Testbericht HP Elitebook 8540w

Diskutiere Testbericht HP Elitebook 8540w im HP Testberichte Forum im Bereich Hewlett Packard Forum; Nach etlichen Thinkpad, Latitudes und Precisions habe ich mich in diesem Jahr für ein HP Elitebook entschieden. Die letzten Jahre hatte mir Dell und Lenovo ...


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60
 
  1. Testbericht HP Elitebook 8540w #1
    Ultimate Member Avatar von Intoxicate

    Standard Testbericht HP Elitebook 8540w

    Nach etlichen Thinkpad, Latitudes und Precisions habe ich mich in diesem Jahr für ein HP Elitebook entschieden. Die letzten Jahre hatte mir Dell und Lenovo das bessere Preis/Leistungsverhältnis geboten, durch ein interessantes Angebot konnte ich aber ein 8540w ergattern und direkt mit meinem T510 vergleichen.

    Gehäuse
    Das Gehäuse ist der absolute Wahnsinn! Das Gehäuse ist stabil wie ein Stein. Nichts lässt sich eindrücken, nichts wackelt oder knirscht. Die Magnesiumkonstruktion mit der gebürsteten Alu-Oberfläche fühlt sich sehr edel an, dagegen wirkt das Thinkpad (welches selber auch bis auf leichtes Flexen beim Keyboard und an der Handballenauflage auch sehr stabil ist) wie billiges Plastik.
    Der Display-Deckel fühlt sich ebenfalls sehr edel an und lässt sich selbst mit viel Kraft nicht so eindrücken, dass sich das Display verfärbt. Die Displayscharniere sind aus echtem Metall und sitzen fest auf der Base Unit. Sie halten den Deckel straff in seiner Position (kein Nachwippen). Auf Grund des hohen Gewichts der Base Unit kann man das Display dennoch mit einer Hand öffnen.

    Ausstattung
    Ich habe das 8540w mit i7-720, 8GB Ram und Quadro FX 1800m. Als Festplatten habe ich eine Intel X25 mit 80GB als Systemplatte und eine 500GB 7200rpm Platte im Ultrabay als Datenspeicher.

    Den Adapter kann man bei HP nur inkl. Platte kaufen, da ich aber eine Intel SSD wollte, habe ich ihn bei NewmodeUS gekauft und die 500GB mitgelieferte Platte weiterverwendet. Hier der Link zu HDD Caddy: 8540w 2nd HDD Caddy
    Mit folgendem Code gibt es nochmal 5% Rabatt: FB072808

    Ein Grund warum ich schon seit Jahren (bis auf ein paar Ausnahmen und ein paar Apple Geräten) immer auf Business-Modelle gesetzt habe ist die Möglichkeit eine Dockingstation zu nutzen. Es ist einfach klasse, wenn man zuhause nicht erst das Netzteil auspacken, dann externen Monitor anschließen, USB Platte etc anstecken muss.

    Das Elitebook liefert aber auch ohne Dockingstation bei den Anschlüssen Vollausstattung:
    • Modem-Anschluss (RJ-11 )
    • DisplayPort
    • FireWire (i-Link)
    • eSATA, Firewire
    • 2x USB 3.0
    • 3x USB 2.0
    • Card-Reader (SD, MMC, MemoryStick), Smart-Card-Reader
    • ExpressCard54-Schacht
    • DisplayPort (mit Adapter ist auch HDMI und DVI möglich)
    • VGA
    • Modem, LAN
    • DVD-DL-Brenner das ich allerdings gegen eine zweite Festplatte getauscht habe

    Eingabegeräte
    Auf der Tastatur lässt es sich einwandfrei tippen. Die Tastatur hat einen recht knackigen Anschlag mit Tiefen Hub, was aber nicht schlecht ist. Durch den Nummernblock verschiebt sich der normale Schreibbereich nach links. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, gerade wenn man das Notebook auf dem Schoß hat. Kann die Entscheidung von Lenovo verstehen, dass sie den Nummernblock weglassen. Ich hatte für umfangreiche Zahlenarbeiten einfach einen externen Bluetooth Nummernblock benutzt. Beim arbeiten am Schreibtisch ist es dagegen praktisch den Nummernblock eingebaut zu haben.

    Touchpad und Trackpoint
    Das Touchpad ist etwas klein, unterstütz aber Multitouch und bietet 3 Tasten. Ich nutze aber hauptsächlich den Trackpoint. Zuerst habe ich gedacht "Der ist erstaunlich gut, kommt aber nicht ganz an die Lenovo-Lösung dran", dann habe ich entdeckt, dass der IBM-Knubbel auch exakt auf das Elitebook passt. Nach dem aufsetzen eines Thinkpad Ersatzknubbels muss ich sagen, der Trackpoint ist perfekt und lässt sich genauso gut bedienen und reagiert gleich empfindlich wie mein Thinkpad Trackpoint. Perfekt!!



    Display
    Ich habe die HD+ Auflösung gewählt. HD wäre wir etwas zu wenig Inhalt und Full HD ist mir bei 15,6" einfach zu winzig. Wir waren schon die 130 DPI bei WUXGA auf 17" grenzwertig, Full HD bei 15,6" wären dann sogar 140 DPI. Ohne Skalierung in Windows ist das nicht mehr alltagstauglich. Die Skalierung nervt aber, wenn man einen externen Bildschirm anschließt. 120 DPI sind für mich perfekt. Verbaut wurde ein mattes AUO-Panel. Trotz der Antireflexionsschicht sind die Farben nach dem kalibrieren bzw. dem Anpassen in der Grafikkarteneinstellung nicht zu stark auswaschen. Der Kontrast und Farben sind für ein mattes Display top, die Helligkeit nicht besonders aber ausreichend.

    Leistung
    Der eigentliche Grund das Elitebook zu kaufen war der Reiz ein 15,6" Gerät mit Quad-Core und 2 Festplatten zu haben. Im Gegensatz zum Precision M4500 wird die Grafikkarte, eine Quadro FX 1800m, mit GDDR 5 statt GDDR 3 ausgestattet. Die ersten Testberichte des Precisions zeigen, dass Dell beim Kühl-Design im Vergleich zum M4400 nachgebessert hat, was zu einem sehr ruhigem und kühlen Gerät führt selbst bei hochgezüchteten Konfigurationen. Dell bietet daher sogar den Extreme Quadcore an. Bei HP ist bei den normalen i7 QM Schluss.

    Leider konnte ich nicht den i7 820 wählen, so dass der fade Beigeschmack bleibt evtl. mit dem i7 620 Dualcore ein kühleres und ausdauerndes Gerät hätte haben zu können. Quadcore war aber ein Muss, da nur diese Modelle 4 Ram Sockets bieten, so dass 8GB Ram ohne rießen Loch im Geldbeutel möglich sind. Die 8GB Ram werden dann auf mit den vollen 1333MHz angesprochen (beim Dualcore sind nur 1066MHz möglich).
    Der i7 720 Prozessor hat vier native Kerne mit je 1.60 GHz, dieser Grundtakt kann aber dynamisch, abhängig von der Verlustleistung der CPU mit Hilfe der Turbo-Boost Technik von Intel auf bis zu 2.8 GHz übertaktet werden.

    3dMark06 @ 1280x1024
    SM2: 3005
    SM3: 2919
    CPU: 2993
    --> 7416

    3dMark06 @ 1280x800
    SM2: 3276
    SM3: 3360
    CPU: 2982
    --> 8158

    Cinebench R10 @ 32bit
    Single: 2846
    Multi: 7721 (Faktor 2,71)
    Open GL: 4416

    Geräuschemissionen
    Im Office-Betrieb ist der Lüfter aus oder unauffällig (eine 5.400 U/min HDD ist etwa doppelt so lauf).
    Im FurMark Test lief der Lüfter auf maximaler Leistung, da wird das Gerät laut bleibt aber erträglich. Man hat nicht das Gefühl ein Mini-Hubschrauber dreht durch. Der "Klang" des Lüfters ist also eher tief und voluminös statt, hoch und penetrant.
    Temperatur (idle/max. Volllast längere Zeit)
    CPU 49-52°C / 91°C
    GPU 50°C / 90°C

    Lautsprecher

    Beim ersten Musikanspielen war ich vom Klang wirklich entsetzt, mit ein bißchen drehen an den Einstellungen kam dann aber doch annehmbarer Klang aus den Boxen, der aber etwas dünn bleibt. Dafür ist der Sound sehr klar.
    Per Displayport zu HDMI Adapter gibt das Elitebook den Sound über die Grafikkarte aus, was den Klang deutlich aufwertet.

    Akkulaufzeit
    Wenn ich nur surfe und Display auf halber Helligkeit habe komme ich auf knapp 3 Stunden. Viel mehr ist nicht drin. Unter Last ist der Akku deutlich schneller leer.

    Fazit
    Das beste Businessnotebook das ich bis jetzt hatte. Bestes Leistung/Raum Notebook das ich bis jetzt hatte. Beste Verarbeitung die ich bis jetzt hatte (Das Gerät fühlt sich genauso verwindungssteif wie das MacBook Pro an, der Deckel ist stabiler (aber auch dicker) und die Obefläche ist kratzunempfindlicher)

  2. Testbericht HP Elitebook 8540w #2
    Ultimate Member Avatar von Intoxicate

    Standard

    Wie das Gerät normal ausschaut kann man ja auf der HP Seite sehen, daher hier ein paar Bilder vom auseinanderbasteln + im Vergleich zum Lenovo T510 und T500. Man beachte die fast identische Displayhöhe im Vergleich zum 16:10 Gerät und den stabilden Displaydeckel.














  3. Testbericht HP Elitebook 8540w #3
    Forum Freak Standardavatar

    Standard

    Hallo
    schöner Test zu nem tollen Notebook
    würde gerne wissen wo du das notebook her hast da ich auf der suche bin und im freien handel nur die dualcore versionen finde

    hast du auch das dvd laufwerk ?
    wenn ja lässt sich das dvd laufwerk und die festplatt im betrieb tauschen ?

    mfg
    Mista

  4. Testbericht HP Elitebook 8540w #4
    Ultimate Member Avatar von Intoxicate

    Standard

    Zitat Zitat von MistaSB Beitrag anzeigen
    hast du auch das dvd laufwerk ?
    wenn ja lässt sich das dvd laufwerk und die festplatt im betrieb tauschen ?
    Hab auch das DVD-Laufwerk, das will ich in die Dockingstation einbauen. Einen Wechsel von DVD und HDD Laufwerk ist recht unpraktisch da das Laufwerk immer durch eine Schraube fixiert wird und man dafür extra das Notebook umdrehen muss. Dabei kann man es auch ausschalten. Ob Hot-Swap funktioniert kann ich Dir nicht sagen. Glaube gelesen zu haben,d ass das nur bei Thinkpads geht. (Will jetzt auch nicht extra die HDD wieder ausbauen.

    Denke es ist praktischer das DVD-Laufwerk in ein kleines USB-Gehäuse zu bauen, wenn man es häufiger braucht.

  5. Testbericht HP Elitebook 8540w #5
    Forum Benutzer Standardavatar

    Standard

    Hallo Intoxicate

    ich hätte mal eine Frage, da ich mich auch brennend für das Gerät interessiere.
    Wenn der Laptop im Standby ist und wieder aufgeweckt wird, läuft dann der Lüfter mit "Vollgas" ?
    Das war nämlich eines der Probleme (engl. Foren) und das würde mich sehr nerven, wenn HP nichts mehr unternimmt, um das Problem zu lösen.
    Vielleicht kann ich dir helfen bei deinem Soundproblem. In einem engl. Thread habe ich gelesen, dass man mit den Raumeinstellungen im Audio Menü den Sound verbessern kann. Musst mal probieren.

    Gruß Thorsten

  6. Testbericht HP Elitebook 8540w #6
    Ultimate Member Avatar von Intoxicate

    Standard

    Zitat Zitat von Tutti Beitrag anzeigen
    Wenn der Laptop im Standby ist und wieder aufgeweckt wird, läuft dann der Lüfter mit "Vollgas" ?
    Kaum zu glauben, aber ich habe gerade zum ersten mal den Standby ausprobiert --> Das Gerät läuft nach dem Standby wirklich mit hoher Lüfterdrehzahl (nicht die höchste, im Furmark Test nach 5min absoluter Höchstlast hat er noch eine Stufe höher geschaltet). Ich Ruhemodus tritt das Problem nicht auf (den ich eigentlich immer statt dem Standby nutze, da er dank SSD fast genausoschnell wie der Standby ist, aber keinen Stom verbraucht), ich hoffe aber trotzdem, dass dafür noch ein neues BIOS kommt. Auf der positiven Seite ist aber das Lüfterverhalten im Alltag. Hatte das Gerät zuerst zuhause genutzt und dort fällt der Lüfter auf, weil alles still ist. Auf der Arbeit dagegen habe ich den Lüfter nicht mehr gehört (Office-Betrieb).

    Zitat Zitat von Tutti Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann ich dir helfen bei deinem Soundproblem. In einem engl. Thread habe ich gelesen, dass man mit den Raumeinstellungen im Audio Menü den Sound verbessern kann.
    Danke für den Tipp, werde heute Abend mal am Sound arbeiten, wäre wirklich klasse wenn man noch etwas aus den Lautsprechern holen könnte, das ist wirklich der einzige Schwachpunkt der mir beim Nutzen aufgefallen ist.

  7. Testbericht HP Elitebook 8540w #7
    Ultimate Member Avatar von Intoxicate

    Standard

    ups.......

  8. Testbericht HP Elitebook 8540w #8
    Ultimate Member Avatar von Intoxicate

    Standard

    Hier noch ein paar Bilder zum Vergleich mit einem Unibody MBP und das HD+ im Vergleich zum FHD Display. FHD ist mit dem schwarzen Trackpoint. Der rote Trackpoint ist auf meinem HD+ Gerät.










  9. Testbericht HP Elitebook 8540w #9
    Forum Benutzer Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Intoxicate Beitrag anzeigen
    Hab auch das DVD-Laufwerk, das will ich in die Dockingstation einbauen. Einen Wechsel von DVD und HDD Laufwerk ist recht unpraktisch da das Laufwerk immer durch eine Schraube fixiert wird und man dafür extra das Notebook umdrehen muss. Dabei kann man es auch ausschalten. Ob Hot-Swap funktioniert kann ich Dir nicht sagen. Glaube gelesen zu haben,d ass das nur bei Thinkpads geht. (Will jetzt auch nicht extra die HDD wieder ausbauen.

    Denke es ist praktischer das DVD-Laufwerk in ein kleines USB-Gehäuse zu bauen, wenn man es häufiger braucht.
    Hallo Intoxicate,

    wie schon MistaSB am 26.04.2010, und nun auch mich interessieren würde wo Du das EliteBook 8540w(mit einigen Konfig.-Änderungen) gekauft hast. Ich als Privatkunde bin unlängst bei HP vor "verschlossenen Türen" gestanden , mein Umstieg ist noch immer offen.
    Kannst mir auch eine PN schicken, danke!

    Noch ein schönes Wochenende
    Top_49er

  10. Testbericht HP Elitebook 8540w #10
    Ultimate Member Avatar von Intoxicate

    Standard

    Zitat Zitat von MistaSB Beitrag anzeigen
    würde gerne wissen wo du das notebook her hast da ich auf der suche bin und im freien handel nur die dualcore versionen finde
    Zitat Zitat von Top_49er Beitrag anzeigen
    auch mich interessieren würde wo Du das EliteBook 8540w(mit einigen Konfig.-Änderungen) gekauft hast.
    Ich habe das Gerät über eine Studentenaktion gekauft (ubook.at), die Aktion ist aber vorbei, dh. ich kann Dir leider keinen Tipp geben wo Du das Elitebook z.B. mit Quadcore herbekommen könntest.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Testbericht HP Elitebook 8540w

Ähnliche Themen zu Testbericht HP Elitebook 8540w


  1. Wir haben unser Elitebook 8540p/8540w - Erfahrungen: Hallo beisammen, Also ich habe das HP 8540p jetzt seit knapp zwei Wochen: - Modell: Energy-Star - Core i 5 - Nvidia NVS 5100 (1GB) - 2 GB Ram...



  2. HP Elitebook 8540w: Verkaufe ein neuwertiges HP8540w: Intel Core i7-Q820 • 8192MB • 250GB • Blu-ray (BD-ROM) und DVD+/-RW DL • NVIDIA Quadro FX 1800M • 5x USB (3x...



  3. HP EliteBook 8540w Hilfe Bitte!!!: @All Ich habe EliteBook 8540W 2 monate und habe selber fehler gemacht und kommplete HPFactory.wim gelöscht. Kann mir jemand bitte helfen



  4. HP Elitebook 8540w: Verkaufe ein neues HP Elitebook 8540w in ungeöffneter Originalverpackung. Ausstattung: • Core i5-540M 2x 2.53GHz • 2048MB Ram • 500GB...



  5. architekturstudent sucht schleppi->billiger als HP EliteBook 8540w: hi Suche ein notebook das mit den gängigen Grafikprogrammen einigermaßen klarkommt. (von adobe suite bis autocad, 3dmax etc) Am besten ein...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

hp 8540w

hp elitebook 8540w

EliteBook 8540w

hp 8540w arbeitsspeicher tauschen

sony vpceb2m1e schrauben

hp elitebook 8540p

hp elitebook 8540p ubuntu touchpad aus versehen ausgeschaltet

hp elitebook 8540w festplatte austauschen