externer Grafikkartenadapter von Asus

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von Thorsten, 04.01.2007.

  1. #1 Thorsten, 04.01.2007
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Hallo,

    Asus hat einen externen Grafikkartenadapter vorgestellt der vorallem Notebooks zu mehr Grafikleistung helfen soll.
    Der Adapter muss allerdings zwischen Notebook und einem externen Bildschrim angeschlossen werden.

    Nähere Infos durch den Link von computerbase.de:

    KLICK

    Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schripsi, 04.01.2007
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Bin ja mal gespannt, was in der Praxis wirklich rauskommt ...
    Der größte Nachteil ist für mich jedenfalls, dass es die Lösung nur für ExpressCard gibt. Deutlich interessanter wäre hier eine Lösung über PCMCIA, da es ja wahrscheinlich vermehrt ältere Notebooks betreffen dürfte. Auch auf den Preis bin ich mal gespannt, der dürfte aber doch ziemlich heftig ausfallen, zumal man ja eine normale und leistungsfähige Grafikkarte ebenfalls dazubraucht.
     
  4. #3 Diabolus, 04.01.2007
    Diabolus

    Diabolus Forum Freak

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremervörde
    Mein Notebook:
    ASUS A8JS
    nur ueber pcmcia waer das ding nix, da haste ja grad ma ne geschwindigkeit die vergleihbar ist mit PCI, und da ne 7900GS dran?
    da is die expresscardloesung schon sinnvoller hat zwar "nur" 500MB/s, also gradmal PCIe 4x, aber das sollte schon reichen ;)

    ich find die loeung ganz praktisch, da kann man sich fuer unterwegs n notebook mit ner guten cpu kaufen, die man ja eh runtertakten kann, und ner onboardgrafik die eh kaum strom verbtauchtund hat mobil ne starke akkuleistung. zuhaus klemmt man dan die externe graka an und hat dann n topgeraet um mal was zu zocken :D
     
  5. #4 deuterianus, 04.01.2007
    deuterianus

    deuterianus Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bor.nrw.de
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Unter dem Gesichtspunkt langer Laufzeit unterwegs und starker Grafikkarte zu hause in Kombination macht ein Notebook mit 2 Grafikkarten, zwischen denen man je nach Anforderung wechseln kann, mehr sinn (Die es ja schon von Sony gibt). Vorausgesetzt natürlich, dass die gerade nicht genutzte Grafikkarte vollständig vom Strom getrennt ist und z.B. beim übergang in den Akku-Betrieb die Grafikkarte automatisch umgestellt werden kann (man denkt ja nicht immer daran).

    Auf jeden Fall findeich so eine externe Grafikkarte viel zu unhandlich. Wenn ich zu hause mit dem Notebook arbeite, dann bitte auch mit dem Notebook-Display als Anzeigegerät. Wenn man für viel Speicherplatz, sowie Drucker zu hause nicht viel stöpseln will kommt man um einen Desktop-PC oder eine Docking-Station eh nicht rum. Auf dem Dektop gibt man die Entsprechenden Laufwerke und Drucker frei und kann sie dann übers (W-)Lan nutzen. Und das im ganzen Haus ohne mehr als das Notebook mit sich rum zu tragen. Das macht diese externe Grafiklösung wieder unmöglich. Gerade die Möglichkeit, sich im Haus mit dem Notebook hinlümmeln zu können, wo man gerade will, macht es doch so praktisch. Wenn ich auf der Couch zum zocken mal das Stromkabel anstecken muss, stört das nicht. Wenn ich da aber noch eine Grafikkarten-Box mit Monitor, sowie deren Kabelsalat mit installieren muss, dann kann man das doch nicht mehr als In-House-Mobilität bezeichnen.

    Klar ist die Absicht dieses Gerätes nicht, das Notebook mobil mit Grafikleistung auszustatten, aber ein Notebook mit einer Radeon X1600 oder einer GeForce 7600 muss den Vergleich mit einer extern angeschlossenen GeForce 8800 nicht scheuen. Dazu ist die Bandbreite für die externe Grafikkarte (noch) nicht gegeben. Und ein Notebook mit einer GeForce 7600 kann bei richtiger Konfiguration sicher noch seine 3 Stunden Laufzeit auf Akku bringen. Vielleicht nicht unter Vollast, aber für die üblichen Office-Arbeiten reicht das allemal. Zocken im Zug oder im Auto finde ich sowieso überflüssig. Zudem sind in modernen Zügen meines Wissens nach inzwischen Steckdosen für Notebook-User vorhanden. Das sollte das Problem relativieren.

    Das Geld, das einem diese externe Lösung kostet, kann man besser in ein besseres Notebook stecken. Vor allem kauft man dann (eventuell, je nach Vorliebe) keine Komponente doppelt (Monitor). Außerdem gehe ich mal davon aus, dass sich mxm demnächst weiter etablieren wird. Damit steigen dann auch die Möglichkeiten, aktuelle Grafikkarten im älteren Notebook zu nutzen.


    MFG

    PS: Sollte mein Beitrag sachliche Fehler enthalten, bitte ich um entsprechenden Hinweis darauf :rolleyes:
     
  6. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Achtung Insider: Den Thread hast du doch nachträglich eingefügt und zurück datiert:D
     
  7. #6 Realsmasher, 04.01.2007
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    das ding ist selbst für eine 7600/x1600 zu langsam.

    meiner meinung nach ist das nur ein versuch hoffnungsfreudige kunden abzugreifen.
     
  8. #7 Schripsi, 04.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2007
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Hättest wohl gerne, was? Pech nur, dass es Zeugen gibt ... :D

    Interessant dazu als Ergänzung ist der Bericht von www.heise.de: http://www.heise.de/newsticker/meldung/83205
    Hier ist die Rede davon, dass die Geschwindigkeit einem AGP-1x-Anschluss entspricht ...
     
  9. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Ihr steckt doch alle unter einer Decke:D

    Ich finde diese Idee schon interessant, jetzt wird halt der Preis über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Aber gut das sowas mal entwickelt wird. Auch gut finde ich das man über den PCMCIA Nachfolger direkt S-ATA Festplatten anschließen kann (mit passendem Adapter). Es war ein guter Schritt den PCMCIA Slot weiter zuentwicklen. Auch wenn viele aufschreien, weil sie nicht wissen was sie jetzt mit ihren alten Karten tun sollen.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Kroeger02, 05.01.2007
    Kroeger02

    Kroeger02 Forum Master

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Mein Notebook:
    Aspire 5101AWMLi (X1300)
    Ich kann mir nur nicht vorstellen das dieses "WunderTeil" die LEistung einer GMA 950 (wenn in dem Adapter eine GF 7900 steckt) um das 10 fache anhebt.2 Sachen sprechen dagegen...der Chip ist langsam..und wird mitsicherhet nicht 10 mal schneller sein,zumal es dann unnötiges Geld Wäre,da eine GF 7900 ja eigentlich mehr als nur die 10 fache Leistung einer GMA hat ;)
     
  12. #10 R10, 13.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2007
    R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Ihr redet ihr immer von Geräten mit Intel GMA 950, aber irgendwie habe die meisten NBs dann doch eher ne PC Card oder check ich hier gerade nichts?

    Ich fänds toll an mein FS 415 S ne tolle Graka zu hängen, aber irgendwie glaub ich nicht, dass das geht, oder?


    EDIT: Heute habe doch fast alle Express! Aber mein FS wieder nicht und ich denk ma sowas kann man auch nicht tauschen;)!
     
Thema:

externer Grafikkartenadapter von Asus

Die Seite wird geladen...

externer Grafikkartenadapter von Asus - Ähnliche Themen

  1. Externer Monitor "Signalkabel prüfen analog"

    Externer Monitor "Signalkabel prüfen analog": Hallo, ich bin am Verzweifeln... Mein Problem: Der externe Bildschirm bleibt schwarz und es steht "Signalkabel prüfen Analog". Mein...
  2. Precision Serie Problem mit M6500 und externer Monitor Dell U2713H

    Problem mit M6500 und externer Monitor Dell U2713H: Hallo Zusammen, vielleicht kann mir hier jemand eine Tipp bzw. Lösung geben. Ich habe folgendes Komponenten: Laptop: Precision M6500 (Win...
  3. Bildschirm geht nach Blitzschlag nicht mehr- Externer VGA Ausgang geht

    Bildschirm geht nach Blitzschlag nicht mehr- Externer VGA Ausgang geht: Hallo, an meinem X73T geht seit einem Blitzschlag der Bildschirm nicht mehr. Auch nach mehrmaligem Starten und Betätigen der "FN+F8"...
  4. Suche Notebook für 2D CAD und Bildbearbeitung(wenig mobil, externer Monitor) bis 500€

    Suche Notebook für 2D CAD und Bildbearbeitung(wenig mobil, externer Monitor) bis 500€: Hallo, ich suche ein neues Notebook für 2D CAD und Bildbearbeitung und würde mich über Kaufempfehlungen und Hinweise freuen. Anbei meine...
  5. Vaio (diverse) Vaio Bildschirm defekt(externer Monitor geht nicht)

    Vaio Bildschirm defekt(externer Monitor geht nicht): Hallo, Ich bin total überfragt :confused: Ich habe Letztens den Bildschirm meines Vaios zerstört :mad: . Nun sind 3 Schwarze Flecken zu...