Leistungseinbußen in der D-Dock

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von jimjupiter, 19.09.2008.

  1. #1 jimjupiter, 19.09.2008
    jimjupiter

    jimjupiter Forum Master

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D630
    Hallo,

    seit ein paar Tagen plagt mich ein Problem, nämlich dass mein D630 angedockt an die D-Dock anscheinend stärker beansprucht wird. Bei einfachsten Aufgaben (Firefox, Skype, Google Earth) geht der Prozessor schon auf 100% Auslastung (laut I8Kfan und einem Vista Sidebar-Tool) und bleibt auch einige Zeit auf den Level. Ein Prozess, der außergewöhnlich viel Prozessorzeit in Anspruch nehmen würde, ist mir im Taskmanager nicht aufgefallen.

    Lüfter springt natürlich an, allerdings nähert sich die CPU-Temp. laut I8Kfan nicht erwartungsgemäß der 80-Grad-Marke, wenn der Prozessor über längere Zeit unter Volllast läuft. Die Temperatur bleibt in einem moderaten Bereich (55-70 Grad). Zuerst dachte ich, dass irgendein Add-On von Firefox, mit denen ich vor kurzem wieder experimentiert hatte, Schuld daran wäre. Fehlanzeige, hab ein sauberes Image aufgespielt und die stärkere Prozessorauslastung ist noch immer vorhanden. Meine Vermutung mit dem Firefox war allerdings nicht gänzlich falsch, da sich das Systemverhalten nach dem Rücksetzen subjektiv etwas verbessert hat.

    ABER dieses Verhalten zeigt sich nur im D-Dock und weder im Akku- noch im Netzbetrieb. Ein altes Spiel (Elite Force 2 aus dem Jahre 2003) fängt im angedocken Betrieb an zu ruckeln und das Bild bleibt teilweise auch länger stehen, im abgedockten Betrieb funktioniert es einwandfrei. Von daher könnte vielleicht auch die GPU (Nvidia NVS-135) die Fehlerquelle sein, allerdings stellt das Spiel keine hochgestochenen Ansprüche und bei Grafikkarten kenne ich mich leider zu wenig aus.

    Mein NB hat seit November eigentlich ohne gröbere Schweierigkeiten funktioniert. An der D-Dock hängen zwei Bildschime, Tastatur, Maus, ext. Festplatte, 7-fach USB-Hub, Webcam und ein TV-Stick.

    Ich hoffe, dass ich das Problem ausreichend beschrieben habe. Einen Hardware-Defekt beim NB schließe ich einmal aus, da es abgedockt ja anscheindend tadellos funktioniert. Woran könnte das auf einmal liegen bzw. kennt jemand das Problem? Hat die D-Dock vielleicht aus irgendeinem Grund eine Fehlfunktion bekommen, aber wie könnte die Rechenleistung dann darunter leiden? Könnte vielleicht das SP1 Schuld daran sein, weil ich es erst vor Kurzem aufgespielt habe, nachdem mir noch ein kompatibler Treiber gefehlt hat?

    Für etwas Hilfe bei der Fehlersuche oder neue Denkanstöße wäre ich dankbar.

    LG JJ.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SchwarzeWolke, 19.09.2008
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich fragemal lieber nach: Du hast sicher alles vom D-Dock abgezogen und das Ding komplett nackt darauf betrieben? Will nur sicher gehen und bin der festen Überzeugung, dass du sowas auch ohne meine Hilfe gemacht hättest :D.
     
  4. #3 frontbau, 19.09.2008
    frontbau

    frontbau Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ist sicher nicht so einfach, daß aus der Ferne zu analysieren.
    Aber ich gehe davon aus, daß es nicht an der Docking-Station liegt sondern eher an Komponenten die darüber verbunden werden. Ich vermute da als erstes ein Problem mit einem Gerät das am USB-Hub liegt oder mit Webcam oder TV-Stick.
    Hast Du etwas an oder von den Sachen in den letzten Tagen neu angeschlossen/installiert?
     
  5. #4 jimjupiter, 19.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2008
    jimjupiter

    jimjupiter Forum Master

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D630
    @schwarze Wolke: Den Gedanken hab ich natürlich schon gehabt. Nur noch nicht zu Ende geführt, weil ich nicht alles so leicht erreiche und erst noch den Schreibtisch irgendwie verrücken muss, ohne dass mir ein Kabel nach hinten abhanden kommt... aber da bleibe ich dran. Hinten steckt noch der TV-Stick und die Bildschirme dran, aber die haben eigentlich auch immer problemlos gearbeitet.

    @Frontbau: Bis auf die ext. HDD hab ich keine neuen Geräte, die nicht sonst auch dran stecken würden. Ich hab aber auch schwer den USB-Hub in Verdacht. Wieder installiert hab ich nach dem Image eigentlich nur den Drucker, aber der läuft schon seit eh und je klaglos übers WLAN.

    Danke erst mal für euren Input!

    LG JJ.

    Edit: Ich habe mich jetzt durch den Kabelsalat hinter meinem Schreibtisch gewühlt und denke, dass ich das Problem entweder auf den USB-Hub oder die daran angeschlossene ext. HDD eingrenzen konnte. Ich werde mich morgen weiter damit beschäftigen, für heute reichts...
     
  6. #5 jimjupiter, 21.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2008
    jimjupiter

    jimjupiter Forum Master

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D630
    So, jetzt ist die D-Dock nackt und meine Annahme mit dem Hub und der ext. Hdd war falsch. Am Schluss hatte ich bis auf 2 Displays, Maus und Tastatur nix mehr dran hängen und jetzt ratet mal, wann sich das Systemverhalten normalisiert hat?

    ... Falsch :D, es war eins der Displays... hab am VGA einen 22" 16:10 von Acer hängen und am DVI einen 19" 4:3 von FuSi. Letzteres hab ich entfernt und jetzt läuft wieder alles rund. Also wird es mit der GPU zusammen hängen, wobei die NVidia Quadro NVS 135M, die ich verbaut hab, ja eigentlich für den Betrieb mit mehreren Displays laut Nvidia-HP ausgelegt sein soll...

    Treiber hab ich prophylaktisch nochmal von Dell runter geladen und installiert, da gibts noch nix neueres.

    Also was sagt ihr, kann ich noch was dabei machen oder soll ich gleich die GPU tauschen lassen? Interessant ist auch, warum das Problem nicht von Anfang an da war, wie ich den zweiten Monitor dazugesteckt hab.

    LG JJ.

    PS: Was ich noch ausprobieren werde ist, ob der DVI-Anschluss Probleme macht oder ob die zwei Displays in Kombination das Problem verursachen. Die unterschiedlichen Auflösungen sollte die GPU doch verkraften.
     
  7. #6 Honkster, 21.09.2008
    Honkster

    Honkster Forum Freak

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Latitude D520
    Hallo,

    probier doch mal ein Biosupdate.
    Link:
    Downloads

    Wenn Du ein älteres hast dann klicke bitte auf andere Versionen.Die Version A12 ist zu empfehlen, da diese Updates bezgl. der Grafikkarten bereit hält.
    1. Updated Intel Video BIOS.
    2. Updated Nvidia Video BIOS.
    3. Enhancement for thermal control.

    Falls Du eine ältere hast wie zb. A01 dann bitte wie folgt updaten A01-A02-A03-A05-A08-A12-A13
     
  8. #7 jimjupiter, 21.09.2008
    jimjupiter

    jimjupiter Forum Master

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D630
    Danke für den Tipp, ich schau aber regelmäßig bei Dell nach, ob es eine neue Revision gibt... A13 hab ich schon seit einiger Zeit oben, daran liegts nicht.

    LG JJ.
     
  9. #8 jimjupiter, 26.09.2008
    jimjupiter

    jimjupiter Forum Master

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D630
    Update:

    Mittlerweile habe ich dem Dell-Support geschrieben. Dell hat versucht, mein Problem zu simulieren und kann das auf die GPU zurück führen wie ich eingangs auch schon vermutete.

    Jetzt wird das komplette Motherboard getauscht, was bei mir natürlich keine Freudensprünge auslöst. :( Hat das jemand schon hinter sich? Geht das bei mir vor Ort oder muss der Techniker mein Gerät mitnehmen?

    LG JJ.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 2k5.lexi, 26.09.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Geht idr vor Ort.
     
  12. #10 jimjupiter, 26.09.2008
    jimjupiter

    jimjupiter Forum Master

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D630
    Super, danke für die Info. Hab schon befürchtet, der Techniker nimmt das mit und ich kann nix arbeiten oder nur auf einem Ersatzgerät.

    LG JJ.
     
Thema:

Leistungseinbußen in der D-Dock

Die Seite wird geladen...

Leistungseinbußen in der D-Dock - Ähnliche Themen

  1. Leistungseinbußen bei falscher Treiberreihenfolge??

    Leistungseinbußen bei falscher Treiberreihenfolge??: ich habe neulich mein d630 neu aufgesetzt. (t7500. 2gb ram) wegen dem uaa hd audio treiber der ja bei xp nicht dabei ist und auch nicht...
  2. Kühlung in der D-Dock

    Kühlung in der D-Dock: Hallo Leute. Ich habe einen Latitude D630 zusammen mit einer D-Dock samt passendem Monitortisch von Dell. Nachdem die Lüftung nach hinten und...