benötige möglichst "mobiles" notebook

X

xyz

Forum Newbie
17804

ich stehe immoment vor der entscheidung mir ein neues notebook zuzulegen.
dabei steht für mich ganz klar die mobilität im vordergrund dh. das notebook sollte v.a. in puncto akkulaufzeit und kompaktkeit (also größe und gewicht) gut abschneiden.

doch hier komme ich nun nicht weiter:
einerseits sagt mir die fs315er serie von sony sowohl vom design als auch von der größe sehr zu, andererseits schreckt mich hierbei aber das bereits oft genannte fiep geräusch ab.
alternativ tendiere ich zum amilo 1437g was jedoch in sachen akkulaufzeit nicht gerade spitzenmäßig sein soll.....

nun meine frage: welche alternativen zu den beide oben genannten nb würde es noch geben?
im moment erwäge ich auch den kauf des samsung r50 1860

schon mal danke für eure antworten
 
A

abby.

Forum Freak
17805

Öööhm, dir ist die Akkulaufzeit wichtig, interessierst dich aber für ein Sony Vaio? Hast du sowieso vor, dir einen 2. Akku hinzuzukaufen?

Wozu benötigst du das Notebook denn? Spielst du viel? Ansonsten würde ich dir dazu raten, ein Notebook mit shared memory-Grafik zu nehmen; diese Grafikchips ziehen für gewöhnlich weniger Strom.

Mein ganz persönlicher Tipp: Das Samsung x20 1730V - Das ist wunderbar leicht und mein persönlich erreichter Höchstwert liegt bei knapp über 5,5 Std.
Allerdings kommt es ja ganz darauf an, was du suchst - bist du festgefahren auf 15,4" Widescreen? Spielst du viele v.a. neue Spiele? etc etc.
 
X

xyz

Forum Newbie
17806

brauche das noteboock hauptsächlich fürs studium...also eigentlich ein reines office notebook bei dem es nicht so sehr auf die grafikleistung ankommt.
auf grund des verwendungszweckes lege ich demnach ja auch besonders wert auf die kompaktheit - das steht für mich völlig im vordergrund geauso wie die akkulaufzeit.

deshalb hatte ich auch das sony fs315 erwähnt da dieses für mich eigentlich durchaus handlich und ansehnlich war. was die akkulaufzeit betrifft habe ich mich aber nicht genau informiert gehabt.

in puncto bidschirmgröße und -art bin ich nicht festgelegt...stehe aber den glänzenden schirmen auf grund der spiegelungen doch etwas skeptisch gegenüber da ich befürchte bei sonnenlicht mit dem nb dann nicht angemessen arbeiten zu können.

--> weil du das samsung x20 erwähnt hast: ist nicht bei diesem nb die festplatte ziemlich laut oder ist es nicht so schlimm wie mancher es in dem forum hier berichtet??

(edit) --> hatte ich vergessen zu erwähnen: gibt es bei dem x20 bei dir problemem mit dem abspielen von dvds? habe nämlich in einer rezension gelesen dass das nb hierbei ruckeln soll und es unmöglich ist dvd anzuschauen!

editiert von: xyz, 20.11.2005, 09:30 Uhr
 
A

Austriaco

Forum Freak
17807

Hast du schon mal ein Apple Notebook in Betracht gezogen? Ein Ibook würde sich perfekt dafür eignen. Kostet neu mit Bluetooth, Wlan, 40er Platte, 1x512 MB Ram und viel Sfotware für B ildbearbeitung, Musikbearbeitung,.... für dich als Student max. 950 euro.

Mit einer 80er Platte und 1GB Ram kommt es dir auf ca. 1050,--

Microsoft office für mac kostet neu als Student 149,--

Größte Vorteil ist die Akkulaufzeit (bei office arbeiten deutlich über 5 stunden) und das einwandfrei durchdachte Betriebssystem. Grad als Student willst du wahrscheinlich nicht die ganze Zeit am System herumwerkeln, damit es einwandfrei läuft oder?

hab übrigens vergessen, 12 zoll und sehr sehr leicht und kratzunempfindlich. wenn du noch ca. 250 euro drauflegen könnntest/würdest, würde cih dir das apple powerbook 12 zoll empfehlen. ich finde es ist das beste kompakte 12er notebook das es zur zeit gibt. jedoch ist im vergleich zum 12er ibook die akkulaufzeit nur ca. 4 stunden.

editiert von: Austriaco, 20.11.2005, 09:41 Uhr
 
X

xyz

Forum Newbie
17809

klingt auf jeden fall nach einer interessanten alternative....
jedoch habe ich mich auch im bekannten und freundeskreis umgehört und so doch einige nb benutzer ein wenig ausgefragen können. nur einer besaß tatsächlich ein apple notebook (und war voll zufrieden) - und wenn man auch vom angebot in großen elektronikmärkten her ausgeht so scheint es doch dass die nb von apple nicht sehr verbreitet sind.
vom design her finde ich sie nicht schlecht aber preislich fand ich sie bisher ziemlich teuer.

deswegen auch der grund warum ich mich bisher eher mit nb mit windows beschäftigt habe....
apropos windows nb:
habe gerade noch mal ein wenig nachgelesen in sachen samsung x20 1730V. von der größe her scheint es sehr gut zu sein....nun meine frage: gibt es alternativ zu der x20er Serie von Samsung noch vergleichbare Modelle (hinsichtlich der Leistung und des Preises) anderer Hersteller?
Ich denke hierbei bspweise an das acer 4101wlmi das preislich ja deutlich unter dem x20 1730V liegt....ich glaube man bekommt es schon ab ca 890Euro....
 
N

nitefly

Forum Freak
17814

Nachdem ich mein FS315H zurückgeschickt habe, bin ich auch am überlegen welches Notebook ich mir jetzt kaufe.

Zur Auswahl stehen bei mir auch das Samsung 1730V und das HP nx6110.

Das HP ist auch eine Überlegung wert. Es kostet nur 1000¤!

Ausstattung des HP nx6110(EK106ES)

Intel Centrino II mit Pentium M 750 (1.86 GHz/ 2 MB/ FSB533 Dothan) Prozessor, 1024 MB (2x 512) DDR333 RAM, 80 GB Festplatte, 15 Zoll SXGA+ TFT Display, Intel Graphics Media Accelerator 900 128 MB shared VRAM, DVD+/-RW Double Layer Brenner, Modem, 10/100 LAN, WLAN 802.11b/g, Bluetooth, 2x USB 2.0, Firewire, VGA, MS Windows XP Professional.

Auch nicht zu verachten ist, dass der Zusatzakku bei HP nur 80¤ kostet.
 
G

Gast

abgemeldeter Benutzer
17821

Hinsichtlich Ausstattung, Akkulaufzeit und Mobilität ist das X1 kaum zu schlagen. Ja ich weiß, es kostet auch eine Kleinigkeit, aber so ist das eben, wenn man best of both worlds haben will. ;-)
 
X

xyz

Forum Newbie
17825

hmm klingt auch wieder interessant das hp nx6110. habe nur bis zu dem zeitpunkt noch nichts genaueres zu diesem nb gehört.

eine andere (schon erwähnte) alternative die etwa in dem selben preisbereich liegt wäre für mich noch das acer 4101wlmi.
(Pentium M 730 1.6 GHz - 15.4" TFT- RAM 512 MB - HD 80 GB)

jedoch bin ich hinsichtlich der qualität bei diesem preis doch etwas skeptisch....und überlege weiterhin mir das samsung 1730V für etwas mehr geld zuzulegen...oder kann irgendjemand etwas zu dem acer modell berichten?
 
A

abby.

Forum Freak
17839

Ich nochmal zum Samsung x20 1730V:
Da ich vor Bestellung des Notebooks das komplette Forum dazu durchgelesen habe, habe ich natürlich auch die ganzen Negativpunkte gekannt. Habe dementsprechend das Notebook erstmal diesbezüglich gecheckt, und ich muss sagen, dass ich die Festplatte als sehr leise empfinde, und DVDs auch kein Problem darstellen. Insgesamt habe ich noch nicht einen einzigen Minuspunkt an dem Notebook gefunden.

Zu Acer: Ich persönlich halte zurzeit von Acer nicht sonderlich viel. Mein Freund hat das Extensa 3000, und in letzter Zeit hat er damit nur Probleme. Er geht wohl auch nicht so super mit seinem Notebook um wie andere (ist eben ein kleiner Chaot ;-) ), aber ich finde, selbst nach einem Jahr intensiver Nutzung müsste ein Notebook weniger knarren und die Displayscharniere nicht ganz so ausgeleiert sein. Aber wie gesagt: Es kommt da wohl auch auf den Umgang mit dem Gerät an.
Ach ja, und darüber hinaus empfinde ich die Acer-Displays als unangenehm spiegelnd, aber das ist wohl auch stark individuelle Empfindung.
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
17852

irgendwie raff ich das nicht ganz
der Eröffner des Threads spricht von Mobilität, und landet dann wieder bei 15 oder 15,4" Notebooks. (bis auf Apple halt)
Was größeres als 14 Zoll wenn wirklich mobil kommt sowieso nicht in Frage. Wenn ich mir vorstelle, in einem engen Hörsaal mit einem 15 oder 15,4" Schirm zu sitzen, na viel spaß.
Da lob ich mir meinen 14 Zöller, aber jedem das seine.

Interessant ist nur euer Auffassung von Mobilität.
 
A

abby.

Forum Freak
17855

Ich komme mit meinem 15" gut im Hörsaal klar, also soviel Platz gibt's. Abgesehen davon hat xyz selbst einen 15,4" als Ausgangspunkt geliefert.
Aber mir persönlich sind 15" auch wichtig, da ich ansonsten höchstens den Desktop-PC meines Freundes mitnutze, und neben reinen Office-Anwendungen auch viel mit Photoshop arbeite.
 
D

der_trickser

Forum Benutzer
17863

warum denn kein apple? für office n 12" ibook und gut isses. perfekt.
 
S

student20

Forum Benutzer
17896

hey, ich hatte auch vor mir ein Sony zu kaufen, war mir aber noch untentschlossen, welches( Sony Vaio VGN FS315H oder S), und stieß jetzt auf den Tipp, einen Apple zu kaufen. :) Jetzt war aber die Rede davon, als Student weniger zu bezahlen, ist das richtig? Welche Notebooks bietet Apple an, die auch für 3D Spiele geeignet, aber auch billig sind? Welches Notebook würdet ihr mir im Allgemeinen vorschlagen, wenn ich auf lange Akkulaufzeit, 3 d Spiele und Design setze?

Gruß Andre :)
 
satgar

satgar

Forum Master
17898

Eins vorweg: Spielen und 12" macht sicher keinen Spaß. Nicht nur weil das Display doch dazu arg klein ist, auch die verbauten Grakas lassen zu wünschen übrig. Wirklich spielen, eine gute Akkulaufzeit und eine sehr gute Verarbeitung bekommst du nur beim Samsung X20 1860SE

editiert von: satgar, 21.11.2005, 00:03 Uhr
 
A

Austriaco

Forum Freak
17909

Willst du spielen oder arbeiten? Anfangs hast du geschrieben nur office. Für office würd ich ein 12er ibook (apple) nehmen. educationrabatt und 80er platte kostet das gerät 1000 euro circa. ram kannst selber später nachrüsten (sind die ganz normalen notebooks ram).

Wenn du spielen willst, kannst du alle notebooks unter 14 zoll vergessen, dass macht wahrscheinlich nicht viel spass. Beim 12er kannst zuhause falls dir das display zu klein ist, noch immer einen externen tft anschließen!
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
17915

warum denn kein apple? für office n 12" ibook und gut isses. perfekt.
bei Displaygrößen unter 14 Zoll leidet meißt die Größe der Tastatur.
Die Tasten werden kleiner und rücken näher zusammen, sodass du dir als vieltipper im Office Bereich auf Dauer schwer tun wirst.
 
A

Austriaco

Forum Freak
17983

>>warum denn kein apple? für office n 12" ibook und gut isses. perfekt.<<
bei Displaygrößen unter 14 Zoll leidet meißt die Größe der Tastatur.
Die Tasten werden kleiner und rücken näher zusammen, sodass du dir als vieltipper im Office Bereich auf Dauer schwer tun wirst.

kann man so nicht verallgemeinern. zb mein 12er apple powerbook hat eine normal große tastatur. genauso das ibook.

editiert von: Austriaco, 22.11.2005, 09:16 Uhr
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
17986

dann verspielst du aber den klaren Größenvorteil des 12 Zöllers wieder.
Da kann ich mir gleich ein 14 Zoll oder größer einbauen, und hab auch noch eine höhere Auflösung.

Bei Widescreen 12 Zöllern is es wieder anders.

editiert von: ThomasN, 22.11.2005, 11:43 Uhr
 
A

Austriaco

Forum Freak
17987

wieso verspielst du dabei die größe des notebooks? meines ist 27,5 cm breit und hat eine vollwertige tastatur. ich wüsste nicht, was ich da an einem größenvorteil verspiele?
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
17988

wie breit ist deine Tastatur?
bei mir is sie alleine schon 28,5cm
wenn dein ganzes Gerät schon 1cm schmäler ist, frag ich mich wo dann in der Breite gespart wird wenn nicht bei der Tastatur.
 

Ähnliche Themen

Mein 1. Notebook *fg*

Brauche Hilfe im Notebook-Dschungel

Oben