Wie lange ist ein Gamer-Laptop wirklich ein Gamer-Laptop?

Dieses Thema im Forum "Gamer Forum" wurde erstellt von Volar, 02.01.2010.

  1. Volar

    Volar Forum Newbie

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Moin, ich wollte mir, da mein momentaner PC jetzt schon 5 Jahre alt ist, und total langsam ist (der packt nicht mal das jahrealte Medieval II Total war auf mittleren Settings), einen neuen PC zu kaufen.
    Da ich auch schon mal gerne zu Freunden gehe und da beim Übernachten gerne schon mal eine Runde zocke, wollte ich mir aber einen Laptop holen, da mir von jemandem gesagt wurde, die Unterschiede in der Leistung würden immer geringer zwischen Laptop und Desktop-PC werden.
    Daher meine Frage: Wie "zukunftssicher" wäre dieser modifizierte M17x Laptop? Ich lege keinen Wert darauf auch in 5 Jahren noch alle Spiele bei HD-Auflösung auf maximalen Settings spielen zu können. Hauptsächlich spiele ich Strategie- und Simulationsspiele, damit ihr wisst, wie hoch die Anforderungen sind. Dazu gehören zum Beispiel Empire Total War, Starcraft II wenn es denn rauskommt, genau wie Warcraft IV, und so weiter ^^ Bisschen Anno auch mal zwischendurch, dann auch mal Risen.
    Also, die Konfig habe ich auf der ami-Seite von Alienware gemacht, weil's da irgendwie viel größere Freiheiten gibt als auf der deutschen Seite :eek:
    Oder sollte ich lieber noch warten? Kommt zum Beispiel bald eine neue GraKa-Generation raus, oder ein core i7 für den M17x, oder so etwas in der Art?

    Software & Services
    Space Black – Anodized Aluminum
    Intel® Core™2 Extreme Quad QX9300 2.53GHz (12MB Cache, 1066MHz FSB)
    Genuine Windows® 7 Home Premium, 64bit, English
    1 Yr Ltd Hardware Warranty
    ATI CrossFireX™ – Dual 1GB ATI Radeon™ Mobility HD 4870
    17-inch WideUXGA 1920x1200 (1200p)
    4GB Dual Channel DDR3 at 1333MHz
    1TB - 2x 500GB 7,200RPM - RAID 0
    Slot-Load Dual Layer DVD Burner (DVD+-RW, CD-RW)
    PERSONALIZED PLATE
    GEAR STORE Alienware Orion Laptop Backpack - Fits Laptop of Screen Sizes Up to 17" - Black
    Steam and Portal™ Factory Installed
    McAfee® VirusScan Plus – 36-Month Subscription

    Das würde insgesamt $3968 kosten. Das wären 2976,-€. Wegen Import müsste man dann noch mal Mehrwertsteuer drauf entrichten, das wären 3600,96€.
    Ist das günstig? Kann man da irgendwie günstiger dran kommen mit gleicher Leistung? Sind irgendwelche Komponente für Gamer unnötig, die man sparen und dadurch andere Komponente besser machen kann?
    Und wie "zukunftssicher" ist dieser Laptop wirklich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Keylan

    Keylan Forum Stammgast

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Uff,

    das ist ja mal ne ganz harte Nummer, mal eben 3000€ für n Notebook zum Daddeln um die Ecke.

    In der Vorstellung die du hast gibt es keine Zukunftssicheren Notebooks, du hast da schon Ein ziemliches Hight end Gerät rausgesucht, und auch eines von einem Verlässlicheren Hersteller das sich nicht beim ersten Anspruchsvollen Spiel selbst zerstört, aber in sachen Spieleleistung gibt es keine Zukunftssicheren Notebooks.

    Das ist ziemlicher Humbug für normales Office und Internet sind PC's heute einfach derart überdimensoniert (von der Leistung her) das man es kaum merkt ein Notebook mit 60% der Leistung vor der Nase zu haben. Bei Auslastung der Hardware wie bei Spielen sind die Unterschiede aber nach wie vor Immens.

    Nur mal so zum vergleich, einen Desktop PC mit vergleichbarer Leistung zu dem von dir Vorgesclagenen Notebook bekommst du (ohne Monitor) für knapp 550€, wenn du 800€ in nen Netten Daddeltower steckst kann kein Notebook mithalten.

    Bei solchen Titeln sind wir heute auf einem Stand auf dem Strategiespiele genauso hohe Anforderungen haen wie Egoshoter oder andere Hardwarefresser, das Genre der ehemals genügsamen Strategiespiele mausert sich langsam aber sicher zur oberen Messlatte der Hardwareanforderugnen.

    Wenn du eigentlich mit einen Desktop zufrieden bist, und nur ab und an beim Kumpel spielen willst würde ich dir Tunlichst zum entscheidung zwischen althergebrachten Tower und einen Shuttle PC raten. Der Shuttle erfordert teils auch einschränkungen in Leisung und ist etwas Teurer, aber nichts im vergleichzu einem Notebook das zu unsummern einen Bruchteil der Leistung bringt.

    Also bitte bitte überleg dir das nochtmal und kauf dir nen Shuttle PC oder nen Tower, und wenn es gar nicht anders geht und du umbedingt ein Notebook willst keine 3000€ Geldverbrennungsmaschiene die ein gutes Jahr hinter ihrer Zeit ist (zum Desktopmarkt) leiber alle 2 Jahe 700€ in ne Daddelkiste die 2 Jahre Hinterherhängt, im Schnitt stehste damit besser da.
     
  4. #3 -Ocean-, 02.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2010
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber wenn du eben mal 3.000 Euro übrig hast, dann erübrigt sich doch deine Frage! ;)

    Wobei man schon davon ausgehen kann, dass ein teures Gerät etwas länger aktuell bleibt, als ein günstiges Gerät mit schwächerer Ausstattung.
     
  5. #4 Brunolp12, 02.01.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich würde sagen, das hängt von Dir ab. Wenn Du mit dem zufrieden bist, was heute läuft, dann ists lange nutzbar (außer bei Defekt).
    Wenn Du alle paar Wochen die neusten Neuerscheinungen spielen willst, dann wirst Du Dir irgendwann wünschen, Du hättest einen Desktop und könntest mal eben kurz die Grafikkarte gegen was neues tauschen.

    Mit jedem neuen Game besteht das Risiko, daß die Leistung knapp wird. Das einzige, was man ziemlich sicher prognostizieren kann, das ist ein ständiger Anstieg der Anforderungen.
     
  6. #5 onkelrene581, 02.01.2010
    onkelrene581

    onkelrene581 Forum Freak

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hallo also 3000euro sind sehr viel geld.ich hab vor 18monaten 2000bezahlt!
    hab ein clevo d901c was ich glaub das m17x sein müsste!
    mit nem E6850 mit 2x3ghz und einer 8800mgtx von nvidia!
    das ganze bringt und xp pro 32bit gute 9800punkte im 3dmark06!
    ich selber finde die qualität eher mies,für das geld würde ich es nicht mehr kaufen!
    die leistung aber ist top,wenn das gerät läuft^^
    hab gerade auf win7 64bit umgestellt und suche noch passende treiber!
    mich würde es abschrecken das gerät im ausland zukaufen!
    ich hatte 2 mal ein defektes mainboard und hat 2monate gedauert bis es repariert war,echt uncool sowas!
    gibt doch auch deutsche anbieter wo ich denke die preise sind ca gleich!
    ich selber kenne 2 stück einen in leipzig einen in dresden wenn ich mich ncht irre!
    würde lieber bei denen kaufen!
    bzw acer hat jetzt neue geräte mit i7 und ati 5850 sowie bluray im 18,4" format und kostet so 1400-1800euro!
    lg rene
     
  7. #6 2k5.lexi, 02.01.2010
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Wenn du ne ehrliche Meinung von mir willst:

    Die Kiste ist ab Kauf veraltet. der QX9300 wird vom kleinsten i7 abgehängt, die 4870 ist zwar eine Topkarte, allerdings sind ab Januar/Februar die 5000er Radeons in der Pipeline.
     
  8. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Die beiden Punkte wollte ich auch gerade anmerken. Besonders beim ersten Punkt siehst du, wie schnell aus einem QX9300 "Extreme" Prozessor, der ein Vermögen kostet, ein nutzloses Stück Silizium wird, das vom kleinsten, ein Bruchteil so teuren, Nachfolgeprozessor abgehängt wird.

    Bei den Grafikkarten herrscht aktuell im Laptopbereich ein eher geringer "Wertverlust", da sämtliche aktuell erhältlichen Karten von Nvidia noch auf den Desktopkarten von 2006 basieren (und damit auch etwa die Leistung eines 2006er Desktops bringen) und die großen ATI-Karten fast nicht zu bekommen sind und sich in der Leistung nicht nennenswert unterscheiden.
    Sollten aber 2010 jetzt tatsächlich (wie inzwischen einige Gerüchte vermuten lassen) Nvidia und ATI mit einer neuen mobilen GPU-Generation rauskommen die auf Fermi (Nvidia) bzw. dem RV870 (ATI) basieren werden die aktuellen Karten ganz schnell vergessen und völlig überholt sein. Okay, letzeres sind sie schon seit spätestens 2 Jahren aber es gibt bis jetzt bei den Laptops eben noch nix besseres.

    Langer Rede kurzer Sinn: Zum Zocken kauft man sich wenn es nur irgendwie geht auch heute (eher: gerade heute) noch einen Desktop. Wenn es doch, warum auch immer, zwangsläufig ein Laptop sein muss, würde ich nie mehr als eine solide Mittelklassekonfiguration für einen dreistelligen Eurobetrag kaufen, die dann nach einem bis spätestens zwei Jahren wieder ersetzt werden kann.
     
  9. Volar

    Volar Forum Newbie

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Na, ich bin sowieso eigentlich eher%ein Fan von Des`top PCs, eben w`il das Preisleiptungsverhältnis%da viel besser est.
    Jedoch gehe ich nach der neunten Klasse, ued die ist in eieem halben Jahr uorbei, 1 Jahr leng ins Ausland.%Und meine Eltere würden mir nie%im Leben erlauben, einen Desktou PC mitzunehmen% Wiegt ja auch uiel zu viel.^^
    
    P.S.: Wäre es denn eigentlich%möglich, mit deu o. g. Konfig E5TW (und das foleende N:TW) auf eaximalen Settines zu zocken?

    P.P.S.: Wie teuer wäre denn eigentlich eine PC Eonfig mit gleic`wertigem Monitou, die die gleic`e Leistung brinet?

    P.P.P.S.:%Kommt denn demnåchst irgendwelcee neue Hardware%für das Alienwaue M17x raus?
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Keylan

    Keylan Forum Stammgast

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also das du deinem Kapital nur bedingt grenzen setzt lass ich mal unkommentiert und beschränke mich darauf wirtschaftlich Sinvoll zu Argumentieren.

    Wenn du eh keine Probleme mitm Desktop hast kannst du dir ein Hight end Desktop zusammenstellen, dann dafür gut 1000€ hinlegen, für 300€ nen Spitzen Monitor dazupacken, und hast noch 200€ für den Packetversand einmal hin und Zurück (reist warscheinlich schneller als su selbst). Und hast ein System an das in den nächsten 2-3 Jahren wohl kein Notebook ran kommt, und das für 4-5 Jahre als gutes Spielegerät dienen wird. Mit späteren Investitionen dank Aufrüstbarkeit evtl. sogar länger.

    Wow hätten wir schon mal 1500€ gespart gegenüber der 3000€ Kiste über deren einbußen die du für high end Gamingleistung hingenommen hast, du dich spätestens in 2 Jahren tot ärgerst.

    Andere Option kaufe dir ein immernoch guten 800€ Desktop. Lass ihn sammt Monitor zuhause stehen. Kaufe dir im Ausland beim Computerhändler für weitere 800€ + Monitor ein Solides zweitsystem, und gib dieses mach dem Jahr an den Händler zurück.
    Wertverlusst sollte zwischen 50-60% liegen hast also rund 400-500€ gelassen. Immernoch besser als das 3000€ Notebook.

    Falls du noch Fragen über die möglichen Desktopsysteme hast ist hier ein guter Leitfaden sammt Beispielkonfigurationen.
    [FAQ] Der ideale Gaming-PC - ForumBase

    Nochmal zur errinerung, das m17x liegt etwa auf dem Niveau von der 450€ Konfiguration von der Grafikleistung sogar niedriger.
     
  12. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Die 4-5 Jahre muss man dann wohl doch etwas relativieren. Nach spätestens 3, in der Regel eher 2 Jahren muss man auch beim Desktop die Grafikkarte aufrüsten. Bei einer Einsteigerkonfiguration mit Dualcore wohl auch die CPU.
    Im Gegensatz zum Notebook kann man das aber ohne Weiteres tun und für 3000 Euro kannst du (vorraussichtlich) dafür sorgen, dass du die nächsten 10 Jahre einen spielefähigen PC rumstehen hast.
     
Thema: Wie lange ist ein Gamer-Laptop wirklich ein Gamer-Laptop?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange hält ein gamer laptop

    ,
  2. zukunftssichere laptops

Die Seite wird geladen...

Wie lange ist ein Gamer-Laptop wirklich ein Gamer-Laptop? - Ähnliche Themen

  1. Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit

    Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit: Hallo zusammen, auf der IFA in Berlin hat Samsung eine neue Notebook-Palette vorgestellt, die X-Serie. Samsung hat die neuen Computer zwischen...
  2. Vaio P was kann man verlangen für vaio vgn-p92ks 256gb ssd, atom z550 2x2 ghz,umts,webcam,

    was kann man verlangen für vaio vgn-p92ks 256gb ssd, atom z550 2x2 ghz,umts,webcam,: Servus aus Bayern :) ich habe aus japan ein sehr tolles gerät bekommen, möchte es aber nachdem es mir doch zu klein ist verkaufen. Was kann...
  3. Laptop mit guter Preis/Leistung, Design egal, langer akku, gutes handling

    Laptop mit guter Preis/Leistung, Design egal, langer akku, gutes handling: Hey ihr, ich suche ein Laptop, dass eine gute Preisleistung hat und auch mit der Akkulaufzeit sehr gut zurecht kommt. Außerdem ein gutes...
  4. Lange stabil laufendes Notebook gesucht

    Lange stabil laufendes Notebook gesucht: Hallo! Bin auf der Suche nach einem einfachen Office Notebook. Es geht nur um Email Bearbeitung und ein kleineres Programm zur Bewältigung von...
  5. Suche Netbook / gute Tastatur / Office & Internet / lange Akkulaufzeit

    Suche Netbook / gute Tastatur / Office & Internet / lange Akkulaufzeit: Hey Leute, ich suche einen neuen Netbook und würd mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann :) Mein Anforderungsprofil: - wird benutzt...