Keine Garantieansprüche trotz gültigem Service-Tag laut Dell-Homepage

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von Amras, 01.04.2008.

  1. Amras

    Amras Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,
    ich möchte hier nur meinen kleinen Fall schildern und nebenher etwas Dampf ablassen.
    Ich habe mir vor kurzem ein gebrauchtes D610 Latitude Notebook bei eBay gekauft - soweit so gut. Die Lieferung war schnell und der Verkäufer unkompliziert.
    Laut Dell-Homepage hat das Notebook noch bis Februar 2009 den NBD-Service - das war der Hauptgrund für mich es überhaupt zu kaufen... also rief ich heute bei Dell an und wollte die Service-Tag auf meinen Namen umschreiben lassen.
    Sollte eigentlich überhaupt kein Problem sein, schließlich wirbt Dell selbst damit, dass alle Notebooks der Latitude-Serie nur anhand der Service-Tag und des Express-Service-Codes ohne weiteres umgeschrieben werden können.

    Das Umschreiben auf meinen Namen wäre kein Problem teilte mir der nette Service-Mitarbeiter der Hotline mit doch leider hätte ich keinen Anspruch auf irgendwelche Service-Leistungen... nachdem ich schon etwas leicht gereizt nach dem Grund dafür fragte erzählte er mir, dass es sich bei meinem Notebook um einen Rückläufer handelt der bereits durch ein anderes Notebook ausgetauscht wurde und nicht mehr im Umlauf sein sollte sondern wieder bei Dell. Nach einigem hin und her und Nachfragen bei höheren Dienststellen meinte er, dass es zwar "schade" sei aber er nichts mehr für mich tun könnte... "da steh ich nun ich armer Thor..."

    Der eBay-Verkäufer (Privatmann) weist alle Schuld von sich. Er selbst hat das Notebook damals privat gekauft und bisher den Service von Dell noch nie in Anspruch nehmen müssen. Er wusste nicht, dass dieser gar nicht mehr bestünde...

    ... tja und Dell? Lässt mich einfach in der Traufe stehen - es sei nicht ihr Fehler und ich müsste mich an den ursprünglichen Käufer wenden. So sehe ich das aber nicht: Immerhin hat Dell das Notebook ausgetauscht - hätte es zurück fordern und somit vom Markt nehmen müssen - und den Service-Tag Eintrag auf ihrer Homepage ändern. Dann wäre mir der ganze Ärger erspart geblieben.
    Achja und einen netten Tipp gabs gratis: Ich solle das nächste Mal doch bevor ich ein gebrauchtes Dell Notebook kaufe den Service-Tag bereits im voraus bei der Hotline prüfen lassen... und was ist wenn mir der Verkäufer diesen wie in meinem Fall nicht mitteilen will sondern ich nur seiner Aussage glauben schenken muss?

    Was lernen wir daraus: Es ist nicht alles Gold was dellig glänzt und auf die Service-Tag-Abfrage im Internet kann man sich ebenfalls nicht verlassen.
    Das Verhalten von Dell finde ich nicht richtig - der "Dumme" bleibe ich. Ich kann nur hoffen, dass mein Notebook solange wie möglich fehlerfrei läuft - ansonsten ist es halt einfach nur "schade"...

    mfg Amras
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. diger

    diger Forum Stammgast

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    JO30nu
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 1720
    Ich weiss jetzt nicht genau, was da abgelaufen ist, aber ich kenne das von einer anderen großen Computerfirma, wo ich mal gearbeitet hatte.

    Anfangs wurden die Rückläufer quasi intern verteilt (nicht verschenkt, sondern zum spielen, testen, probieren, etc.). Als dann aber immer mehr Geräte auf dem Gebrauchtmarkt auftauchten (war vor eBay), wurde ein abgeschlossener Container mit Schredderanlage angeschafft.

    Jeder Rückläufer wurde dann in Begleitung der Wachfirma vernichtet (Was meint Ihr, was da einem das Herz blutet, wenn die Geräte vernichtet werden)

    Das Problem war dort auch zum einen die Serviceleistung (und damals waren die Geräte noch deutlich teurer) und zum anderen konnte man "billig" Business Geräte ersteigern. Waren aber im Grunde gestohlene Geräte.

    Ich weiss nicht, wie es in Deinem Fall abgelaufen ist. Aber ich würde nicht direkt auf Dell einschlagen. Kann sein, dass es sich hier auch um einen Rückläufer handelt, der wieder "auf den Markt" kam. Und da kann man Dell dann nicht direkt den schwarzen Peter zuschieben.

    Aber im Grunde ist Dein Verkäufer Dein erster Ansprechpartner in dieser Situation. Er hat Dir ein Gerät verkauft, welches nicht alle zugesicherten Eigenschaften aufweist. Und da kann sich auch ein Privatverkäufer nicht einfach rausreden. Er soll das mit Dell klären, oder ihr macht den Kauf rückgängig.
     
  4. #3 singapore, 01.04.2008
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Hört sich für mich nach einem typischen Fall von Vorsicht ebäh an.
    Da das Produkt nicht der Beschreibung entsprach, muß es der Verkäufer zurücknehmen. Ob du Recht bekommst ist allerdings eine andere Frage.
     
  5. #4 mtxcomputer, 01.04.2008
    mtxcomputer

    mtxcomputer Forum Stammgast

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria
    Mein Notebook:
    DELL Precision M90
    Mail mir mal den Service Tag, ich versuch den Case mal zu durchleuchten....

    LG
    APZ
     
  6. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    @diger und singapore
    solange man dem verkäufer keine arglist nachweisen kann und er sauber alle gewährleistungsrechte ausgeschlossen hat (letzteres kann er sehr wohl), hat der TE keine chance..

    sicherlich handelt es sich hier um ein mangel, aber wie von mir gesagt, wurden sicherlich die gewährleistungsrechte ausgeschlossen... was bleibt ist: dass man sich beim 1. mann in der kette schadlos hält... in dem falle hätte der verkäufer des TE ansprüche gegen diesen... dieser müsste dann seine eigenen ansprüche an den TE abtreten und man könnte diese dann gegen den dritten geltend machen... wirkt für nen juristischen laien alles etwas kompliziert und selbst nicht durchsetzbar...

    einfach darauf hoffen, dass das NB durchhält... oder eben die eigene Rechtschutzversicherung quälen ;-)

    im falle eines rechtsstreits müsste gepürft werden, ob nicht auch dell in anspruch genommen werden kann aufgrund der irreführenden angaben auf der HP...
     
  7. diger

    diger Forum Stammgast

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    JO30nu
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 1720
    Also wie gesagt, ich kenne diesen speziellen Fall nicht.

    Aber auf einen allgemeinen Fall bezogen, kann sich der Verkäufer hier nicht rausreden. Wenn er eine Vase verkauft, und im Paket lagen nur Steine, dann ist das nicht mit einem Ausschluss der Gewährleistung erledigt. Der Verkäufer hat etwas angeboten, aber nur einen Teil davon geliefert.

    Es geht nicht hier darum, das etwas zwei Tage nach dem Verkauf kaputt gegangen ist. Sowas kann ein Privatverkäufer ausschliessen. Auch wenn viele Verkäufer sonstwas an "AGB" unter Ihre eBay Artikel setzen, 99% davon hat überhaupt keine rechtliche Funktion.

    Aber wenn bei einem Artikel irgendwas fehlt, was aber explizit als Verkaufsargument angegeben ist, ist der Verkäufer in der Pflicht.
     
  8. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    das sind verschiedene dinge... bei deinem "steine"-fall liegt nicht mal eine erfüllung vor...in diesem fall hier geht es um mängelrechte... du hast es ja selbst gesagt: eine zugesicherte eigenschaft liegt nicht vor... wenn das der fall ist, dann liegt ein mangel vor... und hier greifen nur mängelrechte ein... möchte das ganze jetzt nicht vertiefen, da es sonst zu fachlich wird...

    im ergebnis bleibt es dabei: wenn der TE dem verkäufer keine arglist nachweisen kann und der verkäufer wirksam die gewährleistungsrechte ausgeschlossen hat, sieht es schlecht aus...

    zum wirksamen ausschluß der gewährleistungsrechte: viele schließen die gewährleistungsrechte falsch aus, so dass im ergebnis dann doch gewährleistungsrechte bestehen... dabei kommt es auf den wortlaut des ausschlusses an... um das beurteilen zu können, müsste der TE mal den genauen wortlaut hier zitieren...
     
  9. Amras

    Amras Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Der Verkäufer hat die Gewährleistung ausgeschlossen und nur auf die vermeintliche Herstellergarantie verwiesen - den genauen Wortlaut hin oder her. Auf einen Rechtstreit werde ich es eh nicht anlegen...
    Anscheinend war er selbst nicht als Besitzer eingetragen. Und den ursprünglichen Besitzer wollte mir Dell natürlich nicht mitteilen.

    @APZ
    Hab dir den Service-Tag geschickt - wäre echt klasse wenn du was rausfinden könntest. Danke!
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Brunolp12, 01.04.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    dies ist imho ein EBay-, kein Dell-Problem. Tolles "Schnäppchen" haste da gemacht :(
     
  12. Amras

    Amras Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Wieso sollte das primär ein eBay-Problem sein? Für was bietet Dell auf der Homepage dann überhaupt an den Service-Tag zu kontrollieren, wenn man sich auf die Angaben nicht verlassen kann... das kann also jedem so gehen. Ich hatte halt Pech mit meinem "Schnäppchen" - auch wenn es in meinen Augen keins war.
     
Thema: Keine Garantieansprüche trotz gültigem Service-Tag laut Dell-Homepage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dell service tag besitzer

Die Seite wird geladen...

Keine Garantieansprüche trotz gültigem Service-Tag laut Dell-Homepage - Ähnliche Themen

  1. Keine Wlan Verbindung möglich

    Keine Wlan Verbindung möglich: Guten Tag, unser toschiba satellite s50 b12u hat aus dem nichts keine w lan Verbindung mehr herstellen können. Daraufhin, haben wir das Laptop...
  2. Vaio (diverse) Sony Vaio VPC CB3S1E keine Tastaturbeleuchtung

    Sony Vaio VPC CB3S1E keine Tastaturbeleuchtung: Hallo. Da ich neu hier im Forum bin hoffe dass Ihr mir helfen könnt. Ich habe mein Sony Vaio VPC CB3S1E eine SSD spendiert. Seit dem bekomme...
  3. ASUS R752LX-T4070H Keine Treiber und extrem langsam

    ASUS R752LX-T4070H Keine Treiber und extrem langsam: Hallo Community, ich habe mir einen neuen Laptop gekauft und habe Probleme mit der Leistung. Am Anfang war mein Lappy extrem schnell, jedoch...
  4. Vaio S wieso gibts für mein vaio modell keinen support

    wieso gibts für mein vaio modell keinen support: ich habe mir 2013 eine 4-stellig Euro teures sony vaio Netbook gekauft Modell SVS151E2AM nun stelle ich fest dass der Sony Vaio Support Europa...
  5. Hilfloses Mädchen hat keine Ahnung von Technik! :D

    Hilfloses Mädchen hat keine Ahnung von Technik! :D: Hallihallo, also erst mal.. Ich hab meinen Nicknamen falsch geschrieben. Eigentlich heiße ich SupersternhaufeN. Aber nicht so wichtig :'D...