Toshiba M70 - 236

Diskutiere Toshiba M70 - 236 im Toshiba Testberichte Forum im Bereich Toshiba Forum; Toshiba M70 - 236 Notebook Steckbrief Hersteller : Toshiba Modell : M70 -236 CPU : Pentium M 740 – 1,73 GHz Speicher : 1024MB DDR2 ...


Ergebnis 1 bis 2 von 2
 
  1. Toshiba M70 - 236 #1
    Forum Freak Avatar von DeMoriaan

    Standard Toshiba M70 - 236

    Toshiba M70 - 236


    Notebook Steckbrief
    Hersteller: Toshiba Modell: M70 -236
    CPU: Pentium M 740 – 1,73 GHz
    Speicher: 1024MB DDR2 RAM (DualChannel)
    Festplatte: Hitachi TravelStar 5K100 80GB
    Grafikkarte: ATI x600 SE
    Bildschirmauflösung: WXGA 1280*800
    Bildschirmgröße:15,4“
    Laufwerke: DVD Multiformat Brenner (auch DVD Ram)
    Konnektivität: WLAN, 10/100 Mbit Lan, Modem
    Anschlüsse: Firewire, 3 * USB 2.0, Audio Out, Mic In, Lan, Modem, Power
    Sonstiges : Cardreader, Hot Keys, TV Out, PCI Express Card Slot, PCMCIA Slot
    Maße: B*H*T 35,7 x 26 x 4,4
    Gewicht: zB ohne Akku 2,8 kg, mit Standardakku 3,0 kg


    Ergonomie und Verarbeitung
    Das Design ist schön und überlegt. Sieht edel aus.
    Die Verarbeitung ist soweit Top. Nichts ist locker oder klappert. Die Spalten sind gleichmäßig. Die Tastatur biegt sich nur Minimal durch, eigentlich kaum merkbar. Das TouchPad ist gut angebracht, und leicht vertieft, was verhindert, beim schreiben auf die Fläche zu kommen. Die Tastatur ist Gewöhnungsbedürtig. Die Windowstaste ist rechts oben gesondert angebracht, mit der Break und Print taste, was aber auch Vorteile hat(Nicht ausversehen die Windowstaste drücken). Die FN Taste verdrängt NICHT die STRG taste, was wieder sehr von Vorteil ist. Hotkeys für den Madiaplayer und Browser sind auch vorhanden.
    Die Anschlüsse sind gut (und meiner Meinung nach) logisch angebracht. Stromversorgung, Netzwerkanschluss und 2 USB sind an der Hinterseite, was sichtbares Kabelgewirre vermeidet. Das DVD laufwerk ist auf der rechten Seite, Die Lüftungsausgänge auf er linken. Frischluft bekommt er von unten, sollte also auf ebener Fläche stehen.
    Note 1- da alles Plastik


    Displayqualität
    Das Display ist klar und scharf. Es ist ein Glare Display, also ein spiegelndes.
    Das Display ist sehr gut ausgeleuchtet. Ich kann also diverse Berichte über unausgeglichene Ausleuchtung NICHT bestätigen. Es ist nicht übermäßig hell, aber dennoch hell genug um auch damit in der Sonne zu arbeiten, natürlich nicht bei direkter Einstrahlung. Auf den 1280*800 bei 15,4“ lässt sich bequem und gut lesbar Arbeiten.
    Videos und Spiele laufen Schlierenfrei ab. Die Helligkeit lässt sich direkt über eine FN Tastenkombination schnell ändern.
    Note:1

    Lautstärke und Lüftergeräusche
    Das Notebook ist sehr leise. Der Lüfter läuft im Officebetrieb so gut wie nie an, wenn dann nur kurz, für etwa 20 Sekunden und ist dann gleich wieder aus. Aber auch wenn er an ist, ist er verhältnismaßig leise, also nicht wirklich störend. Bei Anwendungen die Prozessorlastig sind, läuft er öfters und etwas länger an, aber auch nicht dauerhaft. Auch da natürlich relativ leise.
    Die HDD hört man ganz leise laufen. Aber nur wenn man wirklich darauf achtet, oder die Umgebung seehr leise ist, hört man sie.
    Note: 1

    Konnektivität und Erweiterungen
    Über 10/100 Mbit Lan braucht man ja fast nichts sagen. Funktioniert Problemlos. Es wird eine Software mitgeliefert, die die Lan und Wlan-Anschlüsse überwacht, und bei verlorener konnektivität auf das jeweils andere umschalten kann, je nach programmierten Wunsch. Ich fand dies aber eher störend, wegen ständigen Meldungen, die nicht von interesse waren und wurde gelöscht. Wlan klappt ebenfalls problemlos. Verbindungen sind sofort da und verfügbar. Die Geschwindigkeit beträgt 54MBit. Also B/G Netz. FireWire habe ich leider nicht in Benutzung.
    USB funktionieren auf dem 2.0 Standard. Also auch für schnelle Geräte wie z.B. externe Festplatte geeignet. Das Modem ist ein 56 K Standardmodem. Auch wenn ich mehr brauche, in so ein Book dürfte es schwierig sein, mehr Anschlüsse zu einzubauen.
    Der TV Out fnktioniert ebenfalls Top, mit einer Ausnahme. Das Bild ist Schwarz/Weis. Dazu braucht man erst einen FBAS Wandler da der Fernseher das Signal nicht richtig verarbeiten kann. Das ist aber normal. Modernere Fernsehgeräte sollten dieses Problem nicht haben. Da diese SVideo Signale verarbeiten können.
    Note: 2 wegen Probleme mit dem TV Out und der wenigen Anschlüsse

    Arbeitsgeschwindigkeit und Gaming
    Die Arbeitsgeschwindigkeit ist Gefühlsmäßig sehr schnell. Programme werden schnell geöffnet, Spiel schnell geladen. Bildbearbeitung oder Audiobearbeitung läuft sehr schnell. Da werden Bildbearbeiter ihre freude haben. Danke der 1024 MB Ram im DualChannel werden Programme auch schnell beendet und man hat den Desktop oder neue Programme sofort wieder zu verfügung. Man hat da also kaum bis keine Wartezeit.
    Spiele laufen auf der x600 recht flüssig und schnell. Als Beispiel: CSS mit 70 fp/s auf fast full Details. UT 2004 auf maximum Details auch flüssig mit etwa 70 80 fp/s. Bei FEAR wird es schwierig, aber läuft auch flüssig, wobei man hier schon das ein oder andere ausschalten muss.
    Note: 1

    Akkulaufzeit
    Die Akkulaufzeit beträgt im Officebetrieb etwa 2 Stunden. Mag für viele etwa kurz sein. Ich habe aber immer eine Steckdose in der Nähe, spielt also keine Rolle für mich. Was wundert: Beim Spielen, also voller Auslastung, hält der Akku immerhin nocht eine gute Stunde.
    Note: 3 wegen zu kurzer Akkulaufzeit

    Persönliches Fazit
    Ich bin sehr Zufrieden mit diesem Gerät. Schnelles und sicheres Arbeiten ist damit möglich. Display hat ein klares und scharfes Bild. Das spiegelnde stört micht nicht, im Gegenteil, ich finde es schön. Würde kein anderes mehr haben wollen.
    Die Anschlüsse sind etwas wenig, aber eigentlich ausreichend. Ich bräuchte nur ein paar USB mehr, aber es gibt ja noch USB-Hubs.
    Der TV Out ist sehr praktisch, und da ich diesen Wandler schon hatte, hatte ich keine Probleme. Das Bild kommt auch da gut rüber.
    Persönliche Note: 1-


    Positiv/Negativ - Punkte
    + schnelles Arbeiten
    + gute Verarbeitung
    +gutes Display
    - kurze Akkulaufzeit
    - TV Out Probleme
    - ein paar Anschlüsse zuwenig
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Toshiba M70 - 236 #2
    Forum Newbie Standardavatar

    Standard Testbericht Toshiba M70

    hi,
    bin kompletter laie und habe eine frage zu einem toshiba m70: Ich könnte eines aus einer verlassenschaft erwerben; dass dumme daran ist nur, das password ist - leider, war ein super kerl - für immer verloren. beim einschalten des gerätes wird sofort die eingabe des passwords abgefragt.
    macht es dann überhaupt sinn, das gerät zu kaufen?

    danke! lg
    thomas


Toshiba M70 - 236

Ähnliche Themen zu Toshiba M70 - 236


  1. Toshiba P300D für 700€ - is das ok? Was haltet Ihr von Toshiba?: Hallo, ich bin am überlegen, meinem Dad ein neues Notebook zu kaufen. Da bin ich auf das Angebot in der Metro gestoßen (siehe Anhang). ...



  2. ist der Toshiba Satego X200-21U viel schwächer wie Toshiba Satellite X200-20C: ist da so ein riesenunterschied zwischen der gecorfe 8700gt und den wei 8600gt SLI.lohnt es sich jedenfalls zu dem Toshiba Satellite X200-20C mit der...



  3. Toshiba Satellite P200D-11M und Qualität von Toshiba: Hallo!! Was haltet ihr von diesem Notebook??? Hauptsächliche Anwendung: Office, Bildbearbeitung, tw. CAD, manchesmal ein kleines Spiel (keine...



  4. Toshiba vs Toshiba vs Sony: Hallo! Wie ihr vielleicht schon wisst möchte ich mir ja einen Laptop zulegen, der fürs Spielen von aktuellen Spielen, Internet und so weiter...



  5. Toshiba M40X-129, Toshiba M40-154 oder Acer Aspire5024: Hallo, möchte mir ein Notebook kaufen und habe jetzt drei in die engere Auswahl genommen....habe eines gesucht, mit dem ich wirklich alles machen...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite