Satellite A80-154

satgar

satgar

Forum Master
7133

Hi Leutz,

heute ist ein neuer Saturn Prospekt bei mir ins Haus geflattet und es stand ein geniales Notebook von Toshiba drinne, ben das oben genannte.
Daten:

-Pentium M 730 1,6GHz
-1024MB Ram
-80GB Festplatte
-NVidia Geforce GO 6600 128MB
-15" SXGA+ (1400x1050)

Meine Frage nun, hat jemand schon das NB? Ist die Qualität besser oder schlechter als Acer? Ist zum spielen WXGA oder SXGA besser? Wenn man die Wahl hat, das Toshiba oder das Acer 1693WLMI zu nehmen, und ich hauptsächlich spielen will, aber auch großen Wert auf Verarbeitung und Display lege, welches sollte ich dann lieber nehmen?

mfg
satgar
 
0

0xdeadbeef

Forum Freak
7141

Auf dem Papier entspricht das zunächst ziemlich genau meinen Vorstellungen.

Allerdings ist die Go 6600 wohl nur mit DDR-RAM bestückt, nicht mit DDR3. Das dürfte die Leistung gegenüber einer X700 deutlich absenken.
Die Laufzeit ist mit knapp über 3h auch nicht nicht so berühmt - vermutlich weil der Akku ziemlich schwach ist. Leider finden sich keine Daten zur Kapazität des Akkus. Vermutlich aber wieder einer mit lediglich 46Wh.
Was meine Begeisterung auch ein wenig bremst, ist der Test des A80-121 in der c't 09/05. Das Display (in diesem Fall XGA) schnitt schlecht ab uind die Geräuschenwicklung wurde bemängelt. Dabei hat das 121er bloß interne Intel-Grafik und gerade mal eine Leistungsaufnamhe von 12.4W im Niedrigstlast-Betrieb (also weniger als ein Samsung X20 I/III).
Immerhin scheint das 154er für Dual-Channel konfiguriert zu sein (im Gegensatz zum 121er mit einem einzigen lahmen PC2700-Modul). Welcher Art der Speicher genau ist, steht aber auch nirgends (sollte schon PC2-3200 sein). In einigen Berichten ist aber wieder nur von 333MHz DDR die Rede - wobei das durch den Dual-Channel-Betrieb (so vorhanden) wohl kein so krasser Makel mehr ist wie beim 121er.

Alles in allem ist mir das TM 1801 nach wie vor sympathischer - obwohl ich lieber ein NB mit SXGA+ und Geforce6600 (mit 128MB DDR3) hätte.

editiert von: 0xdeadbeef, 28.06.2005, 14:56 Uhr
 
T

Transalpler

Forum Newbie
7324

Was soll das Toshiba denn kosten, und in welchem Saturn Markt so es das geben?
 
satgar

satgar

Forum Master
7356

1299¤, in Lüdenscheid.

editiert von: satgar, 30.06.2005, 14:31 Uhr
 
0

0xdeadbeef

Forum Freak
7357

Habe heute einen Prospekt von Saturn bekommen, in dem das Teil für 1299¤ angeboten wird. Der Prospekt ist für Hanau, Offenbach und Frankfurt.

Kauf ihn Dir mal und schreibe einen Testbericht :-D
 
J

Janemann

Forum Benutzer
7710

Habe das A80-154 vor ein paar Tagen im MM für 1299 ¤ gekauft. Das Alternativprodukt war das Acer 1693 WLMi. Leistungstechnisch definitiv besser (allein schon der Prozessor und die Grafik). Aber als ich dann den 1zu1-Vergleich hatte, habe ich mich doch für das schwächere Toshiba entschieden.
Erstens: Optik
Zweitens: Qualitätsanmutung
Drittens: Display!

Ich hatte den Eindruck das das Acer-Display erheblich dunkler ist, als das von vielen anderen Notebooks. Das wurde mir durch den Mitarbeiter bestätigt. Die Displays sollen da wohl generell nicht so der Knaller sein. Das Toshiba hat hingegen ein helles, kontrastreiches Display. Schwarze Bildbereiche sind auch nahezu schwarz (wichtig bei Spielen, oder Filmen). Bei meinem vorherigen Samsung P35 waren schwarze Bereich meist grau durch den schlechten Kontrast.

Leistung kann ich nicht beurteilen. Subjektiv nicht viel schneller als mein P35. Aber laut Benchmark ist die HDD (4200rpm) und Grafik (GeforceGo6600) verhältnismäßig schnell.

Einziges Problem, was mich auch langsam nervt: Der Lüfter. Der läuft schrittweise an, läuft ein paar Minuten und schaltet sich wieder ab. Mir wäre es dann lieber, wenn er durchgehend und dafür etwas leiser läuft...
 
0

0xdeadbeef

Forum Freak
7758

Kannst Du was zum verbauten RAM sagen (auch zu dem der Grafikkarte)? Ein paar GraKa-Benches wären auch nett (3DMark).
Natürlich meine Standardfrage: wie sieht die Unterseite aus (Lüfter/Lüftungsschlitze)?
Und wie groß ist der Akku (Wh) bzw. wie lange reicht er bei Officeanwendungen?
Am besten wäre natürlich gleich ein komplettes Review :-D

Was das Display angeht, stimme ich Dir zu: habe das Teil inzwischenmal im Mediamarkt (im Vorübergehen) angesehen und das Display schien mit mit dem des Samsung X20 vergleichbar zu sein.

Das mit dem Lüfter war zu erwarten: wurde in etwa so auch in der c't beim 121er beschrieben. Nur daß der Lüfter des 154ers nach menschlichem Ermessen noch häufiger anspringt.
 
J

Janemann

Forum Benutzer
8026

Ja, werde ich mal machen. Im Kopf habe ich auf jeden Fall das Aquamark3-Ergebnis. Da erreichte das Toshiba ca. 34.000 Punkte. Die Geforce6600 ist definitiv langsamer als die ATI X-700. Aber ich habe bei meiner Entscheidung (Toshiba oder Acer) das bessere Display der besseren Grafikkarte vorgezogen. Was habe ich von schnellerer Grafik, wenn ich auf dem Display keine gute Darstellung habe...

Ich melde mich nochmal, wenn ich genauere Benchmark-Ergebnisse habe...

Jan

ps: Akkukapazität: 4.300 mAh. Also nicht so dicke. Laufzeit habe ich noch nicht getestet.
 
J

Janemann

Forum Benutzer
8034

Hier die Benchmark-Ergebnisse:

Aquamark3
GFX: 4.272 Punkte
CPU: 8828 Punkte (zum Vergleich Centrino 1.5GHz/FSB400: ca. 8.300 Punkte)
34,41 fps
10,357 Mio. Triangles/sec.
Gesamtpunktzahl: 34.405 Punkte

3DMark 05
Gesamtpunktzahl: 2029 Punkte

Allgemeines
Das Toshiba A80-154 ist gemessen am Preis (1299¤) relativ gut ausgestattet, wobei es auch noch besser geht (siehe Acer 1693WLMi). Allerdings denke ich, dass bei Toshiba der Kompromiss aus günstigem Preis und dennoch guter Verarbeitung gut getroffen wurde.

Display
Das Display (15 Zoll SXGA+) hat nach meinem subjektivem Eindruck eine gute Helligkeit und auch einen guten Kontrast. Schwarze oder dunkle Bildbereiche sind nicht überhellt (wie es oft bei TFT-Screens der Fall ist). Insgesamt bin ich mit dem Display sehr zufrieden. Einzig die etwas ungleichmäßige Helligkeitsverteilung trübt den Genuss etwas. Aber daran gewöhnt man sich schnell. Die Reaktionszeit habe ich nicht getestet, aber zum Spielen von z.B. Halflife2 o.ä. ist das Display auf jeden Fall geeignet.

Ausstattung
Die Ausstattung des Books ist gut. 4 USB-Anschlüsse reichen auf jeden Fall für den üblichen Gebrauch aus. Leider sind die Anschlüsse etwas ungünstig auf der rechten Gehäuseseite angeordnet. Wenn man also Rechtshänder ist, kommt man mit seiner Maus ins Gedränge der angeschlossenen USB-Kabel.
Hilfreich finde ich noch den Speicherkartenslot für die gängigsten Speicherkartenformate. Ansonsten ist alles dran, was man braucht (Firewire, TV-Out etc.).

Akku
Eins vorweg: Der Akku enttäuscht. Bei einer Kapazität von nur 4.300 mAh ist eine Laufzeit von mehr als 3 Stunden kaum zu erreichen. Gibt es hier stärkere Akkus nachzukaufen? Bei meinem ehemaligen Samsung P35 hatte ich einen 6.600 mAh-Akku drin. Der hielt im günstigsten Fall tatsächlich die angegebenen 5,5 Stunden durch. Sehr hilfreich, wenn man mal draußen fernab einer Steckdose arbeiten möchte. Aber mal ehrlich, wie oft reizt man die Akkulaufzeit aus? Ich habe mich anfangs auch schwer damit getan, dass die Laufzeit erheblich geringer ausfällt. Aber im Endeffekt ist doch immer irgendwo eine Steckdose in Reichweite und meistens läuft das Teil sowieso am Netz. Im Auto habe ich einen Adapter von 12V auf 220V und bin damit auch nicht mehr auf den Akku angewiesen. Wer also nicht gerade Businessman/woman ist, und regelmäßig im Biergarten die neuesten Geschäftsdaten einhackt, kann bei der Laufzeit auch Abstriche machen.

Qualität und Optik
Hier kann ich nur meine subjektiven Eindrücke schildern. Grundsätzlich macht das Gerät einen soliden Eindruck. Inwieweit das Notebook kratzempfindlich ist, kann ich noch nicht beurteilen.
Die BiColor-Optik sieht meiner Meinung nach wesentlich angenehmer aus, als die des Alternativ-Notebooks von Acer. Die farbliche Integration des Touchpads gefällt. Auch die allgemeine Qualitätsanmutung ist stimmig. Das Tippgefühl der Tastatur ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber in Ordnung.
Etwas unangenehm ist der teilweise aufdringliche Lüfter. Nach Installation des Toshiba-Energiemanagements kann man diesen jedoch etwas besser kontrollieren. Lüftungsschlitze befinden sich an der linken Gehäuseseite und im gleichen Bereich an der Unterseite (unterhalb des Lüfters). Weitere kleine Schlitze befinden sich entlang der Haupt-Abdeckung auf der Gehäuseunterseite.
Der Sound der Lautsprecher ist verhältnismäßig gut. Trotz der Harman/Kardon "Soundanlage" sollte man aber keine Wunder erwarten. Es ist allerdings erstaunlich, wie laut die kleinen Dinger werden können... ;-)

Schlusswort
Ich weiß nicht genau, ob ich mir das Toshiba nochmal kaufen würde. Aber ich bin dennoch zufrieden mit dem Gerät. Es kommt meinen Ansprüchen auf jeden Fall näher als das Samsung P35 oder X20. Wenn das X-20 ein helleres und kontrastreiches Display und eine bessere Grafikkarte hätte, wäre meine Entscheidung allerdings darauf gefallen. Beim Toshiba könnte der Prozessor noch etwas schneller sein. Der RAM-Speicher ist mit 1 GB zwar groß bemessen, aber hätte ruhig DDR2 sein können. So wie es aussieht, ist es nur DDR1 (Taktfrequenz unbekannt). Die Festplatte läuft mit 4.200 rpm nicht schnell, hat aber trotzdem eine gute Leistung. Bei SiSoft 2005 bringt die Platte einen durchschnittlichen Datendurchsatz von 25MB/sec.
Alles in Allem kann man sagen, dass das Gerät dem Preis gerecht wird und keinesfalls ein Fehlkauf ist. Sicherlich gibt es auch andere gute Notebooks, aber dummerweise gibt es kein Notebook, was alle wichtigen Eigenschaften (Laufzeit, Leistung, Display, Qualität, Preis) vereint. Das Toshiba ist also auch nur eine Kompromisslösung. Aber eine gute...
Mich würde nun nur noch interessieren, wie die Acer-Leute mit ihrem 1693WLMi zufrieden sind.
 
0

0xdeadbeef

Forum Freak
8299

Der 3dMark05 fällt trotz DDR1-RAM erstaunlich gut aus. Eine X700 in einem TM 8100 schafft auch nur etwas über 2200 Punkte, eine X600 liegt deutlich darunter (so ca. 1260).

Insofern wäre die Grafikleistung für meine Ansprüche eigentlich ok. Allerdings klingt das mit dem Lüfter (wie ich erwartet habe) nicht so toll.

Nach wie vor überwiegen für mich die Vorteile des TM 8101 (Akkulaufzeit, Geräuschentwicklung).

Warum kann es kein dem 8101 vergleichbares Travelmate mit SXGA+ geben :-( ?

Nebenbei irritieren mich Deine Aussagen zum Display des X20 etwas. Die X20er mit SXGA+-Display (1600 II/III/V und 1730) haben ein sehr gutes Display. Das des Toshi ist auch nicht schlecht - ich würde die beiden bei flüchtiger Betrachtung relativ gleichwertig einstufen...
Die XGA-Displays der A80-Familie sind übrigens auch sehr bescheiden - scheint irgendwie am Format zu liegen.
 
J

Janemann

Forum Benutzer
8717

Ich habe jetzt nach einigem Hinundherüberlegen das Toshiba A80-154 wieder zurückgegeben und statt dessen das Acer Travelmate 8101 zugelegt. War nur 50 Euro teurer. Dafür hat es aber die ATI X700 (schneller als die Geforce 6600) und DDR2-Arbeitsspeicher. Es sind zwar nur 512 MB RAM, aber die sind dafür erheblich schneller als die 1024 MB des Toshiba. Auch mit dem Display bin ich jetzt mehr zufrieden. Es ist nicht erheblich dunkler, allerdings besser ausgeleuchtet und die 1680x1050 Bildpunkte sind nicht zu verachten. Gut, das Breitbildformat müsste nicht unbedingt sein, aber durch die hohe Auflösung geht das schon in Ordnung. Der Lüfter läuft tatsächlich relativ oft im Netzbetrieb. Dafür aber mit einem wesentlich angenehmeren Geräusch als beim Toshiba. Im Akkubetrieb läuft der Lüfter überhaupt nicht. Mit CHC kann man den Lüfter leider nicht regeln (wird weder beim TOshiba, noch beim Acer unterstützt). Die Tastatur hat ein besseres Schreibgefühl und die Tasten sind logischer angeordnet. Die Enter-Taste ist doppelt so groß und die untergeordneten Tasten, wie z.B. Bild-hoch, Einfügen etc sind beim Acer mit den deutschen Begriffen bezeichnet. Das Toshiba hatte eine englisch beschriftete Tastatur. An die geschwungene Tastatur gewöhnt man sich schnell. Und die Akkulaufzeit ist auch besser als beim Toshiba. Im normalen Officebetrieb mit Bildschirm auf dunkler Einstellung (was immer noch hell genug zum Arbeiten ist) kommt man auf etwa 3,5-4 Stunden Laufzeit. Das finde ich für den schmalbrüstigen Akku (4800mAh) ziemlich gut .

Alles in allem bin ich froh, dass ich getauscht habe. Wer immer noch grübelt, ob er das Toshiba A80-154 oder das Acer TM 8101 nehmen soll, dem kann ich nur das Acer ans Herz legen. Das Toshiba ist nicht schlecht, aber bei Betrachtung der Kleinigkeiten (die meistens ausschlaggebender sind), gewinnt in meinen Augen das Acer.

3DMark Acer TM 8101: ca. 2260 Punkte
Aquamark: ca. 43.000 Punkte

editiert von: Janemann, 11.07.2005, 14:10 Uhr
 
J

Janemann

Forum Benutzer
8719

Nochmal kurz zum Samsung X20 Display. Ich bin auch der Meinung, dass das Display gut ist. Ich hatte mal ein Samsung P35. Dessen Display war in der Tat vergleichsweise schlecht (schlechter Kontrast und geringe Helligkeit). Aber das Display des X20 ist definitiv mindestens genauso gut wie z.B. das des Toshiba A80 oder Acer TM 8101. Zumindest bei vergleichender Betrachtung im Mediamarkt (die genannten drei Geräte standen genau nebeneinander).
 
N

nanonym

Forum Newbie
9910

Moin.
Ich hatte mir vor kurzem das Samsung X20 III gekauft, weil ich mir eine lange Akkulaufzeit erhofft hatte und die Leistung für mich reichen würde. Hab's dann aber wieder zurückgegeben, weil das Display so dunkel ist, dass ich die Helligkeit immer am Maximum betreiben musste und mich hat auch massiv gestört, dass die Stromsparregelung so mieß ist. Die Prozessorgeschwindigkeit ließ sich gar nicht einstellen e.t.c.

Hab jetzt das A80-154 und bin total zufrieden. Nur ließ sich erst der Energiesparmodus für die Graka nicht einstellen, aber ich hoffe, dass hat ist nach dem BIOS Update beseitigt...
Lüfter stört mich auch nicht, weil er fast nie an ist. Nur die Festplatte ist relativ laut. In einem richtig ruhigen Raum hört man die zusammen mit der Tastatur, leider.

Aber es gibt nunmal keinen Rechner, der alles hat. Und die 1299¤ sind zwar im vergleich zu Acer viel, aber dafür hab ich über Acer inzwischen genug schlimmes gehört, als dass ich mir keinen kaufen würde. :roll:
 
M

miwieg

10102

Hallo!
Auch ich bin momentan auf der Suche nach einem Notebook und interessiere mich für den Satellite A80-154. Ich benötige das Notebook hauptsächlich zum Arbeiten. Eine leistungsstarke Grafikkarte ist also für mich eher sekundär, aber ein großer Arbeitsspeicher ist auf jedem Falle wünschenswert. (Ich sollte mit Programmen wie z.B. Eclipse problemlos arbeiten können.)
Kann mir jemand sagen, ob der A80-154 meinen Bedürfnissen gerecht wird? Wenn nein, kennt jemand Alternativen, die sich ungefähr in derselben Preisklasse befinden?

Vielen Dank im Voraus!
 

Ähnliche Themen

Toshiba Satellite L45-S2416

Welcher dieser soll es werden ?

Lüfterproblem mit Satellite A80-154

Toshiba A80-154 oder Acer Aspire 1693WLMi

Notebookkauf, benötige Hilfe! Toshiba oder doch was anderes? Vista oder XP ?

Oben