Displaykalibration bei x-black

M

martin57

Forum Newbie
2523

Hallo,

ich stehe kurz vor dem Entscheid, einen A397XP zu kaufen. Meine Hauptanwendung ist die Bildbearbeitung.

Hat jemand von Euch schon mal versucht, ein x-black Display bezüglich Farbdarstellung zu kalibrieren (.z.B. mit dem Spyder2PRO)? Falls JA, würde mich interessieren, ob eine Profilerstellung möglich war und die Farben korrekt dargestellt werden.

Danke
Martin

editiert von: martin57, 12.04.2005, 12:10 Uhr
 
M

martin57

Forum Newbie
2526

...ich möchte noch ergänzen, daß ich kürzlich im Media Markt war und die Displays verschiedener Notebook-Hersteller begutachtet habe. Wichtig dabei war mir, die Blickwinkelabhängigkeit für die Bildbearbeitung abzuschätzen.

Die Sony-Notebooks mit dem x-black Display habe dabei mit Abstand das beste (intuitive) Ergebnis erzielt. Es gibt einen relativ großen Winkel-Bereich, in welchem sich die Farben fast gar nicht ändern! :-D
 
R

rooon

Forum Benutzer
2532

Hallo Martin,

Ich arbeite auch viel mit Grafik-Programmen.
Design für Print und Web.

Ich habe mich letztenendes für das Vaio entschieden wegen dem X-Black bildschirm.
Farben kallibiriert habe ich noch nicht. Deshalb kann ich dazu nichts sagen.
Lohnt sich den eine Farbkalibierung mittlerweile?
Als ich mich vor langer Zeit damit beschäftigt hatte, war das ganze noch nicht so ausgereift.


Jedenfallsr für Kundenpräsentationen (Einfallswinkel) ist es absolut überzeugend.
Man kann sehr schön zu zweit oder zu dritt davor sitzen und sich gemeinsam das Ergebnis anschauen.

Draussen in der Sonne arbeiten funktioniert auch. Habe ich gestern ausprobiert.
Vielleicht nicht für Designarbeiten (Farbdarstellung in der Sonne lässt natürlich zu wünschen übrig)
Aber sonstige Arbeiten sind kein Problem.

Alle anderen Bildschirme bei Sonneneinstrahlungen die ich bisher gesehen habe, fand ich sehr unbefiedigend.

gruß ron
www.Zeitläufig.de

P.S. würde das Teil nicht wieder hergeben. :)
Ausser Akku alles super...
 
M

martin57

Forum Newbie
2535

Hallo Martin,

Ich habe mich letztenendes für das Vaio entschieden wegen dem X-Black bildschirm.
Farben kallibiriert habe ich noch nicht. Deshalb kann ich dazu nichts sagen.
Lohnt sich den eine Farbkalibierung mittlerweile?
Als ich mich vor langer Zeit damit beschäftigt hatte, war das ganze noch nicht so ausgereift.

erstmal Danke für die Antwort.
JA, die Farbkalibration bzw. Profilierung lohnt sich jedenfalls und ist meiner Meinung nach ein MUSS für jeden, welcher mit Fotos arbeitet. Seit ich mit meinem kalibrierten Dell arbeite, kommen die Fotos nach der Ausarbeitung auch so zurück, wie ich sie am Bildschirm sehe.

Ich persönlich verwende zur Kalibrierung/Profilierung den Spyder2PRO von colorvision (siehe www.colorvision.com ), er ist sehr einfach zu bedienen und liefert exakte Resultate. :-D
 

Ähnliche Themen

Thinkpad T60 zu diesem Preis kaufen?...

Kaufberatung für Notebook zur Foto- und Bildbearbeitung

Vaio FW Sony VAIO FW Serie "Kaufberatung"

Meine Erfahrungen mit dem Vaio FW21Z

Erfahrungsbericht Sony VAIO VGN-SR19XN

Oben