Notebookkauf für das Arbeiten mit Inventor

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Slisus, 22.03.2016.

  1. Slisus

    Slisus Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.03.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,
    Ich muss im kommenden Semester für die Uni mit Inventor arbeiten. Da ich momentan nur ein Vistalaptop von vor 8 Jahren habe, wird es dringend Zeit für ein neuen. Da bräuchte ich eure Hilfe.

    Das entscheidene Kriterium ist wohl, dass Inventor auf dem Laptop flüssig läuft. Ich habe nicht vor, irgendwelche aufwendigen Spiele drauf zu spielen, also wird Inventor wohl das Maximum sein.
    Weiterer wichtiger Faktor ist für mich das Geld, wo ich mein maximum gerne bei 1100 € setzen würde. Auch wenn das schon ziemlich an der Schmerzensgrenze liegt. Also falls es Laptops mit genug leistung für weniger Geld gibt, wäre mir das schon lieber.
    In den Sinn gekommen ist mir bisher die T-Serie von Lenovo ThinkPad, allerdings gibt es da ja auch ne vielzahl verschiedener Modelle. Kann aber auch gerne was anderes sein.

    Die Systemanforderungen für Inventor sind folgende:

    Systemvoraussetzungen für Autodesk Inventor 2016 Windows

    Betriebssystem
    Empfohlen:
    64-Bit-Version von Microsoft® Windows® 7 mit Service Pack 1 oder Windows 8.1 ¹
    oder 64-Bit-Version von Microsoft Windows 10 ¹
    Minimum:
    64-Bit-Version von Microsoft Windows 7 mit Service Pack 1

    CPU-Typ
    Empfohlen:
    Intel® Xeon® E3 oder Core i7 oder gleichwertiger, 3,0 GHz oder höher ²
    Minimum:
    64-Bit Intel® oder AMD, 2 GHz oder schneller ²

    Arbeitsspeicher
    Empfohlen:
    16 GB RAM oder mehr ³
    Minimum:
    8 GB RAM für unter 500 Bauteilgruppen ³

    Festplattenspeicher
    Empfohlen:
    250 GB freier Festplattenspeicher oder mehr ³
    Minimum:
    100 GB freier Festplattenspeicher ³

    Grafiken
    Empfohlen:
    Microsoft® Direct3D 11®-fähige Grafikkarte oder höher ⁴
    Minimum:
    Microsoft® Direct3D 10®-fähige Grafikkarte oder höher ⁴

    Andere
    DVD-ROM ⁵
    1.280 x 1.024 oder höhere Bildschirmauflösung
    Internetverbindung für Autodesk® 360-Funktionalität, Internet-Downloads und den Zugriff auf die Subscription-Überprüfung
    Adobe® Flash® Player 15 ⁶
    Microsoft® Internet Explorer® 8 oder höher
    Vollständige lokale Installation von Microsoft® Excel 2007, 2010 oder 2013 für iFeatures, iParts, iAssemblies, Thread-bezogene Befehle, Erstellung von Abständen/Gewindebohrungen, globale Stücklisten, Bauteillisten, Revisionstabellen, tabellenbasierte Konstruktionen und Studio-Animationen von Positionsdarstellungen. Excel Starter®, Online Office 365® und OpenOffice® werden nicht unterstützt.
    Die 64-Bit-Version von Microsoft Office ist erforderlich, um Access 2007-, dBase IV-, Text- und CSV-Formate zu exportieren.
    Microsoft .NET Framework 4.5 ⁷

    Ich Hoffe, dass mir jemand helfen kann und bedanke mich jetzt schon mal für Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 22.03.2016
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
  4. Slisus

    Slisus Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.03.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Naja, wir müssen halt schon n richtiges projekt mit inventor machen
    Und mindestanforderung sind ja bei 8GB Ram, der den du mir vorgeschlagen hast hat ja leider nur 4GB
     
  5. #4 2k5.lexi, 22.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2016
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Ist mir durchaus bewusst. Dann packste dir noch mehr Ram rein. Und glaub mir, für das bischen Klickübung inventor brauchst du weder 8gb Ram noch ne 3D Workstation für 4000€.

    PS: ich hab vor 3 Jahren selbst noch Maschbau studiert. Und ich hätte meine Workstation nicht gebraucht. Andere haben die "Projekte" mit normalen 400€ Officekisten bearbeitet.
     
  6. Slisus

    Slisus Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.03.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich hab halt nur immer gehört, dass Inventor bei allen dauernd abschmiert, deswegen hatte ich da so n paar befürchtungen :D
    Also danke schonmal :)
    Ich hatte jetzt auch in nem anderen Thread den hier gesehen:
    https://www.medimax.de/p/1054166/f751lx-t4037t
    Würde mich vor allem dank des recht großen Bildschirms ansprechen
     
  7. #6 2k5.lexi, 23.03.2016
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Inventor zickt auch auf meiner Arbeitskiste, einem Precision M4800 in annähernd Maximalausstattung gerne mal rum - das liegt aber an Inventor und nicht an mangelnder Leistung.

    Wenn du nen 17"er willst geht an einem HP Probook 470 G3 IPS kein Weg vorbei.
     
  8. Slisus

    Slisus Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.03.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich hab mich jetzt noch mal n bisschen umgeguckt und bin auch hauptsächlich bei HP ProBooks gelandet.
    Mit IPS Bildschirm hab ich keine gefunden, bzw es sollen zwar einige als mit IPS Bildschirm angepriesen worden sein, hatten diesen dann aber in wirklichkeit nicht.

    Mein zwei Favoriten wären nun die hier:

    HP ProBook 470 G3 P5S03EA Notebook 17,3" Full-HD Intel Core i7-6500U 8GB 256GB SSD Win7 Pro / Win10 Pro bei notebooksbilliger.de

    und

    HP ProBook 470 G3 17,3"FHD, Intel Core i7-6500U, 8GB, 1TB, W7Pro64+W10Pro 64 bei notebooksbilliger.de

    Der unterschied bei den beiden ist natürlich ein kleiner im preis, aber vor allem die Festplatte. In der einen Variante mit 256GB SSD und in der anderen varianten mit 1TB HDD

    Was würdet ihr da bevorzugen?
    Klar, SSD ist schneller, aber fällt das so stark auf oder sollte man da doch lieber eine um einiges größere speicherkapazität bevorzugen?

    Und dann noch eine kleine Frage am Rande. Von Windows 7 auf Windows 10 das update funktioniert noch bis irgendwann juni kostenlos, oder?
     
  9. #8 2k5.lexi, 28.03.2016
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Slisus

    Slisus Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.03.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Test HP ProBook 470 G3 (Core i7-6500U, Radeon R7 M340) Notebook - Notebookcheck.com Tests

    "Update 11.03.2016: Wir haben das verbaute Display als IPS-Modell bezeichnet. Dies ist nicht korrekt. Ein Leser hat uns darauf aufmerksam gemacht. Danke dafür."

    Und auf ner anderen Seite gabs die Diskussion auch.

    Aber ein IPS Bildschrim ist mir jetzt eh nicht so wichtig.

    Viel mehr stell ich mich noch die Frage, ob lieber 1000GB HDD oder 256 GB SSD :/
     
  12. #10 2k5.lexi, 30.03.2016
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    immer die SSD
     
Thema:

Notebookkauf für das Arbeiten mit Inventor

Die Seite wird geladen...

Notebookkauf für das Arbeiten mit Inventor - Ähnliche Themen

  1. Notebookkaufempfehlung für Bioladenbesitzerin

    Notebookkaufempfehlung für Bioladenbesitzerin: Servus, liebe Experten! Ich brauche für eine Bekannte, die einen kleinen Bioladen führt, eine Notebookempfehlung. Sie hatte bisher ein Netbook,...
  2. notebookkauf - HILFE. macbook für die uni? schenker, dell..?

    notebookkauf - HILFE. macbook für die uni? schenker, dell..?: Wie hoch ist dein Budget? -1200 Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen (Bist du: Schüler / Azubi / Student / Lehrer / Dozent /...
  3. Hilfe für Notebookkauf zum Programmieren

    Hilfe für Notebookkauf zum Programmieren: Hallo, ich suche ein gutes Notebook für mein Studium. Es sollte schnell sein, fürs Programmieren. Ausserdem sollte das Gewicht leicht sein (max...
  4. Vorschläge für Notebookkauf

    Vorschläge für Notebookkauf: Hi, ich wollte/muss mir ein neues Notebook kaufen und hoffe das ihr mir dabei vll ein paar Vorschläge machen könnt. Aus einen anderem Thread...
  5. Entscheidungshilfe für Notebookkauf

    Entscheidungshilfe für Notebookkauf: Suche ein Notebook mit glänzendem Display, Größe ist egal sollte gute Grafikkarte haben, ein Blue-Ray Laufwerk und einen HDMI-Ausgang, Preislich...