OS auf Dell Latitude 400

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von rikerZ, 08.10.2006.

  1. rikerZ

    rikerZ Forum Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba M60 139
    Hallo

    Nach 3 Tagen Frustration bitte ich nun euch um Hilfe. Ich habe einen Dell L400 jedoch ohne CDRom und FDD geschenkt bekommen. Nun muss ich natürlich Windows dort installieren.
    Habe bereits ein Image von meinem Sony Laptop ausprobiert. Der Dell bleibt kurz nach dem XP Logo stehen. Wird wohl an den installierten Treibern liegen.
    Also mit VMWare ein frisches XP aufgesetzt + Image(DriveImage & True Image) erstellt und auf den Dell geschoben. Nun komme ich bis zur Userauswahl. Danach bleibt er wieder stehen.
    Von USB Laufwerken/Sticks bootet er gar nicht, obwohl im Bios angegeben wurde das er von "removable blabla" booten soll.
    Habe auch schon bei ebay nach einem Cdrom oder Fdd gesucht... aber nix gefunden :(
    Es muss doch irgendwie eine Möglichkeit geben, die HDD aus dem Dell an einen anderen PC zu hängen und dann irgendwie Windows zu installieren.
    Mir würde ja schon eine Eingabeaufforderung reichen damit ich dann von der Platte aus ein Windows installieren könnte.

    Ich weiss echt nicht mehr weiter ... irgendwelche Ratschläge ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bene

    bene Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400
    Das heißt, bisher hast du die Festplatte des Dells in dein Sony gesteckt, Windows installiert und dann die Festplatte wieder in den Dell rein?

    Du könntest ja mal versuchen auf der Festplatte einfach ein DOS einzurichten und dann wie gesagt, die WindowsCD noch drauf kopieren.

    Alternativ gibt es auch noch die Möglichkeit Windows über's Netzwerk zu installieren. Es funktioniert auf jeden Fall (Ich hab's schon mal bei ca. 200 Rechnern gemacht), aber ich kann dir nicht sagen, wie's genau geht.
     
  4. rikerZ

    rikerZ Forum Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba M60 139
    Hallo und danke erstmal für deine Antwort.

    Hätte schreiben sollen, das ich die Festplatte des Dells per USB an den Sony angeschlossen habe und von dort aus versucht habe Images auf die DellPlatte zu packen.

    Dos wäre ja auch super... doch wie auf ein "nicht C Laufwerk" installieren ?

    Windows übers Netzwerk ? Das hört sich ja mal gut an ... der Dell hat umfangreiche Optionen für das Booten über Lan. Du hast es bei 200 Rechnern gemacht, weisst aber nicht wie es geht ?! Wie soll ich das verstehen ?

    mfg
     
  5. bene

    bene Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400
    Du müsstest da für Dos ja wohl irgendwas in den Bootsector schreiben. Ich weiß nicht, in wie weit das über USB geht.

    Das mit den vielen Rechnern war so, dass ich einfach das gemacht hab was man mir gesagt hat. Auspacken, an das Netzwerk anstecken, im Bios einige Sachen einstellen, neustarten, warten und wieder vom Netzwerk trennen. Und schon war Windows drauf. So einfach geht das. :D
    Das damals für die Schule und das hat irgendjemand gemacht, der sich richtig auskannte und wir haben nur die "Drecksarbeit" gemacht.
     
  6. #5 ThomasN, 10.10.2006
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    ich hab da gestern mal recherchiert.
    Am effektivsten geht das in Kombination mit einem Windows Server, bzw. irgendein Server der RIS (RemoteInstallationServices) unterstützt.
    Am einfachsten wird aber sein, die Festplatte in dein anders Notebok einzubauen, Dos zu installieren, und dann die Windows XP CD drauf zu kopieren und die Installation dann im Ziel Notebook zu starten. Damit dann dort die Hardware Erkennung drüber läuft und es nicht wieder zu hängern kommt nach der installation.
     
  7. rikerZ

    rikerZ Forum Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba M60 139
    Ich nochmal ...

    Habe es nun doch noch geschafft. Die Lösung war so einfach das ich gar nicht mehr dran gedacht habe.

    Man nehme einen 3.5/2.5 IDE Adapter und stecke die Dellplatte an einen normalen Rechner mit DiskettenLW oder CDRom und boote von irgendetwas ...

    Ich habe Dos installiert und von da aus sollte es dann zu XP weiter gehen.

    Dort ist mir nun ein anderes Problem begegnet das eigentlich in ein anderes Forum gehört. Habe den I386 Ordner auf die DellPlatte kopiert und von Dos aus "winnt" zum starten des Setups aufgerufen. Nach einer Weile sagt XP dann ,das er keine frühere NT Version findet und diese nicht updaten könne ?!?!
    Es befindet sich doch aber nur Dos auf der Platte. Was ist denn nun falsch ?!

    mfg
     
  8. #7 ThomasN, 10.10.2006
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    hast du jetzt die Platte wieder in den Latitude gebaut?
     
  9. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. rikerZ

    rikerZ Forum Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba M60 139
    genau die Platte hängt im Dell und bootet mit Dos.

    testweise habe ich mal Windows ME installiert ... und will das sofort wieder runter haben :)
     
  11. #9 silentdriver, 25.10.2006
    silentdriver

    silentdriver Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hatte EXAKT das gleiche Prob vor einem Jahr!

    Hallo rikerZ!

    Und auch ich hab damals gegrübelt und gegrübelt und gegrübelt...genauso wie du habe ich auch zuerst per USB booten wollen (was aber definitiv auf dem L400 nicht geht - im BIOS ist nur eine Referenz für das Dell-exklusive und eigene CD-Rom, das aber nicht per USB sondern anderweitig angeschlossen werden muss (sofern man eines hat, ich hab keins)), dann der Gedankengang via Netzwerk, parallel-Port-CD-Rom und Ur-DOS-Treibern und und und...

    Schlussendlich sah meine Lösung genauso aus, wie du sie schon im Ansatz am Ausprobieren hast...

    Also, per Adapter die Festplatte in einen anderen verpflanzen, der außerdem noch ein CD bzw. DVD LW angehängt hat; eventuelle andere Platten abstöpseln - rein die Laptop-Platte also.

    Von dort aus kannst du dann ganz normal weitermachen mit dem Aufsetzen von deinem Lieblings-OS.
    Was bei mir auf Anhieb geklappt hat, war folgende OS-Reihenfolge:

    1.) zuerst Platte formatieren, partitionieren, aktive Partition festlegen
    2.) per alter DOS-Startdiskette einen Bootsektor auf der aktiven Partition anlegen...der alte DOS Befehl "sys a: c:" wirkt da noch immer kleinere Wunder
    3.) dann entweder ATAPI Treiber für die CD/DVD Laufwerke installieren, um darauf zugreifen zu können bzw. (wie bei mir) die alte Platte im PC wieder anhängen, sodass jetzt neben der Laptop Platte auch wieder die alte drinnen ist; von dieser dann direkt booten (entweder im BIOS so angeben bzw. manuell), um in das dort installierte OS zu kommen
    4.) die komplette Windows XP bzw. Windows 98 CD (brauche ich gelegentlich noch zum Retro-Spielen und der L400 ist dazu wirklich nett) auf die Laptop Platte kopieren
    5.) Ich habe jetzt sicherheitshalber die Platte wieder zurück in den L400 gebaut, nur um sicherzugehen, dass beim Booten der XP CD auch keine falschen Basis-Treiber geladen werden

    6.) zuerst Win98 installiert (geht direkt vom DOS-Prompt aus) und dann von Windows 98 aus das Windows 2000 (ich schätze mal, dass auch eine XP Installation von 98 aus möglich ist)


    dies hat bei mir ohne Probleme funktioniert;

    Falls du kein 98er hast, probier - sofern du's nicht schon lange gemacht hast - XP bei umgestöpselter Festplatte zu installieren; irgendwie kommt man immer an ein bootfähiges CD-LW ran
     
Thema:

OS auf Dell Latitude 400

Die Seite wird geladen...

OS auf Dell Latitude 400 - Ähnliche Themen

  1. Laptop Akku für Dell Latitude E5530

    Laptop Akku für Dell Latitude E5530: Hallo Community, der Akku in meinem Dell Latitude E5530 lädt nur bis 40%. Ab da wird dann nur "Netzbetrieb, Akku wird nicht geladen" angezeigt....
  2. (Mysterium) Dell Latitude e5530 springt nicht an

    (Mysterium) Dell Latitude e5530 springt nicht an: Hallo! Ich habe oben genanntes Notebook in der Bucht defekt gekauft. Leider lässt sich das Gerät nicht so schnell wieder herrichten wie...
  3. DELL Latitude 6410 (refrubished)

    DELL Latitude 6410 (refrubished): MOIN, scheinbar hat man mich beschi...sen, gekauft vor 1 1/2 Jahren, nach dem Tod meiner Frau sind leider auch einige schriftliche Unterlagen...
  4. Upgrade von Dell Latitude gesucht

    Upgrade von Dell Latitude gesucht: Hallo, ich bin seit ungefähr 6 Jahren zufriedener Besitzer eines Dell Latitude E6400. Vor einigen Jahren habe ich ne 256GB SSD und nen neuen...
  5. Dell Latitude E6400 "Time-of-Day Clock Stopped"

    Dell Latitude E6400 "Time-of-Day Clock Stopped": Hallo. Leider hat mein Latitude E6400 irgendwie einen Macken. Es hat angefangen, das immer die Uhrzeit nicht mehr gepasst hat, darauf hin...