Spart man mit Notebooks Strom?

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von dooyou, 07.11.2005.

  1. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    16943

    Servus Leute,

    ich besitze ja jetzt mittlerweile schon seit einigen Monaten ein Notebook.
    Davor besaß ich einen großen Tower mit einem 350 Watt Netzteil (AMD XP 2600+ Prozessor) und einen 19" Röhrenbildschirm.

    Ich habe vor einiger Zeit in der CT gelesen, dass man mit einem Notebook so einiges an Strom sparen kann, da vor allem der stromzehrende Röhrenbildschirm wegfällt. Ist das richtig?

    Selbstverständlich kann man die Anschaffungskosten eines Notebooks nicht mit den gesparten Stromkosten verrechnen....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stausi

    stausi Forum Master

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Basel - Schweiz
    Mein Notebook:
    Sony Vaio S3HP.SW1
    16947

    Natuerlich sparst du Strom, da bei der Herstellung des Notebooks aber auch Strom verbraucht wurde, ist die Energiebilanz insgesamt aber wieder negativ, wenn du den Desktop noch weiter benutzen haettest koennen.

    Mal ne kleine Rechnung was du im Jahr in etwa sparst:

    Centrino Notebook mit 15 Zoll Display und normaler Office Nutzung wird normalerweise mit durchschnittlich 30-35Watt auskommen. Beim Desktop und Bildschirm gehe ich mal von 330Watt aus.(wenns jemand genauer weiss kann er mich ja berichtigen).

    bei 3h taeglich kommst du so auf ne Ersparnis von 0.9kWh. Pro Jahr also ca. 330kWh.
    Durchschnittlich kostet eine kWh bei uns in der Schweiz 10cents, das macht also 33 Euro pro Jahr. Dafuer kannst du z.B. 2000h Fernsehen oder 4 Energiesparlampe taeglich 10h lang brennen lassen.
     
  4. #3 Phantom, 08.11.2005
    Phantom

    Phantom Forum Freak

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Mein Notebook:
    Samsung X20 1730V
    16959

    Wie kommst du auf 330W??
     
  5. Milki

    Milki Forum Stammgast

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    16969

    Bei voller Leistung wirste mit dem Desktop wohl auf etwa 130W kommen (darf man dieser Tabelle glauben schenken.

    Dazu kommen dann noch um die 100W für die 19" Röhre.

    Macht dann insgesammt ~230W.

    Ob die 35W für ein vollausgelastetes Notebook nicht zu wenig sind, kann ich euch aber leider nicht sagen. (jedoch sinds wohl kaum über 60W - da z.B. beim X20 nur ein 60W Netzteil beiliegt *g*)

    mfg
     
  6. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    17000

    Für die c't ist das eine ziemlich dämliche Milchmädchenrechnung. Ich nutze nun seit zirka sieben Jahren keinen Röhrenbildschirm mehr, egal ob am Desktop- oder Notebookrechner. Mit Notebooks spart man allerdings gegenüber Desktops Strom, weil die Komponenten auf sparsamen Stromverbrauch konzipiert sind. Aufgrund der quasi unbegrenzten Menge von Strom bei Desktops, wird da kaum etwas im Konzept gespart. Mit dem Einsatz von mobilen Prozessoren im Desktop-Bereich relativiert sich das jedoch etwas. Auf die Cool'n'Quiet-Technik sorgt für Stromsparen am heimischen PC. Davor setzte man allerdings eher auf Leistung als aufs Stromsparen.
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    17001

    hi,

    mit dem Notebook sparst du eine Menge Strom .. im normalen Betrieb braucht es so zwischen 20 und 30 Watt, mal etwas weniger wenn es nix tut, mal etwas mehr, wenn die CPU voll ausgelastet ist. 'Viel' Strom braucht es beim Laden des Akkus, da sind es schon mal 60 Watt und mehr, gemessen mit einem Compaq Energy Check. Wenn es interessant sein sollte, kann ich auch die genauen Werte noch mal messen. (Werte hier auf ein X20-II bezogen)

    Ein PC mit Intel P4-2000 braucht im idle Modus schon um die 80-90 Watt, wenn er ausgelastet ist, also die CPU, dann so um die 120-130 Watt, wie viel da eine 3000er und mehr verbraucht, möchte ich gar nicht wissen. Hinzu kommen nochmal um die 80-90 Watt für den Röhrenmonitor,also bist du bei deutlich über 200 Watt.

    grüsse
     
  9. #7 Thorsten, 09.11.2005
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    17030

    HI,

    ich nutze zusätzlich zu meinem Vaio noch einen PC, ist ein Pentium IV mit 2.5Ghz. Zusätzlich laufen zwei Festplatten ständig und zwei Gehäuselüfter. Als Bildschirm nutze ich einen Flachbildschirm.
    In normalen Betrieb, Office / Internet verbraucht der PC ca. 110 Watt - gemessen mit einem Zusatzgerät. Bei Volllast komme ich auf ca. 140 bis 150 Watt.
    Wenn du noch eine DVD brennst steigt der Verbrauch wieder leicht an.
    Da mir der Verbrauch im normalen Office / Internet Betrieb zu hoch ist und ich nicht wirklich die 2.5Ghz brauche, überlege ich derzeit einen Pentium III für mich zu bauen, der dann als Fileserver und als Office / Internet PC dienen soll.

    Thorsten

    P.S. die Angabe von stausi mit 330 Watt ist etwas zu hoch gegriffen, dies schafft vielleicht ein aktueller High End Pentium IV unter Vollast mit zwei Grafikkarten etc.

    editiert von: Thorsten, 09.11.2005, 13:31 Uhr
     
Thema:

Spart man mit Notebooks Strom?

Die Seite wird geladen...

Spart man mit Notebooks Strom? - Ähnliche Themen

  1. Acer eRecovery direkt von der Wiederherstellungspartition starten, ist das möglich?

    Acer eRecovery direkt von der Wiederherstellungspartition starten, ist das möglich?: Hallo liebe Windows 7 Freunde und ACER Nutzer. Ich habe folgendes anliegen: In meinem (neue gekauften gebrauchten) Acer Extensa 5635ZG ist...
  2. UX31A-R4003V starten von Wiederherstellungspartition

    UX31A-R4003V starten von Wiederherstellungspartition: Guten Morgen zusammen, ich habe da mal ein Problem und fange mal vorne an... Ich habe seit November ein Asus UX31A-R4003V mit dem vom...
  3. Asus G2S: spartanische Bios-Einstellmöglichkeiten?

    Asus G2S: spartanische Bios-Einstellmöglichkeiten?: Hallo, sicher was ganz Simples, oder ich bin dumm … :confused: nach dem Aufruf des Bios (F2) an meinem betagten Asus G2S suche ich...
  4. Dell Vostro 1320 Wiederherstellungspartion?

    Dell Vostro 1320 Wiederherstellungspartion?: Hallo guten morgen, Ich habe ein paar Fragen an die Dell User. 1. Wo finde ich beim Vostro 1320 die Wiederherstellungspartion ( Recorvery )?...
  5. Vaio AW Widerherstellungspartition auf andere HDD verschieben?

    Widerherstellungspartition auf andere HDD verschieben?: Ich habe ein AW21Z/B mit einer 64GB SSD und einer 500GB 4200er HDD. Die Recovery Partition wurde dabei auf der SSD angelegt, sodass mir dort...