Übertakten (Overclocking) eines X20 XVM 1600 III auf 2GHz

K

kayja

Forum Benutzer
Hallo Leute,

ich hoffe ich finde hier ein paar Gleichgesinnte, mit denen ich Erfahrungen austauschen kann. Die meisten werden mich jedoch bestimmt für verantwortungslos halten ;) .

Also: Ich besitzt seit Mai 2005 ein Samsung X20 1600 mit integrierter Grafik (915GM). Prozessor ist der Intel Pentium-M 730 Dothan (laut CPU-Z) bzw. Sonoma laut NHC mit einem FSB von 133.

Bisher hatte ich mich intensiv mit dem Undervolten beschätigt. Mit NHC ist mein Laptop mit folgenden Werten Primestable und lief drei Jahre ohne Probleme:

Speed Mulit Volt
1600 12 0,956
1460 11 0,908
1330 10 0,876
1200 9 0,860
1060 8 0,764
800 6 0,700

Vor ein paar Monaten habe ich mir neuen Speicher zugelegt. Jetzt habe ich 2x1GB Corsair, PC2-5300 (333MHz).

In letzter Zeit mußte ich schon beim Surfen im Netz feststellen, dass mein X20 100% Cpu-Last hat, wenn ich Flash-Filme abspiele.
Deswegen bin ich auf die Idee gekommen, das mein Speicher ja einen FSB von 166 verträgt und ich versuchen könnte ihn zu übertakten. Nach einiger Suche bin ich auf das Tool SetFSB gestoßen. Es gibt eine Version für das Acer Aspire 1604WLMi. Dieses benutzt den gleichen Taktgeber wie das X20, somit läßt sich hiermit der FSB erhöhen.

Jetzt bin ich gerade am Testen, welche Volts ich benötige um mit dem erhöhten FSB das X20 stabil betreiben zu können. Hier meine ersten Ergebnisse:

166MHZ FSB

Speed Mulit Volt primestable Dauer (h)
2000 12 1,116 ja 06:44
1833 11 1,02 ja 13:55
1000 6 0,716 ja 24:33

Wie man gut sehen kann, bin ich auch bei 2Ghz noch weit unter der originalen Max. Spannung für 1,6GHz, denn diese liegt ja bei 1,356V. Als Primetest nehme ich small und large. Large deshalb, weil der Speicher zwar für einen FSB von 166MHz (533Mhz) zertifiezier ist, aber ausserhalb seiner normalen Timings läuft. Da ich ja nicht im Biso übertakten kann, sondern erst nachdem Windows gestartet ist nimmt der Speicher seine normalen Timings für FSB 133 aus seinem SPD (4,4,4,12,16). Aber eigentlich bräuchte er 5,5,5,15,20 bei einem FSB von 166MHz. Bis jetzt gab es noch keine Probleme, aber so ganz trauen tue ich der Sache halt doch noch nicht. Als weitere Tests, ausser Prime, kommen noch 3DMark03, SuperPi, S&M und Pifast zum Einsatz. Bisher alles ohne Probleme.

Cooler Nebeneffekt der ganzen Aktion ist das das Display so auch noch etwas heller ist.

Ich weiß natürlich, das es sehr sehr risikoreich ist ein Notebook ausserhalb seiner Spezifikationen zu betreiben. Aber bisher lief alles ohne Probleme, abgesehen natürlich von Bluescreens bei zu niegdriger Spannung :D .

Wenn das alles so gut weiterläuft, dann werde ich zur Sicherheit auf die neuen ermittelten Werte, noch einmal eine Volt-Stufe in NHC draufschlagen und so mein Glück probeieren. Temperaturprobleme gab es bisher auch nicht, selbst bei 2GHz, komme ich nicht über 60Grad und das mit Lüfter auf der Mittelstufe.

Hat jemand weitere Erfahrungen, die er mit mir teilen kann?

Vielen Dank für konstuktive Antworten
PS: Wie gesagt will es nicht schrotten, aber es ist auch schon etwas in die Jahre gekommen und die 25% mehr Leistung merkt man deutlich da ja CPU, Ram und Grafik übertaktet sind.

PSS: SetFSB behauptet von sich, das es auch den PCI-Takt anpassen kann, dieser ist angeblich wieder bei 33Mhz. Weiß jemand ob man dem trauen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
SchwarzeWolke

SchwarzeWolke

Ultimate Member
Interessant.
Ich hab mal geschaut, mein Athlon XP 2000+ ist beim Surfen usw. gerade mal bei 10 % :D.

Aber trotzdem schön zu sehen, was möglich ist. Ich denke auch nicht, dass du die Hardware übermäßig beanspruchst. Du bist ja noch weit unter den nominalen Spannungen und von daher sollte es, solange es stabil läuft, keine Probleme geben.
 
4eversr

4eversr

Ultimate Member
Mein 2,2Ghz Intel Core2duo pendelt bei dem Flashvideo zwischen 40% -50% CPU-Last. Das nur zur Info...
 
C

CyRu$

Ultimate Member
SetFSB behauptet von sich, das es auch den PCI-Takt anpassen kann, dieser ist angeblich wieder bei 33Mhz. Weiß jemand ob man dem trauen kann?

33Mhz ist der Standardtakt des PCI Bus, es gibt aber keinen Grund zu versuchen, den PCI Bus zu übertakten ;)
 
K

kayja

Forum Benutzer
@CyRu$: Ich möchte den PCI-Bus ja auch nicht übertakten. Ganz im Gegenteil, ich habe Angst das dessen Takt an den FSB gekoppelt ist und er jetzt übertaktet ist. Das wäre gar nicht gut für die HDD etc. Ich hab jetzt mit Clockgen die Werte auch noch auslesen können, auch dieses Tool bescheinigt mir einen PCI-Bus Speed von 33MHz. Ich scheine also auf der sicheren Seite zu sein. ;)

@4eversr: Na da ist deiner ja auch schon ziemlich am Limit. 50% heißt ja in diesem Fall, das ein Kern voll ausgelastet ist.
 
4eversr

4eversr

Ultimate Member
@4eversr: Na da ist deiner ja auch schon ziemlich am Limit. 50% heißt ja in diesem Fall, das ein Kern voll ausgelastet ist.

Laut CPU-Lastdiagramm sind beide CPU-Kerne nur zu 40% ausgelastet, also keiner zu 100%...
 
coolingx

coolingx

Ultimate Member
Mein Dothan mit 2.1 steht bei ca. 75Prozent (Sind aber 8 Tabs oder so auf)
 
K

kayja

Forum Benutzer
Laut CPU-Lastdiagramm sind beide CPU-Kerne nur zu 40% ausgelastet, also keiner zu 100%...

So weit so gut, aber 40% des einen Kernes sind ja dann für den Browser z.B. Firefox, er kann also nur noch 10% zulegen, dann ist Ende. Firefox arbeitet ja nur mit einem Thread(Task) kann also nicht auf beiden Kernen gleichzeitid arbeiten.
 
4eversr

4eversr

Ultimate Member
Beide Kerne könnten jeweils auf 100% zulegen!? Nicht auf 50%...
 
K

kayja

Forum Benutzer
Beide Kerne könnten jeweils auf 100% zulegen!? Nicht auf 50%...

Ich glaube wir reden etwas aneinander vorbei. Ich meine die Auslastung im Taskmanager von Windows. Auf dem Reiter Prozesse kann ein einzelner Thread nur eine Auslastung von 50% machen, da dann ein Kern voll ausgelastet ist. Zwei Threads a 50% sind 100%. Zweimal 100% wären ja 200%. Wenn du einfach zweimal den Taschenrechner von Windows startest und in jedem die Fakultät (n!) von z.B. 100000000000 berechnen läßt dann sieht du was ich meine. Mehr als 100% geht nun mal nicht. Mit 100% meint Windows die ganze CPU nicht nur den einen Kern. Ich habe es gerade noch einmal am Dualcore-PC geprüft.

Kannst an Stelle des Taschenrechners natürlich auch Prime95 o.ä. nehmen. Das Ergebnis bleibt das gleiche: 2*50%=100%. ;)
 
4eversr

4eversr

Ultimate Member
Ah, du meinst die Cpu-Zeit :)

Da habe ich 60 Leerlaufprozess, 40 Firefox (bei dem Film). Wobei laut Auslastungsgrafik wie gesagt beide Kerne in etwa gleich belastet werden, als wenn Vista den Firefox Prozess von beiden CPUs berechnen lässt... (nicht ein Kern zu 80-90%, und der andere so gut wie gar nicht)
Und die Prime-Auslastung bei einer Instanz geht nicht über 50, im Taskmanager, das kann ich bestätigen. Wobei auch hier die Auslastungsgrafik nicht auf 100% bei einem Kern geht, also kann man der Grafik wohl nicht wirklich trauen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kayja

Forum Benutzer
Ah, du meinst die Cpu-Zeit :)

Da habe ich 60 Leerlaufprozess, 40 Firefox (bei dem Film). Wobei laut Auslastungsgrafik wie gesagt beide Kerne in etwa gleich belastet werden, als wenn Vista den Firefox Prozess von beiden CPUs berechnen lässt... (nicht ein Kern zu 80-90%, und der andere so gut wie gar nicht)

Genau das verstehe ich bis heute auch nicht, warum es das so anzeigt ;)
 
N

noplan

Forum Benutzer
Meiner (T5250 1,5 Ghz Core 2 Duo) ist bei dem Trackmania Video bei 55% CPU Auslastung. Mit meinem alten Pentium M 1,2 Ghz machte das Surfen "dank" den ganzen Flash-Seiten und Filmen keinen Spaß mehr.

Wie heiss wird denn die übertaktete CPU? Sollte wegen der gesenkten VCore ja nicht so sehr warm werden, oder?
 
K

kayja

Forum Benutzer
@noplan: Du hast Recht, durch die gesenkte Spannung, gehen die Temperaturen kaum höher als vorher (undervoltet). Also um 60°C zu erreichen muss ich die CPU schon eine ganze Weile voll auslasten. Beim surfen (mit 2 GHz auch wieder mit flash ;)) sind es um die 40°C.

Das undervolten macht halt viel aus.
 
K

kayja

Forum Benutzer
Zwischenbericht

Nach einigem testen, habe ich jetzt folgende Einstellungen.

Also, primestable waren folgende Spannungen:


OC 2 GHZ NHC -166MHZ FSB

Speed Multi Volt primestable Dauer (h)
1000 6 0,716 ja 24:33
1333 8 0.860 ja 07:30
1500 9 0,924 ja 10:06
1670 10 0,972 ja 12:16
1833 11 1,02 ja 13:55
2000 12 1,116 ja 06:44

Das Problem war, das ich feststellen musste das diese Spannungen leider nicht im normalen Betrieb stable sind. Wenn ich damit eine Weile arbeite, bekomme ich irgendwann einen Bluescreen.
Ich denke es liegt am Multi 6, denn 0,716V sind doch sehr wenig für 1GHz. Aber gerade den habe ich ja besonders lange laufen lassen...!?

Vielleicht liegt es auch daran, das es jetzt bedeutend heißer ist als vor 2 Wochen als ich es getestet habe. Mein zweiter Tip ist, das es am dynamic switching von NHC liegt, vielleicht sind die Beanspruchungen da doch noch etwas höher für die CPU bzw. das Notebook. Es ist wahrscheinlich schon etwas anderes ständig zw. den Multis zu wechseln, als nur stur prime mit festem Multi laufen zu lassen.

Naja, ich habe mir jetzt so beholfen, das ich vorläufig alle Spannungen in NHC um zwei Stufen rauf gesetzt habe. Deswegen sieht meine Konfiguration im normalen Betrieb jetzt so aus:

Testbetrieb

166MHZ FSB = 2GHz

Speed Multi Volt
1000 6 0,748
1333 8 0,892
1500 9 0,956
1670 10 1,004
1833 11 1,052
2000 12 1,148

Damit läuft er absolut stabil. Die CPU läuft beim normalen Arbeiten mit Lüfter auf kleinster Stufe bei 42°C, ohne Lüfter (Etiquette-Modus, über NHC-ACPI konfiguriert) ist sie bei 47°C, also von daher alles im grünen Berich.

Ich werde in den nächsten Wochen nach und nach prüfen, ob ich im normalen Betrieb bei den Multis die Spannung noch eine Stufe zurück nehmen kann. Mal sehen wer der schuldige ist. ;)


PS: Merkwürdig ist auch, das all dies nur im Netzbetrieb funktioniert. Wenn ich das Notebook mit dem Akku betreibe, dann stürzt er nach einer Weile ab. Aber damit kann ich gut leben. Power am Netz und Stromsparen wenn Akkubetrieb, also 1,6GHz mit so wenig wie möglich Spannung.
 
ollivah

ollivah

Forum Benutzer
Hi,

ich besitze ein x20 1730 III und habe mir auch den Corsair Speicher zugelegt.
Dann habe ich mir das Tool auch mal gesogen, und damit ein wenig rumgespielt. Soweit so gut. Allerdings wird bei mir der PCI-Takt mit angehoben, wenn ich den FSB erhöhe. Das sagt mir zu mindest CPU-Z.
Das ist äußerst ärgerlich, da die Karten meist nicht so viel Spielraum haben, wie die CPU.
Kannst Du bitte mal Posten welche Version von SetFSB Du benutzt hast ?
 

Sucheingaben

samsung x20 übertakten tool

,

samsung x20 overclocking

Übertakten (Overclocking) eines X20 XVM 1600 III auf 2GHz - Ähnliche Themen

  • ASUS G60VX GPU übertakten und besseren Kühler einbauen.

    ASUS G60VX GPU übertakten und besseren Kühler einbauen.: Hallo, ich bin im Besitz eines ASUS G60VX Notebooks und würde gerne meine Grafikkarte übertakten. Nur weiß ich nicht ob es ratsam ist, da sie...
  • Acer Aspire 5738Z - 423G25Mn übertakten

    Acer Aspire 5738Z - 423G25Mn übertakten: Hallo erstmal! Ich soll für einen Freund seinen Laptop übertakten... Leider weiß ich nicht, ob es überhaupt noch Sinn macht. Zudem habe ich...
  • XPS Serie Dell XPS 17 Grafikkarte übertakten!

    Dell XPS 17 Grafikkarte übertakten!: Hallo, Ich habe seit 3 Wochen einen Dell Xps 17 mit Gforce GT555M Grafikkarte. Das Übertakten (mit MSI Afterburner) ist laut dieser Website...
  • Notebook-GPU übertakten?

    Notebook-GPU übertakten?: Hallo ;) Kann man auch Notebook-GPUs mit Overclocking-Software wie den MSI Afterburner übertakten?
  • Asus G73sw Übertakten

    Asus G73sw Übertakten: Hallo Ich würde gerne wissen ob ich die möglichkeit habe aus dem Asus g73sw noch mehr rauszuholen. z.b seine grafikarte gtx460m zu übertakten...
  • Oben