Notebook zum Programmieren gesucht

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von franc, 07.09.2009.

  1. franc

    franc Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,

    ich suche ein Notebook das ich zumeist zum Programmieren verwenden will.
    Folgende Anforderungen sollte es mindestens erfüllen:

    Muss (mindestens):

    -4 GB RAM
    -2x2.5 GHz Dual Core
    -HDD 320 GB
    -Akkulaufzeit 4 echte Stunden bei Belastung (Arbeiten)
    -Glänzendes Display
    -nicht zu laut oder zu heiß
    -max. 1500.-

    Egal (ziemlich):

    -OS (nicht nötig)
    -Design
    -Grafikadapter (muss nicht spieletauglich sein)

    Hat jemand da einen Tipp für mich? Ich hab mich schon divers umgeschaut bei Dell, IBM/Lenovo, Samsung, Asus, Acer, Notebook Guru, Notebooksbilliger - irgendwie werde ich nicht fündig.
    Jetzt hab ich bei Fujitsu Siemens geschaut, das wärs ja fast, aber entweder die Akkus halten zu kurz oder der RAM ist zu klein.

    Danke für Tipps,

    gruß franc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SchwarzeWolke, 07.09.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Warum? Arbeitest du mit riesigen Datenbanken oder sowas in die Richtung?

    Selbe Frage.

    Kann sehr günstig selber nachgerüstet werden.

    Was bedeutet bei dir "Arbeiten"?

    Gerade jemand, der Programmiert, braucht keinen Schminkspiegel.

    Deine Anforderungen machen für mich eher den Eindruck, als ob sie recht willkürlich zusammen gestellt wurden.

    Displaygröße? Mobilität (wie oft transportierst du das Notebook über welche Strecken)?
     
  4. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    4h sollte (fast) jedes aktuelle Notebook schaffen - zumindest mit großem Akku. Und RAM kannst Du bequem selbst aufrüsten. Wenn Du mehr als 4GB nutzen möchtest solltest Du evtl. über ein Modell mit DDR2 nachdenken, sonst kann es sehr schnell sehr teuer werden. :p

    Warum möchtest Du für deinen Einsatzzweck denn unbedingt ein spiegelndes Display?
     
  5. #4 2k5.lexi, 07.09.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    wenn du 4 stunden arbeiten willst /vllt sogar mit wechselnden lichtverhältnissen solltest du dringend ein mattes Display nehmen. deine augen werden es dir danken.
     
  6. franc

    franc Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    @2k5.lexi: Danke für den Tipp.

    @fs005: gefällt mir besser. Ich hatte bislang ein (ziemlich mieses) mattes Display, jetzt will ich mal ein leuchtenderes.
    Zum Akku: 4 h werden wenigstens in den meisten Herstellerangaben nicht erreicht. Das habe ich eher selten gefunden. Gerade in Kombination mit einem starken Prozessor.
    4 GB RAM reicht aber.

    @SchwarzeWolke: Ich hab oft gleichzeitig viele Programme offen und mein altes Notebook ist mir zu langsam geworden. Das hat 2 GB RAM und der ist gerne mal komplett in Verwendung. Z.B. Bildbearbeitungsprogramme oder große Editoren wie z.B. Eclipse dauern lange bis sie gestartet sind. Das hätte ich gerne schneller.
    Mit Programmieren meine ich übrigens Surfen und Mailen :)
    Meine größte Datenbank ist aber nur 11 MB groß.
     
  7. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Die guten schaffen das - haben dann aber meist ein mattes Display.
     
  8. #7 Brunolp12, 08.09.2009
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    4 gig werden sowieso nicht voll erkannt. Da musst du ein 64bit System benutzen. Das kann u.U. bedeuten, daß Dein Entwicklungssystem anders ist als die "Zielsysteme" auf denen die Programme dann laufen sollen. Das kann ein Problem sein, muß aber nicht. Wir haben uns dagegen entschieden, weil es mit einigen Bibliotheken, auf die wir angewiesen sind, keine Erfahrungen mit den 64bit versionen gibt. Das ist uns für live Betrieb zu heikel.
     
  9. #8 2k5.lexi, 08.09.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Schau dich doch mal um nach folgenden Geräten:

    Samsung P460 und P560
    LG P510
    Dell Precision M4400
    Thinkpad T400 und T500

    zumindest die 15"er dieser Geräte haben eine halbwegs passable Grafikkarte. (Radeon 3650 oder Geforce 9600GT und ähnliche - ähnliche weil nvidia gern kundenverarsche betreibt was die Namen angeht - Physikalisch sind sich die Karten alle sehr ähnlich)
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Brunolp12, 08.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2009
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    matt oder glänzend muß nichts mit der Leuchtkraft zu tun haben (obwohl in den matten Oberflächen immer ein bisschen "Brillianz" verloren geht).


    hmm, jemand, der Eclipse als "Editor" bezeichnet und Bildbearbeitungsprogramme benutzt, der ist aber wohl kein "echter" Programmierer :cool: :p ?!
    Übrigens: das mit dem lange Starten kriegst Du wahrscheinlich am besten mit ner SSD weg.
    Könnte man echt überlegen... nimm ne Kiste für 800 bis 1.000, erweiter mit dem übrigen Budget ggF. selbst den Arbeitsspeicher und setz ne gute SSD statt der HD ein.


    ich glaube, ne Grafikkarte war hier garnicht gefragt, oder ?

    könnte son Notebooks LENOVO Thinkpad SL500 NRJP3GE (Thinkpad SL500) nicht fast schon ausreichen, wenn man die o.g. Modifikation der Platte macht ?
     
  12. #10 SchwarzeWolke, 08.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    T400s von Lenovo, sofern du Studirabatte in Anspruch nehmen kannst.

    Auch bei nofost oder ok1 gucken!
     
Thema:

Notebook zum Programmieren gesucht

Die Seite wird geladen...

Notebook zum Programmieren gesucht - Ähnliche Themen

  1. Notebook - Programmieren, Gaming, Office

    Notebook - Programmieren, Gaming, Office: Notebook - 15 Zoll, Programmieren, Gaming, Office Hallo, ich bin Student und auf der Suche nach einem Notebook. Mein aktuelles ist ein Dell...
  2. Arbeitsnotebook zum Programmieren

    Arbeitsnotebook zum Programmieren: Hallo. Ich bin am verzweifeln. Ich möhte ein schnelles Arbeitsgerät und finde nichts passendes. Weiter unten die Fragen und Antworten. Aber...
  3. Hilfe für Notebookkauf zum Programmieren

    Hilfe für Notebookkauf zum Programmieren: Hallo, ich suche ein gutes Notebook für mein Studium. Es sollte schnell sein, fürs Programmieren. Ausserdem sollte das Gewicht leicht sein (max...
  4. Notebook - Programmieren in VM

    Notebook - Programmieren in VM: Moin Moin, ich benötige mal wieder ein neues Notebook, weil mein jetziges (Samsung SA11) einfach zu langsam ist. Wie hoch ist dein...
  5. subnotebook, ca. 700€, zum mobilen Programmieren

    subnotebook, ca. 700€, zum mobilen Programmieren: servus, also :ich habe ca. 700€ zur Verfügung (ich sag mal 10% drauf sind auch kein Problem) suche ein subnotebook (13-14zoll) , dass eine...