AVI zu VCD/SVCD oder RSVCD konvertieren

Diskutiere AVI zu VCD/SVCD oder RSVCD konvertieren im Allgemeine Softwarethemen Forum im Bereich Sonstige Themen; Hallo, habe ein .avi File (im DivX Format) was ich nun gerne in ein VCD/SVCD oder RSVCD Format konvertieren möchte, damit ich dies an jedem DVD...

  1. #1 Thorsten, 18.03.2006
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Hallo,

    habe ein .avi File (im DivX Format) was ich nun gerne in ein VCD/SVCD oder RSVCD Format konvertieren möchte, damit ich dies an jedem DVD Player anschauen kann.

    Bislang hab ich kein Programm gefunden, dass dies ohne Probleme bzw. einfach realisiert.
    Mit Nero 7 hab ich es versucht, aber durch das Umwandeln wird die "fertige" VCD / SVCD kompatible Datei ca. 750MB gross, was dann nicht mehr auf einen Rohling passt. Leider kann ich unter Nero kaum was einzustellen um die Dateigrösse zu verkleinern.

    Wer weiss einen Rat?

    Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Supersebi, 18.03.2006
    Supersebi

    Supersebi Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kossiach (Kärnten)
    Mein Notebook:
    VGN-FS215M
    Also ich hab das gerade heute mit Nero 6 gemacht und ohne Probleme :-/ keine Ahnung warum deine Enddatei so groß war, aber ich kann leider auch keine Auskunft geben über Einstellungen bei Nero.

    Aber wenn es um Videoschnitt/Dateiformatkonvertierung/Aufnahme von Kamera geht, dann kann ich dir Pinnacle Studio Plus Vers. 9 oder noch besser 10 nur wärmstens empfehlen! Hier sind die Einstellungen umfangreich und natürlich genießt du auch die exzelletnen Videoschnittfunktionen! ;-)
     
  4. #3 Realsmasher, 19.03.2006
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    das mit dem umwandeln kenne ich. Das liegt soweit ich weiß daran, das diese formate ein festes kbit/s format pro pixel haben.

    Soll heißen, man kann die qualität nicht zu gunsten des speichers verschlechtern.

    Was aber bleibt ist selbstständiges umwandeln auf eine niedrigere auflösung.

    Was ich aber empfehlen würde, ist einfach solche sachen wie abspann und vorspann, die sicher noch drinne sind, wegzuschneiden.

    abgehen davon gibst auch recht günstig 800mb rohlinge.
     
  5. #4 Schripsi, 19.03.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Hab's interessenshalber grad überprüft: In Nero Vison aus dem Nero-7-Paket kann man bei SuperVideoCDs die Bitrate händisch einstellen.
     
  6. #5 ThomasN, 19.03.2006
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    bei jedem MPEG Verfahren, egal ob jetzt MPEG1 (VCD) oder MPEG2 (SVCD, DVD) wird das Bild in Blöcke aufgeteilt.
    Diesen Blöcken steht dann bei MPEG1 eine fixe Bitrate zur Verfügung (CBR = ConstantBitRate), bei MPEG2 wird nur die Bitrate verbraucht die auch benötigt wird oder es wird auch CBR verwendet. (VBR = VarialbeBitRate). (bis zu einer maximalen Bitrate die eingestellt wird).
    Beim Encoden lässt sich die Birate einstellen, egal welches Format verwendet wird. Bei manchen Programmen wird das durch Presets oder Templates vorkonfiguriert und man kann nix mehr einstellen.
    Also entgegen Realsmashers Behauptung mit der fixen Bitrate:
    denkt mal nach, hätte man MPEG2 für DVDs eingesetzt, wenn das keine VBR unterstützen würde? wohl kaum.

    Zur Lösung des Problems.
    Die 750MB Datei passt auf einen 700MB Rohling wenn dies zuvor in Nero als Ziel eingestellt wurde (und das wird ja wohl gehen schätz ich)
    ERstell dir in Nero Burning Rom ein SVCD Projekt und du kannst die Datei brennen.
    Eine genaue technische Begründung kann ich dir nicht liefern, aber ich schätz dass das am MPEG Container liegt.
    Probieren geht über studieren.
     
  7. #6 Realsmasher, 19.03.2006
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    >> Also entgegen Realsmashers Behauptung mit der fixen Bitrate

    tja, da kann ich auch nix dafür. Sämtliche konverter auf mpeg und auch sämtliche nero versionen die ich bisher besessen und getestet habe, konnten das eben nicht.

    habe deshalb früher bei vielen filmen immer vor und abspann abgeschnitten und dann lief es.

    edit : das ist abgesehen davon meiner meinung nach ohnehin besser, da sich durch die verkleinerung(um fast 10%) sonst die gesamte qualität des films verschlechtert.
     
  8. #7 Thorsten, 19.03.2006
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Hallo,

    werde es mal wieder mir Nero versuchen, vielleicht klappt es.
    Sicher wäre ein 800MB auch eine Lösung - aber diese laufen nicht in allen DVD Playern.

    Thorsten
     
  9. Petreo

    Petreo Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Infos und Anleitungen zum Thema findet Ihr unter www.rsvcd.com
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Thorsten, 22.08.2006
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Super Anleitung, habe ich bislang nicht gefunden.
    Werde mir mal bei Gelegenheit diese Anleitung durchlesen und testen.

    Danke für den Link,

    Thorsten
     
  12. wawamc

    wawamc Forum Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    das geht nciht schwer, einfach mit davideo 4, 1000 einstellmöglichkeiten und kinderleicht, have fun!
     
Thema:

AVI zu VCD/SVCD oder RSVCD konvertieren

Die Seite wird geladen...

AVI zu VCD/SVCD oder RSVCD konvertieren - Ähnliche Themen

  1. Video Komprimierung von mov to avi (mac Lion)

    Video Komprimierung von mov to avi (mac Lion): Also, hier mein Anliegen bei dem ich eure Hilfe benötige! Eigentlich war ich mir sicher das ich es selber schaffen müsste...aber irgendwie...
  2. Bilder konvertieren

    Bilder konvertieren: Gute ABend, Gibt es ein Programm mit dem ich verschiedenste bild formate umwandeln kann. z.B.: *.jpg in *.mdl oder *.bmp in *.mdl wenn ja...
  3. Suche Programm zum konvertieren ganzer MP3-Ordner

    Suche Programm zum konvertieren ganzer MP3-Ordner: Hi Leute, Ich habe einen Ordner mit meinen LieblingsMP3-'s, getaggt etc. Nun möchte ich alle in ein Einheitliches Format (192kbps, VBR z.B.)...
  4. Videos für iPod konvertieren

    Videos für iPod konvertieren: Hallo! Besitze einen Ipod Touch. Benütze auch die Videofunktion, nur finde ich kein gutes Program mit dem ich meine Videos (meist in avi,...
  5. PS nach PDF konvertieren. Problem mit Farben

    PS nach PDF konvertieren. Problem mit Farben: Frage: Kann man die Farbtiefe bei der Konvertierung von Postscript Dateien nach PDF ändern? Ich hab nämlich folgendes Problem: Habe eine...