Student sucht Notebook

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Noxistar, 03.08.2008.

  1. #1 Noxistar, 03.08.2008
    Noxistar

    Noxistar Forum Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Hallo Leute , habe mich seit langem Mitlesen in diesem Forum endlich mal angemeldet um zu erfragen welches Notebook für mich am empfehlenswertesten ist.

    Mein Ansprüche:

    - Da ich ab Oktober ein Informatikstudium beginne sollte das Notebook ne relativ große Auflösung haben ( am besten 16:10 da ich das zuhause auf meinem 22"er auch hab und damit prima klarkomme )
    - potenter Zweikernprozessor und mind. 2GB RAM ( wobei man das ja auch preisgnünstig nachrüsten könnte )
    - da ich das Notebook im Prinzip ständig an der Uni brauche sollte es nicht allzu schwer sein und 14.1" haben - Akkulaufzeit sollte auch nicht unter 3h bei normalen Officearbeiten mit reduzierter Leuchtstärke des Displays liegen )
    - wichtig ist mir dass das Display auch nicht spiegelt ( wenn ich arbeiten will mit Fenster im Hintergrund ist sowas ziemlich eklig ), filme schauen werde ich darauf wohl auch nicht sodass die schwächeren Farben nicht ins Gewicht fallen
    - als Betriebssystem hab ich bis jetzt auf XP gesetzt weil Vista mir einfach nicht genug sinnvolle neue Features gebracht hatte - beim Notebook bin ich aber gewillt Vista zu nehmen weiß aber nicht ob 64bit da auch sinnvoll wäre ?
    ( könnte ich auch über die Uni bekommen und das Geld beim Notebookkauf sparen !? )
    - Grafik ist erstmal total unwichtig ( Akkulaufzeit geht vor ) da ich wenn ich spiele nur Adventures oder Strategie habe ( am liebsten alte LucasArts Klassiker wie MonkeyIsland und das sollte selbst die älteste onboard Graka packen )
    - als Anschlüsse sollten ein digitaler Videoanschluss ( für Präsentationen auf Beamer ) , genug gut erreichbare USB2.0 und am besten noch eSATA ( is aber nicht unbedingt ein Muss ) vorhanden sein.
    - Schnickschnack der extra kostet muss nicht dabei sein ( Fingerabdruckleser und Freefall Sensor brauch ich nicht )
    - Der Service sollte auf jedenfall Pickup wenn nicht sogar Vorortservice sein und auf 3 Jahre angelegt sein

    Meine bevorzugten Hersteller ( bisher ):
    Dell , Lenovo Thinkpads , HP (kein Pavilion )
    Absolutes nogo: Apple, Acer, ASUS
    Bei Sony bin ich mir nicht sicher - finde das Design nett aber die Dinger sind einfach viel zu teuer für Studenten.

    Mein Budget liegt erstmal bei knapp 1200€ ( vllt. würde auch etwas mehr gehen wenn das Gerät mich überzeugt ) und ich denke das sollte auch ausreichen.

    Wie sieht das mit neuen Dell Latitudes und Thinkpads aus ? Habe ich da mit meinem Budget und dem Studienstart im Oktober eine reelle Chance so ein gerät zu erhalten/bezahlen zu können ?

    Vielen Dank schonmal für alle Antworten - ich hoffe ich hab alle wichtigen Infos zusammengetragen.

    mfg Noxistar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 03.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Dell Studiprogramm:
    Hardware for Academic (asknet AG)
    Premier Dell.com

    Thinkpads als Studi:
    ok1.de - Shop für Lehre und Forschung
    nofost - Notebooks for Students
    lapstars.de - IBM Notebooks und deren Zubehör (da hab ich mein T60 her)

    Samsung wär vieleicht auch noch ne Überlegung wert, die haben sehr leichte 15''er im Programm (gehabt)

    www.studentboook.de
    dort mal nach den P50/P55 um schauen, die Pxxx kannste aus meiner Sicht knicken; für 14'' das X22

    Hier mal die komplette Liste oben aus der KAufberatung:
    http://www.notebookforum.at/fragen-vor-dem-notebook-kauf/4701-anbieter-fuer-studenten-notebooks.html


    Hier mal meine Favouriten:
     
  4. #3 Noxistar, 03.08.2008
    Noxistar

    Noxistar Forum Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Vielen Dank schonmal für deine Empfehlungen.

    Hast du irgendwie den Link verwechselt vom D630 oder meintest du wirklich das T61 ? Daran gefällt mir nicht das der Prozessor so hoch getaktet ist ( brauch ich das wirklich und sorgt das nicht für mehr Hitze = mehr Lüftergeräusche ) und das es eine dedizierte Grafik hat.
    Das X22 hatte ich mir auch schonmal angeschaut allerdings schrecken mich das spiegelnde Display und die Grafikkarte ab. ( vom Preis mal abgesehen :D )

    Also wäre ein T61 wirklich die erste Wahl ? Wäre dem nicht abgeneigt hab aber noch nicht meine Wunschkonfiguration gesehen !?

    Kann mir noch jemand auf meine Fragen zu 64bit Vista und den neuen Centrino 2 modellen von Dell und Lenovo antworten ?
     
  5. #4 SchwarzeWolke, 03.08.2008
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das hier.

    Auf das Betriebssystem würde ich mich nicht so versteifen. Zum einen bekommst du relativ günstig Software über die Uni und als Informatikstudent geh ich eh davon aus, dass du irgendwann Linux benutzen wirst.
    64 Bit machen meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn.

    Wenn du Zeit hast, kannst du warten und was die Wärmentwicklung und Lautstärke angeht, sind Thinkpads wirklich gut!
     
  6. #5 robert.wachtel, 03.08.2008
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Ich mal wieder ;) Ich würde auf gar keinen Fall mehr ein 32bit-Betriebssystem einsetzen. Gerade als Informatikstudent wird sich bestimmt bald die Begehrlichkeit nach Virtualisierung und damit einhergehendem Speicherhunger einstellen - bei den derzeitigen Speicherpreisen auch überhaupt kein Problem. Warum also noch auf Technik des vergangenen Jahrtausends setzen, wenn 64bit mittlerweile keine Nachteile mehr hat?

    Ich habe übrigens ähnliche Anforderungen wie Du und warte erstmal auf Lenovos T400 und Dells E6400.

    Lenovo's SL, R, and T series ThinkPads get the data sheet treatment - Engadget

    Dell's new Latitude E series for suits detailed by elaborate PowerPoint presentation - Engadget

    Zumindest bei Dell gab es übrigens für Studenten bisher auch Modelle ohne Betriebssystem.
     
  7. #6 robert.wachtel, 03.08.2008
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Ach, übrigens würde ich mich nicht so auf die Unabdingbarkeit des Geräts zum Studienstart fixieren. Wenn Du es erst zwei oder vier Wochen später hast, ist das auch kein Beinbruch.

    Ich habe dazumals glaube ich im ganzen ersten Semester den Rechner nicht wirklich benötigt... ;)
     
  8. #7 2k5.lexi, 03.08.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Ich hatte das T61 als erstes genannt, da das Display wohl sehr gut ist; auch im Ausseneinsatz. Das gibts natürlich auch ohne Grafikkarte; allerdings dann nicht im Studiprogramm... Und dann kostet die Kiste direkt mal 500€ mehr.
     
  9. #8 Noxistar, 03.08.2008
    Noxistar

    Noxistar Forum Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Super das so viele Antworten innerhalb kurzer Zeit gekommen sind !

    @SchwarzeWolke: Linux benutze ich auch jetzt schon , aber noch nicht wirklich oft und wenn dann auch nur um dem Windows-instabilitätswahnsinn zu entfliehen. Warum soll 64bit keinen Sinn machen ? Gerade zum Testen von Programmen und bei wirklich aufwändigen Projekten komm ich mit 2GB schon nur noch schlecht weiter sodass die 4GB schon lohnenswert wären.
    Gibt es denn noch so gravierende Nachteile - in Sachen Performance sollte 64bit doch auch besser dastehen oder ?

    Wenn ihr meint das sich das lohnt und mein Budget auch für ein neues Modell ausreichen würde dann warte ich noch auf die neuen ( irgendwelche Spekulationen wann sie in D verfügbar sind ? ).
    Sonst greif ich wohl zum T61

    @robert.wachtel: schön einen gefunden zu haben der sich mit dem gleichen problem rumplagt. wenn du meinst das ich auch ohne klarkomme am anfang muss ich dich wohl enttäuschen da bei uns an der uni schon von anfang an java programmierung gemacht wird und man sein eigenes Notebook da gut gebrauchen kann.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SchwarzeWolke, 03.08.2008
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gut, dass ihr im Studium schon so aufwändige Sachen macht, habe ich nicht gewusst. Ich bin ja schon etwas älter und alle meine Freunde, die Informatik studiert haben, kamen mit einem Athlo XP und 1 GByte RAM aus :D.

    Aber Anforderungen ändern sich ja.

    Die Frage, ob du jetzt kaufen sollst oder warten kannst, können wir dirnicht beantworten.
     
  12. #10 robert.wachtel, 03.08.2008
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Wir haben damals auch direkt mit C/C++ angefangen, aber wirklich benötigt habe ich einen Rechner nicht - war mehr so nice-to-have. Das hat sich erst in den höheren Semestern geändert.
     
Thema:

Student sucht Notebook

Die Seite wird geladen...

Student sucht Notebook - Ähnliche Themen

  1. Programmierer / Student sucht Notebook

    Programmierer / Student sucht Notebook: Hallo liebe Forengemeinde, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin Ausgebildeter Programmierer / Webentwickler und studiere momentan...
  2. Student sucht Notebook für Office und ein bisschen CAD

    Student sucht Notebook für Office und ein bisschen CAD: Hallo Forum, da mein altes Notebook sich gerade für immer verabschiedet hat, suche ich nun nach Ersatz und habe schon ein bisschen im Forum...
  3. Student sucht günstiges Notnook

    Student sucht günstiges Notnook: Hallo liebe Notebokexperten, ich brauche eure Hilfe. Ich suche ein Notbook für 300-350 euro für die Uni. Da ich Linux bevorzuge, möchte ich...
  4. Angehender Student sucht 400€ Notebook

    Angehender Student sucht 400€ Notebook: Hey, ich bin auf der Suche nach einem Notebook, welches ausschließlich für's Studium benutzt werden soll. Ich weiß nicht, ob diese Info...
  5. Student sucht leistungsstarkes Notebook

    Student sucht leistungsstarkes Notebook: Guten Morgen Community, auch ich brauche Hilfe beim Kauf eines neuen Notebooks und hoffe hier ein wenig Beratung erhalten zu können. Wie...