von Anfang an nicht.
Dann kommt er mit Fehlermeldungen, deren Ausführung nichts bringen, usw.

* Dann habe ich eine ISO mit Win7 + Sp1 heruntergeladen,
Immer die selben Probs.
Mit der Kombi - ISO CD kommt der Fehler vom Anfang an.
Da ist aber dann noch IE8 daruf......?
Die Einstellung Automatik wird ignoriert, er fragt ob nach Updates
gesucht werden soll, klickt man an, hört die Suche bald wieder auf
und die selbe Frage steht wieder da....
oder jetzt, sucht und sucht und sucht.....

Um hier im Forum schreiben zu können, musste ich IE8 durch IE 11 ersetzen,
da das Forum offensichtlich mit IE8 nicht funktioniert.


Eines habe ich noch nicht gemacht:
Ich habe die Festplatte (zwei Partitionen) noch nicht als Ganzes neu formatiert.
und neu aufgeteilt.
Ich müsste vorher fast 1 TB sichern.........
Mit den Zuständen (Status) der Partitionen stimmt aber vielleicht etwas nicht....?
Ich glaube aber nicht wirklich, dass hier ein Problem liegen könnte, hat ja jahrelang funktioniert.

Die Partitionen sind wie folgt festgelegt:
C: Layout (einfach), Typ (Basis), Dateisystem (NTFS)
Status: Fehlerfrei (Startpartition, Auslagerungsdatei, Absturzabbild, primäre Partition
E: Layout (einfach), Typ (Basis), Dateisystem (NTFS)
Status: Fehlerfrei, System, Aktiv, primäre Partition


Und schließlich drängt sich mir die Frage auf, ob sich Win7 durch die vielen KB's, Updates und anderen Änderungen
so weit bewegt hat, das es auf älteren Rechnern einfach nicht mehr läuft.......?
Grundsätzlich reicht mir mein HP 6910 noch bei Weitem aus.
Er ist schnell genug und gut in Schuss.....

Ich hoffe auf eure konstruktiven Tips!

Liebe Grüße
Gyula
 
S

strazzi1965

Forum Freak
Das 6910p dürfte auf keinen Fall zu alt für Win 7 sein. Ich habe kürzlich Win 7 auf einem ebenfalls etwa sieben Jahre alten Lenovo R500 installiert, und Win 7 läuft sogar auf zehn Jahre alten IBM IntelliStations eigentlich noch unproblematisch. Die Treiberversorgung der Kernkomponenten sollte schon noch passen, zumal HP kein exotischer Hersteller ist und die im 6910p verbauten Komponenten geläufig sind.

Da die Probleme nach Deiner Aussage zwar ständig auftreten, aber nicht nachvollziehbar an der gleichen Stelle, kann ich mir eigentlich nur zwei Fehlerursachen vorstellen:

a) RAM-Schaden
b) HDD-Problem

Ich würde an Deiner Stelle erst mal aus einem Linux-Live-System heraus memtest laufen lassen, und zwar mit allen Routinen (dauert zwar lange, aber dann weiß man, ob der Speicher in Ordnung ist oder nicht (mehr)).

Ist der Speicher o.k., würde ich die Festplatte mal komplett leeren und neu aufsetzen, und zwar nicht mit Windows-Tools, sondern aus einem Linux-Live-System heraus mit Gparted oder cfdisk.

Gruß
strazzi1965
 
B

Brunolp12

Ultimate Member
Es gibt das MS- Tool "WindowsUpdateDiagnostic.diagcab", das soll eigentlich theoretisch sogar reparieren (hat bei mir aber nicht geklappt) - aber man bekommt wenigstens eine Fehlernummer, mit der sich u.U. weiter analysieren (= googeln) lässt.
(Edit: wobei ich grad sehe, dass WindowsUpdate.log im Windows Ordner auch schon weitere Infos liefert)

Hier noch Links zu den Tools:
WindowsUpdateDiagnostic:
Open the Windows Update troubleshooter - Microsoft Windows Help

Fix it:
Troubleshoot problems with installing updates - Windows Help

(haben beide bei mir nicht geholfen)

Edit2:
Bei mir geht WindowsUpdate nämlich auch nicht und ich bekomme in o.g. Log:
Handler FATAL: UH: 0x80070490: EvaluateApplicability failed in CCbs::EvaluateApplicability

(bzw die Fehlernummer 0x80070490 im WindowsUpdateDiagnostic Tool)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brunolp12

Ultimate Member
Bei mir ging es dann weiter, nachdem ich gem diesem Artikel zur Fehlernummer den Schritt 2 für Windows 7 gemacht habe:
https://support.microsoft.com/de-de/kb/958044
Nachdem https://support.microsoft.com/de-de/kb/947821 gelaufen war, wurde letztlich aber eigtl nur ein Update zu eingespielt und dann wollte er einen Reboot und hatte plötzlich 22 Updates (dauerte alles ewig & läuft auch noch, denke jedoch wenns durch ist, sollte das System wieder sauber dastehen).

Edit:
Nach dem Reboot (und den 22 Updates) kamen dann der "Trusted Installer" und der ".NET Runtime Optimization Service" und zogen die CPU auf 100% . Das dauerte auch nochmal ca eine halbe Stunde. Aber jetzt ist alles okay.
Mein Windows 7 System war seit Anfang November nicht mehr gebootet worden. Ich vermute, dass das Problem mit dem Update Stand irgendwie dadurch passierte. Hat mich jetzt einige Stunden des Nachmittags beschäftigt :p
Aber vielleicht helfen Einzelheiten dem Fragesteller ja weiter (wenn nicht gar 1:1 der ganze Bericht, aber das weiss man nicht sicher).
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gyula

Forum Benutzer
Ergänzung

Hi!

Ich danke euch allen für die wertvollen Tips.

Die diversen Meldungen habe ich alle angearbeitet....

Jetzt habe ich win7 prof 64 sp1 OFFLINE neu aufgesetzt.
Updatepaket von winfuture, microsoft security essentials, firefox, hp treiber und office sp1....

Online gegangen und updates gesartet.n
Fehlermeldung xxx angezeigt.
Hinweis auf Viren.
Mit eu cleaner 2 Stunden gescannt.
9 viren in 5 dateien (drei trojaner)
Nach däuberung updates gestartet.
Nach 30 min bin ich dann mehrere Stunden ausser Haus.

Ps: vorher habe ich memtest laufen lassen. Der ist wiederholt nach ca. 3 min abgebrochen....
Ich werde ihn dann wiederholen.

Ps. Sollte der Rencher nicht doch win 10 tauglich sein????

Es ist noch die selektive Prüfung der Rams ausständig. Dann versuche ich noch alles mit 32 Bit...?

LG
Gyula
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gyula

Forum Benutzer
Hi!

Das Leiden hat ein Ende!

Die Ursachen waren wohl bei den Viren / Trojanern zu suchen.
Der EU - Cleaner (AVIRA) hatte sie entdeckt und entfernt, bzw in Quarantäne geschickt.....:)

Nachdem ich nach 5 Stunden wieder zu Hause bin, hat die Suche nach Updates 244 Treffer gehabt.
Das System funktioniert nach wie vor und der Prozessor arbeitet bei 0-1% (Leerlauf)

* Soll ich die Updates auf einmal oder besser viellecht paketweise installieren und dazwischen immer einen Wiederherstellungspunkt setzen?
* Müssen überhaupt alle installiert werden?
* Reicht es, wenn ich zb.: von NET.Framework, wo ich sicher über 20 Updates habe, nur das jüngste installiere?
Was passiert mit den Updates, die ich ggf. nicht installiere?

Jetzt machhe ich mal nichts mehr weiter, hab mich ja schon lange genug beschäftigt.....

PS: wie sieht es mit WIN 10 aus, läuft es aus eurer Erfahrung auf dem HP 6910p???

LG
Gyula
 

Ähnliche Themen

Brenner will nur noch cds Brennen

Notebook zu heiss...

Asus Notebook und Windows 7

Pavilion dv9767eg Sound Treiber

Oben