Neue MacBook Pros 2012 vorgestellt

Diskutiere Neue MacBook Pros 2012 vorgestellt im Apple Forum Forum im Bereich Notebook Hersteller - Markennotebooks; Nein, Apple kann die tauschen und wie beim Air wohl auch bald Drittanbieter. Die Auflösung ist für ein 15,4" Display gigantisch...mit den...

  1. #11 sprinttom, 12.06.2012
    sprinttom

    sprinttom Forum Master

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kellingtown-City
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 13"
    Nein, Apple kann die tauschen und wie beim Air wohl auch bald Drittanbieter.

    Die Auflösung ist für ein 15,4" Display gigantisch...mit den bereits angepassten Programmen (Safari, Mail,...) auch bereits nutzbar.

    Diablo3 soll wohl auch auf die Auflösung angepasst werden.

    Wie sich dass Book dann im Lastbereich verhält, bin ich mal gespannt.
     
  2. Anzeige

  3. #12 Brunolp12, 12.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2012
    Brunolp12

    Brunolp12 Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Das iPad 3 hat 2048 x 1536 auf 9,7 Zoll.
    Vielleicht kann man am MacBook mit den 2880x1800 Pixel auf ähnliche weise mit "Touch- Gesten" umgehen und zoomt dann bei Bedarf schnell und intuitiv.
    Edit: ich glaube aber nicht, daß Apple die Auflösung nutzt, um die Oberflächen relevant zu verkleinern. Es wird wahrscheinlich eher feiner, aber nicht wesentlich kleiner dargestellt und man kann eben bei Bedarf (bspw. bei Fotos) auf die mögliche Auflösung zurückgreifen.
     
  4. WEUD

    WEUD Forum Master

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Mein Notebook:
    DELL M90, Vostro 1500
    Siehste, ich sag ja, kenn mich mit Apple nicht aus:)
    Habe immer nur Windows genutzt, und da finde ich die FHD Auflösung bei 15" halt schlicht und ergreifend zum kotzen, allerdings immer auf meine Anwendungen (CAD) bezogen, sprich keine Bildbearbeitung etc.
     
  5. #14 Sebo730, 12.06.2012
    Sebo730

    Sebo730 Guest

    Es ist nur noch eine Fragge der Zeit, bis es Noteboooks mit 4k-Auflösung geben wird :D
    Was ist an FullHD so schlecht??
     
  6. #15 Brunolp12, 12.06.2012
    Brunolp12

    Brunolp12 Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    • x% mehr Pixel kosten x% mehr Grafikleistung (für Spiele bspw)
    • wenn das Betriebssystem damit nicht gut umgeht, dann wird die Größe der Elemente für die Benutzeroberfläche winzig klein.
     
  7. #16 Brunolp12, 12.06.2012
    Brunolp12

    Brunolp12 Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Was auffällt ist, daß die neue Auflösung in beide Dimensionen genau 2fach der alten ist. Damit lässt sich leichter rechnen - wird wahrscheinlich immer mit Faktor 2 sauber berechnet, ohne daß krumme Werte rauskommen.

    Apple soll aber seit Jahren dran sein, die komplette Oberfläche zu "vektorisieren", damit ist dann die Darstellung unabhängig von den Pixeln beschrieben. Allerdings ist dies bei grafischen Elementen (Bildchen), die die Oberfläche "garnieren" nicht so einfach. Da könnte es sein, daß der endgültige Stand noch nicht erreicht ist und die Elemente einfach für verschiedene Größen mehrmals vorhanden sind.
     
  8. #17 kbon, 12.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2012
    kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Leute, immer mit der Ruhe ;)
    Zum einen läuft das im HiDPI Modus, da wird alles genauso groß dargestellt wie vorher, nur etwas feiner (deswegen ist die Auflösung auch genau doppelt so groß wie vorher bzw 1440x900). So wie es auch beim Umstieg auf Retina beim iPhone und iPad der Fall war. [edit]Und ja, es gibt extra HiDPI Icons für MacOS, was ja eh immer mehrer Icon Größen für die Apps hat (ist leider noch nix mit Vektorgrafiken und so). "hidpi mac" googlen sollte mehr Infos geben.[/edit]
    Für Spiele etc. wird einfach mit 1440x900 gearbeitet, und jedes dieser Pixel auf 4 (2x2) Pixel dargestellt. Es sieht dann also alles genau so aus und arbeitet auch genauso schnell wie bei einer 1440x900 Auflösung.

    Und das Gerät ist nicht der MBP Nachfolger!! Es ist eine neue Baureihe.
    Die bisherigen MBP (13 und 15) haben ebenfalls ein Update bekommen. MBP15 hat z.B. die gleiche Hardware wie das Retina Modell (CPU u. GraKa), und so wie ich das aus dem AppleStore sehen konnte sind wohl paar Upgrades günstiger geworden (Aufpreis hi-def Auflösung 100€, für mattes hi-def nun genauso, nicht 150€).

    Ist der hohe Preis gerechtfertigt? Naja...-_-
    Nimmt man den MBP15 als Grundlage, kostet das MBP15-Retina ca 400€ mehr. Darin sind 256GB SSD im vgl. zu 500GB HDD (berechnen wir mal großzügig mit 200€). 8GB statt 4GB RAM, ein tolles Display, längere Akkulaufzeit und eschlankere Maße bzw. geringeres Gewicht könnten die weiteren 200€ schon als Aufpreis rechtfertigen.
    Andererseits ist das MBP15 auch fast 100€ teurer als der Vorgänger wenn ich mich nicht irre (versteh ich nicht...soll damit der Retina Aufpreis retouchiert werden?), und sowieso schon zu teuer (lediglich Uni-Preise mit 12% Rabatt sind konkurrenzfähig). Und das MBP-Retina bietet leider keine matte Variante. Und die Hardware ist Air-like fest verbaut (würde z.B. schon gern 16GB RAM verbauen, aber nicht für 200€ wie es Apple verlangt ;) ), und selbst entscheiden, wann und was für eine SSD ich will.

    Geiles Teil? -> Ja ^^
    Zu Teuer? -> Definitiv ^^
    Nicht austauschbare bzw. erweiterebare Komponen -> hat imho das "Pro" im Namen nicht verdient. Also professioneller Nutzer (also nicht "berufsmäßig", sondern professionelles "level") würde ich immer noch zum normalen MBP greifen, solange mir nicht gelbes Metall aus dem Hintern fließt. Andererseits, wenns nur aufs Display ankommt, ist so ein IPS Panel sicher geil ^^

    [edit2]Oh, da lag ich mit dem Gaming wohl nicht ganz richtig. Anscheinend unterbindet Apple beim Gaming die Auflösung nicht und man hat die volle Palette zur Auswahl ^^ Man kann also durchaus auf 2880x1800 zocken, wenn man will. Andererseits gibts immer noch 1440x900, und da das genau die Hälft ist, gibts kein Interpolieren.
    Auch sehr interessant ist das für MacOS angebotene einfache Wechseln der Auflösungen. Interessanter Artikel: AnandTech - MacBook Pro Retina Display Analysis
     
  9. #18 eraser4400, 12.06.2012
    eraser4400

    eraser4400 Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    VAIO FW31M / Air 13" 2nd Gen.
    Wenn man will ? Mit der verbauten GPU ? :D:D:D:D:D

    Was soll man da zocken ? Minesweeper ? :D

    Selbst ne Desktop GTX 690 würde bei der Auflösung ins Krankenhaus gehen...:cool:
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Jigsaw

    Jigsaw Forum Freak

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hey,

    Wer kann mir folgende Entscheidung erleichtern?

    Ich überlege, ob ich nochmal 600€ in die Hand nehmen soll und das 2.6ghz Retina MBP kaufen soll, anstatt das 2.3ghz, dafür aber dann mit 16gb RAM.

    Mein bauchgefühl sagt mir, dass RAM vll. In 3 Jahren mehr bringen wird als die 0.3 GHz extra?

    Meine Wunschvorstellung wäre ja 2.6ghz,16gb RAM und 256gb SSD, aber da man die 512er beim größeren Modell nehmen muss wird der Preis aus meiner Sicht unnötig hoch...

    Also was machen? Lieber 16gb RAM kaufen oder nur 8 und dafür den stärkeren Prozessor?
     
  12. WEUD

    WEUD Forum Master

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Mein Notebook:
    DELL M90, Vostro 1500
    Kommt m.M. nach darauf an wozu Du das Teil brauchst.
    Zu Surfen würde ich beides nicht nehmen, da gehts dann auch bestimmt billiger, wobei Apple nicht meine Domäne ist :)
     
Thema:

Neue MacBook Pros 2012 vorgestellt

Die Seite wird geladen...

Neue MacBook Pros 2012 vorgestellt - Ähnliche Themen

  1. Neue Macbooks Pro und Air - Vorstellung auf der WWDC 2017

    Neue Macbooks Pro und Air - Vorstellung auf der WWDC 2017: Das Macbook Air hat schon viele Jahre hinter sich. Auf der diesjährigen WWDC (Worldwide Developers Conference 2017) könnten neue Macbooks Pro und...
  2. Neues MacBook

    Neues MacBook: Halli Hallo, ich möchte mich Euch einmal kurz vorstellen. Ich bin Mirco, 35 Jahre und komme aus Dortmund. Für meine Arbeit als Fotograph...
  3. Neues MacBook Air und MacMini [Mid 2011]

    Neues MacBook Air und MacMini [Mid 2011]: Heute um 14:30 wurde der Apple-Store geupdated und die neuen Modelle des MacBook Air und des MacMini vorgestellt. Natürlich ist nun auch das neue...
  4. Hilfe--iPhone mit neuem MacBookPro!

    Hilfe--iPhone mit neuem MacBookPro!: Hallo Zusammen, ich brauche eure Hilfe. Ich habe ein iPhone, das bis jetzt auf einem Windows Rechner synchronisiert wurde. Jetzt habe ich ein...
  5. MacBook Pro SSD als neue Festplatte einbauen

    MacBook Pro SSD als neue Festplatte einbauen: ich habe ein MacBook pro (Kaufdatum Ende 2008, also noch eines mit mattem Display) 15 Zoll mit 200 GB Festplatte. Aus Platzmangel habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden