Allgemeines: Verschleiß von Notebook über Jahre..

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von Nolli, 21.10.2007.

  1. Nolli

    Nolli Forum Newbie

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!
    Ich hoff, das ich mein Thema nicht unter dem falschen Unterforum poste, ansonsten darf man ihn gerne verschieben/bearbeiten etc...^^

    Ich wollte mal fragen, wie das im Allgemeinen mit dem Verschleiß von einem Notebook über Jahre aussieht. Also das betrifft nicht nur Akku und Tastatur sondern eventuell auch andere technische Teile...!?!

    Daraus ergibt sich dann meine zweite Frage, mit welche Lebensdauer man denn dann UNGEFÄHR grob rechnen kann. Ja, ich weiß...ist eigentlich voll die blöde Frage, auf die man NIEMALS eine richtig gute Antwort geben kann...aber gibt es vielleicht so etwas wie einen Schätzwert bzw. ein Mindestalter, welches die meisten erreichen?

    Und dann kommt noch ne Frage dazu: bei mir in der Anleitung steht, man soll das Notebook, wenn man es länger als 1 Stunde nutzt, für 10 minuten ausschalten und dann erst wieder nutzen...(habe einen der Linie Samsung R60)...heisst das dann man schadet dem Notebook massiv, wenn man ihn mal für 2,3 Stunden durchgängig anlässt (z.b. um nen Film zu schauen oder eventuell Hausarbeiten zu machen)? Und verstärkt man somit automatisch den Verschleiß eines Gerätes?

    Würde mich über ne Antwort sehr freuen! Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ThomasN, 21.10.2007
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    das einzige was an nem Notebook wirklichem Verschleiß unterworfen ist, ist die Displaybeleuchtung. Die wird nach mehreren Betriebsjahren deutlich dunkler. Außerdem beeinflussen häufige Ein- und Ausschaltvorgänge auch die Lebensdauer der Röhre.

    Ich hab die Erfahrung gemacht dass z.B. nach 6 Jahren das optische Laufwerk meines I8000 aus 2001 den Geist aufgibt. Ansonsten kein wirklicher Verschleiß.

    Was sich immer abnutzt ist Tastatur und Gehäuse im Bereich der Hände. Das lässt sich nicht verhindern. Durch die Schweißabsonderung verfärbt sich dort auch das Material. Das geht mal schneller mal langsamer, je nach Material. Dunkle Farben, sofern es nicht nur lackiert ist, sind da besser.
     
  4. #3 barton_fink, 21.10.2007
    barton_fink

    barton_fink Forum Freak

    Dabei seit:
    22.04.2006
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Samsung R50
    also das man das notebook nach einer stunde arbeit für 10 min ausschalten und erst dann wieder benutzen soll, hab ich noch nie gehört. der genaue textlaut in der anleitung würde mich interessieren. sinn macht das ganze evtll. noch in ergonomischer hinsicht.

    mein notebook läuft min. 12 stunden am tag und das mit wenigen ausnahmen seit 20 monaten. bis jetzt gab es keine probleme.

    gruß norman
     
  5. Nolli

    Nolli Forum Newbie

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    okay...also ich hab jetzt mal geguckt wegen dieser aussage "1 stunde nutzen, 10 minuten pause" und es steht im User guide (http://support.samsung.de/fileview.aspx?modelcode=NP-R60&fileid=1560356&fileType=UM) - seite 19, unter

    - "Ordnungsgemäße Sitzhaltung bei der Arbeit am Computer"
    --> "Nutzungsdauer (Pausenzeit)"
    --> "Unterbrechen sie die Arbeit alle 50 Minuten für 10 Minuten, wenn sie länger
    als eine Stunde arbeiten."

    also, dann hattest du recht, norman, dass die praktisch nur "an unsere Gesundheit" denken und wir deshalb ne pausezeit einlegen sollten...^^

    also kann ich das jetzt schlussendlich so interpretieren, dass eine tägliche, längere laufzeit des notebooks keine auswirkungen auf den üblichen verschleiß eines solchen gerätes hat?
    hat vielleicht irgendjemand noch ne meinung dazu??? wäre dankbaaaar...

    gruß
     
  6. #5 deuterianus, 21.10.2007
    deuterianus

    deuterianus Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bor.nrw.de
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Wenn man das Gerät wirklich immer nach 50 Minuten ausschalten müsste, damit es länger hält, würde ich es als Fehlkonstruktion einstufen. Meines läuft täglich immer dann, wenn ich zu hause bin. In der Woche also morgens ca. eine halbe Stunde, mittags für 2 Stunden und dann ab ca. zw. 17.00 Uhr & 18.00 Uhr bis ca. 01.00 Uhr nachts. Geschadet hat ihm das sicher noch nicht.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Festplatte einem größeren mechanischen Verschleiß unterworfen ist, wenn das Gerät täglich unnütz mehrere Stunden vor sich hin läuft (bspw, während man arbeiten oder in der Schule ist etc.), aber selbst da bin ich mir auch nicht sicher, ob jetzt die unnötige Laufzeit oder die häufigeren Spinups und Spindowns das größere Übel sind.

    Es kann einfach nicht sein, dass man das Gerät regelmäßig ausschalten muss. Das ist kontraproduktiv und das wissen die Hersteller auch.


    MFG
     
  7. #6 4eversr, 21.10.2007
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Ich habe die meisten meiner bisherigen Laptops im 24 Stunden Einsatz gehabt, soll heißen die laufen mehrere Wochen/Monate am Stück Tag- und Nacht. Ich nutze meine Laptops hauptsächlich als stromsparenden Desktop-Ersatz und nicht mobil...

    Ich konnte bisher noch bei keinem meiner Laptops Probleme feststellen. Einziger Tipp den ich geben kann: 1-mal im Monat den Lüftungskanal des Laptops mit Druckluft von Staubablagerungen befreien. Das erhöht die Lebensdauer der Laptops enorm. (Ist übrigens auch bei normalen Desktop-PC´s sinnvoll die CPU-Kühler regelmäßig vom Staub zu befreien.)
    Und um die Akkulebensdauer zu verlängern diesen wenn möglich im Desktop-Betrieb aus dem Gerät entfernen...
     
  8. #7 coolingx, 21.10.2007
    coolingx

    coolingx Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    Asus A6vA, Lenovo N500
    Bei mir sieht es da fast genauso aus wie bei 4eversr.
    Mein Leppi läuft praktisch auch seit 2 Jahren durchgehend und ist immer an

    Übrigens auch aus dem Grunde des Desktop Ersatz.

    Es macht nämlich schon was aus, ob man 30-60 Watt verbraucht als 200-500
     
  9. Nolli

    Nolli Forum Newbie

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    ähm....also wie genau muss ich das dann anstellen? also lüftungskanal ist ja schon das teil, an dem die warme luft in regelmäßigen abständen rauskommt, oder? und wie jetzt mit druckluft? oder mit nem staubsauger? (ist kein druck, sondern ein sog, aber trotzdem vom sinn her ungefähr gleich?)

    ansonsten danke für die ganzen replys! :)

    gruß
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 DocBrown, 22.10.2007
    DocBrown

    DocBrown Forum Freak

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Samsung NC20
    Ich denke mal das ganze ist auch Markenabhängig.
    Ein Dell oder Samsung,HP etc. wird wahrscheinlich deutlich länger halten als ein Gericom ( bei mir 1 Jahr..........denn wars hinüber) :rolleyes:
     
  12. #10 4eversr, 22.10.2007
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Staubsauger würde im Prinzip auch gehen, ein Druckluft-Spray aus der Dose oder wie bei mir, aus einem Druckluft-Kompressor sind aber viel wirkungsvoller. Da sprüht bzw. bläst man einmal im Monat mal in den Luftkanal udn alle Luftansaugöffnungen hinein. Meist gibt es sofort eine kleine Staubwolke. Da sieht man dann schon das es geholfen hat :) Öffnen bzw. auseinandernehmen muss man das Laptop dazu nicht, solange man das regelmäßig macht.
     
Thema: Allgemeines: Verschleiß von Notebook über Jahre..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laptop verschleiß

    ,
  2. verschleiß laptop

    ,
  3. Verschleißteile notebook

    ,
  4. können sich laptops abnutzen,
  5. verschleißteile laptop,
  6. verschleißteile bei notebook
Die Seite wird geladen...

Allgemeines: Verschleiß von Notebook über Jahre.. - Ähnliche Themen

  1. Recovery Partition - Allgemeines zum Verständnis

    Recovery Partition - Allgemeines zum Verständnis: Hallo zusammen! Ich habe ein Samsung Notebook Serie 5 (550P5C-S04). Mit dem Notebook zusammen habe ich ein System Recovery Medium erhalten (1...
  2. Windows 7: Allgemeines rund um das neue Microsoft-OS

    Windows 7: Allgemeines rund um das neue Microsoft-OS: Aus Erfahrung werden in nächster Zeit die Fragen und Gerüchte rund um das neue Windows wieder massiv zunehmen. Die meisten dieser Fragen sind aber...
  3. Allgemeines über Notebooks

    Allgemeines über Notebooks: Hey Leute! Habe bald mein Abitur fertig und danach werd ich mein Zivi anfangen. Von dem Zivigeld wollte ich mir dann wahrscheinlich ein super...
  4. Vostro 1500 Vista oder XP+ allgemeines

    Vostro 1500 Vista oder XP+ allgemeines: Hallo, habe mir vor 4 Wochen ein Vostro 1500 gekauft (leider über das Internet, weil ich dieses Forum erst jetzt entdeckt habe). Ich habe...
  5. Allgemeines zu Display und Silent-Mode

    Allgemeines zu Display und Silent-Mode: 4524 Hallo zusammen, nebenbei habe ich zwei allgemeine Fragen. Es kann natürlich sein, dass diese Fragen in diesem phantastischen Forum...