0 Mhz mit Speed Switch??

B

Burhan

Forum Newbie
Hallo,

kurze Frage bitte. Mit dem Programm Speed Switch schaltet er im Idle Modus auf bis 0 Mhz!! Ist das möglich oder ist das ein Fehler.
Normalerweise geht die (1.6 Ghz M725) runter auf 600 Mhz(mit NHC). Aber mit Speed Switch manchmal auf 100, 300, 80,12,0 Mhz. Auch andere Programme zeigen mir dann an, dass die CPU nur z.b. nur 12 Mhz hat(Medal of Honor PA gibt eine Fehlermeldung - dass mein Notebook nicht die Mindesvorraussetzungen erfüllt). Komisch.

Wenn ich beide Programme laufen lasse, NHC und Speed Switch, zeigt NHC 600 MHz an und Speed Switch unter 600 bis 0.


mfg Burhan
 
T

Thorsten

Ultimate Member
HI,

das Programm Speed Switch kenne ich nicht, und kann daher nicht sagen, ob es wirklich die CPU auf 0Mhz takten kann.
Normalerweise ist die kleinste Geschwindigkeit 600Mhz, so wie NHC das auch schreibt.

Werde mir aber am Wochenende mal Speed Switch anschauen, interessiert mich.

Thorsten
 
A

Antarctica

Forum Benutzer
Das ist defintiv unmöglich, denn die Leistungsaufnahme ist exponentiell zur Spannung d.h. 0W und ohne Strom wäre der prozessor aus und ich denke nicht das man ohne prozessor fähig ist das notebook zu bedienen
 
T

Thorsten

Ultimate Member
So weit die Theorie.
Dennoch könnte sich die CPU komplett ausschalten, wenn sie im Idle Zustand ist.

Thorsten
 
Gott

Gott

Ultimate Member
ich habe auch speedswitch, aber bei mir kommt die cpu nie unter 600MHz ( bzw.597MHz)
 
B

Burhan

Forum Newbie
Hi,

also ich hatte insgesamt 3 Centrino Notebooks. Bei 2 davon (Mitac 8089P und Aopen 1559 AS) ist laut Speed Switch bis zu 0 Mhz. Bei einem anderen, MSI 510A war bei 600 Mhz ende.
 
Gott

Gott

Ultimate Member
also wenn cpu-z dir auch 0mhz anzeigt dann wäre ich jetzt ein wenig verwirrt, denn der pentium m (noch vor der sonoma-generation) kann nicht unter 600mhz gehen, außer er hat keinen strom ;)
 
A

Antarctica

Forum Benutzer
Thorsten schrieb:
So weit die Theorie.
Dennoch könnte sich die CPU komplett ausschalten, wenn sie im Idle Zustand ist.

Thorsten

und wie soll dann 0Mhz angezeigt werden? die CPU muss ja auch den programmcode verarbeiten um die taktfrequenz anzuzeigen
 
Gott

Gott

Ultimate Member
aber 0mhz gehen nicht, keine ahung woran das liegt. :confused:
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
weniger als 600 bzw 800 beim sonoma lässt der multiplikator garnicht zu.

Falls du das doch geschafft hast intressiert mich wie, da ich selbst gerne meinen multi außerhalb der grenzen bewegen würde ;)
 
T

Thorsten

Ultimate Member
HI zusammen,

unter 800Mhz komme ich auch nicht.
Wie gesagt, hängt dies vom Multiplikator ab.
Einzig könnte ich mir vorstellen, dass es bei CPUs mit frei einstellbarem Multiplikator funktionieren könnte - wobei ich mir aber nicht sicher bin.

Thorsten
 
A

Antarctica

Forum Benutzer
Realsmasher schrieb:
weniger als 600 bzw 800 beim sonoma lässt der multiplikator garnicht zu.

Falls du das doch geschafft hast intressiert mich wie, da ich selbst gerne meinen multi außerhalb der grenzen bewegen würde ;)

ich denke das mit entsprechender Software sicherlich die Taktfrequenz sich noch weiter drosseln lässt (zwar nicht auf 0Mhz, aber 300 halte ich schon für realistisch), es ist aber sinnlos weil es die akkulaufzeit nicht erhöht weil man die kernspannung nicht weiter als ca. 0,9V drosseln kann, von daher bleibt die TDP gleich und es macht einfach keinen sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Burhan

Forum Newbie
Hallo nochmal,


also es muss wohl ein Fehler von SpeedwitchXP sein (oder auch Windows XP).
Ich hab bisschen gegoogelt und in einigen englischen Foren fand ich etwa dasselbe Phänomen (weit unter 600Mhz). Es muss ein Bug sein.
Also SpeedswitchXP zeigt mir noch immer weit unter 600 Mhz an. Hab mal auch CrystalCPUID laufen lassen und dann den RealtimeClock gemessen. Und er zeigt mir 598 Mhz an.
Also leider keine 0 Mhz.

Danke Jungs

mfg
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
Antarctica schrieb:
ich denke das mit entsprechender Software sicherlich die Taktfrequenz sich noch weiter drosseln lässt (zwar nicht auf 0Mhz, aber 300 halte ich schon für realistisch), es ist aber sinnlos weil es die akkulaufzeit nicht erhöht weil man die kernspannung nicht weiter als ca. 0,9V drosseln kann, von daher bleibt die TDP gleich und es macht einfach keinen sinn.

leider nein.

Ich kann meinen 750er(1,86ghz) bei 800 mhz nicht stabil auf 0.700 V laufen lassen, sondern nur bis 0.768 gehen, deswegen würde ich mich über die 466mhz grenze oder so schon freuen. Viel mehr interessiert mich aber der schritt in die obere Richtung ;)

Die Kühlung reicht locker für höhere Taktraten(max war 70° nach graka+cpu dauerauslastung über stunden, 97° ist der kritische wert laut chc) und bei der Spannung habe ich auch noch Reserven, da ich die nicht auf max habe bei meiner maximalen MHZ einstellung. Beste vorraussetzungen also, leider aber keine Möglichkeit dazu.
 
L

LKennedy

Forum Benutzer
Bitte löschen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Minobu

Minobu

Forum Master
LKennedy schrieb:
Hallo Leuts!
Also weiter runter als 600MHz mit dem 725er is kein Prob. Ich hab den bei Akkubetrieb auf 480MHz laufen. Da taketed der einfach es System auf 80MHz runter.

Anfangs hatte ich ein falsches Bios auf em NB und da het der mir mit THG-Clock höchstens 600MHz bescheinigt und ging auch im Idle auf minimal en paar 23MHz runter. Hielt das aber nie konstant. War aber immer deutlich im MHz Keller wenn der ned viel zu tun hatte.

Und wieso sollte der sich ned ausschlaten können? Kann der AthlonXP doch angeblich auch.

MfG Kennedy


bitte nochmal langsam un tütes deutsches!

sind ja mehr fehler als bei mir immer drinnen :p
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
80 mhz ist ja schonmal quatsch, weil das vom multiplikator niemals hinkommt.

wenn dann zeigt das rpogramm da mist an.

möglich das es irgentwie weiter runter als 600 bzw 800 (7x5 oder 7x0) geht, aber wenn dann in genauen schritten und nicht auf krumme werte.

dafür müsstest du nämlich den fsb verändern können und das halte ich auch für utopisch(zumindest nicht variabel mal eben so)
 
Minobu

Minobu

Forum Master
Realsmasher schrieb:
80 mhz ist ja schonmal quatsch, weil das vom multiplikator niemals hinkommt.

wenn dann zeigt das rpogramm da mist an.

möglich das es irgentwie weiter runter als 600 bzw 800 (7x5 oder 7x0) geht, aber wenn dann in genauen schritten und nicht auf krumme werte.

dafür müsstest du nämlich den fsb verändern können und das halte ich auch für utopisch(zumindest nicht variabel mal eben so)

sehe ich ganz genauso.

lasse mich aber gerne in form von screenshots und einer anleitung vom gegenteil überzeugen. ;)
 
L

LKennedy

Forum Benutzer
Bitte löschen...
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Realsmasher

Ultimate Member
diese aussage hilft allen hier sehr viel weiter ;)
 

Ähnliche Themen

Brauche Software für Packard Bell Easynote r1907

Pavilion dv9767eg Sound Treiber

Oben