IBM Thinkpad oder lieber Panasonic Toughbook

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von noteboooker, 01.02.2014.

  1. #1 noteboooker, 01.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2014
    noteboooker

    noteboooker Forum Newbie

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hallo leute,

    ich suche ein gebrauchtes notebook (<200€) als backup. hautpsächlich nur zum surfen, office anwendungen und mal videos gucken. also kein gaming, filme oder CAD+3D. soll auf jeden fall mit win xp 32bit laufen.

    hab die suche beim händler eingegrenzt (beides A-Ware):

    1)
    IBM Thinkpad T60 incl. versand 180€

    core duo t2400 1,83ghz, 2gb ram, 80gb hdd, 1024x768, intel graphic, wlan
    win xp , 2,3kg


    2)
    Panasonic CF-29 incl. versand 165€

    pentium m centrino 1,6ghz, 1,5gb, 80gb hdd, 1024x768, intel graphic, wlan
    win xp, 3,6kg


    was meint ihr? so ein toughbook ist schon was feines :cool:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 02.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2014
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Das Panasonic hat ja wirklich einen antiken Prozessor. Das würde ich nur dann wählen, wenn die speziellen "Toughbook" Eigenschaften tatsächlich benötigt werden.
     
  4. #3 strazzi1965, 02.02.2014
    strazzi1965

    strazzi1965 Forum Freak

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Der ThinkPad kann - sofern das Motherboard Rev. 3 ist - auch noch auf Core2Duo (Merom-Kern) aufgerüstet werden, was dann 64 Bit erlaubt. Mit dem derzeit verbauten Yonah-Prozessor sind nur 32 Bit möglich. Ansonsten war der T60 die letzte Baureihe, die noch IBM-Qualität hatte.

    Gruß
    enrico65
     
  5. #4 noteboooker, 02.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2014
    noteboooker

    noteboooker Forum Newbie

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    ...basieren nicht die nachfolger core solo und duo auf dem M? ist der unterschied in der performance meiner anwendungen so erheblich?
     
  6. #5 strazzi1965, 02.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2014
    strazzi1965

    strazzi1965 Forum Freak

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Der Unterschied zwischen einem Pentium M und einem Core Duo ist schon deutlich spürbar. Den Pentium M gab es in zwei Varianten: Banias und Dothan, jeweils mit einem Kern. Beide basierten auf dem Pentium III mit Tualatin-Kern. Der Dothan hatte höhere Taktfrequenzen und einen 2MB großen 2nd Level-Cache. Der Core Duo (Yonah) hatte zwei Kerne und beherrschte obendrein einige neue Befehle. Der Core Solo ist im Grunde ein Core Duo, der die internen Tests bei Intel nicht bestanden und daher einen Kern abgeschaltet hat. Vom Konzept her ist das jedoch ein Yonah, kein Dothan oder Banias. Es gibt noch einen weiteren Unterschied: Der beim Pentium M gebräuchliche 855-Chipsatz kann mit maximal 2 GB RAM umgehen. Beim Core Duo-Chipsatz kannst Du maximal 4 GB einsetzen, wobei 3 GB nutzbar sind für Programme.

    Mit dem Core Duo bist Du auf jeden Fall besser gerüstet für die Zukunft als mit einem Pentium M.

    Was zusätzlich gegen den Panasonic spricht: Der Rechner verfügt nur über eine PATA-Schnittstelle. Der ThinkPad hat SATA-1 für die Festplatte und PATA für das optische Laufwerk. Im ThinkPad kannst Du daher jede beliebige SATA-Festplatte mit 9mm Bauhöhe einsetzen. Soll der Panasonic festplattenseitig aufgerüstet werden, wird es schwierig, denn es werden nur noch SSD's mit PATA-Schnittstelle hergestellt. Herkömmliche Festplatten mit PATA-Interface werden nicht mehr gebaut.

    Der Panasonic ist eigentlich nur dann vorzuziehen, wenn Du ein Gerät für eine Expedition in den Himalaya oder die Arktis brauchst. Da macht der ThinkPad schlapp.

    Gruß
    strazzi1965

    P.S.: Wenn Du wirklich einen Rugged-Notebook haben willst, dann nehme mal keinen Panasonic, sondern z.B. einen Getac B300. Die gibt es allerdings nicht für 165,00 Euro, aber man kann mit dem Auto drüber fahren.
     
Thema:

IBM Thinkpad oder lieber Panasonic Toughbook

Die Seite wird geladen...

IBM Thinkpad oder lieber Panasonic Toughbook - Ähnliche Themen

  1. MBP 13'' oder ThinkPad T460s oder... ?

    MBP 13'' oder ThinkPad T460s oder... ?: Hallo Notebook-Fans! Ich bin Schüler und mache gerade mein Abitur. Ich suche ein Notebook für die private Nutzung und Nutzung in der Schule. Ich...
  2. Lenovo Thinkpad T440s oder HP EliteBook 840 G1 (ubook)

    Lenovo Thinkpad T440s oder HP EliteBook 840 G1 (ubook): Grüß Euch! Wie bereits im Titel erwähnt, würd ich mir gern über die ubook-Aktion eines der beiden Notebooks anschaffen. Benutzt wird das Ding...
  3. Thinkpad T/W530 oder HP?

    Thinkpad T/W530 oder HP?: hallo! ich suche für: - Bildbearbeitung mit Lightroom (Nikon D800 NEFs) einen neuen, schnellen Rechner. Aktuell habe ich ein HP Elitebook...
  4. ASUS EEE Pc 1215N oder Lenovo ThinkPad X121e Kaufentscheidung

    ASUS EEE Pc 1215N oder Lenovo ThinkPad X121e Kaufentscheidung: Hallo, ich bin auf der suche nach einem etwas leistungsstärkeres Netbook und bin dabei auf den Lenovo ThinkPad X121e und den ASUS EEE Pc 1215N...
  5. Lenovo ThinkPad X121e oder ASUS EEE Pc 1215N Kaufentscheidung

    Lenovo ThinkPad X121e oder ASUS EEE Pc 1215N Kaufentscheidung: Hallo, ich bin auf der suche nach einem etwas leistungsstärkeres Netbook und bin dabei auf den Lenovo ThinkPad X121e und den ASUS EEE Pc 1215N...