grafikkarte - open gl

C

cranberry

Forum Benutzer
10275

hi,

ich wollte mich erkundigen, welche grafikkarten open gl - fähig sind bzw. unterstützen und welche davon für den einsatz im notebook optimal wären.
hätte nämlich vor, mit maya, 3d studio max o.ä. zu arbeiten.

vielleicht gibts ja jemanden, der mir weiterhelfen kann ...

ciao ... und danke schonmal.
 
satgar

satgar

Forum Master
10280

Hier ein Vergleich mobiler Grafikchips . Grundsätzlich unterstützen alle neueren Grafkchips OpenGL, nur es gibt bestimmte Grafikchips, die die Verwendung professioneller CAD-Treiber unterstützen.Klick!
 
C

cranberry

Forum Benutzer
10285

es gilt also, je höher die zahl desto besser, richtig? (leider sagen mir diese benchmark-werte gar nichts...)

das problem ist, das in vielen notebooks eine x700, meistens sogar "nur" eine x600 eingebaut ist (zumindest in denen, die für mich interessant wären).
gibt es die möglichkeit, die grafikkarte später mal zu tauschen oder ist das gar nicht möglich?


noch etwas anderes: wie sehr merkt man einen unterschied von 130 bzw. 270MHz?
 
satgar

satgar

Forum Master
10289

Fragen über Fragen.

Also, je höher der Benchmarkwert desto besser. Aber die brauchste dir dank dieser Einteilung in Leistungklassen ja so ned merken.

Mit den MHz meinst du wahrscheinlich die Chiptaktung der Grafikkarte. Generell gilt es zu bedenken, das die MHz Zahlen nur die halbe Wahrheit sind. Wichtig ist auch zu sehen, welche Generation von Grafikchip man vor sich hat. Weil die neueren Grafikchips unterstützen auch wieder neue Techniken, die manchmal viel mehr bringen als die bloße Steigerung der Taktrate.

Das mit dem Austauschen is so ein schwieriges Thema. Seid kurzem, ca. nem halbe Jahr, ist es möglich, bei manchen Notebooks die Grafikkarte auszuwechseln. NVidia, einer der beiden führenden Grafikkarten-Hersteller (NVidia/ATI), hat den Standart MXM entwickelt. Diesen gibt es in drei Ausführungen: MXM1,MXM2 und MXM3. Unterschiede sind hier die Größe der MXM Module, von klein nach groß.

Das Problem gerade bei Notebooks ist das thermische Design. Soll heißen, das Notebook ist mit all seinen Komponenten aufeinander abgestimmt, Wärmetechnisch.
Wills du also eine neue Grafikkarte einbauen, ist eben die Wärmeentwicklung der neuen Grafikkarte zu beachten. Die kommenden Grafikkarten werden ja nicht kühler,sondern wärmer werden, was dann dazu führen kann, das es im ganzen Notebook zu heiß wird weil der Lüfter mit dem Kühlen nicht nachkommt und dir das ganze Notebook abraucht.
Und die Beschaffung eines solchen Grafikmoduls ist noch ein weiterer Knackpunkt. Denn bislang kann man diese Module nirgends kaufen.
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
10302

die MXM Schnittstelle ist nicht für die Bestückung durch den Privatanwender konzipiert.
Praktisch ist sie nur für den Erzeuger des NB von Nutzen.
Austauschen von Grafikchips in NBs ist also auch mit dieser Schnittstelle nicht möglich.
 
C

cranberry

Forum Benutzer
10333

das heißt also, ich muss mit der karte "zufrieden" sein, die drin is ...

würdet ihr mir eine x600 bzw. x700 für solche anwendungen empfehlen?

@satgar: mit dem unterschied meinte ich den sprung von PM740 auf 750 oder 760.

gut, wenn es auf die "zusammenstellung" ankommt, was hältst du von folgenden nb's:


samsung x20 xvm 1730

toshiba satellite m40-192

asus a6va-q026h

asus m6974vlp
 
satgar

satgar

Forum Master
10340

Also der Sprung von nem 740er auf nen 750er is ned so Pralle, aber von 740 auf 760 dann doch schon. Ist ja auch klar, das sind dann 270MHz mehr. Und da der Pentium M mehr Aufträge pro Takt abarbeitet, wäre das dann natürlich ein enormer Vorteil.

Zu den Notebooks kann ich so nichts sagen.
 
C

cranberry

Forum Benutzer
10395

@satgar:

tja, eine frage hätt ich da noch ...

laut diesem grafikkarten-vergleich sind ja die x600 und die geforce fx go 5700 in der gleichen leistungsklasse einzuordnen ... aber ... welche von den beiden ist im endeffekt besser/empfehlenswerter?
 
satgar

satgar

Forum Master
10401

Meiner meinung nach die x600, da diese aus der neuen Grafikgeneration stammt. Diese setzt sich bei ATi aus der x800,x700,x600 und x300 zusammen. Bei NVidia ist es die go6800,go6600 und die go6200. Soll heißen, die 5700er stammt noch aus der alten Generation.
 
W

Wally

Forum Benutzer
10569

moin!

Ich stell hier mal ne Frage rein, die auch mit Open GL zu tun hat, wenn auch nicht mit den von cranberry erwähnten Programmen.

Und zwar wollte ich gestern ne Runde Quake 3 auf meinem NB zocken, nur um mal so zu sehen wie und ob das läuft. und genau das tat es nicht. mit dem Verweis auf irgenwas im open GL subsystem oder so brach er den Programmstart jedes Mal ab. Weiß jmd. vielleicht woran das liegen könnte? hab schon von der Acer HP die neuesten Treiber drauf.
Und wo wir gerade dabei sind: Kann ich auf meinem NB nur die Treiber des NB-Herstellers, nicht des Herstellers der GraKa installieren? beim von der Ati HP besorgten Treiber bekam ich eine Fehlermeldung mit dem Verweis mich an den Hersteller meines NBs zu wenden, wenn ich neue Treiber haben wolle.
:-?
 
satgar

satgar

Forum Master
10573

Also, grundsätzlich kannst du die Grafikkartentreiber nicht direkt vom Grafikkartenhersteller beziehen, da diese nur für Desktop-Grafikkarten entwickelt werden.
ATI fängt jetzt so langsam damit an,seine Treiber auch kompatibel zu seinen Mobilen Grafikchips zu machen. Bis dies aber be allen funkioniert,dauert es sicherlich noch bis Ende des Jahres.

Was ich dir empfehlen kann,das sind die Omega-Treiber. Diese werden von einer Privat Person auf Leistung und Bildqualität optimiert, und eigenen sich auch für die mobilen Grafikchips.
Klick!

Zu deinem OpenGL Problem kann ich jetzt so nichts sagen. Versuchs doch einmal mit diesen Treibern. Das wär jetzt der einzige Tipp den ich dir geen könnte.
 
T

tommyboy64

Forum Newbie
10814

Was für eine ATI-läuft den in deinem NB?
 

Ähnliche Themen

Precision Serie Problem mit M6500 und externer Monitor Dell U2713H

Kaufberatung bis max. 1.500€ (Lenovo Y70-70 Touch vs. Medion Erazer X7831 MD98779)

Gaming 17 Zoll, 1000 Euro, SSD

BeratungSubnotebook für daheim & Uni

Gaming/Multimedia Notebook gesucht!

Sucheingaben

grafikkarte open gl fähig

Oben