Vaio FW FW 11 E anstatt FE11M

Dieses Thema im Forum "Sony VAIO Forum" wurde erstellt von niwa, 02.10.2008.

  1. niwa

    niwa Forum Newbie

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    HI!

    Bin heut Morgen aufgestanden und beim gemütlichen Frühstücken stach mir das neueste Cosmos Flugblatt ins Auge. Beim Durchblättern bin ich dann zufällig bei den Notebooks hängen geblieben - und siehe da: die bieten ein FW11E um 888€ an.
    Da ich zur Zeit notebooktechnisch nicht grad auf dem laufenden bin wollt ich mal wissen was ihr davon haltet.

    Hatte im Moment eigentlich gar nicht vor einen neuen Laptop zu kaufen - bin mit meinem FE11M sehr zufrieden. Aber etwas mehr Leistung würd halt nicht schaden.

    Schön wäre, wenn jemand der auch ein FE Series Gerät hatte und jetzt auf FW umgestiegen ist seinen Eindruck schildern könnte.

    Mein Notebook ist jetzt zwar schon zweieinhalb Jahre alt, hat damals aber immerhin 1600€ gekostet. Da stellt sich jetzt eben die Frage ob ein 888€ Gerät nicht eher ein Rückschritt wäre.

    Also kurz und bündig: Würdet ihr mir einen Umstieg empfehlen oder soll ich lieber bei meinem bleiben?

    PS: - Wie viel kann ich für meinen FE11M denn noch verlangen? Wenn ich noch 700€ bekommen würd, konnte sich der Umstieg ja auszahlen...
    -Wo kann man sein Notebook los werden? Handybörse o.ä.???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    700 Euro für deinen Laptop kannst du leider absolut vergessen, die Hälfte davon klingt schon eher realistisch. Du müsstest also rund 600 Euro draufzahlen für etwas mehr Leistung - viel ist das auch nicht. Wenn du also nicht dringend ein Bluray Laufwerk brauchst oder ein größeres höher aufgelöstes (beim E aber auch qualitativ deutlich schlechteres bezüglich Helligkeit und Entspiegelung) Display würde sich der Umstieg nicht wirklich lohnen... meiner Meinung nach. Ich habe mir ja auch schon ein paar Gedanken über das Thema FW und neuen Laptop im allgemeinen gemacht, mein FE ist ja nicht wesentlich neuer und schneller - ich warte aber wohl noch mindestens ein Jahr bis sich das anfängt für mich zu lohnen...
     
  4. niwa

    niwa Forum Newbie

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Naja, ich hab heut so ein bisserl geschaut was andere für ihren Vaio haben wollen - da war einer, der etwas schwächer als meiner, ist um 850€ angegeben.

    Bei irgendwelchen Second-hand-Läden oder eben Handybörse... hab ich aber noch nicht nachgefragt.

    Wie gesagt - unter 700€ geb ich mein Notebook unter keinen Umständen her.

    Aber wenn Du schon sagst, dass das sicher nichts wird...

    Wobei ichs eigentlich schon arg finde - da kauft man ein 1600€ Notebook und nach zwei Jahren ist es nicht mal mehr ein Viertel davon Wert.

    Ich glaub in Zukunft kauf ich mir nix mehr, dass über die 1000'er Grenze geht...
     
  5. #4 Brunolp12, 02.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    richtig - Computer-Hardware ist Geldverbrennung. Deshalb sollte man beim Kauf nicht an seine Schmerzgrenze gehen. Das vergessen imho sehr viele beim Kauf. Mein FE31M hat 1399,- gekostet und ich bin mir inzwischen auch relativ sicher, dass es eines für 700,- bis 900,- ebenso getan hätte.
     
  6. Bj82xx

    Bj82xx Forum Stammgast

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bernburg
    Mein Notebook:
    Vaio Z Custom by Closertogod
    meiner meinung nach lohnt sich für ein gutes book auch eine größere investition wenn man sich ein book für 1600-1700€ holt hat man auch ein weilchen was davon die günstigen Vaios haben auch kein doppellampendisplay daher fallen die eh raus ab 1300 kann man mit anstänidger qualität rechnen.
    In deinem Fall würde ich den FE11M behalten denn displaytechnisch verschlechterst du dich sonst der günstigste mit gutem Display wäre der FW11J den es ab 1229€ gibt.
    Für den FE11M kannst du noch 400-450€ erwarten mehr wirst du nicht bekommen wenn dir das zu wenig ist hat sich das thema eh erledigt.
    :)
     
  7. niwa

    niwa Forum Newbie

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Naja, hängt davon ab was du unter "ein Weilchen" verstehst. Ich hab das FE11M vor zweieinhalb Jahren für 1600€ gekauft. Heute ist es wie gesagt so um die 400€ Wert. Stellt sich die Frage ob einem ein Notebook den Wertverlust von ca. 75% auch Wert ist.
    Wenn ich mir ein Auto um 15.000€ kaufe, würd mich der Schlag treffen wenn es nach zweieinhalb Jahren nur noch 3750€ Wert wäre.
    Ich weiß, High-Tech Geräte und Fahrzeuge zu vergleichen ist nicht grad fair, andererseits regen sich immer alle über den hohen Wertverlust bei Autos auf, bei Notebooks scheint das aber niemanden zu stören.

    Naja, muss jeder selbst wissen wie viel's ihm Wert ist.

    Ich für meinen Teil behalt meinen Vaio jetzt wohl noch 1-2 Jahre. Danach wird's aber eher was günstigeres werden. Wahrscheinlich für den mobilen Einsatz ein 11''er von Asus o.ä. (im Moment um +/- 300€) und für zu Hause dann ein kamoter Desktop.

    Aber wer weiß, vielleicht hab ich bis dahin ja wieder die Lust und das nötige "Kleingeld", um mir ein Oberklasse Notebook zu leisten :)
     
  8. Bj82xx

    Bj82xx Forum Stammgast

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bernburg
    Mein Notebook:
    Vaio Z Custom by Closertogod
    wenn man ein highend notebook haben möchte & zu sony greift darf man eben nicht über das Geld nachdenken anderes rechenbeispielt 100€ im monat zu verqualmen ist auch nicht viel da gebe ich lieber 1600-1700 für ein Notebook aus woran ich meine freude habe und wer vom Vaio auf ein billignotebook umsteigt....mh naja muss jeder selber für sich entscheiden
     
  9. #8 Brunolp12, 03.10.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    man sollte eben nicht nur den Kaufpreis sehen, sondern auch die Nutzungsdauer - is ne ganz einfache Rechnung:
    Kaufpreis durch Nutzungsdauer (ich persönlich gehe dabei von 3 Jahren aus). Das kosts dann im Jahr, ist nunmal so - und daraus ergibt sich die ganz einfache Frage:
    was braucht man wirkich ? und wieviel ists einem wert ? ein bisschen "Bauch-Entscheidung" ist ja auch immer dabei... wenn man vor den Geräten steht, dann stellt sich oft die Frage:
    hmmm, 900 für "naja" oder lieber 1400 für "whow" ? :D
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Bj82xx

    Bj82xx Forum Stammgast

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bernburg
    Mein Notebook:
    Vaio Z Custom by Closertogod
    logo die nutzung muss man einbeziehen, ich nutze meine books am tag gut 12-14stunden da investiere ich lieber ein bissel mehr bevor ich mir die augen mit nem dunklen Display verderbe und mir die kiste nicht 100% zusagt;)
     
  12. #10 Brunolp12, 03.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich denke, dass ein Gerät für 700,- bis 900,- das genauso durchhält. Es kommt nur darauf an, was Du in der Zeit tust. Logisch, dazu muss das Gerät passen. Edit: Bei mir hat sich eben rausgestellt, dass ich hauptsächlich nur surfe, gelegentlich ein bisschen Office mache und hier und da mal mit Linux rumspiele. Dazu hätte ich auch ein günstigeres Gerät nutzen können. Ist aber mein erster privater PC, wusste vorher nicht, in welche Richtung sich die Nutzung entwickelt. Ausserdem wollt ich natürlich auch ein gutes, aktuelles Modell.

    hmmm, auch ein weniger helles Display wird den überwiegenden Teil der gewöhnlichen Anwendungsfälle keineswegs zu dunkel sein (wann hab ich mein Backlight denn mal auf voller Helligkeit ?)

    das kann ich gelten lassen: Subjektive "Bauch-Entscheidung" wie ich es oben schon nannte
     
Thema:

FW 11 E anstatt FE11M

Die Seite wird geladen...

FW 11 E anstatt FE11M - Ähnliche Themen

  1. Welchen Tempo-Zuwachst bei 8GB anstatt 4GB RAM

    Welchen Tempo-Zuwachst bei 8GB anstatt 4GB RAM: .. ist in erster Linie unter Windows 7 (evtl 8) oder auch Linux zu erwarten ? Ich habe ein VAIO FW4 mit P8700 CPU. PS: Es sollen 2x4GB PC2...
  2. XPS L501X - Nvidia anstatt Intel als Grafikkarte! Nur wie??

    XPS L501X - Nvidia anstatt Intel als Grafikkarte! Nur wie??: XPS 15 L501X - Nvidia anstatt Intel als Grafikkarte! Nur wie?? Hallo Leute! Ich habe seit etwa einem Monat ein XPS L501X und bin auch sehr...
  3. Vaio S Intel SSD anstatt Festplatte

    Intel SSD anstatt Festplatte: Hallo Zusammen, ich spiele mit dem Gedanken mir ein Sony VAIO S12V9E/B zu kaufen. Ich will eine SSD von Intel einbauen. Hat die aktuellen...
  4. 333mhz anstatt den eingebauten 166mhz geht das ?

    333mhz anstatt den eingebauten 166mhz geht das ?: ich habe noch ein älteres intel centrino notebook von medion mit Pentium M 1.7Ghz und möchte jetzt aufstocken von den eingebauten kingston 1GB...
  5. ASUS F3JP Z53JP - RAM arbeitet nur mit 266MHZ anstatt mit 333MHZ

    ASUS F3JP Z53JP - RAM arbeitet nur mit 266MHZ anstatt mit 333MHZ: Hallo Leute, bin zum ersten mal hier also seid gegrüßt. Zu meinem Problem: Ich habe nen Asus F3JP Z53JP und habe mir nu nen 2. GB RAM...