Vaio FW Fragen zur Ersteinrichtung eines FW11

alemao

alemao

Forum Freak
Hallo Vaio-Profis,

nach langem Überlegen und Verfolgen vieler relevanter Themen hier im Forum, habe auch ich mir nun einen FW11J bestellt und werde das Gerät wohl Anfang nächster Woche erhalten.

Da der FW11 nach vielen Jahren mein erstes modernes Notebook sein wird und aber auch mein erste Berührung mit Vista darstellen wird, hätte ich gerne einige Tips und Empfehlungen von denjenigen, die bereits einen FW11 besitzen und mit dem mitgelieferten Vista Home Premium eingerichtet haben.

Allgemein wüßte ich gerne, wie ich den FW11 am besten einrichte, welche ersten Schritte zu befolgen sind und welche vorinstallierte Software empfehlenswert ist und welche eurer Meinung nach runter kann? Trialsoftware würde ich sowieso nicht haben wollen.

Im Einzelnen interessiert mich also:

1.) Wie läuft das mit Wiederherstellungs-Discs? Da sind glaube ich keine dabei. Wann und wie sollte ich diese erzeugen?

2.) Ist die Festplatte schon partitioniert oder muß ich das selber machen? Sind 2 oder mehr Partitionen empfehlenswert? Welche Größe sollten die Partitionen haben?

3.) Welche vorinstallierte Software haltet ihr für gut oder sinnvoll und welche sollte man deinstallieren?

4.) Sollte nicht erwünschte Software, Trials etc. manuell deinstalliert werden oder ist es besser das System sofort und ganz radikal komplett neu aufsetzen und im Zuge einer direkten Wiederherstellung/Neuaufsetzung die ganze Bloatware abzuwählen? Geht das überhaupt?

5.) Wie ist es mit der Anpassung von Speicherpfaden bei Systemordnern wie Eigene Dateien, E-Mail-Ordner, Favoriten u.ä. (z.B. alle pers. Daten auf Partition D speichern)? Kann man das wie bei XP per Registryeingriff auch unter Vista bewerkstelligen?

6.) Gibt es sonst noch etwas, hier nicht aufgeführtes, das ich berücksichtigen sollte, um einen möglichst aufgeräumten, gut konfigurierten FW11 zu haben?



Für hilfreiche Antworten Vielen Dank im Voraus

Grüße und ein schönes Wochenende
 
alemao

alemao

Forum Freak
Hallo allerseits,

kann mir denn wirklich keiner etwas zu meinen Fragen sagen?

Grüße
 
D

denizguersu

Forum Benutzer
hallo :)
ich hab zwar nur ein fz aber von der software sollte das ja ähnlich sein

also zu vista selber, denke ich das du keine probleme haben wirst da sich das alles von alleine erklärt
und ich persöhnlich hab einfach die trial software von norton z.b. einfach manuel deistalliert
wart halt einfach mal ab und konfigurier ihn dann wie du es dir vorstellst :)
 
alemao

alemao

Forum Freak
Danke für Deine Antwort.

Ich dachte halt, daß manuelle Deinstallationen meist sehr unsauber sind und jede Menge Reste im Dateisystem und vor allem auch der Registry hinterlassen. So kenne ich das zumindest von XP.

Deshalb meine Idee, das System eventuell besser direkt neu aufsetzen und im Zuge dessen die ganzen Trials und so abzuwählen. Ob das aber überhaupt geht, können mir aber nur die Besitzer von FW-Geräten sagen.

Na ja, vielleicht antwortet mir ja doch noch jemand von denen.

Grüße
 
alemao

alemao

Forum Freak
Hmm, schon seltsam, daß hier auf manche inhaltlich fast identischen Themen fast sofortige und umfangreiche Resonanz erfolgt, auf manche - wie meine Frage - jedoch (fast) keine :-(

Immerhin habe ich zufällig in den heute von Silberbengel und Pumbafrecher erstellten Themen die Antwort auf meine Hauptfrage erhalten. Silberbengel schreibt zu seinem FW11M: "Wenn ich das Notebook neu aufsetze, habe ich keine Möglichkeit, den Installationsprozess der Zusatzsoftware zu unterbinden, es läuft alles bis zum Ende hin durch."

Genau, das hatte ich befürchet.
 
R10

R10

Ultimate Member
Also... sry hatte bisher keine Zeit für ne Antwort...


1. Ja du muss die DVDs erstellen (bei meinem J waren es 3 DVDs). Machst du mit dem VAIO Recovery Center ist eg super einfach, dauert aber nen moment.

2. Nein, es gibt nur eine große Partition + Recoverypartition (die aber unsichtbar ist); ob du partitionieren willst musst du selbst entscheiden (einfach mal bei googel schauen ob sich das für dich lohnt...); geht jedenfalls mit vistaeigenen Mitteln relativ einfach.

3. Ich würde nur die Treiber und Dienstprogramme behalten (außerdem hab ich Acrobat 8 drauf); Photoshop und so hab ich als CS3 Version selber, also brauche ich das von Sony nicht - auch hier musst du eg ziemlich selbst entscheiden, was du brauchst.

4. Ich würde Vista (wenn du ne DVD hast) einfach frisch installieren und dann mit Hilfe der Recovery DVD kannst du dann alle Treiber / Tools und Programme auswählen, die du haben willst (nur mit ner getauschten Festplatte gehen die DVDs leider nicht, war davon ziemlich angepisst ;)). Alternativ kannste auch das System mit Hilfe der Recovery zurücksetzen und wenn Windows das erste mal startet einfach mit dem Taskmanager den Installationsassistenten für die übrigen Programme beenden - alle Treiber werden schon bei der Windowsinstallation integriert, also geht das. Aber Silberengel hat Recht, dass man zumindest nicht gefragt wird.

5. Du kannst ja nicht wie in xp den Ordner Eigene Dateien verschieben, aber im Userordner kannste die Speicherpfade von den verschiedenen Ordnern verschieben...

6. Sollte so eigentlich sehr gut laufen :)


Hoffe ich konnte dir etwas helfen - in den letzten zwei Tagen hatte ich leider keine Zeit...


lg
 
S

Silberbengel

Forum Benutzer
Hmm, schon seltsam, daß hier auf manche inhaltlich fast identischen Themen fast sofortige und umfangreiche Resonanz erfolgt, auf manche - wie meine Frage - jedoch (fast) keine :-(

Immerhin habe ich zufällig in den heute von Silberbengel und Pumbafrecher erstellten Themen die Antwort auf meine Hauptfrage erhalten. Silberbengel schreibt zu seinem FW11M: "Wenn ich das Notebook neu aufsetze, habe ich keine Möglichkeit, den Installationsprozess der Zusatzsoftware zu unterbinden, es läuft alles bis zum Ende hin durch."

Genau, das hatte ich befürchet.


Hi alemao, ja das stimmt leider :( So langsam verzweifel ich mit meinem FW11M. Ich kann den Installationsprozess nicht stoppen und mir auch keine einzelnen Programme anwählen, die ich drauf haben will. Trotz intensiver Forensucherei und Schreiberei bin ich leider noch nicht viel weiter. Ich habe Acronis 11, eine neue HDD und ein Vista als System Builder Version. Trotzdem scheint es unmöglich, sich alles Nötige aus der Recovery-Partition rauszuziehen. Erst alles installieren um dann die unnötigen Programme wieder zu deinstallieren ist ja so garnicht mein Ding. Ich mag es von Anfang an sauber und ordentlich. Komischerweise klappte das immer bei all meinen Desktops. Seit ich jetzt das VAIO habe, geht nix mehr. Schon bißchen ärgerlich. Das Teil kostet ja immerhin deutlich über 1.000€... :(
 
S

Silberbengel

Forum Benutzer
Also... sry hatte bisher keine Zeit für ne Antwort...


1. Ja du muss die DVDs erstellen (bei meinem J waren es 3 DVDs). Machst du mit dem VAIO Recovery Center ist eg super einfach, dauert aber nen moment.

2. Nein, es gibt nur eine große Partition + Recoverypartition (die aber unsichtbar ist); ob du partitionieren willst musst du selbst entscheiden (einfach mal bei googel schauen ob sich das für dich lohnt...); geht jedenfalls mit vistaeigenen Mitteln relativ einfach.

3. Ich würde nur die Treiber und Dienstprogramme behalten (außerdem hab ich Acrobat 8 drauf); Photoshop und so hab ich als CS3 Version selber, also brauche ich das von Sony nicht - auch hier musst du eg ziemlich selbst entscheiden, was du brauchst.

4. Ich würde Vista (wenn du ne DVD hast) einfach frisch installieren und dann mit Hilfe der Recovery DVD kannst du dann alle Treiber / Tools und Programme auswählen, die du haben willst (nur mit ner getauschten Festplatte gehen die DVDs leider nicht, war davon ziemlich angepisst ;)). Alternativ kannste auch das System mit Hilfe der Recovery zurücksetzen und wenn Windows das erste mal startet einfach mit dem Taskmanager den Installationsassistenten für die übrigen Programme beenden - alle Treiber werden schon bei der Windowsinstallation integriert, also geht das. Aber Silberengel hat Recht, dass man zumindest nicht gefragt wird.

5. Du kannst ja nicht wie in xp den Ordner Eigene Dateien verschieben, aber im Userordner kannste die Speicherpfade von den verschiedenen Ordnern verschieben...

6. Sollte so eigentlich sehr gut laufen :)


Hoffe ich konnte dir etwas helfen - in den letzten zwei Tagen hatte ich leider keine Zeit...


lg

Hi R10, kannst Du mir das mit dem Beenden per Taskmanager, wenn Windows das erste mal startet, nochmal genauer erklären :confused:
Wie komme ich dann noch an mein WinDVD9.0 plus Blue Ray, um es auch zu installieren? Denn das will ich unbedingt drauf haben, der Rest wäre mir egal (Adobe, Office, usw.).
 
R10

R10

Ultimate Member
Also nach der Installation von Windows startet Windows ja zu ersten Mal. Allerdings gibts du dann noch nicht deinen Benutzernamen und Passwort etc. ein sondern es startet der Installationsassisten für die Programme, den du mit Hilfe von Strg + Alt + Enft beenden kannst. Dann sind alle Treiber und glaube ich Acrobat 8 drauf; außerdem ein paar leere Verknüpfungen die du von Hand löschen musst.

Dann legts du einfach noch mal die erste Recovery DVD ein und klickst auf Treiber etc. neu installieren und dann kannste auswählen und windvd sollte damit kein Problem sein :)


lg
 
alemao

alemao

Forum Freak
Also... sry hatte bisher keine Zeit für ne Antwort...
...

Hoffe ich konnte dir etwas helfen - in den letzten zwei Tagen hatte ich leider keine Zeit... lg

Hallo R10. Kein Grund sich wegen Zeitmangels zu entschuldigen. Herzlichen Dank für Deine sehr ausführliche Antwort und die Tips!

Ich bin gerade nach Hause gekommen und habe nun meinen heute angelieferten FW11J vorgefunden. Werde diesen erstmal freudig auspacken, danach in Ruhe Deine Tips lesen und mich dann an die Einrichtungsarbeit machen. Ich bin ganz zuversichtlich, daß ich Dank Deiner Tips alleine zurechtkomme. So oder so melde ich mich spätestens morgen noch mal um zu berichten ;-)

Grüße
 
D

doomi_acid

Hallo zusammen,

ich bin im Moment auch am überlegen, ob ich mir das FW11 kaufe und hab mich schon etwas bzgl. der Treiber und vorinstallierter Software umgesehen.

Wenn du DSL und ne Flatrate zuhause hast, kannst du dir die ganzen Treiber von folgendem Link saugen:

Vaio : Support : Preinstalled Drivers and Utilities

Die von Sony installierte Software kann man da auch irgendwo herrunterladen, glaube ich...kuck dich einfach mal um.

Gruß
 
alemao

alemao

Forum Freak
@ Silberbengel:

Tja, es scheint mir bei Vaios allgemein so zu sein, daß man die immer nur komplett wiederherstellen kann, so wie ausgeliefert, also mit all den Trials und häufig unnützen Softwarevollversionen. So war das auch bei meinem alten A115M (der hatte sogar noch 1 Recovery-DVD im Lieferumfang).

Ich werde bei meinem neuen FW11 wohl direkt mal das Tool "PC Decrapifier" ausprobieren. Vista will ich sowieso drauflassen. Vielleicht kann der "PC Decrapifier" ja wirklich den ganzen vorinstallierten Mist sauberer entfernen, als dies durch viele einzelne manuelle Deinstallationen und händische Bereinigungen möglich wäre. Ich werde berichten.


... So, jetzte packe ich erst mal mein großes Paket aus :)
Bis später allerseits
 
alemao

alemao

Forum Freak
Hallo allerseits. Nun bin ich doch schon wieder hier. Habe den FW11 ausgepackt , gestartet etc., die 3 Recovery-DVD's direkt erstellt (Dauer ca. 90 Min.) und wollte dann die einzige Partition (System~) C mit dem Windowstool, laut Vaio-Anleitung verkleinern, um eine D-Partition nur für meine Daten zu erhalten.

Von der angeblich 250 GB großen Festplatte werden mir nur 232 GB angezeigt, wobei 222 GB für C sind und 10 GB für eine namenlose sogenannte EISA-Konfiguration sind (das ist wohl die versteckten Recovery-Daten). Von den 222 GB auf C sind noch 199 GB frei. Vista und alles andere beanspruchen also rund 23 GB. So weit so gut.

Nun möchte ich C verkleinern auf ungefähr 50 - 60 GB, was für Vista und noch zu installierende Programme dicke reichen dürfte und den Rest, die verfügbaren 172-162 GB (222 minus 50-60 GB) für eine D-Partition, also nur für pers. Daten verwenden. So hatte ich es vom Prinzip her schon bei meinem alten Methusalem A115M. Der war orginal sogar schon vorpartitioniert.

Jetzt zeigt mir Vista jedoch an, es stünden nur rund 111 GB für eine Verkleinerung zur Verfügung, so daß die neue Partiton auch nur 111 GB hätte. Was soll den deeeeer Quatsch? Wieso wollen Vista + Sony satte 111 GB für sich? Hat jemand 'ne Ahnung was hier los ist?

Puuh, es fängt ja gut an mit Vista bzw. dem FW11 :-(
 
K

Krull

Forum Master
Den Stress mit den Partitionen machste dir selber und nicht Vista bzw. Sony - sorry den Kommentar konnte ich mir nicht verkneifen.
 
B

Brunolp12

Ultimate Member
... seh ich auch so...


Von der angeblich 250 GB großen Festplatte werden mir nur 232 GB angezeigt
du kennst das alte Thema Umrechnung ? - die einen rechnen mit Faktor 1000 und die anderen mit 1024.

Jetzt zeigt mir Vista jedoch an, es stünden nur rund 111 GB für eine Verkleinerung zur Verfügung, so daß die neue Partiton auch nur 111 GB hätte. Was soll den deeeeer Quatsch? Wieso wollen Vista + Sony satte 111 GB für sich? Hat jemand 'ne Ahnung was hier los ist?
Ich komm zwar nicht so ganz mit, was Du wie verkleinern willst, aber ich kanns mir ungefähr denken.... die Frage ist:
Womit willst Du verkleinern ? Wenn Du ohne Datenverlust verkleinern willst, dann kommts ja nicht nur drauf an, dass der Platz überhaupt vorhanden ist. Sondern es kommt auch drauf an, dass der Platz in einem Stück verfügbar ist.

Die Partition muss ja auch ein zusammenhängender Bereich auf der Platte sein. Eventuell kannst Du die Platte weitestmöglich aufräumen (vielleicht auch das PageFile mal wegnehmen oder woanders plazieren) und dann defragmentieren. Vielleicht kommst Du dann etwas weiter runter, mit der Verkleinerung.
 
alemao

alemao

Forum Freak
Den Stress mit den Partitionen machste dir selber und nicht Vista bzw. Sony - sorry den Kommentar konnte ich mir nicht verkneifen.

Schon ok, jeder hat ein Recht auf ein eigene Meinung und seine Vorlieben, was die Konfiguration seines Rechners angeht. Insofern gibt es auch nichts zu verkneifen. Ich jedenfalls bin es gewohnt, 2 Partitionen zu haben und System (mit Programmen) von pers. Daten säuberlich zu trennen. Dazu wird auch immer wieder geraten.
 
S

Silberbengel

Forum Benutzer
Also nach der Installation von Windows startet Windows ja zu ersten Mal. Allerdings gibts du dann noch nicht deinen Benutzernamen und Passwort etc. ein sondern es startet der Installationsassisten für die Programme, den du mit Hilfe von Strg + Alt + Enft beenden kannst. Dann sind alle Treiber und glaube ich Acrobat 8 drauf; außerdem ein paar leere Verknüpfungen die du von Hand löschen musst.

Dann legts du einfach noch mal die erste Recovery DVD ein und klickst auf Treiber etc. neu installieren und dann kannste auswählen und windvd sollte damit kein Problem sein :)


lg

Guten Morgen,

hier jetzt mal eine kurze Erklärung, wie ich mein System (Vista auf VGN-FW11M) clean bekommen habe (WICHTIG: erst die Recovery DVD's anlegen!!!):

1. Original HDD (inkl. EISA-Partition) bleibt erstmal im VAIO.

2. System-Builder-Version (in meinem Fall) von Vista installieren. Rechtmäßig erworbenen OEM-Key (VAIO-Unterseite) nutzen und eingeben. Registrierung erfolgt problemlos per Telefon, sollte aber VOR der Image-Erstellung geschehen, somit spart man später die Registrierung, falls man das Image neu einspielt.

3. Installation ganz normal bis zum Ende ausführen, inkl. Username und Passwort Eingabe.

4. Wenigestens den Chipsatztreiber und den Grafiktreiber manuell installieren, denn über die Recovery DVD klappt das nicht. Warum weiß ich nicht, im ersten Anlauf wurden die zwar installiert, doch am Ende der Installationsroutine (im Vista selber) war nichts von ATI, oder INTEL zu sehen, oder zu finden. Treiber bekommt man ja auf der VAIO-Support-Seite.

5. Recovery DVD 1 ins LW legen und setup.exe starten.

6. Recoverytool wird geladen. Ist ja logischerweise nicht im original Vista dabei.

7. Bestätigen und dann auf "Treiber und Software installieren" klicken.

8. Nun hat man die Möglichkeit, per Häkchen, entweder weitere Treiber, oder die normalerweise vorinstallierten Programme auszuwählen und zu installieren. Das geht scheinbar nur mit der Recovery DVD 1, denn wenn man das direkt über die versteckte EISA-Partition machen will, gehts nicht.

9. Sinnvollerweise macht man erstmal mit den restlichen Treibern weiter, danach Sony Programme (Control Center, Update, Utilities, usw.).

10. Zum guten Schluß dann noch die Programme, die man gerne möchte. Bei mir war es WinDVD9.0 Blue Ray und Adobe Photo Shop. Es kann sein, daß das System später nach der Registrierung fragt, weil scheinbar die OEM Schlüssel nicht automatisch in den Installationen integriert sind. Nicht so bei WinDVD, das geht tatsächlich direkt so. Ist auch das einzig, wichtige für mich ;)

11. Nachdem jetzt alle gewünschten Programme drauf sind und im Gerätemanager auch alles ok ist, habe ich Acronis True Image 11 Home installiert (extra bestellt, kostet aber nur 22,-€) und erstmal eine Datenträgerbereinigung und Defragmentierung durchgeführt.

12. Image von c: auf einer externen USB-HDD anlegen.

13. Jetzt habe ich die originale HDD ausgebaut und eine Seagate Momentus 7200.3 (250GB) eingebaut.

14. Erstelltes Image einspielen und fertig.

So war der Verlauf bei mir. Ich hoffe, bei allen anderen klappt es auch so gut.

Viel Spaß damit und danke nochmal an alle, die mir die letzten Tage so nett geantwortet und damit super geholfen haben!!!:)
 
Zuletzt bearbeitet:
alemao

alemao

Forum Freak
du kennst das alte Thema Umrechnung ? - die einen rechnen mit Faktor 1000 und die anderen mit 1024.

Nein, kenne ich leider nicht. Ich bin ein Computerlaie, ein reiner ganz normaler Anwender.

Ich komm zwar nicht so ganz mit, was Du wie verkleinern willst, ...

Ich komme auch nicht mit, noch weniger als Du. Ich möchte meine Festplatte ganz einfach in 2 Partitionen aufteilen. C für's System+Programme, D für pers. Daten. Da das offenbar nicht so ohne weiteres geht, schon gar nicht für ohne irgendwelche Expertentricks, lasse ich beser die Finger davon. So wie es aussieht, werde ich das Gerät ohnehin zurücksenden, da mich auch noch andere Dinge bei diesem Notebook enttäuschen und auch nerven. So z.B. rauscht und rattert die Festplatte laut und nervend vor sich hin.
 
alemao

alemao

Forum Freak
hier jetzt mal eine kurze Erklärung, wie ich mein System (Vista auf VGN-FW11M) clean bekommen habe ...

Deine tolle Anleitung erfreut sicherlich viele Profi-User dieses Forums, Leute die das Wissen und den Mut zum Basteln haben. Für einen reinen Anwender wie mich, ist dies weniger geeignet. Außerdem, wer hat schon mal eben eine extra CD/DVD mit einem Betriebssystem liegen? Das müssten die meisten sich wohl erst extra hinzukaufen.

Grüße
 
B

Brunolp12

Ultimate Member
12. Image von c: auf einer externen USB-HDD anlegen.
13. Jetzt habe ich die originale HDD ausgebaut und eine Seagate Momentus 7200.3 (250GB) eingebaut.
14. Erstelltes Image einspielen und fertig.
So war der Verlauf bei mir. Ich hoffe, bei allen anderen klappt es auch so gut.

sauberer wäre es, erst die Platte umzubauen und dann gleich auf der neuen Platte das SetUp durchzuführen.


alemao schrieb:
Ich möchte meine Festplatte ganz einfach in 2 Partitionen aufteilen. C für's System+Programme, D für pers. Daten. Da das offenbar nicht so ohne weiteres geht, schon gar nicht für ohne irgendwelche Expertentricks, lasse ich beser die Finger davon.
Wie gesagt: die Verkleinerung einer benutzten Partition kann ein Problem sein, wenn man das ohne Datenverlust machen will. Wahrscheinlich wäre es besser, dies im Zuge eines Recovers einmal neu aufzuteilen.
 

Ähnliche Themen

Fabriksneues HP 6715s (KE062ET) mit vorinstalliertem Vista Home auf XP Pro umstellen

FZ11S: Vista Clean Install möglich? (ohne Test- und Zusatzsoftware)

Oben