Precision Serie M4400 mit Displayfehler

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von Calimero, 16.03.2016.

  1. #1 Calimero, 16.03.2016
    Calimero

    Calimero Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,

    ich besitze ein Dell Precision M4400 mit einem Displayfehler und hoffe, dass ihr mir damit ein wenig weiter helfen könnt. Mir ist natürlich bewusst, dass es schon zu den älteren Semestern zählt, aber ich kann mich nur schwer von ihm trennen.

    Es handelt sich um ein mattes Display mit WXGA+ Auflösung (1440x900). Ich denke, es ist ein LED-Display. Zumindest findet sich in der Komponentenliste der folgende Eintrag:
    X860C "Module,Liquid Crystal Display 15WX+,WLED,Samsung Maybach/Avia"
    -> TN162 "LIQUID CRYSTAL DISPLAY, 15.4WXGA+, LIGHT EMITTING DIODE, LENGTH/LONG"


    Bei meiner Suche hier im Forum habe ich schon diverse Beiträge zum Thema "Displayfehler" gefunden, insbesondere "Dell Precision m4400 Bildfehler" und "M4400 Display defekt, repair or replace". Den Fehler, den ich beobachte, kann ich aber bisher noch nicht einem der bereits diskutierten Probleme zuordnen. Ich versuche es mal mit einer Beschreibung:
    1. Wenn man das Notebook einschaltet, werden nur bunte, vertikale Streifen dargestellt (Foto 1). Man kann an der Anmeldemelodie hören, dass Windows hochfährt. Nach kurzer Zeit wird der Bilschirm milchig trüb.
    2. In seltenen Fällen (hängt evtl. vom Aufklappwinkel des Displays ab? Konnte ich noch nicht genau herausfinden) funktioniert das Display noch kurzzeitig. D.h. man kann zusehen, wie der Rechner hochfährt und der Desktop wird korrekt dargestellt. Dann nach kurzer Zeit der Benutzung (wenige Sekunden bis Minuten) beginnen die Pixel des Displays von der Mitte des oberen Randes her zu verblassen und in ein helles grau zu laufen. Bis letztendlich wieder alles hellgrau bzw. weiß ist. (Fotos 2 bis 5)

    Meine große Hoffnung wäre, dass es sich dabei "nur" um einen Wackelkontakt handelt. Die Grafikkarte würde ich als Fehlerquelle ausschließen, da das Problem mit einem extern angeschlossenen Monitor nicht auftritt. Hat jemand von euch so etwas schon einmal gesehen und weiß evtl. woran das liegt?


    Schon mal vielen Dank im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 16.03.2016
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Hast du das gleiche Thema wenn du einen externen Monitor dranhängst?
     
  4. #3 zwergnase, 17.03.2016
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    also deiner beschreibung nach zu urteilen kommt entweder das verbindungskabel zum display oder das display selbst in frage.
    das kabel kannst du noch besser beurteilen, wenn du den öffnungswinkel veränderst und schaust, was passiert.
    bei einem kabelbruch sollte sich auch die anzeige verändern je nach stellung!
     
  5. #4 Calimero, 17.03.2016
    Calimero

    Calimero Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke für eure Antworten.

    Am externen Monitor wird alles so angezeigt, wie's sein soll. Nur das Notebook-Display zeigt den oben beschriebenen Fehler.

    Ich habe nun, wie von zwergnase vorgeschlagen, verschiedene Display-Öffnungswinkel durchprobiert und dabei folgendes festgestellt:
    1. Am linken Displayrahmen gibt es im oberen Drittel eine Stelle, an der ich durch leichtes Zusammendrücken des Rahmens das korrekte Bild schlagartig wiederherstellen kann. Leider hält der Zustand nur für wenige Sekunden an ...
    2. Mit maximalem Display-Öffnungswinkel, also Deckel fast waagrecht, war die Anzeige längere Zeit stabil.

    Wenn das Display wenigstens ab und zu und für einige Zeit funktioniert, ist ein defektes Kabel doch wahrscheinlicher, oder was meint ihr?

    Ich werde mich am Wochenende mal daran wagen, das Notebook zu öffnen bzw. den Displayrahmen abzunehmen. Hoffe ich mache nicht noch mehr kaputt.
    Mal sehen, ob ich dann dieses besagte Kabel finden kann.

    Bin weiterhin dankbar für jede Meinung und jeden Hinweis.
    Viele Grüße
     
  6. #5 zwergnase, 17.03.2016
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    ziemlich sicher das kabel vom mainboard zum display!
    hatte ich mal bei einem anderen modell - abhilfe meist leider nur mit kabeltausch.
    zum öffnen des displayrahmens (kenn dieses modell leider nicht im detail):
    üblicherweise gibt es - ev. versteckt unter den kleinen gummistopfen - ein paar schrauben, die du entfernen mußt.
    danach am besten mit einer alten kreditkarte oder einem flachen plastikteil an einer stelle in den schlitz und entlangfahren, um die beiden hälften auseinander zu klicken.
     
  7. #6 2k5.lexi, 18.03.2016
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
  8. #7 Calimero, 20.03.2016
    Calimero

    Calimero Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke, eure Antworten stimmen mich hoffnungsvoll ...

    @2k5.lexi: Vielen Dank auch für den Link.

    Ich habe mir die Anleitung heruntergeladen und die Anweisungen zum Displayausbau (S. 18ff) begonnen auszuführen. Nun bin ich leider an Punkt 6 hängen geblieben (abstecken des Displaykabels vom Mainboard). Ich kann nicht genau erkennen, was noch Stecker ist und was zur Fassung gehört. Somit ist mir nicht klar, in welche Richtung der Stecker abgezogen werden muss: Entweder seitlich (in diese Richtung gehen die Kabeladern raus) oder nach oben (wie bei eine normalen PC Mainboard) (s. Foto).

    Habt ihr da vielleicht einen Rat für mich? Oder einen Hinweis auf ein Bild, das Stecker oder Buchse einzeln zeigt?
     

    Anhänge:

  9. #8 Dell Schrauber, 20.03.2016
    Dell Schrauber

    Dell Schrauber Forum Master

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    Apple MacBook pro, Dell Z600
    Zieh......
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Calimero, 20.03.2016
    Calimero

    Calimero Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke Markus für die rasche Antwort.

    Ich habe das Displaykabel nun freigelegt. Einen augenscheinlichen Defekt konnte ich nicht erkennen (s. Fotos). Der Knick am Scharnier ergibt sich ja zwangsläufig, daher denke ich, dass es das schon aushalten muss. Auch am Display selbst bzw. an der Schnittstelle ist mir nichts aufgefallen.
    Letztendlich gibt es wahrscheinlich eh nur eine Möglichkeit herauszufinden, ob es am Kabel liegt: Ein anderes kaufen und ausprobieren, oder liege ich damit falsch?

    Dann wären meine nächsten beiden Fragen
    a) Worauf muss ich achten, damit ich das richtige bekomme (für M4400, LED-LCD, Auflösung)? Soweit ich festgestellt habe, ist das gar nicht immer alles angegeben ...
    b) Woher bezieht man das am besten? Wären diese hier OK?
    - EB (laptop-Parts)
    - EB (Bucom)
    - EB (privat)

    Bei letzterem Angebot ist eine andere Auflösung angegeben, bei dem mittleren Angebot ist gar keine angegeben. Hat von euch schon mal wer solch ein Kabel kaufen müssen?
     

    Anhänge:

  12. #10 Calimero, 20.03.2016
    Calimero

    Calimero Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Nachtrag:
    Bei nochmaliger Betrachtung tut sich mir doch noch eine Frage auf.
    Sieht der durch die Pfeile gekennzeichnete Bereich immer so aus? Das ist der Kabelabschnitt, der sich im/beim Scharnier befindet. Sieht das eurer Meinung nach nach einem beanspruchten Kabelabschnitt mit Zusatzschutz aus (also die Verstärkung gehört so) oder sieht es eher wie schon mal mit Isoband geflickt aus (Anm: Das NB war nicht neu, als ich's gekauft hab)?
     

    Anhänge:

Thema:

M4400 mit Displayfehler

Die Seite wird geladen...

M4400 mit Displayfehler - Ähnliche Themen

  1. Precision Serie M4400 endlich gestorben?

    M4400 endlich gestorben?: Servus zu sammen vor allem an Dell Schrauber aka Markus :) gestern hab ich noch geschrieben, dass mein M4400 eine Wolke im Display hat, heute...
  2. Dell Precision m4400 Bildfehler

    Dell Precision m4400 Bildfehler: Hallo zusammen, Mein Precision m4400 geht jetzt in das 6.Jahr. Bin auch immer noch sehr zufrieden mit dem notebook. Seit einiger Zeit habe ich...
  3. Precision Serie M4400 Display defekt, repair or replace

    M4400 Display defekt, repair or replace: Hallo Zusammen, Ich bin noch immer Besitzer eines Precision M4400 mit FX770M und Full HD Display. Ich hatte das gerät damals im Studium als...
  4. Precision Serie Fingerprintsensor am M4400

    Fingerprintsensor am M4400: Hallo! Ich habe bei der Firmentombolla einen gebrauchten Dell Precision M4400 gewonnen:). Leider war keine Treiber CD mit dabei.:( Nun habe...
  5. M4400 macht komische geräusche

    M4400 macht komische geräusche: Hi, mein treuer 4400 macht irgendwie leicht seltsame Geräusche in letzter Zeit - als ob die Festplatte anders klingen würde... Ist das die...