Hiiiiiiiiilfe! Welches Notebook bei Grafikprogrammen?

T

Tatjana

Forum Newbie
11463

Hallo an Alle!

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen! Bin gerade sehr in Zeitnot und brauche dringend ein Notebook, habe aber leider garkeine Ahnung, welcher Hersteller oder welche Leistung ich benötige. Meine bisherigen Forschungsergebnisse im Netz ergaben leider auch kein stimmiges Bild. Im ProMarkt empfehlten sie mir Fujits-Siemens-Geräte, nur da ich kaum was über diese Geräte gefunden habe (weder hier im Forum noch auf diversen Testseiten bekannter Computer-Zeitschriften-Herausgeber...) bin ich da schon misstrauisch geworden.
Also, ich erklär Euch mal was ich für Anforderungen hätte und wozu ich das Notebook benötige:

Arbeiten mit mehreren Programmen gleichzeitig, wie Photoshop, Director usw. mit gleichzeitigem InternetSurfen, also hoher Arbeitsspeicher
Keine Spiele oder 3-D-Geschichten
Brenner und Dvd-Abspielfuktion sind sehr wichtig, aber schon Standard, oder?
Pc-Ersatz zu Hause, da Platzmangel, aber auch wechselnder Arbeitsplatz, daher Transport auch nicht unwesentlich (bin allerdings auch nicht empfindlich mit Schleppen wenn man dann Geld sparen kann)
relativ hohe Akku-Laufzeit wäre auch nicht schlecht, jedoch nicht sooo wichtig, da ich meistens Steckdosen in Reichweite habe, doch ab und zu mal draußen sitzen ohne, dass einem gleich der Saft ausgeht wäre schon schön und dann natürlich auch die entsprechende Bildqualität, damit man dann überhaupt was draußen oder bzw. bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen was sieht.

Das wärs dann schon, doch eines noch: der Preis: Muss mir das Notebook auf Finanzkauf anschaffen, d.h. das empfohlende Notebook muss dann auch bei einer Firma zu erwerben sein, die dies bewilligt, denn sonst ist mir das momentan zu viel auf einmal, da ich gerade noch ganz viel andere Anschaffungen habe. Der Preis sollte so bei höchstens 1.500 Euro liegen, besser natürlich etwas niedriger, aber man kann ja nicht alles haben, ich weiß ;-)
Ich hatte mir das Sony VAIO Notebook VGN-FS285H
oder Fujitsu-Siemens-Notebook bei Quelle auch schon mal angeschaut, was haltet Ihr denn von denen? (letzteres gibts als AMD 64 oder Pentium M.)

Über Hilfe von Euch würde ich mich sehr freuen und wäre wirklich dankbar! (Alleine bin ich in der Sache echt verloren, weil ich ja auch noch so unter Zeitdruck stehe)

Danke schonmal im Vorraus und viele Grüße! :)
 
satgar

satgar

Forum Master
11476

HalloTatjana,

also, das du schonmal keine "externe" Grafkkarte im NB brauchst, ist schonmal Vorteilhaft, das senkt den Preis.

Die Finger würde ich in deinem Fall von Gericom,Acer und Fujitsu Siemens lassen, die bauen Notebooks für Leute die wirklich an Leistung interessiert sind und dennen die Verarbeitung erst als 2ter Punkt kommt. Da du aber Leistung nicht soviel benötigst, zumindest Grafikmäßig, ist bei dir die Verarbeitung wichtiger.

Ich würde dir ein DELL, Samsung oder Toshiba(außer A80-Reihe) Gerät empfehlen. Von SOny weiß man das die nicht so eine hohe Akkulaufzeit haben, da deren Displays doch schon arg hungrig sind.

Wenn du schon Studentin bist, würde ich mich besonders nach DELL und Samsung umsehen,da diese Studentenrabatte geben.

Bei Samsung kannst du dich speziell auf der Seite Studentbook umsehen , bei DELL musst du dich z.b. telefonisch mit in Verbindung setzen und da ein Angebot einholen.

Schau dir auf der Studentbook Seite die X20 Geräte an, die wären etwas für dich.

editiert von: satgar, 16.08.2005, 15:42 Uhr
 
G

Gast

abgemeldeter Benutzer
11478

Ich kann Dir für Deinen Anwendungsbereich nur zu Samsung oder IBM raten. Samsung bietet mit der X20 1600-Serie sehr gute Notebooks an (habe ich ja selbst) und IBM baut sehr gute Notebooks in der R-Serie, die sehr robust und leistungsfähig sind. Da IBM aber nur 1 Jahr Garantie gibt, habe ich mich für Samsung entschieden. Von Acer würde ich nicht grundsätzlich abraten, nur fällt mir momentan kein Gerät ein, das ""zu Deinen Anforderungen passen würde. Fujistu würde ich auf keinen Fall nehmen, die Qualität der Geräte hat mich bisher noch nie überzeugt.

Noch ein Satz zu den Empfehlungen: IBM sowie Samung X20 haben beide Centrino-Komponenten. Im Gegensatz zu den AmD-Prozessoren sind diese Notebooks IMHO besser abgestimmt, da "Centrino" CPU, Chipsatz und WLAN aus einer Hand (Intel) bedeutet, AMD aber nur den Prozessor herstellt, der dann mit Komponenten anderer Hersteller verbaut werden kann. Centrino-Notebooks habe ich auch im Schnitt als ruhiger kennengelernt und auch die Akkulaufzeit wird positiv beeinflusst.

Insofern würde ich Dir raten, Deine Suche auf Centrino-Geräte zu beschränken.
 
T

Tatjana

Forum Newbie
11492

Hallo Satgar!

Erstmal vielen vielen Dank für die schnelle, umfassende und hilfreiche Antwort! :)
Also, ich habe jetzt mal auf dieser Studentenseite geguckt, das ist ja super, dass man da Rabatt kriegt, wußte ich garnichts von! Gut zu wissen, auch für die Zukunft!
Leider stand jetzt da was von Betriebsferien, die genau jetzt begonnen haben und erst Ende August wieder enden und da ich mir das Notebook in dieser Woche, spätestens nächste kaufen müsste... Mist! Aber da ich ja eh auf den Finanzkauf angewiesen bin, weiß ich ja eh nicht, ob sowas bei denen geht, wohl eher nicht, obwohl wer weiß...

Du meinst also, dass ich keine besondere Grafikkarte benötige, also eine "gängige" 128er shared... (oder wie man das nennt) reicht bei meinen Anforderungen? Und wie sieht es genau mit der Leistung aus? Ich dachte, dass ich da ne Menge Arbeitsspeicher bräuchte, da ich ja mit vielen Programmen gleichzeitig arbeite, die auch sehr viel Arbeitsspeicher benötigen. Denkst Du da reichen 512 aus oder doch lieber 1 GB ?
Sorry, aber weiß das irgendwie auch nicht so recht, wonach ich da genau schauen soll, bin halt echt grad blöd in der Sache. :roll:

Wenn Du mir da nochmal einen Tipp bezüglich der Leistung, hauptsächlich wegen des Arbeitsspeichers geben könntest, wäre ich echt dankbar! Und ist bei den Displays eigentlich auch noch auf Unterschiede zu achten?

Danke und Viele Grüße!
 
T

Tatjana

Forum Newbie
11493

Hallo Tankred!

Dir auch vielen lieben Dank für Deine hilfreiche und schnelle Antwort!! :)
Damit ist mir auch schon mal sehr geholfen, die Frage nämlich, ob ich einen AMD oder Centrino nehmen soll, hat sich ja dann schon mal erübrigt! Ich werde dann jetzt mal gezielt nach einem Samsung Centrino schauen! (Den Samsung habt Ihr ja sogar beide empfohlen.) Welchen hast Du denn da genau?

An Dich auch nochmal die Frage, welche Leistung, denkst Du, benötige ich für meine "Tätigkeiten"? Wie hoch sollte denn da nun genau der Arbeitsspeicher sein? Bin mir nicht sicher, ob da 512 ausreichen, was meinst Du? Und wie sieht es mit der Grafikkarte und dem Display aus?
Tut mir leid, wenn ich nerve, aber bin mir in den ganzen Sachen so unsicher und es ist ja doch eine recht große Anschaffung und wenn man da nicht die nötige Ahnung (und Zeit) hat... :roll:
Bin echt sehr dankbar über die nette Hilfe! Ein Glück, dass ich das Forum entdeckt habe!

Viele Grüße und Danke nochmal!
 
satgar

satgar

Forum Master
11494

Danke danke,fühle mich ja richtig geschmeichelt :cool:

Nunja, ich finde in der heutigen Zeit und grade bei einer shared Grafikkarte im NB sollten es doch schon 1GB sein,ich persönlich würde kein NB mehr mit 512MB kaufen, gerade wenn ich Win XP verwende, noch nen hungrigen Virenscanner und auch Software-Firewall hätte und sonst noch zich Programme drauf habe, so wie das bei mir ist. Ich würde immer zu 1GB raten.

Mit der Auflösung ist das so eine Sache, da kann man keine pauschale Aussage treffen. Es gibt 3 gängige Auflösungen: XGA 1024x768; SXGA 1280x800 und WXGA 1450x900. Dann natürlich noch unterkategorien mit WSXGA etc.. ABer die oben genannten trifft man am häufigsten an.

Was dir gefällt,kannst du nur herausfinden,wenn du mal in einen Elektronikmarkt gehst, und dir Geräte mit diesen Auflösungen zeigen lässt, also richtig in Betrieb, das du auch etwas rumprobieren kannst. Denn viele finden SXGA sehr gut, andere wiederum WXGA.Deswegen möhte ich dir hier jetzt keines Empfehlen,da musst du dir selbst ein Bild machen.

Aber ja, shared Grafik recht voll kommen für dich aus. Auch der Prozessor spielt nicht so eine große Rolle,selbst der Pentium M mit 1,6 GHz würde es tun, da er die Leistung eines normalen P4 mit 2,8GHz hat.

Wenn du jetzt unbedingt schnell noch eines brauchst, guck mal bei Home of Hardware vorbei, das ist ein klasse Shop, de rnur gute Bewertungen bekommt. Tankred hat da ja auch sein Samsung her, der kann dir bestimmt dann auchnoch etwas dazu sagen.

Dort würde ich dir das X20 XVM 1600 V empfehlen,das sieht sogar noch cooler aus finde ich,vom Design her, und bringt alles mit was du brauchst.

editiert von: satgar, 16.08.2005, 18:18 Uhr
 
T

Tatjana

Forum Newbie
11495

Oh, wie doof! Dachte, man müsste hier einzeln antworten, da die Antworten-Buttons immer unter den einzelnen Einträgen standen, dachte die erscheinen dann immer nur unter der jeweiligen Antwort. ...ok, das sieht ja jetzt klasse aus...anscheinend bin ich sogar grad zu blöd mich hier im Forum einzutragen. ...super-Auftritt! :roll:
 
T

Tatjana

Forum Newbie
11498

Super! Danke für die Aufklärung! Jetzt weiß ich endlich mal Bescheid! Weiß jetzt genau auf was ich (/nicht) zu achten habe. Werde dann jetzt mal den von Dir genannten Shop besuchen und noch ein paar Elektronikmärkte aufsuchen und mich dann vor Ort entscheiden bzw. mir dann einen von den von Euch empfohlenen Marken zulegen.

Melde mich dann nochmal, welchen ich genommen habe. (Oder falls doch nochmal unerwartete Fragen auftauchen, was ich nicht hoffe)
Vielleicht kannst Du, Tankred, mir ja vorher auch nochmal Infos zu Deinem NB, das Du in diesem Shop erworben hast, sagen?

Also, wie gesagt, vielen lieben Dank! Du warst mir eine große Hilfe!! :)

Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend!
 
satgar

satgar

Forum Master
11499

Er hat ja, wie du in seiner Signatur sehen kannst, das X20 XVM 1600 V, das ich dir gerade nahe gelegt habe. Da würde ich mich mit ihm austauschen,er kann dir sicher am besten sagen wie das Teil ist.
 
G

Gast

abgemeldeter Benutzer
11507

Wenn Du einigermaßen vernünftig mit Photoshop arbeiten willst, dann empfehle ich Dir unbedingt 1 GB Arbeitsspeicher. Viel Speicher macht sich logischerweise auch gerade bei Deinem Anwendungsbereich positiv bemerkbar, mehrere Programme gleichzeitig laufen zu lassen, denn jedes benötigt erstens Speicher, um überhaupt zu starten und zweitens Speicher für die geöffneten Objekt und die Aktionen mit diesen. Drehe mal ein 200 MB RAW-Foto vier mal um 90 Grad und Du wirst sehen, dass dies alleine schon die Leistungsfähigkeit von 512 MB Speicher überschreitet.

Beim Prozessor würde ich mir keine Gedanken machen. Deine Anwendungen sind nicht sonderlich prozessorlastig, weshalb Du mit jedem aktuellen Centrino-Prozessor gut bedient sein wirst.

Achte auch auf jeden Fall auf eine Auflösung größer 1024x768. Deine Programme verwenden ja gerne floating Windows. Auf 1024 siehst Du da vor lauter Fenstern Dein Objekt ja nicht mehr.
 
T

Tatjana

Forum Newbie
11517

Dachte ich mir doch, dass das mit den 512 nicht ganz hinhaut. Denn, Du hast recht, das nervt echt, wenn der Rechner zehntausend Stunden braucht, um eine Transformation durchzuführen o.ä. Ok, dann werde ich mich jetzt mal nach Deinem Modell, mit 1 GB Arbeitsspeicher umsehen!
Und Danke wegen der Aufklärung über den Monitor, da hab ich nämlich irgendwie auch nicht richtig durchgeblickt. Werde darauf achten! Mal sehen was es so gibt auf dem Markt, dank Euch bin ich ja jetzt Infomäßig bestens gerüstet!! ;-)

Vielen vielen Dank für die nette Hilfe und eine gute Nacht! :)
 
W

WosWasI

Forum Master
11530

Ich seh das locker ... mit 512MB konnt ich bis jetzt jedes Foto bearbeiten ohne das mir der Speicher aus geht. Ehrlich ... 200MB Foto ... in welcher Druckerei Arbeitest du (witz am rande) Ich sags mal so ... 512 sind ausreichent ... 1024 ist spitze aber meistens übertrieben.

bevor jemand sagt ... du hast 1,5GB -> vmware :cool: und da ist speicher immer zu wenig!

DC, Exchange, vielleicht noch ein Client plus fette Ikarus Content Wall ...

editiert von: WosWasI, 16.08.2005, 23:34 Uhr
 
G

Gast

abgemeldeter Benutzer
11531

Ich seh das locker ... mit 512MB konnt ich bis jetzt jedes Foto bearbeiten ohne das mir der Speicher aus geht. Ehrlich ... 200MB Foto ... in welcher Druckerei Arbeitest du

Ich gehe nicht von den lustigen Urlaubsfotos vom letzten Malleurlaub aus, wenn ich von RAW schreibe, sondern davon, dass einige Leute hier ihr Geld mit Pixelkunst verdienen. Da werden Grafiken nunmal nicht als 72 dpi in Screengröße bearbeitet und wer das wie ich bereits ernsthaft mit 512 MB versucht hat, der weiß, dass es keine Freude ist.
 
satgar

satgar

Forum Master
11532

Ich seh das auch so. Ich bin jetzt nicht jemand der viele Fotos bearbeitet, auch nicht sonderlich große. Aber daür ist es bei mir so das ich meist so 50 Prozesse am laufen habe,das sind alles Programme die ich benötige und die ständig auf Abruf bereit stehen müssen, also ständig im Hintergrund laufen. Und ich hatte erst 512 MB drinne, aber auf Dauer wurde mir das einfach zu wenig. Und heute is es doch preislich egal was man nimmt(außer bei DELL^^). NBs mit 1024MB Speicher sind doch auch schon die Regel.
 

Ähnliche Themen

Uni Notebook, max. 300€, neu

Notebook für Uni und co.

Preiswertes Notebook mit langer Akkulaufzeit bis 500 Euro gesucht

Notebook für Studium

2 Notebooks (bzw. 1 Subnotebook/Netbook) gesucht

Oben