alienware?

D

derschmied

Forum Newbie
Hallo....nachdem ich nicht so die richtige Antwort im Forum gefunden habe: hat irgendjemand Erfahrungen mit Alienware im Einsatz für CAD, mein notebook muss nicht unbedingt leicht sein, dient eher als desktop ersatz, habe mir mal das: MJ-12® m7700i angesehen.....ist vielleicht nicht gerade günstig, aber hat doch einiges für sich......gibt es alternativen? vielleicht sony? will auf jeden fall ein 17" display....

Ach so: Verwendung mit AutoCAD, OpenOffice und auch für´s Internet, nicht für games....

Danke!

Und noch schöne Feiertage und einen guten Rutsch!!

Der Schmied
 
T

TomW

Ultimate Member
hi,

ich denke mal, das es hier nicht sehr viele Erfahrungen mit Alienware Notebooks gibt, ich habe es mir ganz kurz im Netz angesehen, und kann daher nur meine allgemeinen Erfahrungen dazu nennen. Ich würde auf alle Fälle zum Dell XPS M170 tendieren, die Qualität von Dell war bisher immer sehr gut und das Dell Notebook hat für mich einige entscheidende Vorteile. Z.B. hat es eine Centrino CPU und keine Desktop CPU. Letztere halte ich für Notebooks für absolut ungeeigent, hatte selbst 3 Jahre eins mit einer P-IV CPU und sage daher, nie wieder !!! Durch die CPU wird das Notebook sehr schwer, dick und vor allem sehr sehr laut und auch heiss. Die Lüfter rennen permanent und die Unterseite und auch die Tastatur wird auf Höhe der CPU oft richtig warm, im Hochsommer ist das richtig schlimm. Da man Notebooks recht nahe vor sich hat, nerven einen die Lüfter auch. Ich habe jetzt den Vergleich zum Centrino und es ist eine Wohltat, auf diesem zu arbeiten, tue dir kein Notebook mit Desktop CPU an.

grüsse
 
D

derschmied

Forum Newbie
erst mal danke....

Hallo...erstmal danke für die schnelle Antwort......was würdest Du empfehlen? Sony, Toshiba,...oder Siemens.....
 
Minobu

Minobu

Forum Master
TomW schrieb:
hi,

. Ich würde auf alle Fälle zum Dell XPS M170 tendieren, die Qualität von Dell war bisher immer sehr gut und das Dell Notebook hat für mich einige entscheidende Vorteile.


@derschmied
 
T

TomW

Ultimate Member
hi,

nun, wenn ich mir das Alienware NB anschaue, dann suchst du ein High-End Notebook mit 17 Zoll Display und einer hohen Auflösung für CAD Anwendungen. Da fallen mir nicht so viele Notebooks ein außer dem angesprochenen Dell. Denn es kommt doch immer darauf an, was du damit vorhast und auf was du stehst, also worauf du wert legst. Von den reinen Marken kommt für mich nur noch IBM, Samsung, Dell und ASUS in Frage. Dies ist meine Erfahrung der letzten 10 Jahre. Kosten teilweise etwas mehr, aber die Qualität und der Support stimmt, vor allem beim Arbeiten auf Dauer, denn neu sind ja alle Notebooks schön ;)

grüsse
 
T

ThomasReichel

Forum Newbie
Na da geb ich doch meinen Senf dazu!

Ich habe ein Sony Vaio FS115Z mit 1GB statt 512 MB-Ram und da läuft Autocad 2006, escad und natürlich das Officepaket absolut sauber! Allerdings würde ich mir nicht mehr ein Sony kaufen denn ich benötige für Datensicherungen etc. einen Brenner und der der eingebaut ist, ist ein absolut klassisches Beispiel für 100%igen EDv-Schrott!

Ich weis nicht welche Arbeiten Du mit Autocat verrichten möchtest und welche Version Du einsetzt, aber Autocad 2006 ist leit unverschämt was die Leistung betrifft aber das macht sich nicht wirklich bei meinem Notebook bemerkbar! Wichtig ist aber, dass Du nen Breitbild nimmst. Ist zwar alles Benutzersache, aber ich habe meine Symbolleisten an der Seite und meine Tools naürlich auch. Bei Breitbild ist das kein Problem, da bleibt noch genug "Sichtfläche" für die Zeichnung!
 
A

Antarctica

Forum Benutzer
da kannst du dir genauso gut auch gericom kaufen, is nämlich der gleiche Hersteller (war zumindest früher so, denk nicht das sich das geändert hat)
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
Alienware = Gericom???
kann ich mir nicht vorstellen, vor allem weil meines Wissens nach Alienware eine Abspaltung von Dell ist.
 
A

Antarctica

Forum Benutzer
doch wurden bzw. werden beide von Clevo gebaut, Dell baut ja auch nicht selber sondern entwerfen nur eigene Designs, Dell, HP und IBM werden von Compal gebaut.

nichts ist wie es scheint =)
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
gut, du meinst das Barebone.
Lenovo ist ja auch nicht mehr das Gelbe vom Ei. Hab heute einen Bericht über das neue Z60 (heißt das glaub ich) im PC Professional gelesen.
Verarbeitung wurde ziemlich kritisiert. Also teuer für nix, vor allem weil die Ausstattung ja auch nicht so up to date ist.
 

Ähnliche Themen

Wechsel vom Desktop PC zum Gaming Notebook (hauptsächlich für Herr der Ringe Online)

Kleines, leichtes Notebook (Ultrabook?) fuer Office und Internet gesucht.

suche guten gaming Laptop bis zu 1.200 €

Hochwertiges 14''-Notebook bis 1400 Euro

notebook für uni

Oben