Seagatefestplatten in Notebooks?

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von nonpretium, 02.02.2011.

  1. #1 nonpretium, 02.02.2011
    nonpretium

    nonpretium Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    ASUS G60VX
    Hi,

    weiß jemand welche Notebookhersteller Seagatefestplatten verwenden?
    Kann man das überhaupt so pauschal sagen, oder legen sich da die Hersteller nicht drauf fest?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sprinttom, 02.02.2011
    sprinttom

    sprinttom Forum Master

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kellingtown-City
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 13"
    Ne, die verbauen das, was ihnen gerade am günstigsten angeboten wird...

    In meinem Dell war ne Seagate verbaut...
     
  4. #3 nonpretium, 02.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2011
    nonpretium

    nonpretium Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    ASUS G60VX
    Danke, das hab ich befürchtet. Gut, dann anders. Weiß jemand in welchen aktuellen Notebooks Seagatefestplatten verbaut sind?

    Ich würd gern eine Liste machen. Wie hieß Dein Dell Notebook?

    • ASUS G60VX
    • Dell D630
     
  5. #4 sprinttom, 02.02.2011
    sprinttom

    sprinttom Forum Master

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kellingtown-City
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 13"
    So eine Liste kannst Du gepflegt knicken...

    Der Hersteller verbaut oft unterschiedliche Platten innerhalb einer Serie...

    Bei meinem Dell D630 (Mai 2006) war eine 120 GB verbaut (dient nun als Datensicherungsplatte für unseren kleinen Büroserver).
     
  6. #5 nonpretium, 02.02.2011
    nonpretium

    nonpretium Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    ASUS G60VX
    Das ist schon ein wenig suboptimal?

    Für mich wäre es kaufentscheidend: wenn ich zwischen zwei Notebooks entscheiden müsste, bei denen im einem eine Seagate und in einem anderen, ein chinesischer Hersteller verbaut wird. Seagte ist der einzige mir bekannte Hersteller, der 5 Jahre Garantie auf die Platten gibt. Sowas kann sich nur ein Unternehmen leisten, was innerhalb der fünf Jahre auf für die Funktionstüchtigkeit stehen kann.

    Hmh. Gut dann kann der Thread wohl geschlossen werden. Schade fürs Bemühen.
     
  7. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    a) HDD als Kaufkriterium bei Notebooks zu wählen, DAS ist suboptimal. Man sollte die Entscheidung wirklich nicht auf ein Ersatzteil legen, das man für ca 50€ selbst austauschen kann.
    b) was glaubst du denn, wo Seagate die Festplatten herstellt?! Da ist auch China vertreten ;)
    c) Seagate gibt die 5 Jahre nicht auf alle Platten, schon seit über nem Jahr nicht mehr. Hängt vom Modell ab, was allerdings auch bei anderen Herstellern der Fall ist.
    d) 5 Jahre Garantie auf eine HDD für Notebook ist auch fast unnötig, da das Notebook nach weniger als 5 Jahren schon ersetzt werden kann. Wenns allerdings ein extra teures, langanhaltendes Notebook ist, dann greift wieder Punkt (a), dann kann man auch selbst ein wenig mehr hinblättern und die optimale HDD einbauen.

    Mehr hab/brauch ich glaub ich nicht zu sagen =)
     
  8. #7 4eversr, 03.02.2011
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Außerdem sind in allen Notebooks dann doch höchstens Seagate OEM-Platten verbaut, für die Seagate selbst überhaupt gar keine Garantie gibt, da hier nur der Notebookhersteller verantwortlich ist.

    Wenn es unbedingt ne Seagate sein muss, würde ich empfehlen irgendein Notebook zu kaufen und die Platte dann innerhalb weniger Minuten selbst auszutauschen. - Ist ja recht schnell gemacht über eine Klappe im Seiten- oder Bodenbereich der meisten Notebooks.
     
  9. #8 singapore, 03.02.2011
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Brunolp12, 03.02.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich auch nicht.

    und:
    Wenn, dann kommts eh auf den genauen Typen der Platte an und nicht pauschal auf den Hersteller.
     
  12. #10 nonpretium, 03.02.2011
    nonpretium

    nonpretium Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    ASUS G60VX
    Der Seagate Firmware bug war mir bekannt, ich selbst war davon ebenfalls betroffen, aber von der schnellen und problemlosen Abwicklung positiv überrascht.

    Quelle

    Mein subjektives Werturteilsvermögen sagt mir, dass dieser Hersteller die qualitativ hochwertigsten HDDs baut. Ich habe schon so viele Hitachis oder WDs und Toshibas abkratzen sehen; dass mich dieses Urteil darin bestärkt.
    Aber das gehört hier nicht hin und ist, wie eben erwähnt, subjektiv. Sicher kann auch eine Seagate irgendwann mal abkratzen; dann kann man auch nichs mehr ändern und steht als Pappnase da. So ist es nunmal.
    Dennoch versuche ich als Kunde, bei mir am persönlich wichtigsten Bauteil - der Festplatte -, besondere Qualität zu erwischen. Auch wenn Qualität nicht vor Datensicherungsmaßnahmen bewahrt. Ich möchte darüber keine Diskussion losbrechen. Der Thread ist für mich abgeschlossen, da obiges Vorhaben, nicht viel Sinn bringt. Danke aber für die Mühe.
     
Thema:

Seagatefestplatten in Notebooks?

Die Seite wird geladen...

Seagatefestplatten in Notebooks? - Ähnliche Themen

  1. Max. RAM-Belegung in Kaby Lake Notebooks?

    Max. RAM-Belegung in Kaby Lake Notebooks?: Liebe Forums Gemeinde, dies ist mein erster Beitrag hier, und es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen würdet. Kurz zu meiner Person: als...
  2. Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit

    Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit: Hallo zusammen, auf der IFA in Berlin hat Samsung eine neue Notebook-Palette vorgestellt, die X-Serie. Samsung hat die neuen Computer zwischen...
  3. Neue Predator Gaming-Notebooks

    Neue Predator Gaming-Notebooks: Hey zusammen! Was haltet ihr eigentlich von den neuen Acer Predator Notebooks. Ich finde die Kombination aus Performance, Design und restlicher...
  4. Toshiba notebooks qosmio x70-b-102 Gehäuse öffnen.

    Toshiba notebooks qosmio x70-b-102 Gehäuse öffnen.: Hallo Freunde, leider habe ich mein toshiba notebooks qosmio x70-b-102 nur mit HDD erstanden. Ich möchte das Gerät gerne auf SSD umrüsten. Das...
  5. Alternativen zu Sony Vaio Business Notebooks

    Alternativen zu Sony Vaio Business Notebooks: Hallo Forum, mein erster Post und gleich eine Suchaufgabe für die Kenner der Materie ;) Nachdem Sony leider die Herstellung von Vaio Laptops...