ProBook 455-G1 mit Windows10

A

alter56

Forum Newbie
Hallo Forum,
erstmal ein herzliches Grüß Gott @lle

Als alter Neuling habe ich natürlich ein Problem mit meinem 455-G1 und zwar wie folgt:

Das Windows7 ja nicht mehr fürs Inet empfehlenswert ist habe ich übers WE mal eine Neuinstallation Windows10pro (64bit) gemacht.
- Mit dem MCT 21H2 per Stick installiert
- Alle Updates installieren lassen.
- Bios wurde auf die letzte aktuelle Version gebracht inkl. Standardwerte geladen.
- Gerätetreiber von HP Seite wurden installiert.
Ich bin also nach der Anleitung von HP Seite vorgegangen- der HSA hat keine weiteren Treiber vorgeschlagen!?

Problem:
Das Gerät friert quasi willkürlich immer wiedermal ein, es hilft nur die power_on Taste drücken.
In der Ereignisanzeige unter System steht lapidar...wurde unerwartet ausgeschalten...o.ä.
Mit MEMtest86+ beide Speicher geprüft- i.O. also keine Fehler gefunden.
Die Temperatur der CPU lag bei ~63°.

Frage:
Was kann oder muss ich noch an möglichen Treibern (GK/Chipset?) nachinstallieren?
Ich las öfters von Chipsatztreiber nach der Windows Installation als erstes?
Welche müsste ich da nehmen?

Für hilfreiche Unterstützung sage ich schonmal Danke

alter56er
 
Z

zwergnase

Forum Master
Hallo!
gibt es von HP Treiber für Win10?
 
A

alter56

Forum Newbie
Hallo auch,
ja, es gibt Treiber aber das Tool von HP welches automatisch scant sagt, daß keine weiteren Treiber nötig sind.
Bios ist aktualisiert worden, kein Dock und die restlichen Treiber sind von den Geräteherstellern bzw. Windows 10.
Einen Chipsatz Treiber oder AMD SATA finde ich nicht.
Siehe hier...

Falls wichtig- System wurde mit CSM/MBR aufgesetzt- UEFI/GPT habe ich nicht versucht auf Grund der scheinbar recht frühen Phase desselbigen.

alter56
 
Z

zwergnase

Forum Master
Ich teile deine Meinung, dass es an einem Treiber liegen kann. Aber heraus zu finden, welcher es ist, ist gar nicht so einfach! Es gibt im Gerätemanager bei den einzelnen Geräten die Möglichkeit, zum vorigen Treiber zurückzukehren (nicht bei allen möglich). Ist aber viel Herumprobieren, aber du könntest sehen, ob das Einfrieren nach der jeweiligen Deinstallation weg ist.
ein anderer Weg wäre, sofern du recovern kannst, den Kaufzustand herzustellen und von diesem ein upgrade auf win10 zu machen.
 
A

alter56

Forum Newbie
Hallo,
zum vorigen Treiber zurückzukehren
Da ich vorsichtshalber die SSD mit dem Win7 geklont hatte und danach erstmal ein Upgrade machte könnte ich das versuchen.
Aktuell läuft eine clean_install von Win10 welche auch während der ganzen Zeit der Updates keinen Stress machte. Danach soll/muß man
ja zuerst den Chipsatz Treiber installieren...den es bei HP so nicht gibt.

Zwischenzeitlich habe ich bei Computer Base folgendes gelesen:
Der Chipsatztreiber von AMD ist in der Regel aber nur bei ganz neuen oder sehr alten Systemen nötig, Windows 8/8.1/10/11 bietet alle Treiber bereits ab Werk.
Frage also:
- Kann oder soll ich deshalb- bei meinem 455-G1 von 2014(?) - das mal machen und falls ja- mit welcher Version bzw. macht der Installer von AMD das auch mit der aktuellen Version von selbst richtig?

alter56
 
Z

zwergnase

Forum Master
Nachdem HP für Win10 keinen speziellen Chipsatz-Treiber bereitstellt, würde ich zuallererst die verwenden, die win10 von selbst installiert.
 
Z

zwergnase

Forum Master
Das meinte ich ja in meinem vorherigen Post, dass du die nachinstallierten Treiben einzeln zurücknimmst und testest, ob das Problem weg ist….
 
A

alter56

Forum Newbie
Na dann werde ich das mal versuchen.

Danke für deine Unterstützung allerdings kann sich meine Antwort natürlich hinziehen, da das Einfrieren- wie gesagt- immer nach dem Motto:
...Upsss ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten :-( kommt.

Vorsichtshalber noch ein Letztes:
Kann der alte originale Akku sowas ebenfalls auslösen?

Danke für die Unterstützung
alter56
 
Z

zwergnase

Forum Master
Akku kann man imho ausschließen (ein Akku-Problem äußert sich anders, aber du könntest ihn natürlich mal rausnehmen zum Test).
Ich hatte selbiges Problem mal bei einem alten Laptop mit falschem Modem-Treiber (obwohl ich das Modem gar nicht mehr brauchte). Hat ein bißchen gedauert, bis ich den Übeltäter fand.
 
Oben