Sicherheit für PC & Netzwerk

N

nivea

Forum Freak
14982

HI,

so ich hab im moment bei mir zonealarm
und norton als antivir druff.

zu was würdet ihr mir noch raten oder umzusteigen.


thx thx

cya

editiert von: d_herbst, 12.10.2005, 19:16 Uhr
 
D

d_herbst

Forum Master
14991

Grüße!


Bei Virenscanner kann ich klar zu folgendem Produkt raten: Kapersky Anti Virus.
Bei der Firewall ist das so eine Sache. Ich verwende einen Linksys Router mit integrierter Firewall und fühle mich recht sicher. Zonealarm ist als Freeware sicherlich ein gutes Produkt, wenn du bereit bist Geld auszugeben (was in diesem Falle sicherlich zu empfehlen ist), so würde ich mir die Outpost Pro, oder FSecure kaufen...
Wenn du jedoch weiterhin eine Freeware nutzen möchtest, nimm die Windows eigene, die ist tatsächlich nicht so schlecht, auch wenn Win gerne schlecht geredet wird.

Was ich mir neu installiert habe ist das Microsoft ANti Spy Programm, und kann nur sagen, ausgezeichnet. Ist sogar besser als das Adaware (das kostenlose) aufgrund der Aktivüberwachung. Hat übrignes auch bei Toms Hardware Channel sehr gut abgeschnitten...

Übringens habe ich bei xp anti spy.org einen Trojaner gefunden, und zwar in der uninstall Datei. Ich kann allerdings nicht sagen ob das Sache von meinem PC oder xpantispy ist...

mfg
 
J

jstangi

Forum Stammgast
14999

Hallo,
ich nutze ZoneAlarm Pro zusammen mit AntiVir (Freeware). Damit bin ich sehr zufrieden. Vorher hatte ich Norton Internet Security (2002, 2004, 2005) installiert. Die Software bremst das System aber sehr stark. Das ist bei den jetzigen Programmen nicht der Fall, zumindest kann ich das nicht feststelle.
Auf zwei weiteren Rechnern, die über einen Router ins Internet gehen, habe ich "nur" die Windows XP Firewall laufen (Service Pack 2) und AntiVir. Auch hier gab es bisher keine Probleme.
Ich checke die Rechner ein mal im Monat mit Adaware und Search&Destroy.
;-) Die beste Firewall ist und bleibt aber derjenige, der vor dem Rechner sitzt (keine Email-Anhänge aus unbekannten Quellen öffnen, vor Bestätigen von Meldungen genau lesen, gesundes Misstrauen, usw.). ;-)

Gruß jstangi
 
G

Gast

abgemeldeter Benutzer
15000

Ich kann mich da nur d_herbst anschließen, Kaspersky Antivirus ist seit langer Zeit ein hervorragender Schutz gegen Schädlinge aller Art. Empfehlenswert sind auch Produkte, die die Engine von Kaspersky einsetzen, so unter anderen GData Antivirenkit, das es des öfteren recht günstig gibt.

Personal Firewalls, also die Software für den Windows-PC, sind hingegen grundsätzlich eine zwiespältige Sache. Erstens ist es, wie jstangi bereits erwähnt hat, von der vor dem PC sitzenden Person abhängig, wie sicher ein PC, aber auch die P-Firewall ist. Diese sind in seltensten Fällen auch nur annähernd gut vorkonfiguriert. Zudem haben sie per Design eine Schwäche im Design. Man versucht ja, ein potenziell schwaches System durch ein weiteres zu ergänzen. Untersuchungen im Technikfolgen-Forschungsbereich haben jedoch gezeigt, dass die Fehleranfälligkeit mit der Komplexität steigt. Das würde bedeuten, dass der Einsatz einer Softwarefirewall Windows nicht sicherer macht, sondern eine mögliche und weitere Schwachstelle darstellt. Die Meldungen auf Bugraq hinsichtlich Fehlern in Firewallprodukten, die system level access ermöglichen, unterstreicht diese Vermutung.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Die Kaspersky-Firewall, die Anti-Hacker, ist nicht sonderlich der Bringer, die Virensoftware hingegen schon. Meine Empfehlung wäre daher Kaspersky Antivirus oder GData AntivirenKit und ein sorgfältig konfigurierter Router. Auf diesem läuft zwar auch Software, aber wenn diese gehackt wir, ist nicht per Design der gesamte Computer potenziell in fremder Hand.
 
T

TomW

Ultimate Member
15006

hi

ich nutze das G-DATA Antivirenkit
Da kann ich die Kaspersky und die Bitdefender Engine Nutzen. Fürs Internet nutze ich beide voll, fürs Heimnetz eine optimierte Einstellung.

Als Firewall die Zonealarm Security Suite - macht einen guten und schnelle Eindruck auf mich.

Das Ganze sitzt natürlich hinter einem Router.

grüsse

editiert von: TomW, 10.10.2005, 13:59 Uhr
 
N

nivea

Forum Freak
15008

beside: ich sehe schon, es war eine gute idee eine extra rubrik für software aufzumachen.

bis jetzt haben sich zu dem thread zwar mehr die hardcore leute gemeldet, aber das
soll mir nur recht sein. schließlich wollte ich ja auch fachmännische ratschläge.


also vielen dank dafür.

eine frage: was haltet ihr von einem umstieg auf mcafee antivir, statt norton.
über den kaspery oder so hab ich gehört der sei extrem systemlastig.


cya
 
D

d_herbst

Forum Master
15022

Grüße!

Kapersky braucht, im Hintergund laufend, ca 3500K (im Vergleicht der IE braucht zw. 25000 und 35000). Wenn der Virenscan läuft (natürlich selbst definierbar wann) ist es tatsächlich recht Systemlastig. Es ist vorallem egal welches System, Kapersky braucht immer sehr viel, dafür halt mal länger, mal kürzer.

Ich würde sagen dass ist alles in allem verkraftbar, zumal ich seit mittlerweile 1,5 Jahren Kapersky nutze, und das ohne irgendwelche Beschwerden. Fazit: meine Nr.1 in Sachen Viren Scanner.

Was den Router angeht:
- kein DHCP (und dann definieren dass keine Andere MAC/ip zugreifen darf)
- SSID Broatcast ausschalten
- WPA Verschlüsselung (wenn mögich WPAII)

Das sind die wichtigsten Einstellungen die mir adhoc einfallen. bei Bedarf einfahch ergänzen.

mfg
 
G

Gast

abgemeldeter Benutzer
15024

Das Ganze sitzt natürlich hinter einem Router.

Wozu benötigst Du dann noch ZoneAlarm, hat Dein Router keinen Filter/ keine Firewall?

eine frage: was haltet ihr von einem umstieg auf mcafee antivir, statt norton.
über den kaspery oder so hab ich gehört der sei extrem systemlastig.

Das mit der Systemlast ist so eine Sache. Kaspersky verbraucht nicht unbedingt unheimlich viele Systemressourcen. Für eine andere Seite habe ich mal bei einem Test mitgewirkt, der unter anderem diese Ergebnisse hatte:

* Klick mich *

Es gibt Personen, die unter Kaspersky Performanzeinbußen hatten, andere hatten diese nicht oder bei einem anderen Produkt. Reproduzierbar war dieses Verhalten jedoch über mehrere Testkandidaten nicht, es muss somit an Eigenheiten der jeweiligen Systemplattform liegen.

McAfee hat ebenfall eine sehr gute Erkennungsrate, allerdings verwendet die Home-Variante ActiveX (und damit den IE), was ich für eine aus sicherheitstechnischen Gründen total blöde Idee halte. Die Enterprise-Version hingegen ist sehr empfehlenswert, denn sie verzichtet auf den ganzen Schnickschnack.

@d_herbst: man muss auch die abhängigen Module in den Ressourcenverbrauch mit einbeziehen. Dann ist es aber grundsätzlich mehr.

Was Router anbetrifft: worin liegt der Vorteil, DHCP auszuschalten? Die SSID sollte man auf jeden Fall bei WLAN nicht freigeben, das koscht ja nix. Für unerfahrene Linuxer hat die Verwendung von WPA2 aber einen Nachteil: so gut wie kein Distribution kommt von Haus aus mit dieser Verschlüsselungsmethode, die meisten stehen sogar noch auf dem Stand von WEP (z.B. Ubuntu Breezy RC 1).
 
D

d_herbst

Forum Master
15051

Grüße!

Viele Wardriver nutzen DHCP (bzw. die Schwäche die drain liegt) im sich irgendwo hinein zu hacken, deswegen habe ich es ausgeschalten...

Ausserdem sehe ich keinen echten Grund es zu nutzen! Es ist gerade für Linux gut innerhalb eine Netzwerkes fixe ips zu haben (wobei das auch mit DHCP möglich ist, wenns der Router unterstützt).

mfg
 
N

nivea

Forum Freak
15053

interessant,


was meint ihr damit, dass mcafee den internet explorer nutzt, ich hab firefox??

was funzt dann nicht mehr?



ich hab hier in korea einen verbindung bekommen für 4 monate, einfach und unkompliziert, geld bezahlt, angestellter kam, hat mir eine kabel von der hochhauswand in das zimmer gelegt und den router angeschlossen.

nach den 4 monaten holt er den wieder ab.


ich hab jedes mal im netz die gleiche ip, das sagt whatismyip.com
ich hab auch keine zugriff auf die routerconfig, was mich ein wenig stört.


deshalb auch die firewall


cya
 
D

d_herbst

Forum Master
15055

Grüße!

In diesem Falle ist es sicherlich klug noch zusätzlich eine Feuerwand zu haben. Schaden kann sowas ohnehin nie, denn Probleme mit emule oder dergleichen lassen sich sofort beheben!

Noch was ganz anderes: Nivea schau doch mal bitte bei Gelegenheit nach was das Samsung x1 in Korea kostet-wüde mich interessieren, vielleicht wird das mein neues Notebook! :)

Danke!

mfg
 
N

nivea

Forum Freak
15063

joah klar, das lässt sich machen,

bis zum wochenende wird es klappen.

dann kann ich euch auch gleich die preise für hdd, headset und eben book sagen.

(ob du dann so gut vergleichen kannst weiß ich net, da sie ja immer einen andere ausstattung haben)

cya
 
D

d_herbst

Forum Master
15069

Grüße!

Na dann bin ich mal gespannt!
Danke vielmals erstmal!

mfg
 
T

Thorsten

Ultimate Member
15117

Hallo,

ich nutze einen Router mit Firewall und WPA Verschlüsselung, dahinter einen festen PC per LAN Kabel und mein Vaio per WLAn mit der Windows XP SP2 Firewall.
Auf beiden Rechnern habe ich als Virenprogramm das freie AntiVir laufen.
Dies nutze ich nun seit ca. zwei Jahren, zuvor hatte ich immer Norton genutzt, da ich der Meinung war, was was kostet, taugt auch was.
Aber die Systemlastigkeit als auch die zeitweise nicht immer aktuelle Virendefinitionen haben mich nach was anderem schauen lassen - aufgrund verschiedener Tests kam ich dann auf AntiVir.
Bislang bin ich damit sehr zufrieden, Virendefinitionen werden sehr schnell aktualisiert, die Systemlastigkeit ist im normalen Betrieb minimal. Solange ich damit zufrieden bin und keine schlechten Erfahrungen mache, werde ich AntiVir auch behalten, auch wenn ich manchmal überlege, wieder für einen Virenscanner zu zahlen. Dies müsste sich dann aber auch lohnen und sollte keinesfalls "schlechter" sein.
Einzig, was mir an AntiVir nicht geflällt ist, dass die Update Funktion manuell gemacht werden muss und nicht automatisch geschieht.

Thorsten

editiert von: Thorsten, 11.10.2005, 19:43 Uhr
 
S

Slash

Forum Freak
15123

kurz un bündig:

Kaspersky Anti Virus
Outpost Firewall

Linksysrouter WRT54GS
 
M

Myko

Forum Benutzer
15641

Klassische Anfängerfrage:

Ich bin an ein Netzwerk angeschlossen, dass ca. 70 PCs umfasst. Können die anderen Nutzer "irgendwie" auf meinen PC zugreifen bzw. sieht der Netzwerkadministrator, wo ich mich bewege und was ich mache?
Wie schütze ich mich geg. davor?
 
W

WosWasI

Forum Master
15643

Wennst du die Microsoft Firewall eingeschaltet hast ... kann niemand auf deine Daten zugreifen. Ist dein Rechner in der Domaine eingebunden ... hat der Admin immer volle Kontrolle übers Netzwerk!
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
15644

kommt jetzt drauf an unter welchem Betriebssytsem du arbeitest.
Unter Windows 98 und Konsorten steht dein Rechner grundsätzlich offen wie ein Scheunentor.
Arbeitest du mit einem System das durch Benutzername und Kennwort geschützt ist, so ist schon mal eine grundlegende Sicherheit da (Kennwort sollte natürlich nicht einfach zu erraten sein)
Ein wieterer Schritt in Richtung Sicherheit ist eine Personal Firewall (z.B. Sygate oder Zone Alarm). Dort kannst du explizit einstellen wer auf deinen Rechner zugriff hat, und welche Programme sich z.B. ins Netzwerk oder Internet verbinden dürfen.
Solange du nur auf deinem eigenen Rechner arbeitest, wird der Admin nicht merken was du machst (höchstens dein System ist auf Protokollierung eingestellt).
Sobald du dich aber im Netzwerk bewegst ist es möglich deine externen Aktivitäten zu verfolgen. (Bei einer Netzwerkgröße von 70 Leuten, wird er sich aber kaum durch alle Serverlogs durchkämpfen, wenn dann stichprobenartig wenn begründeter Verdacht besteht)
 
M

Myko

Forum Benutzer
15680

Ich arbeite mit XP Home und die interne Firewall ist aktiviert. Auf andere Rechner des Netzwerkes greife ich bisher nicht zu. Wie ist das, wenn ich einem anderen Rechner "erlaube", meinen Drucker zu nutzen?
Was bedeutet "in der Domaine eingebunden" bzw. wie kann ich das ändern?
Und wie deaktiviere ich geg. die Protokollierung meines Systems?
Tausend Dank :-D
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
15681

ist es dein privater PC?
privates Netz, also Studentenheim oder so, oder Firmennetz?

editiert von: ThomasN, 19.10.2005, 22:17 Uhr
 

Sicherheit für PC & Netzwerk - Ähnliche Themen

  • Sicherheit trotz Abonnementablauf - Mc Affee

    Sicherheit trotz Abonnementablauf - Mc Affee: Hallo, bei meinem neuen Notebook ist das McAffee Abonnement abgelaufen, trotzdem wird es als aktiviert angezeigt und keine Sicherheitsmängel...
  • Unsicherheit beim Notebook-Kauf

    Unsicherheit beim Notebook-Kauf: HeyHo Leute, ich möchte mir nächsten Monat ein Laptop zulegen und hoffe, dass ihr mir bei der Entschedung ein wenig helfen könnt. ;) Wie hoch...
  • Vaio C Sicherheitskopien für Sony Vaio VGN-CS 11S

    Sicherheitskopien für Sony Vaio VGN-CS 11S: Hallo, ich habe mal eine frage habe einen Sony Vaio VGN-CS 11S geschenkt bekommen. Und zwar will ich sicherheitskopien erstellen da ja leider...
  • Sicherheitsupdate für PowerPoint 2007 (KB951338) unter Vista

    Sicherheitsupdate für PowerPoint 2007 (KB951338) unter Vista: Schönen Abend zusammen, Windows bietet mir ein Sicherheitsupdate für PowerPoint 2007 an, obwohl ich Office 2003 besitze! Beim installieren...
  • 802.11a/b/g Sicherheitsupdate für Intel Macs bei Apple veröffentlicht

    802.11a/b/g Sicherheitsupdate für Intel Macs bei Apple veröffentlicht: nun gibt es das update doch kostenlos von airport extreme update.soll auch über die software aktualisierung zu bekommen sein. ich habe es...
  • Oben