Macbook oder Windows basierendes Notebook ?

Dieses Thema im Forum "Apple Forum" wurde erstellt von D-stylez, 29.12.2006.

  1. #1 D-stylez, 29.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2006
    D-stylez

    D-stylez Forum Newbie

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hey mich beschäftigt diese Frage jetzt die ganze Zeit schon und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen ?!?! ;)

    Also ich bin in einer Ausbildung zum Mediendesigner und in unserer Schule gibts keine Pc's sondern nur Mc's in allen Variationen.Und deshalb hatte ich mich vor Weihnachten noch entschieden ein gut 1300€ teures Mac Book anzuschaffen weil ich das Betriebssystem einfach hammergeil finde und es mit normalen Windows Systemen gar nicht zu vergleichen ist.Ich habe selber daheim einen guten Pc mit XP und bin total zufrieden.Jetzt ist mir halt solangsam klar geworden das ich für den Mac einige Dinge neu brauche ,wie teure Software, Zubehör etc....was ich sonst hätte von meinen Pc daheim einfach auf einen normalen Laptop hätte übertragen können.Und da Apple nicht gerade die billigste Marke ist bin ich jetzt total hin und hergerissen zu einen das Betriebssystem und die Features von Mac die sich dazu für meinen Beruf besser eignen als Windows, zum andern den wesentlich günstigeren normalen Laptops.

    würde mich über helfende Antworten freuen.....!;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DeMoriaan, 29.12.2006
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Wenn es sich nach deinem Beruf ausrichten soll, würde ich sagen, nehm ein MacBook. Die sind dafür ausgelegt, und um einiges effizienter bei solchen Arbeiten als ein windowsbasierendes Notebook.

    Mfg. DeMoriaan
     
  4. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    hi,

    nimm das System, was du auch beruflich gebrauchen kannst, dann macht sich die zu Hause investierte Zeit quasi doppelt nützlich.

    grüsse
    Tom
     
  5. #4 Brunolp12, 30.12.2006
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Vorteil:

    mit nem Mac Book hättest Du beide Welten abgedeckt und noch dazu das passende Gerät für Beruf/Ausbildung


    Dieser Vorteil kann auch ein Nachteil sein:

    Du holst Dir ein zweites System ins Haus, brauchst evtl. andere Softwarelizenzen oder wirst vllt. kleineren Problemen beim Austausch von Daten zwischen den Welten begegnen.
     
  6. #5 D-stylez, 31.12.2006
    D-stylez

    D-stylez Forum Newbie

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke erstmal für eure Meinungen ;)

    Ja genau wegen diesen Problem mit den zwei "unterschiedlichen Welten" mache ich mir ja so einen Kopf....hmmm...aber denke auch das ich bei meiner ersten Entscheidung mir ein macbook zuholen bleibe auch wenn ich dabei mehr Geld zahlen muss es wird sich letztendlich doch hoffentlich lohnen:D
     
  7. #6 GroundControl, 03.01.2007
    GroundControl

    GroundControl Forum Stammgast

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    MacBook
    Soviel Glück möchte ICH haben, dass ich im Beruf nur Macs habe.
    Ja, so ein Book ist eine Anschaffung und ja, die SW in der Applewelt kostet meist.
    Ich sage immer: "Alles kostet. Linux kostet Zeit, Apple kostet Geld und Windows kostet die Freiheit." - trotzdem habe ich zZt. Windows und versuche, nicht daran zu denken wie schön es als Macuser war.

    Wenn Du 2GB RAM investierst kannst Du mit Parallels ein Windows in "Emulation" betreiben (auch wenn ich kein Fan von solchen Lösungen bin, mag es dennoch praktisch sein) und Dein "altes" System doch mitnehmen.

    Musst einfach so denken, MacBook mit 2GB RAM ist nicht soooo viel teurer als ein qualitativ vergleichbares Wintel-Book, und Du kannst Dein altes System trotzdem mitnehmen.
     
  8. #7 jstangi, 04.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2007
    jstangi

    jstangi Forum Stammgast

    Dabei seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Dell LatitudeD610, Sony FS115B
    Auch für den Mac gibt es die Standardsoftware als OpenSource umsonst (Firefox, Thunderbird, OpenOffice/NeoOffice, ...). Für weiter Aufgaben ist bei den neuen Mac's Software schon dabei (iLife: Foto, Video, usw.). Spezialsoftware kostet allerdings Geld, wie auch bei Windows.
    Auf den neuen Intel-Macs kannst Du auch mit Boot Camp Windows parallel installieren (kostet ebenfalls nichts, außer die notwendige Windows-Lizens). Dann kannst Du im Beruf Mac OS nutzen und privat Windows. Funktioniert auf meinem iMac (20'') perfekt.
    Parallels ist meiner Meinung nicht so doll, da es die Harware nur emuliert (wenig Speicher, schwache Grafik, usw.). Mit Boot Camp nutzt Du die vorhandene Hardware voll aus, als wäre kein anderes Betriebssystem vorhanden. Datenaustausch kann über eine Partition erfolgen, die mit FAT32 formatiert ist, oder eine externe Festplatte.

    Gruß jstangi
     
  9. #8 Kroeger02, 04.01.2007
    Kroeger02

    Kroeger02 Forum Master

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Mein Notebook:
    Aspire 5101AWMLi (X1300)
    Jo wollte ich auch sagen einfach Windows mit draufhauen und fertig isses...dann kannse bei deinem geliebten MAC OSX bleiben und wenn du maal bestimmte Software bauchst nimmst du einfach das Windows...
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Einfach mal posten gell:D
     
  12. #10 GroundControl, 05.01.2007
    GroundControl

    GroundControl Forum Stammgast

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    MacBook
    Parallels ist MEINER Meinung nach die einzig sinnvolle Sache (ausser, man will Spielen, aber Spielen ist ein Scherz - dann soll man weiter Windows nehmen, wenn man DAS als wichtigen Grund sieht), denn damit hat man OSX immer verfügbar.
    Ein eigenes Windows mit Bootcamp heisst, immer rebooten zu müssen, wenn man ins Win respektive OSX will, und das wird sich auf Dauer keiner antun, wenn er irgendwas unverzichtbares im Windows macht, geht er zum Maillesen kein Reboot ein. Er wird sich auf Win einen Emailer konfigurieren. Wenn er dann dort ein WordDoc bekommt, wird er es nicht auf eine externe Platte speichern und dann OSX booten um es anzusehen... etc.

    Ein Dualboot geht irgendwann zulasten des Betriebssystems, für das weniger SW existiert.
     
Thema:

Macbook oder Windows basierendes Notebook ?

Die Seite wird geladen...

Macbook oder Windows basierendes Notebook ? - Ähnliche Themen

  1. Sony VAIO Pro SVP1321Z9E oder Macbook Air(11/13)

    Sony VAIO Pro SVP1321Z9E oder Macbook Air(11/13): Hallo, Ich bin auf der suche nach einem neuen Laptop. Meine Ansprüche bzw was ich am Laptop mache: -Leicht/Mobil (Schule / Uni) -Schnell...
  2. Macbook Pro oder Air in 13" für Anfänger

    Macbook Pro oder Air in 13" für Anfänger: Hallo an euch ;) Ich habe ein Anliegen an euch und meine Mutter (55) eines an mich. Sie hat schon seit geraumer Zeit den Wunsch einen Computer...
  3. hoch konfiguriertes macbook air 2012 oder standart macbook air 2013?

    hoch konfiguriertes macbook air 2012 oder standart macbook air 2013?: Hey Ich habe vor mir ein MacBook air zu kaufen. Da ja gerade die nächste Generation eingeführt wurde Frage ich mich jetzt ob Ich mir ein neues...
  4. Retina-MacBook Pro 13" oder 15"?

    Retina-MacBook Pro 13" oder 15"?: Da stehe ich nun vor der Entscheidung: Ein MacBook Pro Retina soll es werden - und zwar mit min. 8GB RAM und 512GB SSD. Das 13"-Modell finde...
  5. MacBook pro oder air? Meinungen? Vor- und Nachteile?

    MacBook pro oder air? Meinungen? Vor- und Nachteile?: Hallo, bin neu im Forum und suche ein neues Notebook / Ultabook. Überlege auch, ob ich den Wechsel von Windows zu OS X wagen soll. Neben dem...