"Linux Notebook"

W

wenigposter

17378

Hallo erstmal!

Hat jemand Erfahrung mit aktuellen im Handel erwerblichen Notebooks und Linux?

Habe derzeit ein Amilo M 1437G mit einem Raid Controller :( Läuft zwar fast so manches Linux darauf, aber schwer und nicht alles. Und USB Stick lässt sich nicht booten.

Ich suche also ein Notebook auf dem Linux läuft, mit folgenden Schwerpunkten:
gutes 'black onyx' oder ähnliches Display
_nicht_ shared grafikkarte ab 128 MB.
ab 512 MB RAM
sollte schon 60gb hda haben
über 1,5 Ghz stromsparende CPU
keine kurze Akkulaufzeit
keine Sonderwürste
USB, Multi DVD Brenner, LAN, W-LAN, integriertes Modem,.gutes Bios (USB Stick bootable).
Preis nicht über 1800¤
Qualität sollte stimmen.
Keine Probleme mit debianbasierten Linuxdistributionen und keinen Raidcontroller.

Alles was man sich halt so wünscht von einem Notebook.

Danke für Tips.

PS: Vielleicht kann mir wer was genaueres zu den Sony Vaio Recovery Extrawürsten sagen, ob man das auch wegmachen kann und es trotzdem gut läuft, Und ob das nur Windoof angeht. Werde aber noch herumsuchen nach Infos darüber.

editiert von: wenigposter, 14.11.2005, 14:23 Uhr
 
T

timurinamanu

Forum Freak
17387

mein freund hat ein Fsc amilo 1667 mit einer x700 und als er SuSe Linux 9.0 installiert hat , hat es seine Grafikkarte nicht erkannt
Wahrscheinlich muss man sich den treiber runterladen
 
T

teletubbiekiller

Forum Stammgast
17390

Kann dir zwar leider nicht bezüglich Linux helfen, aber Fujitsu Siemens kannst gleich vergessen.
Da wird mir glaub ich jeder zustimmen hier.
Hat mich echt schockiert, dass du ein FSC hast und gleich die erste Antwort auch mit sowas herkommt.

Oder gibts hier jemanden, der FSC empfehlen kann??? :roll:
 
T

timurinamanu

Forum Freak
17394

Hat mich echt schockiert, dass du ein FSC hast und gleich die erste Antwort auch mit sowas herkommt.

Oder gibts hier jemanden, der FSC empfehlen kann??? :roll:
Lies dir mal mein beitrag durch
MEIN FREUND HAT EIN FSC!!!
 
T

teletubbiekiller

Forum Stammgast
17493

Jaja, habs eh mitgekriegt. Aber stehst du nicht zu deinem Freund? :lol:
Ist ja eh egal, ich kenne auch viele mit FSC-Notebooks. Aber die wollen sich alle nie wieder eins kaufen...
 
Dr.Hannibal_Lecter

Dr.Hannibal_Lecter

Forum Benutzer
17498

Also ich hab auch mal den unendlich dummen Fehler gemacht und mir ein FSC Notebook geholt. Das ist wirklich somit das letzte was ich an Technikgeräten jemals gesehen hab. Vergleichbar wie ein zusammengewürfelter Haufen Hardwaremüll. Also von sowas kann ich nur jeden wärmstens empfehlen die Finger von zu lassen, wobei die Desktops von FS auch nicht besser abschneiden, da läuft gar nix. Hab schon etliche Klagen und Negativberichte darüber gehört.
 
DeltaFox

DeltaFox

Ultimate Member
17502

Also ich war bis vor kurzem Besitzer eines Amilo Notebooks. Ausser daß das Display nicht so überragend war, gabs am Gerät nichts auszusetzen. Würde mir schon wieder eines kaufen.
 

Ähnliche Themen

Welches Notebook für Office, mehrere offene Tabs, Youtube, und Musik?

Gaming Notebook von 1500-1900 Euro

Welches könnte mein Neues werden ?

Wechsel vom Desktop PC zum Gaming Notebook (hauptsächlich für Herr der Ringe Online)

Preiswerte Linux-Kiste

Oben