Entscheidungshilfe zwischen 2 Notebooks

S

Sicka

Forum Newbie
Ich suche ein Notebook für Textverarbeitung, Internet und ab und zu DVD schauen.
Auf jeden Fall soll es linuxtauglich sein, Akkulaufzeit um 3h wäre auch nett. Ganz wichtig ist, dass es leise ist im Betrieb, aber da wird es wohl bei beiden keine Probleme geben nehme ich an.
Ich habe jetzt diese 2 in die engere Auswahl genommen.

Dell Inspiron 1300:
Intel Celeron M 1,5GHz, 1 MB L2 Cache, 400MHz FSB,
512 MB RAM,
Intel 910 Chipsatz,
Audiocontroller: SigmaTel STAC9200
Dell™ Wireless 1370
40 GB Festplatte
DVD RW
15,4 Display, 1280 * 800
3 Jahre Vor-Ort Garantie
Preis: 850 €

zus. gibt es dazu noch einen Tintenstrahldrucker 720, den ich eigentlich nicht unbedingt brauche, aber naja, geschenkt wärs auch egal.

oder:

IBM Thinkpad R50e: (Artikelnr. UR0SWGE)
Intel Celeron M 1,4GHz, 1 MB L2 Cache, 400MHz FSB,
512 MB RAM,
Intel 855GM Chipsatz,
Audiocontroller: SoundMAX
Intel PRO/Wireless 2200BG
40 GB Festplatte
DVD RW
15" Display, 1024*768
1 Jahr Bring in Garantie
Preis: 854 €


Diese Daten sind ja ziemlich ähnlich aus. Der IBM hat noch zusätzlich einen parallelen Port.
Was klar für den Dell spricht, sind die 3 Jahre Garantie. Hat irgendwer Erfahrung mit der Vor-Ort Garantie. Kommt im "Ernstfall" tatsächlich ein Techniker und richtet es?
Der IBM hat noch einen älteren Chipsatz (855), aber bei diesen Anwendungen wird man das sowieso nie merken, oder? Und der Intel Wireless Controller ist wohl eher linuxtauglich denke ich. Für den Dell habe ich howtos gefunden, wie man es mit ndiswrapper zum Laufen bringen kann, sollte also doch auch gehen.

Was würdet ihr nehmen und warum? Oder gar keinen der beiden?
vielen Dank im Voraus für Anregungen
 
S

Sicka

Forum Newbie
Michigan schrieb:
Ich bin allerdings nicht gerade von den Celeron-Prozessoren begeistert.

Wieso nicht, wegen der Leistung oder Wärme/Betriebsgeräusch?
Der Link von dir zum IBM ist eine deutsche Seite. Wie funktioniert das dann im Garantiefall? Muss ich das Notebook nach Deutschland einschicken?
 
A

Acer

Forum Benutzer
Tipp:

Investiere 30-40€ mehr und geh zu Saturn. Habe ich mir eben eins für 899,00€ gekauft, ist im Angebot und kostet im Internet bis zu 1100€. Ist ein Asus mit 80GB, X700 GraKa, 512DDR etc. Weiß aber grade nicht wie das heißt :D
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
kein celeron, wenn man ein leises notebook mit langer akkulaufzeit will.

der celeron ist nunmal ein desktop prozessor.


gerade zu diesen preisen bekommst du locker NBs mit Pentum M oder turion drinne, die

a) schneller sind
b) länger laufen
c) leiser sind
d) mindestens genauso gute restaustattung haben

sehe keinen vorteil von diesen 2 books.
 
S

Sicka

Forum Newbie
meinst du schon den Celeron M und nicht den normalen Celeron? Der ist ja ähnlich dem Pentium M, nur der Cache ist kleiner. Das Thinkpad hat laut Herstellerangabe eine Laufzeit von über 3h, ich habe auch Testberichte gelesen, die das tatsächlich bestätigen
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zaunkoenig

Forum Stammgast
Gut, wenn du das meinst *g*
Der Celeron M beherrscht die Speedstep-Technologie nicht, dh er läuft immer auf max. und lässt sich bei geringer Belastung nicht runtertakten.
Das kostet Strom (--> Akkulaufzeit) und verbraucht Wärme (-->Lautstärke).
 

Ähnliche Themen

Victus by HP 16 vs DELL Inspiron 16 Plus 7610

notebook für cad oder alten aufrüsten

altes Notebook aufrüsten

Bewertung der Komponenten meines Wunschlaptops

Toshiba Satallite Sims 4 spielbar

Oben