kann man grosse Bildschirmaufloesung kaufen und eine kleinere problemlos nutzen???

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von rogerregit, 19.03.2009.

  1. #1 rogerregit, 19.03.2009
    rogerregit

    rogerregit Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob diese Frage herstellerspezifisch ist oder allgemein fuer Notebooks gilt. Da ich davon ausgehe, dass dies fuer alle Notebooks gilt, habe ich die Frage hierrein gestellt.

    Mein altes Notebook (Pentium III 850Mhz) hatte eine Aufloesung von 1024x768 pixel. damit konnte man problemlos arbeiten. wollte man jedoch auf 800x600 pixel umschalten, so ging das zwar problemlos und auch ein externer monitor hat das bild einwandfrei angezeigt, doch auf dem notebook sah das sehr merkwuerdig aus. ich kann es schlecht beschreiben, sorry, aber die profis werden vielleicht wissen, was ich meine. es war fast unmoeglich damit zu arbeiten. ich kann auch leider kein foto mehr davon machen, da mein notebook vor wenigen tagen den geist aufgegeben hat. Also buchstaben waren ein einigen Stellen dicher an anderen duenner und auch grafiken waren merkwuerdig. deutlich zu sehen war das auch beim hochfahren von windows, da der anfangsbildschirm schienbar in 800x600 war.

    ein freund von mir hatte einen alten toshiba (Pentium II), da wurde das problem so umgangen, dass beim hochfahren z.B. einfach nur der kleinere Auschnitt von 800x600 punkten auf dem display angezeigt wurde und nicht das ganze display ausgefuellt war.

    gibt es dieses problem bei neuen notebooks auch noch? denn zum normalen arbeiten reicht mir eingentlich 1024x768 aus, vielleicht 1280. aber die meisten displays haben ja inzwischen 1400 oder gar 1900 pixel. mit letzterem wurde ich nie arbeiten wollen. aber in manchen faellen, wo man mehrere fenster gleichzeitig nebeneinander haben muss, dann waere dass fuer diesen fall schon hilfreich.

    jetzt meine frage: wenn ich mir eine bildschirmaufloessung von 1440 oder 1900 kaufe, kann ich dann problemlos auch mit 1024 oder 1280 pixelbreite arbeiten? frueher waere dies nicht moeglich gewesen, ich hoffe ist das kein problem mehr??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 19.03.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Interpolation ? Wikipedia
     
  4. #3 Brunolp12, 19.03.2009
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    das hat nix mit Fortschritt zu tun, sondern mit Mathematik. Der Teiler muß "glatt" sein, weil "halbe Pixel" gibts nunmal nicht.
     
  5. #4 rogerregit, 19.03.2009
    rogerregit

    rogerregit Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    also ich denke mal, dass an meinem uralt-notebook gar keine wirkliche interpolation stattfand. denn wenn ich das notebook an einen externen TFT-Monitor angeschlossen hatte, konnte ich damit problemlos 800, 1024 oder 1280 pixelbreite einstellen und ansehen.

    wenn ich also hauptsaechlich mit 1280 arbeiten moechte,sollte ich eher einen 1440 oder 1920 zulegen? ich denke mal, dass ein bildschirm mit 1920 diesen effenkt meines alten notebooks am besten beheben kann, oder?

    ich weiss nicht, ob einer von euch noch so ein altes notebook jemals besass (ist schon ueber 8 jahre her), aber so extrem sollte doch der unterschied heute nicht mehr sein. ich weiss, das hat nix mit fortschritt zu tun, aber der externe TFT hat ja damit auch kein problem. was macht denn der externe TFT besser als das vom (alten) Notebook?
     
  6. #5 Brunolp12, 19.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2009
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    wenn Du 1280 x 800 willst, dann wäre der Kauf eines Gerätes mit 1280 x 800 Display nicht verkehrt :rolleyes:
     
  7. #6 2k5.lexi, 19.03.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Ob du es merkst oder nicht hängt vom Display und dem Interpolations-algorythmus ab. Da gibts gute und schlechte. Generell gilt: Wähle die Native Auflösung so, dass du immer das Maximum nutzen kannst um ein scharfes Bild zu bekommen.
     
  8. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Sinnvolles Arbeiten kannst du eigentlich an jedem TFT der nicht in seiner nativen Auflösung läuft vergessen, da durch eine Interpolation dort immer Unschärfen oder sogar Bildartefakte entstehen. Die einzige praktikable Ausnahme ist wenn die Auflösung des TFTs ein gerades Vielfaches der eingestellten Auflösung ist, da dann jedes Pixel vom TFT mit einem Quadrat aus gleichfarbigen Pixeln dargestellt wird und somit wieder scharf ist. Es gibt Leute die so an 30-Zöllern mit 2560x1600 die 1280x800er-Auflösung fahren, das ist dann scharf aber man kann die E-Mails von der Straße aus durchs Fenster lesen :D
    Und dass dein erwähnter TFT mit nicht-nativer Auflösung ein scharfes Bild darstellt, das auch nur ansatzweise mit dem nativ aufgelösten Bild vergleichbar ist nehme ich dir einfach mal nicht ab...
     
  9. #8 -Ocean-, 19.03.2009
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Aus genau diesem Grund habe ich bei 15,4 Zoll das 1280*800 Display gewählt. Bei der höheren Auflösung mir alles echt zu klein... Braucht man ja nen Fernglas^^
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 rogerregit, 20.03.2009
    rogerregit

    rogerregit Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    im moment stehen bei mir noch 3 notebooks zur auswahl. ich moechte ein nicht spiegelndes display mit LED. von den dreien, wird 1280x800 gar nicht angeboten, nur 1440x900 und 1920 x 1200.
    moechte mir ein DELL holen, Latitude 6500, Precision M6400 oder M4400. sollten eher zu den guten gehoeren, oder?
    sorry, weiss nicht so genau, was du damit meinst.
    Das hatte ich nicht gesagt, aber halt viel besser, als auf meinem uralt-Notebook. da dieser kaputt ist, kann ich dir von diesem katastrophalen bild leider kein foto machen.

    im moment sitze ich im internetcafe. hier ist ein pc mit einem 17" TFT-Display von acer (AL1716). dieser lauf im Moment auf auf 1024x768 pixel. fuer mich sieht alles in ordnung aus. habe ihn gerade mal versuchsweise auf 800x600 gestellt, sieht tausendmal besser aus, als bei meinem alten notebook. aber man kann durchaus sehen, dass die buchstaben am rande manchmal grau sind, wenn man genau hinsieht. das display lasst sich bis auf 1280x1024 einstellen. ich probiers mal aus..... so gerade gemacht. jetzt schreib ich mit der neuen aufloessung. es ist alles viel kleiner, aber tatsaechlich, es wirkt viel schaerfer. graue raender an den buchstaben sind nicht zu erkennen. aber auch mit der 1024er einstellung war ich keinesfalls unzufrieden. ich denke mal, dass mein altes notebook bei der verkleinerung auf 800x600 an den stellen, wo dieses TFT den buchstaben einen grauen rand verleiht, diese nicht grau dargestellt sondern schwarz. was wirklich unglaublich schlecht aussah. ich habe zwar nie ganz so genau hingesehen bei meinem privaten TFT, aber ich denke mal, dass dieser wie dieser im Internetcafe auch diese grauen raender darstellt.
    abgesehen, dass dieses display bei meiner auswahl nicht angeboten wird (zumindest mit LED beleuchtung) moechte ich aber ab und an durchaus auch mit groesseren aufloessungen arbeiten. da ich auch videobearbeitung machen moechte. hier braucht man oft mehrere fenster nebeneinander, wo eine aufloessung von 1440x900 und 1920 x 1200 durchaus sinnvoll waere.

    da ich aber hauptsaechlich mit 1024x768 arbeiten moechte, was es definitiv gar nicht mehr gibt, gehe ich davon aus, dass die interpolation dann bei einer recht grossen aufloessung zumindest am wenigsten auffaellt. oder nicht? also dass dann die grauen raender wesentlich kleiner sind als bei diesem TFT an dem ich gerade arbeite, bei dem ich annehme, dass es ein 1280x800 display ist, da dies die maximal einstellbare aufloessung ist.

    habe gerade mal die preise nachgesehen, das 1920 display ist meist um die 100 euro teurer. hmmm... ich werde diese einstellung nur selten nutzen. aber wenn ich 1024 nutzen will, dann wird mir das 1920 display diese sicherlich besser darstellen als ein 1440er, oder?

    beim Precision M6400 faellt mir uebrigens gerade auf, dass unter "technische daten" 4 verschiedene displays angeboten werden, beim "auswaehlen" stehen allerdings nur 2 zur verfuegung. wie kommt das? sind die anderen gerade nicht lieferbar?
     
  12. #10 Realsmasher, 20.03.2009
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    erstmal solltest du dir über die bildverhältnisse klar werden.

    du kannst nicht eine 4:3 auflösung wie 1024*768 auf einem breitbildmonitor verwenden(wie 99% aller notebooks) und auch nicht auf einem hochkant monitor (die 17er tfts sind 5:4).

    Oder sagen wir zumindest nicht bildschirmfüllend.

    Dadurch wird alles gestreckt und verzehrt und sieht schon deshalb mies aus.


    Interpolation hin oder her, bei Text ist das immer Müll.

    Auf einem 1920*1200 mag 1280*800 noch einigermaßen praktikabel sein, alles darüber (z.b. 1440*900) eher nicht, weil das Verhältnis zu krumm ist.


    In jedem Fall aber wird 1280*800 auf dem 1920er besser aussehen als auf dem 1440er.


    Das würde man annehmen, ist aber meistens nicht der Fall. Gab mal nen Thread bei prad dazu, das es sogar besser aussieht wenn nicht einfach die pixel verdoppelt werden. Allerdings hab ich auch nie verstanden warum :D
     
Thema:

kann man grosse Bildschirmaufloesung kaufen und eine kleinere problemlos nutzen???

Die Seite wird geladen...

kann man grosse Bildschirmaufloesung kaufen und eine kleinere problemlos nutzen??? - Ähnliche Themen

  1. Galaxys werden von Windows an USB-Ports plötzlich nicht mehr erkannt

    Galaxys werden von Windows an USB-Ports plötzlich nicht mehr erkannt: Hi, ich habe das mal bei Samsung allgemein gepostet, da das Problem wohl bei vielen Galaxy-Modellen vorkommt: Ich konnte jahrelang verschiedene...
  2. Kann nicht mehr scrollen mit Touchpad nach Win10 Update

    Kann nicht mehr scrollen mit Touchpad nach Win10 Update: Win 10 hat einen Update Agent gestartet und danach funktioniert meine Scrollfunktion nicht mehr. ISt en Dell Vostro 1510. Der normale Treiber ist...
  3. Kann man in jedes Notebook eine zweite Festplatte einbauen?

    Kann man in jedes Notebook eine zweite Festplatte einbauen?: Kann eine zweite Festplatte in HP 17-p123ng Notebook 17,3" AMD eingebaut werden? ( 222090646188 ) ist die Nummer von Ebay das möchte ich mir...
  4. Kann man ShadowExplorer bei RSA-4096 Verschlüsselung einsetzen?

    Kann man ShadowExplorer bei RSA-4096 Verschlüsselung einsetzen?: Guten Tag. Meine Frage ist, ob es sich lohnt Shadow Explorer Software zu instalieren, wenn die Dateien mit RSA-4096 Ransomware verschlüsselt sind?...
  5. Vaio FW Blu-Ray Daten-Disks werden nicht mehr RICHTIG erkannt

    Blu-Ray Daten-Disks werden nicht mehr RICHTIG erkannt: Unter Windows 10 haben die VOLLEN Scheiben eine GRÖSSE von 0 Bytes - als wenn Sie immer leer waren :mad: Das Laufwerk ist ein UJ230AS - CDs und...