Welche Laptop für das Studium?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Thilo87, 15.06.2013.

  1. #1 Thilo87, 15.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2013
    Thilo87

    Thilo87 Forum Newbie

    Dabei seit:
    15.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Welchen Laptop für das Studium (Mathematik/Informatik)?

    Hallo,

    bald beginnt mein Studium zur angewandten Mathematik mit den Schwerpunkten Mathematik und Informatik. Dabei dachte ich mir, dass ein Laptop dafür schon etwas Nützliches wäre. Nur habe ich bisher noch nie einen besessen, d.h. ich kenne mich überhaupt nicht aus. Ich habe seit 5 Jahren denselben Desktop-PC und mehr brauchte ich nie ^^

    Also das sollte er in Hinsicht auf das Studium schon haben:
    - etwas größere Festplatte (über 100GB)
    - schneller Prozessor (für Programmier- und Mathematikanwendungen)
    - Webcam auf der Vorderseite wäre perfekt, damit ich unbemerkt die Lehrveranstaltungen aufnehmen könnte ;)
    - komfortable und gut bedienbare Tastatur, muss nicht schick aussehen, nur gut funktionieren

    Für Computerspiele braucht er überhaupt nicht geeignet sein, denn solche spiele ich eh nicht. Wo ich auch überhaupt keinen Wert drauf lege, ist das Design. Es soll einfach nur ein möglichst funktionaler Laptop sein, keine großen Spielereien, eher nur Leistung.

    Habt ihr ein paar Empfehlungen für mich?

    Danke,

    Thilo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
  4. #3 Scofield555, 16.06.2013
    Scofield555

    Scofield555 Forum Freak

    Dabei seit:
    01.06.2011
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Da er eine HDD mit über 100GB will, glaube ich nicht, dass er großartig Ahnung hat, da bringt wohl auch der Bogen nicht sehr viel.

    Ganz wichtig aber: Wieviel willst du ausgeben?

    Mfg
     
  5. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Korrekt, aber genau dafür ist der Fragebogen da, insbesondere für Leute die keine Ahnung haben. Neben dem Preis interessiert z.B. noch ~Displaygröße, welche Ansprüche an Mobilität und Akkulaufzeit gestellt werden, was vom Display erwartet wird (matt für die Vorlesungen?), wie wichtig Verarbeitung/Service ist,... ich will und wollte nicht alles hier aufzählen, dafür ist der Fragebogen ja da ;)
     
  6. #5 Scofield555, 16.06.2013
    Scofield555

    Scofield555 Forum Freak

    Dabei seit:
    01.06.2011
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Dann muss er sich wohl auch einige Notebooks vor Ort reinziehen, dann hat er vielleicht einen besseren Einblick.
     
  7. #6 Thilo87, 17.06.2013
    Thilo87

    Thilo87 Forum Newbie

    Dabei seit:
    15.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,

    also ja, wie gesagt, ich habe kaum eine Ahnung von Notebooks. Ich dachte, für eine Notebook-Festplatte wären 100 GB schon eine Menge.

    Also zu den Fragen:
    - Mein Budget beträgt 1000 +- 200 Euro.
    - Angebote für Forschung und Lehre kann ich momentan nicht annehmen, aber ab voraussichtlich August werde ich studieren.
    - Das Notebook soll fast ausschließlich mobil genutzt werden. Zuhause habe ich meinen Desktop-PC
    - CD/DVD-Laufwerk sollte intern sein
    - Displaygröße sollte für das Programmieren etwas größer sein, 17-18 Zoll, nicht unbedingt 16:9, könnte auch etwas höher sein (mein Desktop-PC hat auch 4:3, was ich völlig in Ordnung finde)
    - am besten ein mattes Display
    - das Notebook wird ausschließlich für Internet, Programmieren, Mathematik- und Office-Anwendungen verwendet, d.h. Grafikkartenleistung ist nicht wichtig, dafür aber Rechenleistung des CPU
    - Nein, Computerspiele spiele ich überhaupt nicht
    - Akkulaufzeit im Officebetrieb sollte schon ordentlich sein, damit er die Vorlesungen durchhält (was ist denn "ordentlich"? Wenn er 8 Stunden durchhält im normalen Officebetrieb bin ich zufrieden :D)
    - angewiesen bin ich nicht auf das Notebook, Services nutze ich eh allgemein sehr selten
    - Anschlüsse auf jeden Fall USB, LAN

    Zusätzlich eine ordentlich bedienbare Tastatur und Maus(bedienfeld). Ich möchte nochmal betonen, dass es mir nur auf die Funktionalität ankommt, kein High-Tec-Schnickschnack, nur Leistung und Funktion :)

    Danke für jede Empfehlung,

    Thilo :)
     
  8. #7 Thilo87, 17.06.2013
    Thilo87

    Thilo87 Forum Newbie

    Dabei seit:
    15.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hätte ja sein können dass es sowas gibt, mein Handy hat das ja auch xD
     
  9. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Hehe, das in deinem Handy ist eine Kamera zum Fotografieren, nicht für Videochat! Die Kameras für Videochat sind bei allen Smartphones auch auf der Vorderseite ;)
    Und eine Kamera zum Fotografieren in einem Laptop...hat glaub ich noch niemand ernsthaft in Erwägung gezogen :)

    Zum Laptop:
    Also Mobilität + 17" passt vorne und hinten nicht. 17" Geräte sind schwer (i.d.R. >3kg), die trägt man ungern (in einer erst noch anzuschaffenden ausreichend großen Tasche) rum. Zudem noch sehr groß, auf einem üblichen Vorlesungssitzplatz passen die nicht drauf :)
    Mobil und für die Uni geeignet sind 13-14". Am besten gehst du mal in einen Elektroladen (Saturn, MM,...) oder Notebookshop und schaust dir Geräte mal an. Einfach um ein Gefühl für Größe, Gewicht (Achtung, Akkus sind bei Vorführgeräten oft nicht drin) und Displaygröße zu erhalten.

    Zum Programmieren reicht eigentlich auch ein 14" Gerät mit ausreichend hoher Auflösung. Z.B. ein Lenovo T430s , dazu gibts auch passende Dockingstations, damit du zu Hause das Teil einfach drauflegen kannst und ohne weiteres Umstöpseln mit deiner dortigen Peripherie (großer Monitor, oder auch Maus,Tastatur,...) arbeiten kannst.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 timurinamanu, 21.06.2013
    timurinamanu

    timurinamanu Forum Freak

    Dabei seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ERDE
    Mein Notebook:
    Samsung Serie 3 350E7C S0B
    @kbon
    17" müssen nicht so schwer sein, mein neues Samsung hat auch 17" und ist "nur" 2,7kg mein alter 13" ist 2,5kg (ok das ist auch schon zu schwer für ein 13").

    @Thilo87
    ich hab mit einem 13" das Studium abgeschlossen und muss sagen, wenn du dein Notebook auch zuhaus verwenden willst, ohne es an einem Bildschirm anzustecken, können 13" manchmal zu klein sein. Vor allem beim Programmieren, z.B. bei Visual Studio und Autocat.

    Von den Marken her, habe ich noch in Erinnerung, dass die obere Klasse von IBM, Dell und Samsung gut sein sollen. Es gibt soviel ich weiß auch einige Studenten Angebote, die du dir ansehen solltest.
     
  12. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    ja, natürlich gibt_es_auch nicht soo schwere 17", aber 2,7kg sind fürs tägliche Schleppen auch schon zu viel. Maximal 2kg sind ein passables Gewicht. Und wie gesagt, die Größe...
    Wie sehr 13" beim Programmieren stören ist Geschmackssache. Ausschlaggebend ist in erster Linie die Auflösung, ob man mit 1366x768 auf 13" oder 15" arbeitet macht keinen Unterschied. Solch eine Auflösung ist eh zu niedrig und man sollte eine höhere Wählen, insbesondere wenn viel Programmierung vorgesehen ist. Eine günstig gewählte Programmierumgebung ist dabei auch ausschlaggebend (ich nehme mal an, dass dein 13" eine 1366x768 Auflösung hat, und VisualStudio ist da eine Katastrophe ^^).
     
Thema: Welche Laptop für das Studium?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. passender laptop für studium

Die Seite wird geladen...

Welche Laptop für das Studium? - Ähnliche Themen

  1. Welchen Laptop?

    Welchen Laptop?: Hey Leute, Ich bin auf der Suche nach einem günstigen Gaming Laptop. Ich habe jetzt seit gut einer Woche ganz Google durchsucht und ich habe...
  2. Umstieg vom Tower auf Laptop. Welcher!?

    Umstieg vom Tower auf Laptop. Welcher!?: Erstmal Hallo an alle hier. Zu mir: Jan, 29, noch Tower nutzer. Ehemaliger extrem Zocker, extremen CS Spieler zum exzessievem MMORPG Spieler....
  3. Welchen Gaming Laptop??

    Welchen Gaming Laptop??: Hy leute Ich will mir in nächster Zeit einen Gaming Laptop zulegen! Nein keinen Desktop... auch wenn für weniger mehr USW...... :rolleyes:...
  4. Welchen Gaming Laptop kaufen?

    Welchen Gaming Laptop kaufen?: Hi, habe vor mir im März einen Gaming Laptop zu kaufen, habe nun Zahlreiche Foren und Vergleiche durch, aber bin mir noch unschlüssig. Ich...
  5. Welches Laptop für 12 Jährigen Sohn

    Welches Laptop für 12 Jährigen Sohn: Hallo ich möchte meinem Sohn 12 ein Laptop zu Weinachten kaufen das er den Umgang mit dem Computer lernt nun habe ich aber keine Erfahrungen mit...