Support-Services bei HP

Diskutiere Support-Services bei HP im Fragen vor dem Notebook Kauf Forum im Bereich Notebook Forum; Hallo, bei mir steht demnächst ein Notebook-Kauf an. Nach langen hin und her hab ich mich dann entschieden, dass es ein 6910p werden soll. Nun...

  1. #1 pho3n1x, 20.01.2008
    pho3n1x

    pho3n1x Forum Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP Compaq 6910p
    Hallo,

    bei mir steht demnächst ein Notebook-Kauf an. Nach langen hin und her hab ich mich dann entschieden, dass es ein 6910p werden soll. Nun stellt sich für mich die Frage, welches wohl das passende Support-Paket dazu ist. HP hat ja ne endlos lange Liste mit möglichen Paketen...

    • U7859E - Nächster Arbeitstag, vor Ort, HW-Support, 4 Jahre - 225€
    • U7860E - Nächster Arbeitstag, vor Ort, HW-Support, nur CPU, 4 Jahre - 220€
    • UF243E - Accidental Damage Protection, am nächsten Arbeitstag vor Ort, HW-Support, 3 Jahre - 184€
    • U4414E - Nächster Arbeitstag, vor Ort, HW-Support, nur CPU, 3 Jahre - 125€
    (Leider scheint es keine 4 Jahre VOS + ADP zu geben :( )


    Nun zu meine Fragen:
    • Bringt die von HP angebotene Versicherung überhaupt was? Sprich: Wenn der der Fall der Fälle eintritt, springt dann die Versicherung auch wirklich ein oder stellen die sich stur und lehnen es einfach ab... Im Internet kann man ja zuhauf lesen, dass es ja das Standard Vorgehen zu sein scheint bei externen Versicherern...
    • Lieber 4 Jahre oder 3 Jahre (Ich weiß noch nicht wie lang ich das NB tatsächlich benutzen werde...)?
    • Würdet ihr 4 Jahre VOS 3 Jahre VOS + Versicherung vorziehen (oder umgekehrt)?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fenris

    Fenris Forum Stammgast

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lyngvi
    Mein Notebook:
    HPC nx9420
    Imo ist die "Accidental Damage Prot..." nach wie vor die sinnvollste
    Variante der Absicherung, bleibt aber Geschmackssache.
    Dass sich ab und an Versicherer querstellen ist nichts Neues,
    damit muss man sich im Fall der Fälle dann wohl oder übel herumquälen.
    Die Regel ist es aber nicht. ^^
     
  4. #3 sascha0271, 20.01.2008
    sascha0271

    sascha0271 Forum Freak

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Lauenburg
    Mein Notebook:
    Toshiba Tecra A9
    Es gibt auch zusatzgarantien die nichts ablehnen.
    Die gehen aber über 5 Jahre und kosten dann 489,-€. DAfür übernehmen die auch alle Schäden (inkl. Eigenverschulden) und Verschleiß (Akku).
     
  5. #4 pho3n1x, 20.01.2008
    pho3n1x

    pho3n1x Forum Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP Compaq 6910p
    Aber nicht von HP oder?
     
  6. #5 sascha0271, 21.01.2008
    sascha0271

    sascha0271 Forum Freak

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Lauenburg
    Mein Notebook:
    Toshiba Tecra A9
    Nein, ist nicht von HP.
    Die haben auch keinen VOS oder ADP, oder "Nächster Arbeitstag".
    Aber die machen eben wirklich alle Schäden.

    Sinn macht auch nur mit Versicherung.
     
Thema:

Support-Services bei HP