Arbeitsspeicher aufrüsten - wann lohnt sich das?

F

fisch

Forum Freak
3259

Hallo ,

mich würden mal die praktische Erfahrungen einer Aufrüstung von 512 auf 1024 MB interessieren. Lohnt sich das? Steht der Geschwindigkeitszuwachs im Verhältnis zur Investition? Wobei merkt man Veränderungen und wo nicht? Was kann man von so einer Tuningmaßnahme erwarten und was nicht?
Das ganze ist natürlich relativ und basiert auf subjektive Empfindungen, aber tendenziel müsste doch zu erkennen sein ob persönliche Erwartungen an eine Aufrüstung erfüllt werden oder das Geld gesparrt werden kann.

Grüße vom Fisch
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
3261

wenn du ein betagtes Gerät hast, so ist das oft die günstigste Methode ein bischen mehr Power raus zu holen.
Vor allem beim NOtebook hast du kaum eine andere Möglichkeit die Geschwindigkeit zu beeinflussen.
wenn du viel mit mehreren Anwendung gleichzeitig arbeitest (z.b. Word offen, Photoshop offen, Internet Browser offen, vielleicht noch DreamWeaver oder so was) dann wirst du einen Geschwindigkeitzuwachs merken wenn du zwischen diesen Anwendungen hin und her schaltest, bzw. auch in den Programmen.
Die Bearbeitung von Bildern geht dann z.B. Ruck Zuck (damit mein ich aber nicht das Abspeicher, sondern Effekte, Drehungen, usw.).
speziell der Sprung von 512 auf 1GB bringt viel. Von 1GB auf 2GB is er nicht mehr so stark

Warum is das so?
Windows, und auch jedes andere Betriebsssytem, verwaltet zusätzlich zum normalen Ram eine sogenannte Auslagerungsdatei (bei Linux is das sogar eine eigene Partition auf der Platte). Dort hin werden Daten von nicht aktiven Programmen aus dem Ram ausgelagert, wenn dort zu wenig freier Speicher zur Verfügung steht. Da ja bekanntlich die Festplatte langsamer is als der Ram Speicher, is dass natürlich ein langsamer Vorgang.
Wenn du jetzt also mehr Ram hast, muss Windows (oder andere) nicht so viel auf die Festplatte auslagern, und die Programme laufen schneller.

editiert von: ThomasN, 22.04.2005, 11:55 Uhr
 
D

d_herbst

Forum Master
3268

Grüße!

Ich stimme dem Kollegen in Prinzip zu. Es gab das Thema schon mal, und ich habe schon damals darauf hingewiesen dass Windows nach wie vor nicht fähig ist mehr als 1 GB Arbeitsspeicher richtig zu verwalten.
Der Leistungszuwachs von 1 GB auf 2 GB liegt bei ca 48% (sollten 100% sein).
Wie Tom gesagt hat ist ein Bedarf von 1GB nur mehr bei Grafikern und dergleichen gegeben. Beim "normalen" Arbeiten wirst du nicht viel merken!
Und es gilt wie immer: es kommt auf ein ausgewogenes Gesamtes an. Nachrüsten ist beim Noty immer schwerer als bei einem PC (ausser Ram und ev. die HDD).

mfg

editiert von: d_herbst, 03.05.2005, 17:21 Uhr
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
3274

du hast allerdings damals schon darauf hingewiesen dass es sich bei dem System um ein älteres gehandelt hat, und der Fehler nicht bei Windows zu finden war.
 
D

d_herbst

Forum Master
3276

Grüße!

Aber da gings rein um die Erkennung, nicht um die Verwaltung!

mfg
 

Sucheingaben

wann lohnt sich arbeitspeicher

Oben