Kaufberatung Lenovo vs. Apple

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Aepple, 12.09.2011.

  1. Aepple

    Aepple Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!
    ich hoffe ihr könnte mir vielleicht weiterhelfen, da ich mich nicht sehr gut mit Computern auskenne.

    Ich möchte mir fürs Studium (BWL) einen Laptop kaufen und bin etwas ratlos.
    Das Budget liegt bei 500 € - 1000 €
    Am liebsten hätte ich einen kleineren Laptop, also im Bereich von 13" bis 14", da ich den Laptop auch mal zur Uni mitnehmen möchte. Dementsprechend sollte die Akkulaufzeit auch nicht die schlechteste sein, damit mobiles Arbeiten auch mal möglich ist.
    Der Bildschirm sollte Matt sein, aber das ist für mich nicht der auschlaggebende Punkt.
    Wichtig sind für mich USB-Anschlüsse, W-LAN und die Möglichkeit das Notebook an einen Bildschirm und Beamer anschließen zu können.
    Ein CD-Laufwerk (geht auch extern) mit Brenner fänd ich auch gut.
    Die Grafikkarte muss nicht die beste sein, da ich, wenn ich Spiele spiele nur auf Sachen wie Moorhuhn oder Siedler zurückgreife ;)

    Das ganze soll dann meinen Desktop hier mit Musik und Bildern (Hobbymäßige Bearbeitung) ersetzen.

    Bei meiner Suche bin ich zum einen auf Samsung, Lenovo und Apple gestoßen.
    Bei Samsung finde ich die Modelle Q330 JS04 und QX310 S02 interessant.

    Lenovo soll jedoch robuster sein. Da bin ich zwar auf das ThinkPad Edge 420s gestoßen, weiß aber nicht so recht, ob das nun wirklich passender ist. Die haben eine solch riesige Auswahl!

    Insgesamt habe ich bei meinen auserwählten Notebooks das Gefühl, dass die Preise schon so hoch sind, dass ich mir (mit Aufschlag) bereits ein Mac BookPro leisten könnte.
    Da ich mich nicht sehr gut mit PCs auskenne, tendiere ich momentan eher zu Apple, da ich durch Erfahrungsberichte erfahren habe, dass die relativ lange ohne jegliche Wartungsarbeiten problemlos laufen.

    Lohnt sich dann eher die Anschaffung des kleinsten MacBook Pros mit Mindestkonfiguration oder sind Notebooks der anderen Marken doch empfehlenswerter für meinen Zweck?

    Vielen Dank schonmal für euere Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Also dein Budget reduziert deine Auswahl eigentlich schon genug.

    Lenovos sind robust, allerdings erst die T oder R-Modelle, und da kommst du schon auf >1000€. Die ThinkPad Edge Modelle sind Standard, nichts Besonderes was die Robustheit angeht.

    Das MacBookPro ist ebenfalls sehr robust, hat hervorragende Akkulaufzeit und würde auch noch knapp ins Budget passen. Allerdings hast du nur ein Glanzdisplay, und du müsstest mit Aufpreisen rechnen für Adapter von MiniDP->HDMI/DVI/VGA für Beameranschluss und evtl. Garantieverlängerung (bei Apple gibts nur 1 Jahr). Ansonsten jedoch ein gutes Gerät (meins sieht nach 2,5 Jahren noch aus wie neu und läuft einwandfrei).

    Man kann für dein Budget sicher einige Geräte finden. Worauf kommt es dir denn an? In erster Linie auf Verarbeitung/Qualität/Robustheit und Langlebigkeit (also auch lange Garantie)? Wie wichtig ist (schneller) Service?
     
  4. Aepple

    Aepple Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Mir kommt es in erster Linie darauf an, dass das ganze gut verarbeitet wurde und die Software nicht ständig bearbeitet werden muss, damit das Ding optimal läuft. So Robust, dass ich den Laptop mal fallen lassen kann, braucht es aber nicht zu sein. Nur sollte der deckel beim öffnen nicht wie eine Tür Knatschen (War bei meiner schwester so...)
    Momentan habe ich einen relativ alten Desktop, den ich schon zwei Mal formatiert habe. Leider wird er aber immer relativ schnell langsam und selbst sowas wie das AntiVir-Programm legt ihn lahm. Sowas möchte ich nach Möglichkeit vermeinden, und dass für eine längere Zeit als 6 Monate...
    Wenn ich mehr als 1000 ausgebe sollte ich auch länger Freude daran haben, als ein Jahr, denn häufiger kann ich mir solche Anschaffungen nicht leisten.

    Reicht denn die Mindestkonfiguration beim MacBookPro aus? (i5 Core, 2,3 GHz Dual-Core Intel, 320 GB Speicher) Oder sollte man sich doch eine "Stufe" mehr leisten mit 2,7 GHz Dual-Core Intel Core i7 und 500 GB?

    Welche anderen Laptops wären gleichwertig? Die von samsung, nicht?

    Danke, für deine Antwort
     
  5. #4 eraser4400, 13.09.2011
    eraser4400

    eraser4400 Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    VAIO FW31M / Air 13" 2nd Gen.
    Ein i7 ist in nahezu allen Notebooks schwachsinn, da macht ein MBP keine Ausnahme ! Hast du überhaupt Apple Software ??
     
  6. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Die Minimalkonfiguration des MBP13 packt deine Anforderungen locker mit dem kleinen Finger ;) Wegen der Leistung brauchst du dir keine Sorgen machen, das schafft auch ein 400€ Laptop.

    Wirklich gleichwerting ist kein anderes Gerät <1000€ (schließlich reden wir hier von voll-Alu-Unibody). Aber gleichwertig robust usw. wären z.B. Elitebooks oder solide Thinkpads, wo du jedoch auf über 1000€ kommen würdest.
    Aber wahrscheinlich braucht es gar nicht so robust zu sein. Habe grad keine Zeit, aber vermutlich bekommst du bald schon Tipps zu anderen Modellen ;)
     
  7. #6 Mad-Dan, 13.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2011
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    500-800 klasse ein Dell Vostro der 3xxx serie, hat auch ALU (Gehäuse Teile) und ist von 13 bis 17 zoll zuhaben.
    konfig von i3 bis i7 und von 4-8GB Ram alles vertreten.
    Vorteil gegenüber dem Apple, das DELL hätte Standard 2 Jahre VOS (Garantie) Apple leider nur 1 Jahr.
     
  8. #7 Aepple, 13.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2011
    Aepple

    Aepple Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hm, hört sich irgendwie so an, als würde ich für meine Anforderungen weit übers Ziel hinausschießen.

    Der Dell Vostro gefällt mir schonmal sehr gut. An sich dachte ich, ich würde mich eher bei Windows Betriebssystemen an Samsung oder Lenovo halten, da diese Notebooks in Test zu den besten gehören.
    Habt ihr sonst noch einen anderen Vorschlag, den ich bsiher noch gar nicht in Betracht gezogen habe?

    Wieso ist ein i7 überflüssig? Was ist angebrachter?
     
  9. #8 2k5.lexi, 13.09.2011
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Ich will mal mit nem anderen Vergleich kommen:
    Für die meisten Menschen reichen 110PS im Auto locker aus, mit ein bischen Reserve und so gibts dann 150PS unterm Arsch. Warum also sich einen 400PS V8 kaufen?
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 ThomasN, 13.09.2011
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    Seit wann hat ein Dell Vostro der 3000er Reihe ein Voll-Aluminium Gehäuse?
     
  12. #10 Mad-Dan, 13.09.2011
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Mänsch Thomas!!!:D
    Ich meinte ja nicht Voll Alu - ich meinte dann eher das,das gehäuse auch teilw. aus alu ist!
    :D:D
     
Thema:

Kaufberatung Lenovo vs. Apple

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Lenovo vs. Apple - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung bis max. 1.500€ (Lenovo Y70-70 Touch vs. Medion Erazer X7831 MD98779)

    Kaufberatung bis max. 1.500€ (Lenovo Y70-70 Touch vs. Medion Erazer X7831 MD98779): Guten Tag liebe Community! ;) Ich halte seit längerer Zeit Ausschau nach einem guten spielefähigem Notebook. Schwerpunkt wird bei mir das...
  2. Unklarheiten bei Lenovo Modellen - Kaufberatung

    Unklarheiten bei Lenovo Modellen - Kaufberatung: Hallo Leute, Meine Freundin möchte sich einen neuen Laptop/ein neues Ultrabook kaufen, nach ihren Kriterien: er soll leicht sein <= 2kg, eine...
  3. Kaufberatung Lenovo W520 vs. EliteBook 8560w

    Kaufberatung Lenovo W520 vs. EliteBook 8560w: Hallo zusammen Ich möchte mir ein neues Notebook anschaffen und habe zwei Workstation im Auge. Bin mir aber noch unschlüssig für welches...
  4. Kaufberatung: Fujitsu AH530 GFX (i3), Sony VAIO EB3L1E/T (i3) oder Lenovo Ideapad Z36

    Kaufberatung: Fujitsu AH530 GFX (i3), Sony VAIO EB3L1E/T (i3) oder Lenovo Ideapad Z36: Servus, bin auf der Suche nach einem neuen Notebook, das meinen Anforderungen nach Surfen, Office, "leichte" Bildbearbeitung (z.B. irfan) und...
  5. Lenovo G550-Kaufberatung

    Lenovo G550-Kaufberatung: Hallo zusammen, ich bin auf der suche nach einem Laptop für 400 bis 450 Euro und es sollte ein allround-fähiges Modell sein. Ich habe ein Modell...