Studentennotebook mit langer Akkulaufzeit und mattem Display + weitere Fragen

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Mandra, 12.10.2011.

  1. Mandra

    Mandra Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Moin zusammen!

    Vermutlich kommt es auch schon an den Ohren raus, aber dennoch muss ich mich der Reihe der "Ich brauche eine Kaufberatung"-Threads einreihen. Nachdem mir vor einiger Zeit mein Desktop-PC abgeraucht ist, ich aber nur mit meinem alten Notebook nicht hinkomme, muss wohl oder übel etwas Neues her. Da bei meiner bisherigen Desktop-Notebook-Kombination trotz Dropbox regelmäßig genau die Dateien gefehlt haben, die ich gerade am dringendsten benötigt habe, liegt der Gedanke recht nahe, komplett auf ein Notebook umzusteigen.

    Nun habe ich mich die letzten Wochen durch zig Foren, Kaufberater, Vergleichstests und sonstige Websites gelesen, drehe so langsam am Rad und bin irgendwie noch genauso schlau wie vorher. Ich hoffe, ihr könnte mir vielleicht ein wenig bei der Beantwortung meiner größten Probleme helfen.

    1. Problem: Was sollte ich investieren?
    Dadurch dass ich einerseits gerne "eine Nummer zu groß" kaufe und gleichzeitig mit meiner alten Hardware in Sachen Lebensdauer vermutlich sehr verwöhnt worden bin (Desktop P4-2,8GHz ist nun nach über 7 Jahren platt, das Dell Inspiron 1525-er Notebook geht auch schon ins vierte Lebensjahr), bin ich mir nicht sicher, was ich sinnvollerweise investieren sollte. Seitdem habe ich den Hardwaremarkt nicht weiter verfolgt und bin ehrlich gesagt erschlagen von den verschiedenen CPU-Serien etc.

    Einsatzbereich:
    • hauptsächlich Officeanwendungen (bin Medizinstudent, daher zwar kein CAD o.ä. aber ansonsten mache ich fast alles mit der Kiste)
    • häufig lange mobil (Uni, Reisen, eigentlich überall)
    • gelegentliche (1x Woche- 1x Monat) Nachbearbeitung von Bildern im RAW-Format
    • ab und mal ein Spiel (AmericasArmy oder ähnliches)

    Mindestanforderungen:
    • mind. 5 Std. Akkulaufzeit (reele 5 Std., eher mehr)
    • mattes Display 14-16"
    • mind. 3x USB (würde ohne Dockingstation per Hub erweitert werden müssen)
    • übliche Anschlusse wie Ethernet, VGA, Mikro + LineOut
    • CD/DVD-Brenner
    • Dockingstation wäre schön aber kein Muss(soll wie gesagt auch als Desktopersatz dienen)
    • stabil geht definitiv vor chic

    Da ich aus den o.g. Gründen keine Ahnung habe, was ich für ein solches Gerät mindestens ausgeben sollte, kann ich euch keine genauen Angaben zum Budget machen. Aber denkt bitte bei euren Antworten dran: Ich bin Student, muss also auf meine Mäuse achten, will aber auch nicht zweimal zahlen;-)

    2. Problem: Was sollte das Notebook noch sinnvollerweise haben?
    Ist bspw. USB3.0 wirklich einen so zukunftsweisend und somit 200-300€ mehr wert, oder ist eher damit zu rechnen, dass es wie DVI relativ schnell wieder verschwindet? (Mir ist schon klar, dass der Mehrpreis auch durch bessere Hardware bedingt ist, aber es scheint halt meist ein Wechsel in den Modellreihen dazwischen zu liegen.
    Ist es richtig, dass SSD-Laufwerke zwar ganz nett, aber eigentlich für das was ich vor habe noch immer zu teuer sind?

    3. Problem: Welches Gerät/welcher Hersteller
    Mir scheint, als würde sich der Markt durch meine Kombination "lange Akkulaufzeit + mattes Display" auf Lenovo (L- $ T-Serie), Dell (Vostro) und Acer (TimelineX) beschränken (Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege!)
    Ehrlich gesagt habe ich mich auch ein wenig in die Lenovos verliebt, nachdem ich so ein T420s bei einem Freund ausprobieren konnte, aber ein solches Gerät ist vermutlich nicht nur zu groß für meine Anforderungen, sondern auch ziemlich teuer...

    Was meint ihr, welches Gerät ist das Richtige für mich?

    4. Problem: Wie sinnvoll sind Gebraucht- oder Ausstellungsstücke, bzw. was ist mit den Vorgängermodellen?
    Ich bin bei notebooksbilliger.de über Ausstellungsstücke, Vorgängermodelle u.ä. gestoßen. Ist es sinnvoll beim meinen Ansprüchen eher hier zu suchen, oder würdet ihr generell die Finger davon lassen und statt dessen auf einen brauchbaren Studententarif zu hoffen?

    So, ich hoffe ich habe euch nicht mit der Anfrage erschlagen und konnte den einen oder anderen zu einer Antwort motivieren. Leider hat auch die Suche hier im Forum zumindest bei mir keinen für mich passenden alten Thread ergeben, also bitte nicht erschlagen, wenn ich doch etwas übersehen habe.

    Schon einmal vielen Dank für eure Hilfe!

    Mandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 timurinamanu, 13.10.2011
    timurinamanu

    timurinamanu Forum Freak

    Dabei seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ERDE
    Mein Notebook:
    Samsung Serie 3 350E7C S0B
    Hallo!
    @1
    Ich würde dir folgendes Raten:
    Anstatt einmal 1200 zu investieren und 5 Jahre damit zu leben, würde ich lieber 2x 600 investieren und damit jeweils 2,5 Jahre auskommen.

    Hängt aber natürlich von den Anforderungen ab. Da du nur office Wünsche hast und ab und zu spielen willst ( was heutzutage schon fast mit jedem integrierten grafikchip auch funktoniert: i3,i5) würde ich dir die billige Version raten.

    Ich rate zu folgendem:
    Lenovo IBM ThinkPad L420, Core i3-2310M 2.10GHz, 4096MB, 320GB (7826A54) Schulaktion | Geizhals.at Österreich
    bzw.
    Dell Vostro 3350, Core i3-2310M 2.10GHz, 4096MB, 500GB, IGP, Windows 7 Home Premium, rot (N3550343R) | Geizhals.at Deutschland

    5h Akkulaufzeit ist schwer .... wenn du gute Leistung haben willst

    @2
    usb3 ist sicher sinnvoll und nicht so wie dvi, es wird/ist sicher ein standard und auch mit usb2 kompatibel ABER brauchst du das wirklich? willst du permanent irgendwelche Daten hin und her kopieren und ist es dir sehr sehr wichtig dass es schnell geht. Bzw. hast du überhaupt eine externe usb3 fähige Festplatte/Stick?

    HDMI ist sinnvoll, m.M. nach schon unverzichtbar,
    SSD: naja spürbar ist der Unterschied schon, teuer auch ... bei normalem Office Betrieb ist der Unterschied zwischen millisekunden(ssd) und 1-7 Sekunden(hdd)
    Ich würde die HDD kaufen und viell. später eine SSD nachrüsten


    @3
    ich rate: Lenovo(aufpassen nicht alle sind top!), Sony, Samsung, Dell
    Am besten du liest dir die Tests durch, es ist auch sehr serienabhängig

    @4
    k.A. hab mir noch nie Ausstellungsstücke gekauft
     
Thema:

Studentennotebook mit langer Akkulaufzeit und mattem Display + weitere Fragen

Die Seite wird geladen...

Studentennotebook mit langer Akkulaufzeit und mattem Display + weitere Fragen - Ähnliche Themen

  1. Studentennotebook gesucht!

    Studentennotebook gesucht!: Hallo Leute! Ich bin auf der Suche nach einen guten Laptop für die Uni! Hab schon ein paar ins auge gefasst, aber bevor ich mir einen kauf...
  2. Studentennotebook bis 500 €

    Studentennotebook bis 500 €: Hallo zusammen suche ein Notebook das Leicht ist unter 500 € kostet einigermaßen Up 2 Date, für Office und Filme geeignet, und gut verarbeitet...
  3. Studentennotebook 500-700€

    Studentennotebook 500-700€: hi suche eine neues Notebook: 500-700€ 15.4" matt bevorzugt (sonst aber auch spiegelnd) office, internet, dvd, leichte bildbearbeitung mind....
  4. Studentennotebook

    Studentennotebook: Dazu bitte den Fragen in den Thread kopieren und die Antworten einfügen. Wie hoch ist dein Budget? 600-850 € Kannst du...
  5. Studentennotebook bis 500€ - Toshiba L650-1MO?!

    Studentennotebook bis 500€ - Toshiba L650-1MO?!: Hey, ich brauche fürs Studium demnächst ein Notebook und bin bis jetzt bei...