Neues D610 - Probleme mit Display

M

MetalBlade

Forum Benutzer
Hallo, hab gestern endlich mein D610 das ich über das Studentenprogramm bestellt hab bekommen. Die relevanten Eckdaten sind mal:

P-M 2.13GHz, X300, SXGA+ Display (1400x1050), Intel 2915ABG WLAN

Zuerst war ich ja ganz zufrieden, bis auf die bekannten Probleme schien alles in Ordnung zu sein. Am Kopfhörerausgang ist ein ordentliches Rauschen drauf, über den D/Port ist es allerdings ok.
Unangenehm aufgefallen ist mir dann dass bei bestimmten Aktionen (im Explorer Ordner öffnen, Fenster resizen) ein etwa 1 Sekunden langer leiser Ton auf den internen Lautsprechern ausgegeben wird - ob ich damit leben kann weis ich noch nicht. Da sich der Ton auch nicht ändert wenn wenn man Master-Volume muted hab ich eigentlich wenig Hoffnung dass sich das per Software/Treiberupdate fixen lässt. Aber das eigentlich Hauptproblem ist das Display - hatte mich zuerst gefreut das ich endlich mal nen TFT ohne Pixelfehler erwischt hab. Hab dann aber beim ersten Video abspielen eine ernüchternde Entdeckung gemacht - bei Bewegungen sieht es aus als wäre das Bild "interlaced". Wer schonmal auf nem Monitor TV geschaut hat weis vermutlich was ich damit meine. Ein gerader Kantenverlauf sieht dabei "ausgefranst" aus, manchmal wird das auch als "Kammeffekt" beschrieben. An meinen Videos liegt das definitiv nicht, dachte zuerst an irgendein Problem in den Overlay Einstellungen vom Graka Treiber oder dem Codec - konnte dort aber nichts finden. Die Vermutung hat sich dann auch erübrigt als ich bemerkt hab dass der Effekt auch im ganz normalen Windows Betrieb auftritt - wenn man den Mauszeiger auf einem dunklen Untergrund hin-/her-bewegt sieht man deutlich das dieser "ausfranst", auch beim Verschieben eines Fensters sieht mans, oder wenn man im Startmenu schnell zwischen zwei Punkten wechselt sieht es für den Bruchteil einer Sekunde so aus als wäre die Markierung nicht durchgängig Blau sondern Blau/Grau gestreift - juhu.
Hab auch schon WinXp neu installiert (war sowieso fällig), und sowohl vor als auch nach der Installation des Graka Treibers tritt der Effekt auf. Im Dell Community Forum hab ich dann auch ein paar Posts zu dem Thema gefunden, von denen jedoch keiner irgendwie schlüssig beantwortet wurde, so dass ich bis jetzt noch nicht weis ob der Effekt bei jedem D610 auftritt oder ein Displaytausch evtl. helfen könnte.

Manchen Leuten wird das wahrscheinlich garnicht auffallen, wollte aber mal fragen ob hier jemand das selbe beobachten kann bei seinem D610/810. Der Zustand jetzt ist jedenfalls total inakzeptabel - wenn ich nicht im Laufe der Woche irgend ne Lösung finde werd ich wohl entweder mal versuchen das Display tauschen zu lassen, oder gleich das ganze Teil wieder zurückschicken :(.
Weis jemand wie Problem(los) das mit dem Zurückschicken funktioniert - immerhin ist natürlich schon alles ausgepackt - Notebook, Tasche und Dock ...
 
Zuletzt bearbeitet:
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
Dein Panel scheint deffekt zu sein, ich kann deine Fehler nicht nachvollziehen, auch das Piepen in den Lautsprechern nicht.

ob du Recht auf Rückgabe hast weiß ich nicht, würd mich aber auch interessieren. Da die Ware ja für dich angefertigt wurde, is es möglich dass kein Rückgaberecht besteht.

Hast ja ohnehin Vor Ort Service, also wird das Panel bei dir zu Hause getauscht.
Ruf einfach mal den Support an, und stell dich auf ein langes Gespräch ein *g*
 
M

MetalBlade

Forum Benutzer
Das mit den Lautsprechern ist nur in absolut stiller Umgebung wahrzunehmen - das Geräuscht beim Ändern der Fenstergröße ist kein Piepen, sondern eher ein undefinierbares Rauschen, ich kann aber noch nicht sagen ob das wirklich _immer_ auftritt.

Im Moment hör ich allerdings auch ohne das ich irgendwas mache ein ständiges leises Piepen (das ist wirklich ein Piepen, kein Rauschen). Das ist allerdings sehr leise und sehr hoch, wenn man den Kopf ein bißchen anders hält hört mans schon nichtmehr - ich will allerdings nicht meine Sitzposition ändern nur damit ich mein Notebook nicht piepen höre :D.

Wegen Paneltausch werd ich mal Anrufen, die Gespräche mit dem Service kenn ich schon von meinem alten Inspiron. Wegen dem Piepen/Rauschen brauch ich wahrscheinlich erst garnicht anfangen :(. Vielleicht hätt ich doch ein IBM/Lenovo (T43p) nehmen sollen - hab mich aber für Dell entschieden weils beim T43p scheinbar Probleme mit dem Lüftergeräusch gibt, und es noch kein Fancontrol-util gibt ... und jetzt hab ich erst ein Notebook das unerwünschte Geräusche macht.
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
naja, wegen dem Piepen und Rauschen wär ich schon zuversichtlich. meiner hat sowas nicht, also is es kein Serienfehler und kann durch einen Mainboardtausch (schätz mal dass es damit gemacht ist) behoben werden.
Solangs nicht das Geräusch aus dem Kopfhörer is (das is ja ein Serienfehler wohl durch mangelhafte Abschirmung).
 
M

MetalBlade

Forum Benutzer
Hab heute mit dem Service telefoniert und nach 20 Minuten konnten wir uns endlich darauf einige das es sich um ein Hardware- und kein Softwareproblem handelt ... Morgen sollte der Techniker vorbeischaun, ich hoffe er hat ein Display von nem anderen Hersteller mit - war bei früheren Inspiron Serien auch schon so das verschiedene Displays verbaut wurden, wenn man Pech hatte, hat man z.B. eines mit dem berühmten "Einbrenn-Effekt" bekommen.
ThomasN - ist dein Display auch so extrem Blickwinkelabhängig? Ich bin diesbezüglich eigentlich nicht sehr anspruchsvoll, aber da war sogar das Display von meinem alten Inspiron 8000 noch besser - allzuviel darf ich mich beim D610 nicht zur Seite bewegen, und schon wird aus Grün eine Art Lila.

Ich hab mal versucht ein paar Bilder von dem "Interlace-Effekt" zu machen, ist ein bißchen schwierig mit einer Hand das Touchpad (leider ein Alps und kein Synaptics, auch ein schmerzhafter Kritikpunkt) und mit der Anderen die Digicam zu bedienen:

Spricht glaub ich für sich, speziell der gestreifte Mauszeiger ist interessant:
http://wwwhsse.fh-hagenberg.at/Studierende/hse03003/d610/interlaced1.jpg

In der oberen Hälfte sieht man den "Flimmer-Effekt" der bei dunklen Flächen auftritt - wenn man genau hinschaun sieht es immer wieder mal so aus als würde es leicht "flimmern" und die Zeilen wären unterschiedlich hell.
http://wwwhsse.fh-hagenberg.at/Studierende/hse03003/d610/interlaced2.jpg

Nochmal der Mauszeiger:
http://wwwhsse.fh-hagenberg.at/Studierende/hse03003/d610/interlaced3.jpg

Verschieben eines Fensters, und dabei hab ich es noch sehr langsam (mit der linken Hand am Touchpad) verschoben:
http://wwwhsse.fh-hagenberg.at/Studierende/hse03003/d610/interlaced4.jpg


Eine mögliche Erklärung für die seltsamen Effekte wäre, dass die geraden und ungeraden Zeilen unterschiedlich lange nachleuchten - mir kommt überhaupt vor dass das ganze Display insgesammt unverhältnissmäßig träge ist.

Achja, wegen Rückgaberecht, wars nicht zumindest früher so das man innerhalb von 30 Tagen sowieso zurückschicken konnte und das Geld wiederbekommen hat? Im Moment will ich das zwar noch nicht machen, aber ich fürchte ich muss die Möglichkeit zumindest in betracht ziehen :(.
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
wenn ich mich nach oben oder unten bewege wird das grün des Forums mal dunkler mal heller. Seitlich hab ich fast keine Farbveränderungen.
die Bilder sehen aus als hättest du die Mausspur aktiviert, allerdings wäre dann das Startmenü nicht so komisch markiert.
Auf den anderen Bildern erkenn ich gar nix, liegt aber sicher daran dass man das schlecht fotografieren kann.

Problem beim Rückgaberecht ist leider dass die Ware für dich gefertigt wird, und ich keine Ahnung habe wie Dell das handhabt. Dazu hab ich auch noch nix auf der Homepage gefunden, und der Herr Kopf antwortet mir nicht mehr, also kann ich den auch nicht fragen.

Wie siehts eigentlich bei Spielen aus? hast du das mal getestet? Wenns träge wäre dürftest du nach ner Zeit gar nix mehr erkennen.

Was is mit dem Ton aus dem Lautsprecher? Wird das auch gerichtet?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MetalBlade

Forum Benutzer
Ich nehm mal an das du ein Display von nem anderen Hersteller hast, auch wegen der Blickwinkelabhängigkeit ...

Mausspur ist nicht aktiviert - als ich das Notebook zum ersten mal eingeschalten hab, hab ich auch schon gedacht die wär vielleicht aktiviert - aber das Display ist einfach so träge das es so ne Spur nachzieht. Der Effekt ist ja auch nicht auf die Maus beschränkt (siehe Starmenu usw.) - aber bei der Maus seh ichs halt die ganze Zeit, weil man die ja normalerweise öfters mal bewegen muss.

Wegen Rückgaberecht, das mit den 30 Tagen war ja nichts Gesetzlich vorgeschriebenes, sondern etwas das Dell von sich aus anbietet (oder früher angeboten hat). Die Zurückgeschickten Geräte werden ja wieder verwertet um z.B. andere Geräte zu reparieren, oder werden als "refurbished units" verkauft, soweit ich weis.

Spiele hab ich noch keine installiert (das ganze hat mich so demotiviert das ich ausser der Windows Neuinstallation noch garnichts gemacht hab, obwohl ichs eigentlich schon dringend brauchen würd - aber wär wohl sinnlos zu diesem Zeitpunkt Stunden aufzuwänden um die ganzen Entwicklungsumgebungen einzurichten...).

Wegen dem Rauschen/Piepen hab ich nichts gesagt - ich glaub da hätte sich der Herr vom Support entgültig quer gestellt und es wär nur irgenwas vonwegen dies und jenes deinstallieren und in einer ganz bestimmten Reihenfolge wieder zu installieren rausgekommen. Die Geräusche sind wirklich sehr leise, und treten scheinbar auch nicht immer auf.
Ich hab auch Hoffnung das da irgendwann mal ein besserer Treiber rauskommt - es sieht für mich so aus als wären die ganzen Lautstärkepegel viel zu hoch angesetzt, wenn man wave-volume voll aufdreht dann wirds schon viel zu laut wenn man master-volume nur ein bischen weiter als minimal aufdreht. Könnte sein das hier viel Rauschen mitverstärkt wird auf das man eigentlich verzichten könnte (falls das Rauschen direkt aus dem Codec der Soundkarte kommt und nicht irgendwie auf dem Weg zu den Boxen/Kopfhörerbuchse dazukommt...).
 
J

jstangi

Forum Stammgast
Hallo,
hast Du die maximale Bildschirmauflösung eingestellt (1400 x 1050)?
Wenn ich die bei mir auf einen niedrigeren Wert ändere, wird das Bild auch verschwommener. Das schnellste Display hat das D610 sicher auch nicht, bei schnellen Bewegungen (mit der Maus oder in DVD-Filmen) sieht man schon einen leichten Nachzieheffekt. Allerdings kann ich trotz aller "Mühe" nicht so katastrophale Fehlererscheinungen erzeugen, wie Du Sie in Deinen Bildern darstellst. Da stimmt bei Dir offensichtlich etwas mit der Hardware nicht (Display, Motherboard oder GraKa). Also hartnäckig auf Besserung bestehen.

Gruß jstangi
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
ob sich der Support Mitarbeiter quer stellt wär mir ziemlich schnurz.
Ich zahl ja nicht über 1000€ für nen Laptop um dann eine Abfuhr von einem Typen zu bekommen, der sich in 90% der Fälle schlechter auskennt als ich. In jeder Firma gibts Hierachiestufen und wenns sein muss, muss man da halt nach oben wandern.
 
M

MetalBlade

Forum Benutzer
jstangi: Ja, ich betreib das Display mit der nativen Auflösung von 1400x1050. Hab auch schon probiert die Auflösung niedriger einzustellen weil ich testen wollte ob der Effekt von der Grafikkarte oder dem Display erzeugt wird - aber auch bei einer Auflösung von z.B. 800x600 sind die "Streifen" nur einen Display-Pixel hoch, das ganze ist also von der Auflösung unabhängig was mich eher auf das Display tippen lässt.

ThomasN: Ja, hast auch wieder recht - ich bin da vielleicht etwas zu wenig agressiv und zu sehr auf Konfliktvermeidung ausgerichtet. Auch glaub ich nicht wirklich das mir ein Mainboardtausch was helfen würde, denke das ist eher eine Designschwäche. Letztendlich hätt ich dann vermutlich nur ein Notebook das komplett auseinandergenommen wurde, und trotzdem die gleichen Geräusche macht, und einmal komplett zerlegt ist nie wieder so stabil wie vorher - sind ja doch genug teile die nur mit Plastiknasen befestigt sind.

Übrigens hätte ja heute, falls ein Display lagernd ist, der Vor-Ort-Service vorbeischaun sollen und mich 10 Minuten vorher anrufen. Das passt mir eh schon grundsätzlich nicht so gut weil ich den ganzen Tag Vorlesungen hab - aber wenn ich drauf Vorbereitet bin dann ists schon irgendwie machbar. Das nette ist allerdings das sich den ganzen Tag weder irgendjemand per Telefon noch per Mail bei mir gemeldet hat. Die denken ja hoffentlich auch nicht das ich mich jetzt die nächsten 2 Wochen die ganze Zeit in 10-Minuten-Reichweite meiner Wohnung aufhalte. Irgendwie könnte man sich doch erwarten das man da verständigt wird und nicht jeden Tag kostenpflichtig anrufen und nachfragen muss wann man sich netterweise den ganzen Tag bereithalten darf - das man nen bestimmten Termin/Uhrzeit ausmacht ist ja angeblich überhaupt nicht möglich.

Wie auch immer - wenn sich morgen nichts tut werd ich mich mal bei der (kostenlosen) Bestellhotline darüber informieren wie das mit dem Rückgaberecht aussieht :D.
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
leider is es so, dass derartige Reparaturfirmen immer externe Unternehmen sind.
In deinem Fall scheint es noch dazu ne schlampige zu sein.
Würd mich da morgen grauslich beim Support beschweren. Kann ja wohl nicht sein, die sollen ordentlich druck machen.

Zum Glück, hilft dir halt nicht weiter, weiß ich, dass unsere hier, die für Linz und Umgebung zuständig ist, ziemlich auf zack ist.
 
M

MetalBlade

Forum Benutzer
Mein Fehler - hab grad vorhin erst bemerkt das ich auf der Dell Seite den Status des Service Vorgangs abfragen kann - da steht jetzt "Einsatz wird neu geplant. Sie werden kontaktiert" und ETA für morgen Nachmittag ... mal sehen ob was draus wird.
Ich bin hier übrigens in Hagenberg - gut möglich das hier auch die Reparaturfirma des Raum Linz zuständig ist.

Hast du den Service schonmal in Anspruch genommen? Sieht sich der Techniker das Problem nochmal an bevor er was macht, oder tauscht der einfach nur das Display? Ist er dann gleich wieder fort oder wird noch das Ergebnis überprüft und über eventuelle Alternativen/Lösungsmöglichkeiten gesprochen? Ist das nur jemand der weis wie er das Notebook zerlegen muss oder hat er auch von der Technik Ahnung? Fragen über Fragen ... werd ich dann eh morgen sehen (hoffentlich).
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
stimmt, das mit der Firma is naheliegend und wundert mich daher.
Wahrscheinlich war das Panel nicht vorrätig.

k.A. ob sich die Typen wirklich auskennen.
Bei meinem Kollegen war das Mainboard defekt (Inspiron 8600, Firmenkunde ohne Vor Ort Service, wurde auf Kullanz getauscht da Fehler ca. 14 Tage nach Kauf aufgetreten ist)
Ich glaub schon dass sich der Typ ausgekannt hat, hab aber selber nicht mit ihm gesprochen.
 
M

MetalBlade

Forum Benutzer
So, heute war der Servicetechniker da. Zu dem Online Servicestatus muss ich noch was sagen - das dort angegebene Datum wurde dann jeden Tag (scheinbar automatisch) um Mitternacht um einen Tag zurückgeschoben (auch auf Samstag Nachmittag und Sonntag Nachmittag). Aber ok, der Techniker hat sich selber gewundert warum es so lange gedauert hat bis das Display eingetroffen ist, normalerweise ist es am nächsten Tag da.

Zum Tausch - das neue Display ist scheinbar vom selben Hersteller und hat genau den selben Effekt. Das Einzige was beim neuen Display anders ist - es ist schlechter ausgeleuchtet :).

Der Techniker meinte noch das man noch versuchen könnte das Mainboard (also die Grafikkarte) zu tauschen. Aber nachdem das Display von der Grafikkarte digital angesteuert wird, kann ich mir nicht wirklich eine Möglichkeit vorstellen wie die Grafikkarte so einen Effekt erzeugen könnte. Für mich steht damit mit ziemlicher Sicherheit fest dass die Displays vom momentan verwendeten Hersteller einfach "so sind".

Ich glaub nicht das ich 10 und mehr Stunden täglich mit nem Display leben kann das mich die ganze Zeit angeht :(. Bleibt eigentlich fast nurmehr übrig:

- Zurückschicken (muss ich mich erst erkundigen).
- Mit hoffentlich wenig Verlust verkaufen.

Wirklich schade - bis auf das Display (und den Kopfhörerausgang) würds mir wirklich zusagen. Wüsst auch keine Alternative die die selben (positiven) Eigenschaften zu nem ähnlichen Preis bietet.
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
hat der typ nix getan?
Wird er ja wohl kontrolliert haben ob sich was geändert hat.
Wenn sich nix ändert dann is die Reparatur unzufriedenstellend durchgeführt worden. Da muss noch was geschene, das kann der Typ ja nicht so lassen.
Innerhalb der 3 Jahre Vor Ort Service (sofern du das hast) kannst du entweder auf REparatur oder auf Austausch des Gerätes bestehen. (bis auf Akku und Netzteil soweit ich weiß)
 
M

MetalBlade

Forum Benutzer
Naja, wirklich was tun kann er ja nicht, wie ich das sehe baut der einfach nur das Display ein das Dell geschickt hat, und das wars. Auf dem Reperaturbericht steht halt jetzt "keine Veränderung feststellbar".

Bei der nächsten Gelegenheit werd ich halt nochmal beim Support anrufen und mal nachfragen was sie mir für Lösungsmöglichkeiten anbieten können, so wies jetzt ist will ichs eigentlich nicht lassen - nochdazu isses ja eigentlich schlechter geworden als es vorher war - am unteren Displayrand ist jetzt ein sehr heller Streifen (ich weis dass das zu einem gewissen Grad normal ist), aber das ist so auffällig das die Taskleiste in dem bereich z.B. Weiss statt Grau ist. Bei dem anderen Display war das garnicht, oder nicht so extrem das es mir in irgend einer Weise negativ aufgefallen wäre.

Ich denke das Dell im Moment einfach Displays von unterdurchschnittlicher Qualität verbaut, die Blickwinkelabhängigkeit ist für mein Gefühl sub-standard und den seltsamen Streifeneffekt hab ich auch noch nie zuvor gesehen. Ich frag mich nur wie ich da beim Support argumentieren soll - wenns mir nochmal ein neues Display schicken wirds auch nichts ändern, und dass da irgend jemand weis ob jetzt ein anderer Hersteller verwendet wird, und möglicherweise ein Display vom "alten" Hersteller auftreiben kann, bezweifle ich mal.

Positiv wär dann noch anzumerken das beide Displays keinen Pixelfehler hatten :).
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
MetalBlade schrieb:
Positiv wär dann noch anzumerken das beide Displays keinen Pixelfehler hatten :).
:D

gib denen gscheit gas.
sag ihnen dass dir von vielen Personen Dell empfohlen wurde und verlang eine sofortige Lösung.
HIER DEINE RECHTE
Kann ja nicht sein, dass da was getauscht wird und sich nix tut.
 
M

MetalBlade

Forum Benutzer
Hab heute wieder mit dem Support telefoniert und mir wurde ein Austausch des ganzen Notebooks angeboten. Ich hab dabei allerdings die Bedenken das ich womöglich wieder ein Display vom selben Hersteller bekomme. Hab auch den Servicetechniker auf den Hersteller angesprochen, der hat mir zwar zugestimmt dass verschiedene Hersteller verbaut werden, meinte aber das es da natürlich Qualitätskriterien gibt und es deshalb keine Probleme geben sollte.
Ich finde allerdings das abgesehen von dem Streifenproblem (das möglicherweise nicht jedem auffällt) auch die Blickwinkelabhängigkeit (und die dürfte jedem Laien sofort auffallen) nicht dem "Standard" entspricht, weder mein 5 Jahre altes Inspiron noch irgend ein aktuelles Notebook von Kollegen sieht da so schlecht aus - was für mich ein weiteres Indiz für eine insgesamt mangelhafte Displayqualität ist.

Hab dann auch noch nachgefragt ob es auch möglich wäre alles zurückzuschicken wenn das Problem nicht zu meiner Zufriedenheit gelöst werden kann, wurde diesbezüglich aber auf die Customer Care Hotline und meinen Verkaufsberater verwiesen. Habs dann gleich bei der CC versucht, die konnten mir aber auch nichts dazu sagen und wollten mich zum Verkaufberater (in meinem Fall der Herr Kopf) verbinden - der war aber nichtmehr da, war schon kurz nach 18:00.

Ich bin am überlegen was ich jetzt weiter unternehmen soll - wenn ichs austauschen lass hab ich die Befürchtung das ich irgend ein refurbished Gerät bekomm, was allerdings den Vorteil haben könnte das ein anderes Display drinnen ist. Wenn "Geld zurück" ohnehin nicht möglich ist bleibt mir eh nichts anderes übrig, wenn ich aber auch die Möglichkeit hab alles zurück zu schicken wirds ne schwere Entscheidung ob ich mir den Austausch nochmal antun will.
 

Sucheingaben

dell d610 bildschirm geht nicht mehr

,

pc dell latitude d610 fehler (blau weißes bild)

Neues D610 - Probleme mit Display - Ähnliche Themen

  • neues Notebook (mittlere Preisklasse)

    neues Notebook (mittlere Preisklasse): Hallo! Seit 2017 habe ich das Lenovo Thinkpad 510S. Ich war mit Lenovo immer zufrieden. Ansonsten hatte ich auch mal einen ASUS (war auch ok)...
  • Neues 13 oder 15Zoll Notebook/Ultrabook

    Neues 13 oder 15Zoll Notebook/Ultrabook: Hallo Zusammen Habe mich in diesem Forum angemeldet, da ich derzeit einen neuen Laptop suche als Ersatz für meinen Desktop PC. Also mein Budget...
  • Vaio N Win10-SSD in neues Laptop einbauen - direkt startklar?

    Win10-SSD in neues Laptop einbauen - direkt startklar?: Hallo zusammen, ich habe hier eine eher laienhafte Frage die bestimmt schon etliche male gestellt wurde. Aber die Suchfunktion hat mir leider...
  • Neues Notebook für Diplomarbeit

    Neues Notebook für Diplomarbeit: Liebe Community, Ich besitze derzeit ein 5 Jahre altes Samsung 530U3B core i5-2467M Notebook (1,6GHz ; 13,3") und bin sehr zufrieden mit...
  • Neues Notebook wird gesucht ~1100€

    Neues Notebook wird gesucht ~1100€: Hallo zusammen, ich such ein neues Notebook da bei meinem alten 8540p wohl die interne "Stromverarbeitung" kaputt ist. - Preis ~1100€, günstiger...
  • Oben