Notebook für die Schule

Diskutiere Notebook für die Schule im Forum Fragen vor dem Notebook Kauf im Bereich Notebook Forum - 4240 Hallo, ich brauche ein Notebook für die Schule. Ich habe mich schon etwas umgesehen und zur Zeit würde ich zu einem Asus M6894VL dentieren...
B

Bernd

Forum Benutzer
4240

Hallo,
ich brauche ein Notebook für die Schule. Ich habe mich schon etwas umgesehen und zur Zeit würde ich zu einem Asus M6894VL dentieren. Jedoch habe ich in einer Zeitschrift gelesen, dass Asus Notebooks keine gute Akkulaufzeit haben und eine starke Wärmeentwicklung haben. Ich würde deshalb um eure Meinung zu diesem Notebook bitten bzw. ein Notebook zu empfehlen.

Bernd
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
4241

des Ding is sicher top, da Asus allgemein für Qualität steht. Ich weiß ja nicht welche Zeitung da meinst, aber ich kenn keine die so über Asus herzieht.
Mir wärs aber zu teuer muss ich sagen. Um den Preis krieg ich ja schon ein IBM (gut, nicht mit der Leistung). Aber von Samsung und Dell gibts auf jeden fall wesentlich billigere Geräte, vor allem wenn ich Schüler oder Student bin.

editiert von: ThomasN, 12.05.2005, 21:07 Uhr
 
B

Bernd

Forum Benutzer
6179

Ich hab jetzt auch in eurem Forum gesehen das einige Leute schreiben das die Notebooks der zweiten Centrino Generation probleme mit der Kühlung haben
 
E

EnBe

Forum Freak
6180

Die tollen Laufzeiten der ersten Centrino Generation bleiben unerreicht, unter anderem wegen der PCIe Schnittstelle. Da spielen sonst wohl aber auch noch einige Faktoren mit.
Mehr als 3-4 Stunden kannst du bei Sonoma NB's kaum ncoh erwarten
 
T

TomW

Ultimate Member
6181

hi,

ich weiss was Bernd meint, auch die ct hat die neueren ASUS Notebooks in Sachen Geräuschentwicklung arg kritisiert. Der Lüfter der CPU und der Graka läuft wohl ständig.
Du kannst dir aber selbst ein Bild machen und hier mal nachlesen, http://www.encke.net/encke/index.php , mir haben die Beiträge gereicht, um zu diesem Zeitpunkt keine 1700-2000 Euro für ein ASUS auszugeben und hinterher noch unzufrieden zu sein.
 
B

Bernd

Forum Benutzer
6184

Was haltet ihr eigentlich vom Lenovo IBM ThinkPad R50p, Pentium-M 1.70GHz, 512MB, WLAN 802.11b. Das Teil hat aber schwächere Innerein.
ich hab das ibm nämlich um 1800¤ gesehen

editiert von: Bernd, 14.06.2005, 16:31 Uhr
 
E

EnBe

Forum Freak
6189

Was hälst du von Dell? Nachdem du Schüler bist kriegst einen Spitzenpreis. Hab heute selber mein Dell Latitude D610 bekommen. Die technischen Eckdaten: 1,86GHz, 14" 1400x1050, 1024Mb Ram, X300 64Mb, Bluetooth, 3Jahre Garantie. Der Preis 1586.

Ansonsten ist IBM sicher eine sehr empfehlenswerte Firma, wenn man es sich leisten kann. Hab bis jetzt eigentlich nichts schlechtes gehört.
 
B

Bernd

Forum Benutzer
6201

Ich weis das Dell gute Notebooks hat, jedoch sollte das Notebook eine gute Grafikkarte haben und muss auch ein bischen als Desktopersatz dienen und die dritte Anforderung an mein Notebook sollte sein das es in drei Jahren noch kein Low End Notebook ist.
 
B

Beast

Forum Stammgast
6204

Ich habe mich schon etwas umgesehen und zur Zeit würde ich zu einem Asus M6894VL dentieren.
Ja, ich geh auch gerne zum Zahnarzt ;)

Was willste denn mit dem Ding machen?
Nur vor deinen Klassenkameraden angeben und es dann von 3 Türken geklaut bekommen, ode willst du damit ernsthaft arbeiten?
Dann stellt sich die frage was für Spezifikationen du von dem Gerät erwartest und wieviel es kosten darf.
Ich selbst bin auch noch Schüler und ich hab mich fürs Samsung X20 III entschieden, warum - das kannst du nachlesen in meinem test.
Wenn du dich an Sonoma hälst wird es sicher in 3 jahren noch zu gebrauchen sein.
 
T

TomW

Ultimate Member
6208

hi,

ob dein NB in 3 Jahren noch einigermaßen nutzbar ist bzw., in welchem Level es dann noch steckt, das wirst du nur wenig beeinflussen können. Sicher kannst du dir jetzt das größtmögliche NB kaufen und hoffen, das es dann in 3 Jahren noch 'gut' ist, aber das hängt von ganz Anderen ab.

Zum Einen von den Prozessorherstellern, wie deren Entwicklung weiter geht, vielleicht sind ja in 1,2 Jahren die 64 Bit Prozessoren Standard und Windows 64 Bit stabil, dann hinkst du schon deutlich hinterher - im Bereich der Graka-Chips ist es genauso, ein X600 wird heute schon durch viele Chips überboten und reicht im Spielebereich nicht für das aktuellste oder nur bedingt. In 2 Jahren läuft da kaum/kein Spiel mehr vernünftig. Und dann natürlich von den Softwareherstellern. Weiss ich, was Longhorn(nächstes Windows) für Systemvorraussetzungen hat. Ist es schon komplett auf 64-Bit? Ich denke mal vieles Ja, dann kann es gut sein, das Intel und AMD schnell die 64Bit Prozessoren verstärken und dann ist der Sonoma auch wieder schnell out und ne lahme Gurke.

Kauf dir ein passendes Notebook für deine Anforderungen und warte die Entwicklung ab. Mit einem vor 3 Jahren gekauften NB kannst du heute im Office-Bereich noch einigermaßen arbeiten, aber Spiele ziemlich abhaken.

P.S. Das ASUS würde ich sicher nicht mit in die Schule nehmen, das bekommst du ratz-fatz geklaut, auch von Deutschen, Österreichern (alle Nationalitäten). Ausserdem gibt es das gleiche NB auch mit einem 1.8er Prozessor und es ist dann deutlich günstiger.

grüsse
 
B

Beast

Forum Stammgast
6221

TomW ich finde du denkst da ein bischen arg pessimistisch, denn
1) Muss man ein Spiel dass in 3 Jahren rauskommt auf einem Laptop ja nicht in vollen Details spielen.
2) Man kann auch heute noch mit der Alten GEforce3 Ti 500 spiele spielen, nur nicht so shcnell. Also erzähl mir nicht die x600 sei in 2 Jahren nicht mehr zu gebrauchen.

Ausserdem denke ich dass die Etablierung von Windows 64 noch eine Weile dauern wird, denn bis alle treiber und Bugs beseitigt werden dauert das noch ein bischen. Die ersten die das neue Windows dann einbauen werden, sind denk ich die Firmen die Komplettrechner bauen.
Der Normalkunde wird sich Fragen, was er damit soll. und warum sollte die Omi von nebenan, die durch den netten Studenten ihr Windows XP (32) bekommen hat auf der 64er umsteigen?

Dieser Komplette umstieg auf 64 Bit Technologie wird sich länger hinstrecken als du denkst.
 
T

TomW

Ultimate Member
6226

hi,

vertraue ich dem Artikel in der aktuellen ct, dann kannst du heute schon die aktuellen anspruchsvollen Spiele mit einer X600-64MB gerade mal in schlechteren Auflösungen spielen. Schaue ich mir die Benchmarks an, ist wird sie ja auch von den größeren X700 und X800 schon heute deutlich in den Schatten gestellt. Da würde ich nicht meine Hand für ins Feuer legen, wie lange man mit der X600 noch auskommt.

Das 64 Bit Windows sollte mal ein Beispiel dafür dienen, wie sich die Software eben immer weiterentwickelt. Longhorn wird kommen und wie XP wird es eigentlich kaum jemand so richtig brauchen, aber noch wieder nachziehen müssen. Vielleicht nicht die Oma, aber schon diejenigen, die mit aktueller Software arbeiten müssen, um Up to date zu sein.

Meine Message an Bernd ist eben, das man zum einen 2000 und mehr Euro für ein Notebook ausgeben kann um eben dann länger mit zu arbeiten, es aber auch die Möglichkeit gibt, für 1200 z.B. ein X20 zu kaufen und dann eben, sollte die Technologie grosse Fortschritte machen, sich eben dann in 2 oder 2,5 Jahren ein neues zu holen, dann eben mit besserer Technologie. Mein im Mai 2002 gekauftes Notebook hat einen P4-2200, 1GB RAM, 40 GB Platte, 64 MB ATI 7500, damit ich kann noch arbeiten, aber nicht spielen, was mir nichts ausmacht. Nur da ein NB bei mir 8-10 Stunden pro Tag läuft, sieht es auch nach 3 Jahren schon entsprechend aus, das ist schon ein langer Zyklus für ein Notebook.
 
M

Michi

Forum Benutzer
6338

P.S. Das ASUS würde ich sicher nicht mit in die Schule nehmen, das bekommst du ratz-fatz geklaut, auch von Deutschen, Österreichern (alle Nationalitäten). Ausserdem gibt es das gleiche NB auch mit einem 1.8er Prozessor und es ist dann deutlich günstiger.

Ich glaube eher das Bernd das Notebook für eine NBKlasse in der Schule benötigt, ansonsten braucht man kein NB im Unterricht. Besonders in einer NB-Schule klaut niemand sowas, weil so schnell kannst du gar nicht schauen, findet man den Übeltäter, da diese Klassen (so war es bei uns) nur mit Lehrerschlüssel betreten werden können und niemand außer Leute aus der Klasse zu den Books kommen. Und wenn alle ein NB haben, werden sie sicher nicht von jemanden anderen eines nehmen, soviel dazu.

Zewcks Akku kann ich nur sagen, dass ich diesen im Unterricht selten verwendet habe und somit man den Akku mehr durch das ständige Laden am Netzteil kaputt macht, als sonst was.
Zwecks Leistung, für Grafik/Programmierung sind 512MB schön und 1 Gb Arbeitsspeicher genial. Prozi , Festplatte muss man selbst dann wählen. (Desktop replacement oder nicht)

Aja frag mal in der Schule zwecks Sammelbestellungen, gibt oft lokale Händler, die Toppreise für Sammelbestellungen von Klassen (meistens reichen schon 5 Leute) bieten.

LG
M.
 
T

TomW

Ultimate Member
6351

hi Michi,

danke für die Info. ASUS Notebooks sind vom Design her sehr auffällig, im positiven Sinne und auch oft sehr flach und leicht und auch entsprechend teuer. Daher sind sie auch ein Objekt der Begierde und man muss schon auf die aufpassen. Genauso wie ein Samsung, das ist auch mal schnell in einer Tasche verschwunden ...

grüsse
Tom
 
M

Michi

Forum Benutzer
6355

hi Michi,

danke für die Info. ASUS Notebooks sind vom Design her sehr auffällig, im positiven Sinne und auch oft sehr flach und leicht und auch entsprechend teuer. Daher sind sie auch ein Objekt der Begierde und man muss schon auf die aufpassen. Genauso wie ein Samsung, das ist auch mal schnell in einer Tasche verschwunden ...

grüsse
Tom

hi tom!

ja aber das kann überall passieren, wenn man nicht aufpasst. nur ein guter tip, falls man viel mit nb unterwegs ist, bzw. notebook in der schule verwendet. Notebookversicherung.... kostet zwar oft um die 90-100 euro im jahr, aber wenn mal jemand in der schule stolpert und dein nb am boden haut bzw. dir einer mal das getränk drüberleert, bist somit ein wenig geschützt ...natürlich dann auch gegen diebstahl..

ja edle laptops sind begehrt und neider können schon sowas einpacken..

schönen abend noch

lg
m.
 
T

TomW

Ultimate Member
6363

hi Michi,

ja stimmt.. ich versuche eben so gut es geht im Büro und beim Kunden drauf aufzupassen, mehr kann man eben nicht tun und die letzten knapp 10 Jahre ging es auch ganz gut ;-)
Oder eben versichern, aber das ist eben im Privatbereich ein Rechenexempel, Firmen sichern sowas schon ab.

grüsse
 
B

Bernd

Forum Benutzer
6374

Ich hab im c´t gelesen, beziehungsweise in c´t tv gesehen das es mit Notebookversicherungen viele Probleme gibt. So ist einem Uni-referent kurz vor einer wichtigen präsetation das notebook geklaut worden und er hat nichts von der Versicherung bekommen.

editiert von: Bernd, 17.06.2005, 19:39 Uhr
 
T

TomW

Ultimate Member
6377

hi,

warscheinlich musst du trotzdem darauf aufpassen wie ein Schlosshund, ansonsten wird dir leicht (grobe) Fahrlässigkeit nachgesagt und die Versicherung wird Nachfragen haben. Kann mir sehr gut vorstellen, das Notebooks sehr begehrte Versicherungsfälle sind und gerne mal genutzt werden um auf Kosten der Versicherung an ein neues Notebook zu kommen.

grüsse
 
B

Beast

Forum Stammgast
6384

ich glaube, dass das bei notebooks noch nicht so krass ist. Diese art von versicherungsbetrug gibt es zurzeit mehr bei handys, was auch damit zusammenhängt, da nicht jedermann ein notebook hat ;)

aber tom hast schon recht, wenn man sein notebook fahrlässig klauen lässt, zahlt auch die versicherung nix.
 
M

Michi

Forum Benutzer
6395

Ich hab im c´t gelesen, beziehungsweise in c´t tv gesehen das es mit Notebookversiecherungen viele Probleme gibt. So ist einem Uni-referent kurz vor einer wichtigen präsetation das notebook geklaut worden und er hat nichts von der Versicherung bekommen.

hi bernd!

lese auch die c't , eine tolle zeitschrift nur rechtssachen sind in DE ein wenig anders. Wie gesagt, frag mal den Versicherungsvertreter deiner Wahl, was alles inkludiert ist. Wir hatten damals sogar eine Notebookversicherung für alle aus der Klasse und zahlten 70 Euro im Jahr und falls was passiert einen selbstbehalt von rund 140 euro.

natürlich, darf man nicht fahrlässig sich ein nb stehlen lassen usw.. gibt sogar in at versicherungen, die nb-diebstähle zwischen 22 und 7 uhr ausnehmen. Sprich, wenn dir jemand aus dem Auto in der Nacht was fladert , dann ist es nicht gedeckt.

Ja NB'S sind noch nicht so der Versicherungsbetrugsfall, sondern eher Handys. Gibt sogar schon eigene Sachverständige für Handys, die das überprüfen. Gern gesehen sind auch Fernseher.

wünsche euch ein schönes weekend

lg
m.
 

Notebook für die Schule - Ähnliche Themen

  • Bedienungsanleitung für Notebook ASUS G2K-7R022C

    Bedienungsanleitung für Notebook ASUS G2K-7R022C: Hallo zusammen, für mein ASUS Notebook G2K-7R022C suche ich dringend eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache. Schon klar, ist bereits ein...
  • Notebook für die Arbeit unterwegs?

    Notebook für die Arbeit unterwegs?: Hallo Leute :) Suche ein Notebook das gut für unterwegs ist zum arbeiten. Hoffe ihr könnt mir welche empfehlen die ihr selbst schon gehabt habt...
  • Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?

    Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?: Hallo, ich suche nach einem neuen Laptop, nachdem mein alter die Leistung nicht mehr bringt. Anwendungen: - Office, Internet-Anwendungen (inkl...
  • Notebook für die Meisterschule :)

    Notebook für die Meisterschule :): Notebook Vielen Dank im Voraus
  • ASUS S400CA Notebook - Für was die 24GB Mini PCI-E SSD?

    ASUS S400CA Notebook - Für was die 24GB Mini PCI-E SSD?: Hallo, ich bin drauf und dran mir ein Laptop von ASUS von einem Freund zuzulegen. Dabei handelt es sich um dieses Model: ASUS Shop ? ASUS...
  • Oben