X20 III mit SXGA und Linux?

Diskutiere X20 III mit SXGA und Linux? im Forum Samsung Forum im Bereich Notebook Hersteller - Markennotebooks - 4170 Hallo! Hat jemand irgendein Linux installiert und kann sagen, was funktioniert und was nicht? Kann man eine Auflösung von 1400x1050...
S

sasp

Forum Freak
4170

Hallo!

Hat jemand irgendein Linux installiert und kann sagen, was
funktioniert und was nicht? Kann man eine Auflösung von 1400x1050 einstellen?
 
D

d_herbst

Forum Master
4174

Grüße!

Grundsätzlich ist das x20 sehr gut kompatibel mit Linux.
Was nicht funktioniert sind: Kartenleser, Modem & TV Ausgang.

Das bezieht sich auf das x20 1600 I, das ja nur XGA hat. Ich glaube aber nicht dass es mit der höheren Auflösung Probleme gibt!

mfg
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
4179

Das Problem wird eher die höhere Auflösung sein. Ich glaube dass die 900er Grafik Engine von Intel noch nicht von allen Linux Distributionen unterstützt wird.
 
G

gattler

Forum Benutzer
4353

auf die distri kommts nicht an! linux ist linux, egal welche distri, du kannst alles compilen insofern du weisst, was compilen, oder backen, oder make-install überhaupt bedeutet. Auf jeden Fall gibts den entsprechenden Treiber! Im netz (tuxmobile.de) gibts einige samsung x20 linuxer, die das teil zum laufen gebracht haben mit der auflösung. wenn du dich mit linux nicht weiter beschäftigen willst, also nicht compilen willst, dann nimm doch UBUNTU, der install dauert sagenhafte 10minuten und danach hast du ein fertiges gnome mit der gewünschten 1400er auflösung. Have fun!
 
H

hanspeter

Forum Newbie
4380

Ich nutze Suse 9.0 und habe eine Auflösung von 800x600. Die Treiber von Intel laufen mit dem in der 9.0 genutzten Kernel nicht. Laut Ct soll das Notebook aber problemlos mit der 9.3 laufen, weswegen ich mir diese jetzt auch bestellt habe (bin nicht so der Fan von 2 Stunden Treiberinstallationen, wenn ich es leichter haben kann ;) ). Ansonsten kann ich mich nicht über das X20 im Linux betrieb beschweren. Die wichtige Hardware läuft einwandfrei und es ist so leise wie eh und je :)

MfG
 
S

sasp

Forum Freak
4783

Hallo!

Das hört sich ja gut an!
Welche Graka ist denn im III er verbaut? Bei Samsung habe ich gelesen:
max. 128 MB Intel Graphic Media Accelerator 900
und im IIer : 64 MB ATI Mobility Radeon X600

Also klappt eine 1400x1050er Auflösung mit beiden oder nur mit dem IIIer?

Wie ist es mit dem Lüfter? Nervige Geräusche, oder schweigt der die meiste Zeit?

Wie sieht es nun mit der Festplatte aus? Ich habe irgendwie gehört/gelesen
das die bei dem IIIer ebenfalls ziemlich laut sein soll!

Sonstige Probleme?
 
M

megagig

Forum Newbie
4803

ihr braucht erst einmal das BIOS 04Z!
und das tool 915resolution.
Zuerst auf 04Z downgraden, dann das tool installieren und es klappt
mit 1400x1050 definitiv!!!!!
Habe 2 Wochen an dem rumgemacht.......
mit den neueren BIOS versionen könnt ihr es vergessen.
jetzt habe ich manchmal probleme mit der xconsole.....

hier könnt ihr das Image zum downgraden auf 04Z downloaden:
http://www.geocities.com/testseite08/X20III_04ZBIOS.zip
Notebook im Akku- und Netzbetrieb:
runterladen - brennen- booten - z:\phlash16 eingeben.
danach nochmal über windows 04Z BIOS flashen (klappt dann auch)

editiert von: megagig, 23.05.2005, 23:19 Uhr
 
L

larsbaer

Forum Newbie
5405

Hallo Samsungfreunde,

ich wollte mir morgen auch das Samsung X20 III kaufen und bin vor allem wegen der hohen Auflösung begeistert.
Allerdings hab ich grad mit Schrecken gelesen (hanspeter hat das geschrieben), dass unter der Suse Linux Version 9.0 nur eine 800x600-Auflösung funktioniert.
Aaaaah, hilfe...gerade deshalb kaufe ich mir das Notebook, da ich auch genau DIE Linux-Version brauche UND die hohe Auflösung (1400x1050), weil ich noch mit einem Simulationstool unter Linux arbeiten will.

Was soll ich tun, geht das nun mit der Suse 9.0, kann man das mit Treibern für die Grafik beheben????
Sorry, wenn das hier vielleicht schon mal disktuiert und was von BIOS-Updates erzählt wurde....ich bin blutiger Linux-ANFÄNGER :-?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Kathrin :)
 
P

ProjektC

Forum Freak
5415

wie beschrieben mit dem alten Bios der 4er Version geht es.
 
S

sasp

Forum Freak
5647

Geht es nur mit dem IIer oder auch mit dem IIIer?
 
P

ProjektC

Forum Freak
5670

Geht es nur mit dem IIer oder auch mit dem IIIer?

Das geht mit der Kompletten X20 Serie, wobei beim II ist es mit Linux egal, weil das eine ATI Grafikkarte drin hat, zurückflashen geht aber bei allen.
 
G

gattler

Forum Benutzer
5671

>ich mir diese jetzt auch bestellt habe (bin nicht so der Fan von 2 Stunden
>Treiberinstallationen, wenn ich es leichter haben kann ;)

Ein Tipp für den Linux Anfänger: SuSE Linux ist nett zum einsteigen, da das Packagemanagment einigermassen funktioniert, aber SuSE kann auch schnell zum Fluch werden, da wenn du den Pfad des Redhat Package Managers (RPMs) verlässt und was neues brauchst (z.b. neueste Java engine oder GTK2.6 oder den neuesten GCC Compiler), dann kannst du YAST in die Tonne kloppen. Schnell merkst du auch dass bestimmte Verzeichnisse woanders sind als sie hingehören. Mit anderen Worten, die Firma SuSE hat ihr Linux stark verändert, statt ihr SuSE an das Linux anzupassen. Dennoch kann man wohl sehr gut damit arbeiten. Ich empfehle aber GENTOO, da lernst du sofort die Konsole kennen von der ersten Stunde an, da drückt man sich dann auch nicht mehr vor Treiber Installationen und kauft nicht gleich ein neues OS - denn - Du kannst dir auch in die SuSE 9.0 version den 2.6er Kernel kompilieren. Grundsätzlich geht bei Linux alles, man muss nur sein Gehirn anstrengen, manchmal kurz (5minuten) manchmal lange (6 Monate), aber es klappt immer. Die Konsole ist übrigens der einzige Weg Linux kennenzulernen. gnu/linux ist nicht nur ein desktop environment-system wie Windows (das versucht kde und gnome zu sein) Es kann viel viel mehr. Es empfiehlt sich ein Freund, der sich auskennt am Anfang!! Denn es ist hart am Anfang. Hätte ich vor 10 Jahren das OS schon benutzt wäre ich jetzt wohl Senior Developer in Dubai. Wasted Youth an DOS halt. Sorry bin wohl off topic gerutscht. gruss und viel erfolg noch.

editiert von: gattler, 08.06.2005, 05:42 Uhr
 
S

sasp

Forum Freak
5701

Tja, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre....

Aber die Linux Distribution ist Geschmackssache.
Für jemanden der das System nur für Internet und Office benutzen
will, finde ich Mandrake bzw. Mandriva nicht schlecht, aber auch Suse, Knoppix,
(K) Ubuntu usw. Naja, 60 ¤ für Suse 9.3. würde ich nicht ausgeben, aber die anderen
gibt es ja umsonst als ISOs zum Runterladen und sie sind meist sehr aktuell.

Danach kann man so oder so in der Distribution tiefer einsteigen oder
auf Gentoo, Debian o.ä. wechseln.

Aber als Anfänger empfehle ich ein System, wo man sich gut "durchklicken"
kann. Und ne Konsole gibt es da ja auch. :-D

Aber das ist wohl wirklich alles Offtopic :cool:
 
P

ProjektC

Forum Freak
5750

Suse 9.3 DVD gibt es als ISO.
Seit Novell die Suse gekauft hat, werden alle auch zum Download angeboten, war ja leider vorher nicht so.
 
S

sasp

Forum Freak
6155

Hallo!

Kann jemand folgendes bestätigen oder wiederlegen?
http://spotlight.de/zforen/ntb/m/ntb-1118658848-22711.html

"ich sitz gerade vor einem X20 III.
Ein sehr großes Problem plagt mich seit Tagen für das ich auch noch keine Lösung gefunden habe:
es ist eine Intel Mobile Irgendwas grafik mit shared memory on board dabei. für diese graka gibt es keine ordentlichen linuxtreiber (scheinbar). lediglich mit vesa läuft es bis jetzt, allerings so langsam, dass selbst xine im vollbild nicht 100% flüssig läuft ;(
lspci zeigt nur an, das es ein intel mobile graphics ist, keine chipnummer wie 915,810,855 oder was auch immer. ich versuch nun über windows-tools überhaupt erst einmal rauszubekommen, was genau für ein chipsatz das sein soll...

Die gute nachricht: es ist sehr leise. der lüfter ist kaum hörbar (vor allem, wenn mein "großer" nebenbei noch läuft :) die hd saugt auch kaum was. am lautesten ist das cdrom-lw...
als linux benutz ich gentoo, hatte am anfang arge probleme mit der netzwerkkarte (ist schon relativ wichtig fürs installieren überhaupt, aber dank zweitrechner und usb-stick konnt ich erstmal einen kernel per hand aufspielen, netzwerkkarte einrichten (Broadcom) und dann syncen).
sound ok, touchpad ok, rest muß ich noch testen. wie gesagt, das mit der grafik ist sehr schade - vor allen wegen so schicken programmen wie celestia und die schönen xmms-visus :) "

Läuft das Bild bei euch auch langsam unter Linux 1400x1050???
 
T

TomW

Ultimate Member
6192

hi,

wer ein bisschen spielen möchte, die aktuelle ct beinhaltet eine CD mit der Personal-Edition von Suse Linux 9.3 und im Inneren noch einige Seite zu Installation, Konfiguration usw...

grüsse
 

X20 III mit SXGA und Linux? - Ähnliche Themen

  • Übertakten (Overclocking) eines X20 XVM 1600 III auf 2GHz

    Übertakten (Overclocking) eines X20 XVM 1600 III auf 2GHz: Hallo Leute, ich hoffe ich finde hier ein paar Gleichgesinnte, mit denen ich Erfahrungen austauschen kann. Die meisten werden mich jedoch...
  • [x20] 1600 III - SuSE Linux 10.2

    [x20] 1600 III - SuSE Linux 10.2: Hallo, ich habe mir gestern Suse Linux 10.2 installiert. Es läuft auch soweit ganz ordentlich nur 3 Sachen stören mich sehr: 1) Der Lüfter...
  • x20 1600 III + x-Dock + Monitor

    x20 1600 III + x-Dock + Monitor: Hallo zusammen, mein schönes Weihnachtsgeschenk funktioniert nicht: Mein x20 1600 III (mit Intel GMA-Grafik) ist normalerweise immer in der...
  • Probleme mit den neuen Treibern X20 III

    Probleme mit den neuen Treibern X20 III: 10646 Hallo, habe mir hier http://support.samsung.de/modelselect.aspx?modelcode=NP-X20&fileType=DR&language= die neuesten Treiber für...
  • Probleme mit Samsung X20 III

    Probleme mit Samsung X20 III: 3517 Hallo Leute ! Ich habe die Beiträge zum Samsung x20 bereits aufmerksam gelesen. Im großen und ganzen bin ich mit meinem X20 III sehr...
  • Oben