Probleme mit der Lautstärke bei Notebooks

D

d_herbst

Forum Master
2458

Grüße!

Offenbar ist die Lautstärke der am häufigsten angebrachte Kritikpunkt, egal um welche Marke es sich Handelt. Das eine fiebt, das zweite summt, das dritte knackst- auskenne tut sich keine mehr.
Um unseren "Informarionsauftrag" zu erfüllen sollten wir uns überlegen, wie wir einheitlich eine Bewertung/Beschreibug des einzelnen Geräuschs vornehmen können.
"Laut" oder "zu laut" ist mir zu subjektiv. Zu laut wäre zB für mich wenn ich den Fernseher lauter drehen müßte, weil gerade mein Noty läuft.
Also ist es wichtig einen Maßstab zu finden, der für jedermann verständlich ist.
Denkt an alle die Leute, die ein altes Noty haben. Die haben sich vielleicht endlich an ihr Geräusch gewöhnt, und jetzt kommt jemand und sagt sein neues sei laut...

Das Problem ist, dass selbst ein db Messer keine Lösung wäre, oder fangt ihr was mit zB dem Wert 32 db an?
Maximal kennt man 100 db, und zwar wenn man am Abend in diverse Lokalitäten geht...

mfg

PS: einen ähnlichen Betrag habe ich in dem Artikel "Benchmark Thread" geschrieben.
 
S

sweettom

2459

Grüß euch! :)

Bin neu hier, und finde dieses Forum echt super weil hier echte User berichten und nicht irgendwelche gesponserten Zeitschriften! :x

Habe lange nach einem neuen Notebook gesucht mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis und bin nach einem kurzen Fehlgriff (Acer Extensa 3002WLMI :-( welches auch gefiept hat) jetzt beim Asus A6762GLH gelandet und nur noch am schwärmen und jubeln!

Hatte bedenken weil die A-Serie ja die billigste von Asus ist, bin aber total überrascht von der Verarbeitungsqualität!
Kein Fieben, Klacken, Rattern,... was auch immer. Es ist einfach Top!
Auch das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet, schaut sogar sehr edel aus, keine Ahnung wie die das machen!?
Ok wenn der Lüfter voll rennt ist es auch nicht besonders leise aber einfach so wie jedes vergleichbare Notebook.
Super finde ich ebenfalls das Color-Shine display (ähnlich wie x-black): spiegelt viel weniger als das Acer Crystal Brite und kanns meiner Meinung auch mit dem Sony aufnehmen.

Verstehe eigentlich gar nicht warum Asus bei so wenig Usern in Betracht kommt???
(einzige Marke mit mind. 2, meist sogar 3 Jahren Garantie (pick up & return) auch bei den billigsten Geräten!!)

Also bei meinem Notebook is nix laut :-D
Würde es sofort wieder kaufen! :)

editiert von: sweettom, 11.04.2005, 10:27 Uhr
 
J

Jasmin

Forum Benutzer
2569

das messen in db ist theoretisch schon möglich. logisch weis ich dann nicht genau, wie laut das jetzt wirklich ist, aber es währe eine objektive vergleichsmöglichkeit.
aber es ist ja nicht nur die lautstärke, die ein geräusch ausmacht sondern auch die frequenz. ich persönlich finde bei geräuschen die festplatte eigentlich immer ok und störe mich prinzipiell nur an lauten lüftern. und ein fiepen find ich wesentlich störender als ein summen. :roll:
ausserdem hat bestimmt nicht jeder die möglichkeit die lautstärke zu messen.
ich kann am meisten mit angaben wie "gut hörbar in einem ruhigen raum aber im büro nicht" anfangen. zu laut oder einfach laut ist klar zu subjektiv!
man könnte ja mal eine tonaufnahme machen und posten :lol:
 
D

d_herbst

Forum Master
2577

Grüße!

db messen an sich ist sowieso unsinnig, da db Schalldruck angeben. Und wie schon gesagt, der Wert 35 db sagt niemanden was.
Messen ist sowieso unsinnig, da man immer die völlig gleichen Bedingungen bräuchten- Gerät, Umgebung,...

Die Idee mit der Tonaufnahme ist gar nicht so dumm... gefällt mir!

mfg
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
2582

Nr 1:
Messung ohne spezielle Messgeräte und ohne speziellen Raum ist leicht sinnlos. Speziell die MEssgeräte werden ein Problem werden, denn die sind nicht gerade Billig.

Nr 2:
Wie stellt ihr euch vor die Geräusche aufzunehmen? Mit den diversen PC Mikros fangt ihr euch mehr Störungen ein als das NB selber geräusche macht.
Ein spezielles Mikro und Aufnahmegerät sind wieder entsprechend teuer.

Geräuschempfinden ist leider sehr subjektiv. Messen und aufnehmen geht ohne spezielles Instrumentarium nicht.
Generell könnte man sagen: hört man die Platte / Lüfter / Optisches Laufwerk.
Das mit dem hörbar in stillem Raum und im Büro find ich schon ganz OK.

Ich bin da aber schon sehr überempfindlich. Wenn ich z.B. neben laufendem Notebook lernen will dann stört mich sogar das Säuseln der Festplatte, und die ist bei anderen Hintergrundgeräuschen, mögen sie noch so leise sein, gar nicht mehr hörbar.
 
Oben